USA Südwesten 2011 – Von Las Vegas nach Page

-----USA Südwesten 2011 – Von Las Vegas nach Page
  • USA Reisebericht

USA Südwesten 2011 – Von Las Vegas nach Page

Von |2018-11-16T14:57:46+00:0008.04.2011|USA Süd-Westen|2 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 16. November 2018 um 14:57

Heute stand eigentlich nur die Fahrt von Las Vegas nach Page auf dem Programm.

Bei knapp 450 Kilometern aber auch eine nette Strecke. Landschaftlich reizvoll war sie allemal… von der Wüste in Nevada, durch die Berge von Utah nach bis rüber nach Arizona. So viel Abwechslung an einem Tag ist schon toll.

Wir dachten immer, diese rollenden Büsche gäb es nur in Cowboyfilmen… denkste! Die rollen da wirklich rum, teilweise in Massen:

tag10-2

In Page angekommen schauten wir uns erst mal den Glen-Canyon-Damm an, welcher fast direkt bei unserem Hotel liegt:

tag10-3

Später sind wir noch ein wenig durch den Glen-Canyon-Park gefahren, am Lake Powell entlang. Hier ist es übrigens recht kühl und heute auch sehr stürmisch. Die Winterkleidung passt also:

tag10-5

Fotografieren macht aber trotzdem Spaß!

tag10-4

Morgen geht es dann in den berühmten Antelope Canyon. Leider, leider ist die Wettervorhersage alles andere als gut. Wolkig bei 8°. Also diese sensationellen Sonnenbilder aus dem Canyon werden wir wohl nicht mit bringen. Aber egal, eindrucksvoll wird er trotzdem sein. Danach geht es dann weiter nach Williams, bei Flagstaff, wo wir ein paar Nächte bleiben werden um von dort den Grand Canyon zu erreichen. Für dort sind für Samstag übrigens Schneefälle (!!!) angekündigt.

2 Kommentare

  1. Janett 24. Mai 2015 um 19:33 Uhr - Antworten

    Ich war 2011 auch auf dieser Strecke unterwegs. Wir sind sie von Paige aus zurückgefahren, nachdem wir uns dort den Antelope Canyon und den Horseshoe Bend angeschaut haben. Den Staudamm haben wir zwar auch gehen (waren damals im Best Western untergebracht), aufgrund unseres Engen Zeitplanes haben wir das jedoch nicht geschafft! Tolle Eindrücke !! Diese Teile auf der Straße (wir waren im März da) haben wir aber nicht gesehen !

    • Thomas Jansen 24. Mai 2015 um 22:22 Uhr - Antworten

      Diese Büsche fliegen da auch nur bei sehr starken Winden rum. Sonst werden die von Zäunen am Staßenrand abgefangen. Solltet ihr noch mal da lang fahren, dann achtet mal drau, die liegen da in Massen an den Zäunen.

      LG Thomas

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.