Zoo Krefeld in Schwarz-Weiß

Zoo Krefeld

Wir sind euch noch ein paar Zoo Bilder schuldig. Letzten Samstag waren wir zum ersten mal im Zoo Krefeld.

Es war ja ein sonniger Samstag aber natürlich erst, nachdem wir den Zoo wieder verlassen hatten. Aber es war trotzdem ein netter Besuch dort, auch wenn ich aus fotografischer Sicht schon bessere Zoos besucht habe. Leider sind viele Dinge in dem Zoo nur hinter Gittern oder Glas zu betrachten, das ist zum Fotografieren nicht unbedingt der Renner.

Positiv waren aber die Warmluftgebläse an den drei Häusern zu erwähnen, in denen doch recht warme Temperaturen herrschten. Ohne diese Gebläse wäre wohl kein Foto möglich gewesen, die Linsen beschlugen Sekundenbruchteile nach dem Betreten der Häuser.

Die Bilder gibt es dieses mal in Schwarz-Weiß. Ab und zu habe ich da einfach mal Lust drauf.

 

Weiterlesen

Blog Statistik 3. Quartal 2014 – Es geht weiter, immer weiter…

Blogstatistik 3. Quartal 2014

Das dritte Quartal 2014 geht heute zu Ende. Somit ist es Zeit für die Auswertung der Blog Statistik.

Auch im dritten Quartal gehen die statistischen Werte weiter nach oben. Es gibt mehr Besucher, mehr Seitenaufrufe  und viel mehr Kommentare als im 2. Quartal 2014. Und das, obwohl ich einen die Beiträge rund ums Bloggen und damit auch den dazugehörigen Traffic auf einen anderen Blog ausgelagert habe.

Ich selber bin mit den Zahlen zufrieden. Natürlich, die Werte kommen an die großen Blogs nicht heran. Nur wird dieser Blog auch nur in der Freizeit geführt und dafür bin ich wirklich zufrieden. Vor allem wenn man die Entwicklung betrachtet, die der Blog in seinem ersten Jahr genommen hat.

Nun aber mal zu den konkreten Zahlen:

Weiterlesen

Und sonst so? Bendgate und anderer Unsinn…

Und sonst so?

Nabend! Ich hatte ja lange nichts zum Thema “Und sonst so?” zu schreiben.

Aber in den letzten Tagen bekam ich öfters Nackenschmerzen vom Kopf schütteln, das muss mal raus.

#bendgate – Kopfschüttler #1

Da verbiegen 9 (!) Deppen Leute ihr neues iPhone, immerhin 9 von 10.000.000 Besitzern. Dazu tauchen (gefakte) Videos darüber auf und der Shitstorm kommt ins Rollen. Bis hier hin könnte man das ja als den üblichen Apple-Haß abstempeln. Aber, was macht unsere Qualitätspresse? Natürlich, direkt auf den Zug aufspringen. Schlagzeilen wie “Apple hat Probleme”, “Was ist mit Apple los”, “Bendgate belastet Apple” usw. prangern uns von namhaften Online-Portalen entgegen. So viel mal wieder zum Thema selber recherchieren, aber lassen wir das, ist sinnlos. Also war der BendGate endgültig geboren und endlich hatte die Schwarmintelligenz mal wieder einen neuen Gate Hashtag. Naja, wenn man sonst nix hat.

Dann kam noch die Update Panne dazu. Natürlich gefolgt mit den Prognosen, das Apple nun am Ende sein wird. Verbogene Smartphones, die auch noch ein fehlerhaftes Update bekommen haben. Oh – mein – Gott! Kleinere Tatsachen, das Updates in den verschiedensten Umgebungen mal für Chaos sorgen, werden natürlich nicht erwähnt, passt ja nicht zum allgemeinen gutbürgerlichen Apple Hass.

Weiterlesen

16 Fragen über alles Mögliche…

Blogstöckchen

Alex hat mal wieder ein Blogstöchen in den Raum gelegt.

Er stellt in diesem Stöckchen einige Fragen, quer durchs Blumenbeet der Themen. Es geht dabei um technische Dinge, das TV-Verhalten, Bloggen, Reisen, Fotografie usw.

Also, genug der Vorworten und los geht es mit den Fragen:

1. Das letzte Blogstöckchen an dem ich teilgenommen habe?

Hmpf… Moment, da muss ich mal nachschauen. *klicker* Ah, puh, das ist schon ein paar Tage her. Das war damals das Stöckchen vom Hans über das Thema “Wie tickst Du beim bloggen?”. Das war im Mai und wurde damals noch in diesem Blog beantwortet. Mittlerweile ist der Beitrag aber auf meinen anderen Blog umgezogen, da er dort thematisch besser aufgehoben ist.

2. Wovon lässt du dich inspirieren im Internet?

Och, da gibt es so vieles, das würde jetzt hier den Rahmen sprengen. Aber unter dem Link dürft ihr mal lünkern gehen. Viele Ideen bekomme ich von anderen Blogs oder von Fragen in Foren, die einem wieder zu einem eigenen Beitrag animieren.

Weiterlesen

Die neue Fotoausrüstung – Sony Alpha a6000 und Zubehör

Totoausrüstung, Sony, Alpha 6000, Objektive

Noch im August hatte ich euch unsere “alte” Fotoausrüstung hier im Blog vorgestellt. Nun haben wir Mitte September und diese alte Ausrüstung gibt es nicht mehr.

Wie kam es dazu? Nun, eigentlich war ich auf der Suche nach einem Weitwinkelobjektiv für meine Nikon-Ausrüstung. Die Preise dafür sind aber nicht ohne, vor allem wenn man was Vernünftiges haben will. Also wurde hin und her überlegt, gerechnet, gezweifelt und wieder neu überlegt. Denn schon seit einiger Zeit hatte ich so ein kleines Vögelchen in meinem Kopf, das flüsterte immer was von wegen “Systemkamera”.

Dafür gab es auch mehrere Gründe: Weniger Gewicht, mittlerweile ausgereifte Technik, weniger Gewicht, gute Auswahl an Objektiven, weniger Gewicht, tolle Erfahrungsberichte im Netz – auch von Profis. Und natürlich, weniger Gewicht.

Ich habe dann überlegt, wie und wann wir unsere Kameras einsetzen. Da ist natürlich das Flugzeuge Spotten. Dafür brauche ich Brennweite, je mehr, desto besser. Ich hatte mir dazu extra das 50-500 von Sigma gekauft, nur eingesetzt habe ich das kaum. 90% meine Spotterbilder, die Brennweite voraus setzen habe ich mit dem 200er gemacht. Und das gibt es auch für eine Systemkamera, nur leichter .

Der andere, große Einsatzbereich sind natürlich unsere Reisen. Und hier kommt das Thema Gewicht mal zur Sprache. Um nicht einen Rucksack durch die Gegend zu tragen, der 8 Kilo wiegt, haben wir uns für den Urlaub schon ein Immerdrauf Objektiv gekauft. 18-250mm Brennweite, für den Urlaub genau richtig. Aber, klar ist auch, so ein Objektiv mit so einem großen Brennweitenbereich hat auch seine Schwächen. Dazu kam, das Melanie schon immer nörgelte, wenn sie im Urlaub mal Bilder machen sollte. Ihr war die D90 mit Akkugriff und Objektiv zu unhandlich und zu schwer. Hier würde eine Systemkamera mit Sicherheit auf Gegenliebe stoßen.

Weiterlesen

Internationalität beim Bloggen?

Webmaster Friday

Heute geht es im Webmaster Friday um die Frage, ob Internationalität beim Bloggen Grenzen hat, vor allem durch die Sprache. Dabei geht es in erster Linie um die Benutzung von mehreren Sprachen auf dem Blog.

Ich möchte hier gerne auf einige der gestellten Fragen eingehen.

Lest ihr in anderssprachigen Blogs oder Portalen?

Ja, ich lese auch in englischsprachigen Blogs, Foren oder anderen Webseiten. Gerade beruflich finde ich dort oft die richtigen Lösungen schneller, aber auch beim Thema Reisen lese ich gerne Berichte auf Englisch oder besuche die Internetseiten der Sehenswürdigkeiten für den nächsten Urlaub.

Besonders interessant finde ich übrigens Reiseberichte von Amerikanern, die hier in Europa Urlaub gemacht haben. Manchmal ist es wirklich lustig, was denen so auffällt, Dinge die für uns selbstverständlich sind. Thema Nr. 1 in solchen Berichten ist übrigens oft, das man hier in Europa für einen Gang auf eine öffentliche Toilette Geld bezahlen soll.

Beteiligt ihr Euch an Diskussionen in anderssprachigen Blogs?

Nein, eher nicht. Ich hinterlasse schon mal einen Kommentar, der dann aber recht kurz gefasst ist.

Weiterlesen

Abenteuer auf Reisen…

Abenteuer auf Reisen

Im Moment läuft eine nette Blogparade von Jannis’ Live mit dem Thema Abenteuer auf Reisen. Wir Blogger sollen von unseren Abenteuern erzählen oder mal beschreiben, wie diese für uns aussehen können.

Nun, bei uns ist das einfach, so sieht der Traum aus:

“Im Licht der untergehenden Sonne finden wir endlich einen Platz um die Nacht zu verbringen, tief im Westen, rund um uns rum nichts als Steine und Felsen. Wir schwingen unsere müden Knochen von den Pferden, welche nach dem 8-stündigen Ritt auch froh um diese Pause sind. Melli beginnt sofort die Pferde zu versorgen, derweil ich mit der Axt los ziehe um ein wenig Brennholz zu organisieren. Eine Stunde später sitzen wir dann vor dem Feuer, ein selbst geschossener Vogel dreht sich darüber am Spieß und duftet einladend…”

Ähm, so weit die Theorie, also der Traum. Das würde aber schon daran scheitern, das jedes Pferd mit schreckensweiten Augen das Weite suchen würde, wenn ich den Versuch starte es zu erklimmen. Dazu kommt, was soll ich auch einem Pferd? Hat das eine Bremse, Lenkrad, höhenverstellbare Sitze?

Und dann noch selbst geschossene Vögel? Klar, die fliegen auch tiefgefroren und gebrauchsfertig da rum.

Weiterlesen

Reisebericht USA Südstaaten 2010 – Übersicht

Reisen, Reisebericht, USA, Südstaaten

2010 zog es uns in die Südstaaten der USA. Geplant war die Reise eigentlich für den April, musste dann aber leider aufgrund eines schweren Krankheitsfalls in der Familie auf Juni verschoben werden. Da war dann aber der Urlaub um so nötiger, und auch das volle Programm der Reise half uns auf andere Gedanken zu kommen.

Diese Tour war unsere erste, selbst zusammen gestellte Reise durch die USA. Über 5000 Kilometer sind wir in nur 14 Tagen abgefahren um die einzelnen Stationen dieser Reise zu sehen, das ganze bei sehr heißen Temperaturen. Heute würden wir so einen langen Road Trip nicht mehr planen und das lieber auf zwei Reisen aufteilen.

Dieser Beitrag ist eine kurze Zusammenfassung der Reise, die einzelnen Tagesbeiträge könnt ihr über die entsprechenden Links erreichen.

Weiterlesen