Zuletzt aktualisiert am 15. Januar 2018 um 9:44

Die US Customs and Border Protection hat nun die Ausweitung der automatischen Pass Kontrolle (Automated Passport Controll) in Angriff genommen. Diesen Service können alle US-Bürger, Kanadier und Reisende über das Visa Waiver Programm nutzen. Somit ist es allen Urlaubsreisenden aus der EU möglich, von dieser neuen Einrichtung zu profitieren. Voraussetzung ist aber weiter ein genehmigter ESTA-Antrag, den man vor der USA-Reise stellen muß und der dann zwei Jahre gültig ist. Auch Inhaber eines B1/B2 oder D Visum können die Automaten nutzen.

Die blaue Zoobescheinigung, die bisher im Flugzeug an alle Passagiere verteilt wurde, braucht ihr bei der Einreise per APC nicht mehr auszufüllen. Die Fragen werden von den Automaten abgefragt.

Unklar: Muss man bereits mit dem Reispass eingereist sein?

Völlig unklar ist im Moment die Frage, ob man mit dem aktuellen Reisepass bereits in die USA eingereist sein muss, im APC nutzen zu können? Auf die Frage können wir keine eindeutige Antwort geben, da scheint es auch in den USA keine klare Linie zu geben. Bei unseren letzten zwei Flügen mit Delta hieß es von den Stewardessen, ihr könnt auf jeden Fall die Automaten (in Atlanta und Miami) nutzen. Die Einschränkung, dass man seit 2008 oder mit dem aktuellen Pass einmal in die USA eingereist sein muss,  taucht auf der Webseite der U.S. Customs and Border Protection nicht mehr auf. 

In der Praxis sieht das aber offensichtlich anders aus. In Miami hat man uns nun gefragt, ob wir mit dem aktuellen Pass bereite in den USA gewesen sind. Als wir dies bejahten, wurden wir zu den Automaten geleitet. Reisende hinter uns, die zum ersten Mal in den USA waren, mussten den Weg um Immigration-Office antreten.

Wie funktioniert das?

Wer kennt das nicht, da kommt man nach 12 Stunden Flug in den USA an und darf dann noch ein bis zwei Stunden in der Schlange bei der Immigration zur Einreise stehen. In Zukunft kann das alles wesentlich schneller über die Bühne gehen.

ACP Terminal in Houston Quelle: www.cbp.gov

ACP Terminal in Houston Quelle: www.cbp.gov

Am ersten Airport in den USA angekommen, kommt man aus dem Flugzeug heraus in den Einwanderungsbereich des Flughafens. In diesem Bereich stehen nun die neuen Automaten, an denen die automatische Passkontrolle möglich ist. Reisende mit der gleichen Adresse können gemeinsam zu einem Automaten gehen.

Ihr müsste dort euren Pass einscannen, es wird ein Foto von Euch gemacht, die Fingerabdrücke abgenommen und eine Reihe von Fragen gestellt, die beantwortet werden müssen.

Die Automaten bieten Englisch, Deutsch, Holländisch, Französich, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch als Bedienungssprachen an.

Am Ende des Vorgangs bekommt man einen Beleg ausgedruckt. Mit diesem muß man dann nur noch zu einem Kiosk der Custom und Border Protection gehen. Dort kontrolliert ein Officer nur noch schnell die ausgedruckten Angaben, stellt 1-2 kurze Fragen, stempelt den Pass und man hat sein Touristen-Visum für die nächsten 90 Tage.

An welchen Flughäfen wird das System angeboten?

Im Moment werden die APC an folgenden Flughäfen eingesetzt:

  • Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport (ATL)
  • Aruba Queen Beatrix International Airport (AUA)
  • Abu Dhabi International Airport (AUH)
  • Austin-Bergstrom International Airport (AUS)
  • Boston Logan International Airport (BOS)
  • Charlotte Douglas International Airport (CLT)
  • Chicago Midway International Airport (MDW)
  • Chicago O’Hare International Airport (ORD)
  • Dallas/Fort Worth International Airport (DFW)
  • Denver International Airport (DEN)
  • Detroit Metropolitan Wayne County Airport (DTW)
  • Dublin International Airport (DUB)
  • Edmonton International Airport (YEG)
  • Fort Lauderdale-Hollywood International Airport (FLL)
  • Halifax Stanfield International Airport (YHZ)
  • Honolulu International Airport (HNL)
  • Houston George Bush Intercontinental Airport (IAH)
  • Las Vegas McCarran International Airport (LAS)
  • Los Angeles International Airport (LAX)
  • Miami International Airport (MIA)
  • Mineta San Jose International Airport (SJC)
  • Minneapolis-Saint Paul International Airport (MSP)
  • Montréal – Pierre Elliott Trudeau International Airport (YUL)
  • Nassau Lynden Pindling International Airport (NAS)
  • New York – John F. Kennedy International Airport (JFK)
  • Newark Liberty International Airport (EWR)
  • Oakland International Airport (OAK)
  • Orlando International Airport (MCO)
  • Philadelphia International Airport (PHL)
  • Phoenix Sky Harbor International Airport (PHX)
  • Pittsburgh International Airport (PIT)
  • Portland International Airport (PDX)
  • Raleigh-Durham International Airport (RDU)
  • Reno International Airport (RNO)
  • Salt Lake City International Airport (SLC)
  • San Diego International Airport (SAN)
  • San Francisco International Airport (SFO)
  • Seattle Sea-Tac Airport (SEA)
  • Tampa International Airport (TPA)
  • Toronto Pearson International Airport (YYZ)
  • Vancouver International Airport (YVR)
  • Washington Dulles International Airport (IAD)
  • William P. Hobby International Airport (HOU)

Quelle: U.S. Customs and Border Protection

Wenn dadurch die Einwanderung vielleicht nur noch ein paar Minuten dauert, dann ist das eine gute Nachricht für alle USA-Reisenden. Habt ihr diese Automaten bereits an den US-Airports gesehen, oder gar bereits einen davon genutzt?

Artikel aktualisiert am 05.10.2017

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Fotografie Schule

Fotografie Schule für Reisefotos

Wer schreibt hier?

Wir sind es, Melanie und Thomas. Zwei Reisesüchtige in den besten Jahren, wie man das neuerdings so sagt, also das mit den Jahren. Wenn wir mal nicht reisen, verdienen wir unser Geld zum Reisen und fotografieren uns an den Wochenenden durch die nähere Umgebung. Dabei lieben wir Zoos oder andere Sehenswürdigkeiten rund um unseren schönen, geliebten Ruhrpott.

Melanie und Thomas auf Reisen