Zuletzt aktualisiert am

Indiana

IndianaAllgemeine Informationen

  • Abkürzung: IN
  • Spitzname: Hoosier State
  • Hauptstadt: Indianapolis
  • Fläche: 94.326 km²
  • Einwohner: 6.483.302
  • Bevölkerungsdichte: 69,0 Einwohner/km²
  • Beitritt in die USA: 11.12.1816

Gastbeitrag von: Sarah

Sarah in Indianapolis

Sarah ist eifrige Leserin unseres Blogs und ist dabei auf die Serie gestossen und hat spontan angeboten einen Bericht über Indiana zu schreiben.

Die lebt in Berlin und hat sich während ihres Praktikums 2011 in die Staaten, insbesondere die Vielfältigkeit der Landschaften verliebt. Sie hat dort die Liebe zum Reisen und zur Fotografie entdeckt. 


Wenn man an die USA denkt, ist Indiana sicherlich nicht der erste Staat der einem einfällt, den man unbedingt gesehen haben muss. Nichtsdestotrotz lohnt es sich einen genaueren Blick zu wagen, denn Indiana hat einiges zu bieten.

Von einer eher ländlichen Gegend mit vielen kleinen und mittelgroßen Städtchen geprägt, ist Indianapolis als Hauptstadt wohl das bekannteste und zugleich beliebteste Ausflugsziel in Indiana. Motorsportfans aus aller Welt sind jährlich zu Gast, wenn es um die Ermittlung des Siegers im Indy 500-Rennen geht und vor einigen Jahren gewann Michael Schumacher Jahr für Jahr den großen Preis der USA, wenn der Formel 1 Zirkus auf dem Motorspeedway Halt machte. Eine geführte Tour über das Gelände sollte man sich daher nicht entgehen lassen. Diese bietet nicht nur die Möglichkeit der Star seiner eigenen Pressekonferenz zu sein, sondern auch auf dem Siegerpodest auch mal ganz oben zu stehen. Darüber hinaus kann die Ziellinie persönlich überquert sowie später bei einem Rundgang durch das großen Hall of Fame Museum dann neben den Autos sowohl die Sieger als auch Trophäen aus vielen Jahren Motorsport bestaunt werden. Es ist schon faszinierend, wie sich die Technik sowie die fahrbaren Untersätze im Laufe der Jahrzehnte verändert haben.

Haus in Indiana

Anschließend empfiehlt sich auch noch der Gang in die Innenstadt. Die große Circle Center Shoppingmall lädt ein, verschiedene Andenken zu kaufen und unweit davon entfernt, lohnt ein Blick in das Regierungsgebäude, dem Indiana State Capitol.

Ca. 60-70 Meilen westlich von Indianapolis gibt es eine weitere Sehenswürdigkeit zu bewundern. Im Parke County stehen im Umkreis von einigen Meilen verschiedene Covered Bridges. Einige dieser Brücken sind für den Verkehr gesperrt und im Oktober wird extra ein Festival zu Ehren der zahlreichen überbauten Brücken in Indiana veranstaltet.

Nicht zuletzt bietet Indiana auch für James Dean Fans einen guten Grund für einen Besuch. Der berühmte Schauspieler ist nicht nur unweit von Indianapolis geboren und aufgewachsen, sondern auch in Fairmount auf dem Park Cemetery beigesetzt.

Wer seine Reise dann auch in Richtung Süden plant, dem ist ein Stopp im kleinen Städtchen Clarksvillle anzuraten. Denn von dort hat man einen traumhaften Blick auf die Skyline von Louisville (Kentucky). An einem schönen Sommerabend lädt dies nicht nur die unmittelbaren Bewohner ein, den Abend mit einem Wein am Flussufer ausklingen zu lassen und zu sehen wie sich die Lichter der Großstadt im Wasser spiegeln während aus der ein oder anderen Bar Musik ertönt.

Generell sollte man bei der Fahrt durch Indiana immer auf die Häuser am Straßenrand achten, die klassisch aus Holz mit Veranda und Flagge versehen, ein Gefühl vom ländlichen Amerika aufkommen lassen. Aber auch die Freundlichkeit sowie der Humor der Bewohner von Indiana sind stets etwas, was mir in meinen drei Monaten leben und arbeiten immer noch bestens in Erinnerung geblieben sind.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter