Zuletzt aktualisiert am

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Zeit mal ein wenig über die Statistiken unseres Blogs zu schauen und darüber zu philosophieren, wie diese Zahlen zustande kommen. Neben unseren Zahlen möchten wir Euch auch unserer erfolgreichsten Beiträge des Jahres zeigen und einfach mal Danke an unsere vielen Leser sagen.

Blogstatistiken Reisen-Fotografie Blog 2017

Im letzten Jahr hatten wir schon eine wahnsinnige Statistik. In 2016 erfreuten wir uns 181.000 Unique Visitors auf dem Blog, also statistisch erfasste Besucher. Auch wenn wir das nur als Hobby machen, unser Ziel für 2017 war – ganz heimlich – die 200.000-Marke zu knacken. Zur Jahresmitte sah es schon gut aus, wir waren mit 130.000 Besuchern auf dem richtigen Weg. Am Ende haben wir das Ziel dann bei weitem übertroffen. Sagenhafte 307.000 Besucher hatte der Blog in diesem Jahr. Wir reiben uns selber die Augen und können diese Zahl garnicht so richtig fassen. Dazu die sensationelle Zahl, dass dabei rund 560.000 Seiten aufgerufen wurden. Wow.

Besucher pro Halbjahr

SEO Maßnahmen im Blog

Warum entwickelt sich das so extrem? Naja, da können wir nur Vermutungen anstellen. Einerseits haben wir in diesem Jahr viel Arbeit in SEO-Maßnahmen gesteckt. Wir haben dabei auch viele alte Beiträge aktualisiert. Mit diesen Maßnahmen konnten wir unseren Sichtbarkeitsindex bei XOVI von 2,4 am Anfang des Jahres auf aktuell 6,6 steigern. Am Ende bedeutet das, unsere Seiten sind bei Google viel besser im Ranking, also noch vor einem Jahr. Ein richtiger Profi könnte da sicherlich noch viel mehr raus holen, aber wir wollen die Kirche mal im Dorf lassen.

BesucherquellenDamit ist dann auch schon erklärt, warum rund 62% unserer Leser den Weg über Google zu uns finden.

Der Rest teilt sich dann auf. Besucher kommen per Links von anderen Seiten (Danke für das Verlinken an die vielen anderen BloggerInnen), per Lesezeichen oder über verschiedene Social Medias.

Besucher über Social Medias

Das teilt sich aktuell auf, 49% Pinterest und 48% Facebook. Die restlichen 3% teilen sich dann Google+, Twitter und Instagram. Das ist auch der Grund, warum wir unsere Tätigkeiten bei den letzten drei genannten so gut wie eingestellt haben. Das gilt ganz besonders für Instagram, diese schöne, heile Scheinwelt in Pastellfarben – aber darüber haben wir uns ja schon in einem Artikel über Instagram ausgelassen.

Facebook hatten wir unterjährig auch schon abgeschrieben. Die Reichweiten der Beiträge dort bricht immer wieder ein. Allerdings hatten wir dann mit unserem Artikel über das Air Berlin Manöver in Düsseldorf einen Beitrag, welcher für ein paar Tage bei Facebook viral ging. Das brachte uns innerhalb von 5 Tagen knapp 10.000 Besucher auf den Blog und die Quote für Facebook sah wieder ein wenig freundlicher aus.

Sehr gut funktioniert übrigens auch Flipboard. Besonders wenn es ein eigener Beitrag dort in die Tagesausgaben der Themenmagazine kommt, dann bringt das für ein paar Stunden richtig viele Leser.

Änderungen am Design

Im Laufe des Jahres haben wir mal wieder das Theme gewechselt. Wir haben den Blog umgestellt auf Avada. Und damit sind die Zeiten der Themewechsel jetzt vorbei. Selbst wenn wir die Optik mal ganz anders haben möchten, es gibt fast nichts, was mit Avada nicht machbar wäre. Thomas betreut ja neben dem Blog noch 3 weitere Webseiten, die mit Avada laufen. Und die Seiten sehen alle komplett unterschiedlich aus.

Auf der Startseite und einigen Zielseiten im Blog haben wir inzwischen auch keine Sidebar mehr. So ganz trauen wir uns noch nicht, komplett auf diese zu verzichten. Da grübeln wir noch, wie wir das in Zukunft machen werden. Da die mobile Darstellung aber immer wichtiger wird, ist die Sidebar eigentlich überflüssig.

Interaktion mit unseren Lesern

1538 Kommentare gab es in diesem Jahr hier auf dem Blog. Da wir uns über jeden einzelnen davon immer noch freuen, als wäre es der Erste, freut uns diese Zahl riesig. Wir lieben diesen kleinen Austausch mit unseren Lesern. Also immer kräftig hier kommentieren oder auch bei Facebook.

Unsere Beiträge in 2017

Wie bereits im Jahresrückblick 2016 angekündigt, haben wir in 2017 weniger Beiträge hier veröffentlicht. Es fehlt halt einfach die Zeit um noch mehr zu schreiben. Zumal wir inzwischen noch mehr darauf achten, lieber Qualität als Quantität zu erzeugen.

Es sind aber immer noch 106 neue Beiträge zusammen gekommen, also rund 8,8 pro Monat. Im Vorjahr waren es noch 127 Beiträge.

Im Zusammenhang mit den trotzdem steigenden Besucherzahlen zeigt uns das, dass die Aussage manches Gurus, dass man regelmäßig viel Content erzeugen muss, vollkommener Unsinn ist.

Die meist besuchten neuen Beiträge in diesem Jahr waren:

An diesen Beiträgen kann man schön sehen, was bei den LeserInnen gut ankommt. Bis auf den Air Berlin Beitrag, wo wir einfach nur unsere Meinung zu dem Vorfall geschrieben haben, sind das alles Beiträge, die eine Hilfestellung bieten.

Das bedeutet jetzt nicht, dass wir keine Reiseberichte, Zooberichte oder andere Fotobeiträge mehr schreiben. Ganz  im Gegenteil, diese bleiben das Herz unseres Blogs. Nur ist uns auch klar, dass diese Beiträge eher was für unsere Stammleserschaft ist. Bei Google ist es schwer damit auf einen grünen Zweig zu kommen, die Konkurrenz ist einfach zu groß. Der drölftausendste Bericht über den Grand Canyon hat es dann eher schwer. Aber, wir schreiben ja nicht für Google sondern für unsere Leser. Daher wird es die Reiseberichte hier weiterhin geben – Ihr alle findet die schon.

Weitere Seiten, die uns selber am Herzen liegen

Neben den erfolgreichen Beiträgen gibt es aber auch die Beiträge und Seiten, die uns selber sehr am Herzen liegen.

Wenn ihr die noch nicht kennt, schaut gerne mal vorbei.

Pläne für 2018

Eigentlich haben wir für den Blog keine großen Pläne für das kommende Jahr. Natürlich wäre es schön, wenn wir die Leserzahlen auf dem hohen Level halten könnten – das wird aber bestimmt nicht einfach.

Eine neue Serie mit den Fotografen-Interviews haben wir bereits gestartet. Nach den ersten drei Interviews können wir schon sagen, dass die Idee sehr gut ankommt. Nicht nur bei den Interview-Partnern, auch bei unseren Leserinnen und Lesern.

Natürlich wird es auch wieder eine Fotobearbeitungs-Challenge geben. Die kommt sicherlich schon in den nächsten Wochen. Allerdings haben wir dazu noch eine Idee, die noch ein wenig reifen muss.

Ob wir nochmal einen Bilderwettbewerb starten, das überlegen wir noch. Der erste Bilderwettbewerb war ein voller Erfolg. Einen zweiten Wettbewerb haben wir im Dezember abgebrochen, weil nach 12 Tagen erst ein Foto eingegangen war. Vielleicht war es aber in der Vorweihnachtszeit einfach der falsche Zeitpunkt.

Weitere Rückblicke von anderen BloggerInnen

Ansonsten freuen wir uns auf ein weiteres tolles Jahr hier auf dem Blog, zusammen mit unseren vielen Leserinnen und Lesern. Euch allen wünschen wir ein tolles und erfolgreiches Jahr 2018.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter