Die Hauptstadt Valetta

Startseite-Reiseziele-Reiseziele Europa-Die Hauptstadt Valetta
  • Valetta

Die Hauptstadt Valetta

Wenn man auf Malta ist, ist ein Besuch der neuen Hauptstadt Valetta Pflicht. Wir haben uns die wunderschöne Stadt angesehen und vor allem die beeindruckende St. Johns Co-Cathedral.

Bei unserem Besuch lag am Pier lag diese nette Kreuzfahrtschiff. Dadurch war die Stadt leider sehr voll mit Touristen, welche alle von diesem Schiff kamen (unschwer an den Ausweisen zu erkennen, die die um den Hals baumeln hatten).

Kreuzfahrtschiff am Pier von Valetta

Kreuzfahrtschiff am Pier von Valetta

Parken kann ein Valetta ein wenig abenteuerlich sein. Am besten ein wenig durch die Straßen fahren, irgendwo wird dann schon was frei werden. Oder direkt mit dem Linienbus und die Stadt fahren.

Wie haben oberhalb des Kreuzfahrtpiers einen Parkplatz gefunden und sind dann erst mal an der Maltesischen Zentralbank vorbei gelaufen.

Zentralbank von Malta

Zentralbank von Malta

Ziel war die Festungsanlage, die Upper Barraks. Dort findet ihr einen wunderschönen Garten, durch den man wunderbar schlendern kann. Von den Barraks  wird jeden Mittag um 12 Uhr ein Salutschuss abgefeuert. Zum einem um die Uhrzeit kund zu tun, zum anderem um die Queen zu ehren. Manche munkeln, dass das auch geschieht um die Touris zu bespassen…;-). Auf jeden Fall sollte man sich das ansehen, ist schon interessant und vor allem auch laut.

Saluting Battery in den Upper Barraks

Saluting Battery in den Upper Barraks

Wenn Ihr früh genug dort seid, könnt ihr auch für 1 Euro zusätzlich eine kleine Führung an der Battery teilnehmen. Ihr bekommt dabei erklärt wie die Kanonen funktionieren und dürft beim Abschuss recht nah dabei stehen.

Salutschuss

Salutschuss

Weiter ging es dann in die St. Johns Co-Cathedral. Ein sehr imposantes Gebäude mit tollen Ausstellungen, wo man aber meist nicht fotografieren darf. Der ein oder andere sandalierte Touri meinte das zwar trotzdem machen zu müssen, das gab aber Mecker! In der eigentlichen Kirche war das Fotografieren allerdings erlaubt.

St. Johns Co-Cathedral

St. Johns Co-Cathedral

 Sehr gut ausgebaut ist auf Malta das Busnetz, auch wenn die Busse selber ein wenig betagt waren. Leider sind diese Schmuckstücke heute auf Malta nicht mehr anzutreffen. Die alten Busse sind inzwischen durch neue, moderne Modelle ersetzt worden.

Busbahnhof in Valetta

Busbahnhof in Valetta

Valetta ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nehmt euch ruhig einen ganzen Tag dafür Zeit. Es gibt zahlreiche Kirchen, wunderbare Museen und viele tolle Gassen mit Geschäften und Kaffees zu entdecken.

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos und natürlich eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Ein Kommentar

  1. Andrea 25. März 2014 um 21:27 Uhr - Antworten

    Ich fand die Busse am besten! Für 3,50 € am Tag quer über die Insel mit vielen anderen, da macht man die besten Bekanntschaften 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas – zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Lesenswerte Seiten