Luftfahrt

Besuch bei Eurowings Technik in Düsseldorf

Eurowings Technik

Das Düsseldorfer Spotterforum hat in Zusammenarbeit mit den DUS-Aviation-Friends, dem Flughafen Düsseldorf eine Fototour bei der Eurowings Technik organisiert. Dabei sind dann auch zwei, drei schöne Fotos entstanden. Flugzeuge fotografieren, das habe ich nun schon lange nicht mehr gemacht. Es wurde also dringend Zeit, mal wieder zum Flughafen zu kommen. Und was passt besser, als eine Fototour für Spotter dafür?

Das Treffen bei der Eurowings Technik

Pünktlich um 18:30 Uhr haben sich 14 Spotter und eine Spotterin auf einem Parkplatz in der Nähe des Hangar 7 in Düsseldorf getroffen. Hier herrschte bereits eine tolle Stimmung und man wanderte zusammen zum Eingang des Hangars.

Dort begrüßten uns die Mitarbeiter von Eurowings und es ging schnell und geordnet durch die Sicherheitskontrolle. Nach einer kleinen Sicherheitseinweisung ging es dann in den Hangar, wo Eurowings Technik sich einen Teil angemietet hat um die Checks der Maschinen in Düsseldorf durchführen zu können.

Und da stand dann auch schon unser Fotoobjekt, ein A320 von Eurowings, mit dem Kennzeichen D-AIZQ. 

Unser Fotomotiv des Abend - ein Airbus A320

Unser Fotomotiv des Abend – ein Airbus A320

D-AIZQ von außen

Wir durften uns völlig frei um den Flieger bewegen. Wir sollten lediglich aufpassen uns nirgendwo den Kopf zu stoßen, möglichst nichts kaputt machen und keine anderen Flugzeuge in der Halle fotografieren, welche nicht zu Eurowings gehörten. Als ging es auf einen Rundgang um die Machine.

Ich habe mich übrigens entschieden, den Abend mit dem Weitwinkel zu fotografieren. Das hatte den Vorteil, das ich verbunden mit einer höheren Lichtempfindlichkeit an der Kamera (ISO) kein Stativ brauchte und mich einfach ein wenig freier bewegen konnte. 

Flugzeug von hinten - auch mal nett

Flugzeug von hinten – auch mal nett

Da wir recht nah an die Maschine durften, waren auch mal Detailaufnahmen möglich, welche normalerweise beim Spotten so nicht machbar sind.

Static Ports

Static Ports

Bugfahrwerk

Bugfahrwerk

Hauptfahrwerk

Hauptfahrwerk

Leitwerk

Leitwerk

Fensterreihe

Fensterreihe

Das Triebwerk

Sehr schön war es, dass die Techniker eines der Triebwerke geöffnet hatten. So konnten wir auch meinen einen Blick in die Innereien werfen und natürlich auch Fotos davon machen.

Geöffnete Triebwerksgondel

Geöffnete Triebwerksgondel

Triebwerkstechnik

Triebwerkstechnik

Das war schon sehr interessant zu sehen, was sich alles unter der Haube verbirgt. Es standen übrigens auch überall Techniker von Eurowings bereit um unsere Fragen zu beantworten – tolle Sache!

Kabine

Dann ging es in die Kabine, auch hier konnten wir uns frei bewegen und nach Herzenslust fotografieren. Da wir auch nur eine kleine Gruppe waren, war es auch nirgendwo voll und man konnte halbwegs leere Aufnahmen machen. Ein Teil lief draußen rum, ein Teil war in der Kabine, andere im Cockpit und wieder andere fuhren mit einen Hubwagen um die Maschine um Fotos von oben zu machen. Das habe ich mir übrigens verkniffen – Höhenangst und so…

Kabine - ganz leer

Kabine – ganz leer

Man hatte auch genug Zeit mal ein paar Details zu fotografieren. Das ist ja bei einer Maschine in Betrieb nicht möglich, es wackelt, die Leute stehen hinter einem und wollen durch den Gang usw. – daher haben wir auch diese Gelegenheit mehr als ausreichend genutzt.

No Smoking - Fasten Seatbels

No Smoking – Fasten Seatbels

Reihe 4

Reihe 4

Exit

Exit

Galley 

Galley – so wird die Küche in Flugzeugen genannt. Eine Galley unterscheidet sich von normalen Küchen hauptsächlich durch die sehr beengten Platzverhältnisse und durch die speziellen Behältnisse (Boxen) und Wagen (Trolleys), die für den Gebrauch während des Transportes optimiert sind.

Die Kaffeemaschine (sehr wichtig)

Die Kaffeemaschine (sehr wichtig)

In der hinteren Galley

In der hinteren Galley

Schaltpanel in der Galley

Schaltpanel in der Galley

Tür rechts

Tür rechts

Cockpit

Nun mein persönliches Highlight, das Cockpit. Ich hatte die Befürchtung es wäre bei unserem Besuch Dark and Cold, doch nichts da. Es strahlte uns in voller Pracht an und verlockte zu ein paar *hüstel* Fotos.

Arbeitsplätze, ganz vorne

Arbeitsplätze, ganz vorne

Arbeitsplatz links

Arbeitsplatz links

Thrust Lever - Schubhebel

Thrust Lever – Schubhebel

Autopilotpanel (oben) - Navigationsanzeigen (links und rechts) -  Klappen- Triebswerksinfos (unten Mitte)

Autopilotpanel (oben) – Navigationsanzeigen (links und rechts) – Klappen- Triebswerksinfos (unten Mitte)

Overhead Panel

Overhead Panel

Mittleres Panel

Mittleres Panel

Nach etwas über einer Stunde war unser Besuch dann auch schon zu Ende. Der Grund war einfach, die Maschine musste raus ans Gate, die Arbeit wartet. 

An dieser Stelle noch mal einen Dank an Eurowings, an die Organisatoren vom Forum, vom Verein und vom Düsseldorfer Flughafen, welche uns dieses tolle Erlebnis ermöglicht haben. Bei einer Wiederholung währe ich wohl sehr gerne wieder dabei.

Das war ein kleiner fotografischer Streifzug rund um und in einen Airbus A320. Ich hoffe, die Bilder und Eindrücke gefallen euch ein wenig.

Habt ihr selber auch schon mal so eine Tour gemacht? Hättet ihr Interesse an sowas? Schreibt doch einfach einen Kommentar hier unter dem Beitrag.

Wir zwei beiden im Arches NationalparkNeu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Blog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Fototipps für schönere Urlaubsbilder. 

Über Kommentare freuen wir uns ebenso, wie über Likes und Shares auf den Sozialen Medien.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte keine Links zu Affiliate-Nischensseiten, Shop-Seiten, Schlüsseldiensten oder andere rein gewerbliche Seiten. Diese werden kommentarlos gelöscht.

9 Kommentare

  • Wow, das ist wirklich cool! Ich durfte mal so einen Blick in eine Condormaschine werfen, so ohne Menschen und mit Blick ins Cockpit ist das schon was anderes.

    Danke für den Einblick. Wird so was wiederholt? Kommt man dort auch als „Nichtspotter“ dran?

    • Hallo Janett,

      das wird bestimmt mal wiederholt, so zumindest die Aussagen der Eurowings-Mitarbeiter. Die Touren sind für Mitglieder des Vereins Aviation Friends DUS und des Düsseldorfer Forums reserviert. Wer da Mitglied ist (das Forum kostet nichts), kann sich auf die Ausschreibungen für solche Touren bewerben. Die Nachfrage ist natürlich groß, daher müssen wir meistens losen aber mit ein wenig Glück kann man dabei sein.

      LG Thomas

  • Hallo Thomas,

    das sind Hammerfotos.
    Wenn als nächster Schritt kommt, dass ihr so einen Vogel selber mal fliegen dürft, geb mir doch bitte Bescheid. Ich komm dann mit. Natürlich bräuchte ich dann ne wildcard 😉
    HG Hans

    • Hallo Hans,

      *lach* – glaube mir, wenn wir das Teil selber fliegen dürfen, dann willst Du da nicht drinnen sitzen! Nene, das überlassen wir lieber den Profis. Aber bei einem Flug in einem Cockpit sitzen und Bilder machen, das würde mir gefallen – leider ist das in der heutigen Zeit sehr schwer geworden.

      LG Thomas

  • Sehr schöne Ansichten und die Überraschung im Cockpit ist ja gelungen.
    Ich finde jedoch ein recht starkes Rauschen auf deinen Bildern, ist das dem ISO Wert geschuldet oder wegen der Kompression der Bilder?

    • Hi Henrik,

      eher den ISO Werten, bis zu 1600, und trotzdem musste ich die dunklen Stellen noch ein wenig aufhellen. Stärker entrauschen wollte ich aber auch nicht, dann wurde es matschig. Beim nächsten mal, werde ich was anderes probieren. Ein Stativ im Cockpit wäre nicht gegangen – dafür war es zu eng.

      LG Thomas

  • Hi,
    deine Fotos aus dem Cockpit finde ich am interessantesten. So viele Knöpfe und Schalter. Wow. Als ich 16 war, habe ich ein Schülerpraktikum in einer Flugschule gemacht. Das war richtig cool. Zum Abschluss durfte ich sogar bei einer Fototour mitfliegen. Ein Fotograf hatte eine Maschine gebucht, um von oben Fotos von Berlin zu machen. In einer kleinen Cessna mitzufliegen, ist nochmal was ganz anderes als in einem Linienflugzeug zu sitzen. 😉
    LG Myriam

    • Hi Myriam,

      jo, mit so einer kleinen Maschine, das ist noch fliegen pur.

      Trotzdem fliege ich lieber in den großen Maschinen, ist alles ruhiger. Und die vielen Knöpfe, Schalter, Hebel und Anzeigen sind absolut faszinierend.

      LG Thomas

  • Danke für den Artikel! Bin selbst ein Fan von Eurowings, weil günstig und gut 🙂
    War interessant, mal die Details zu sehen, die man sonst so übersieht.

%d Bloggern gefällt das: