Kanada – British Columbia – Die Planung

Startseite-Reiseziele-Unsere Reiseplanungen-Kanada – British Columbia – Die Planung
  • X-Large Motorhome (Picture by Fraserway.com)

Kanada – British Columbia – Die Planung

Jetzt ist es bald soweit, unser lang erträumter Road-Tripp durch den Westen Kanadas, durch British Columbia, wird Realität. Zweimal waren wir ja schon in Kanada, 2 Tage an den Niagara Fällen und ca. 2 Stunden im kanadischen Teil des Glacier National Parks. *hüstel* Also wird das nun unser erster richtiger Urlaub in Kanada. Wir möchten euch nun unsere Routenplanung vorstellen und sind gespannt darauf, ob wir von Euch noch Tipps bekommen.

Start in Vancouver

Wir werden mit British Airways von Düsseldorf nach London fliegen und von dort im Direktflug nach Vancouver. Für uns wird das der erste Flug mit einem Airbus A380 sein und wir haben uns dort Plätze in der oberen Etage sichern können. Wir sind schon ganz gespannt, wie es sich anfühlt, in diesem riesigen Flugzeug zu reisen.

Gegen Abend werden wir in Vancouver ankommen und vermutlich müde ins Bett fallen. Den nächsten Tag wollen wir dann so viel wie möglich von der schönen Stadt sehen. Da wir keinen Mietwagen haben, werden wir eine Hop-On-Hop-Off-Tour machen. Eine Haltestelle für diese Touren liegt direkt an unserem Hotel, dem Sandman City Center. 

X-Large Motorhome (Picture by Fraserway.com)

X-Large Motorhome (Picture by Fraserway.com)

Einen Tag später übernehmen wir dann am Vormittag unser Wohnmobil. Ein X-Large Motorhome wird für die kommenden 14 Tage unser rollendes Heim sein. Auch das ist für uns eine Premiere, es ist unsere erste Miete bei Fraserway und wir sind schon sehr gespannt auf das Wohnmobil.

Am Ende geben wir das Wohnmobil in Vancouver wieder zurück und fliegen noch am gleichen Abend wieder über London zurück nach Düsseldorf.

Die Route

In den letzten Wochen haben wir zahlreiche Reiseführer gelesen, andere Reiseblogs durchforstet und viele Tipps in verschiedenen Facebook-Gruppen gesammelt. Nun haben wir eine Route stehen, die natürlich unverbindlich ist. Der Vorteil beim Wohnmobil ist ja, dass wir sehr flexibel sein können auf der Route.

Die angezeigte Route werden wir im Uhrzeigersinn, also links herum ab/bis Vancouver fahren. Die reine Streckenlänge beträgt dabei 2300 Kilometer, wobei aber noch keine Umwege durch Verfahren, Abstecher oder Wege zu Sehenswürdigkeiten berücksichtigt sind. Am Ende rechnen wir mit rund 3000 Kilometern.

In der Karte sind einige POIs (Point of Interest) markiert. Das sind teilweise Sehenwürdigkeiten, Parks, Campgrounds usw. die wir auf der Strecke abklappern wollen. Ganz wichtig sind uns die folgenden Punkte:

Da sind einige der Punkte, die wir im Verlauf unserer Reise umbedingt sehen wollen. Alle oben in der Karte markierten Punkte werden wir wohl kaum schaffen, wir haben ja nur zwei Wochen mit dem Wohnmobil.

Campgrounds haben wir keine vorab reserviert. In Kanada herrscht zu unserer Reisezeit noch tiefste Vorsaison. Einige Campgrounds öffnen erst nach unserer Reise, andere sind bereits geöffnet. Für uns ist das ein Zeichen, dass es mehr als genug freie Plätze geben wird. 

Ein wenig Sorge hatten wir bzgl. des Icefield Parkway, der Straße zwischen dem Jasper und dem Banff National Park, welche sich in über 2000 Metern Höhe entlang schlängelt. Ob diese wohl Mitte Mai bereits befahrbar ist? Gestern kam die gute Nachricht, sie ist bereits geöffnet. Es kann zwar in den Nächten immer noch ein wenig Schnee fallen aber die Straße ist nun frei.

Unsere Erwartungen an die Reise

Wir freuen uns auf eine Reise durch dir wunderbaren Landschaften Kanadas. Diese Landschaften sind auch der Hauptgrund für unsere Reise. Wir haben viele Fotos gesehen, viele tolle Berichte darüber gelesen. Nun wollen wir diese Landschaften selber erleben und dabei ein wenig in die Weite des Landes hinein schnuppern.

Schön wäre es noch, das ein oder andere Tier vor die Fotolinse zu bekommen. Auch wenn wir Zoos lieben, die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu erleben ist tausendmal schöner. 

Und wir sind endlich wieder in einem Wohnmobil unterwegs. Das ist schon eine einzigartige Weise seinen Urlaub zu verbringen. Die Mobilität, das „frei sein“ auf der Route, wunderbar. Dazu das gemütliche morgendliche, selbst gemachte Frühstück, das Fleisch vom Grill am Abend, *hach*.

Danke an die Bloggerszene

Ganz viele Tipps und eine Menge der oben genannten POIs in der Karte haben wir in dem wunderbaren Reisebericht von Tanja gefunden. Auf ihrem Blog Takly on Tour findet ihr ihren tollen, neu überarbeiteten Reisebericht aus 2012. Irgendwie scheint unsere Tour eine Kopie von Tanjas Reise zu werden, nur eine Woche weniger und anders herum.  Ein paar weitere Tipps haben wir noch bei der Reisemeisterei gefunden.

Weitere Tipps von Euch?

Warum veröffentlichen wir unseren Vorbericht dieses mal schon fast 3 Wochen vor unserer Reise? Nun, wir sind noch offen für weitere Tipps zu unserer Route. 

  • Tolle Campgrounds
  • Gute Restaurants (ok, eigentlich verpflegen wir uns selber – aber ein wirkliches Top-Restaurant lassen wir nicht links liegen)
  • Sehenswerte Flecken
  • Tolle Aussichten
  • Eine gute Ranch, wo man auch mal eine kleine Tour mit Pferden machen kann (jajaja, ich habe den Mund wieder zu weit aufgerissen und Melli will das nun unbedingt machen – das arme Pferd wo ich drauf muss)

Wir freuen uns auf Tipps zu unserer Route. Ob wir dann alle abklappern werden, das müssen wir mal schauen.

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos und natürlich eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

19 Kommentare

  1. Stefan 19. April 2016 um 9:07 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    unter http://campingcanada.de/ findest du das Reisetagebuch einer Tour, die in großen Teilen deckungsgleich mit eurer ist. Vielleicht findest du da noch die ein oder andere Anregung. Ich wünsche euch jeden erdenklichen Spaß unterwegs und viele Tiersichtungen. 🙂

    • Thomas Jansen 19. April 2016 um 11:44 Uhr - Antworten

      Hi Stefan,

      Danke für den Tip, da schaue ich gerne noch durch!

      LG Thomas

  2. Tanja 19. April 2016 um 13:40 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    die Tage sind gezählt. Das klingt wirklich wunderbar. Ich drücke jetzt schon die Daumen, dass ihr genauso gutes Wetter haben werdet, wie es bei uns der Fall war. Danke für die Verlinkung! Ich bin schon soo gespannt, was ihr erleben werdet und berichtet.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Thomas Jansen 19. April 2016 um 14:32 Uhr - Antworten

      Hi Tanja,

      vorher haben wir auch noch 2-3 Fragen, die kommen dann aber nächste Woche 😉

      LG Thomas

      • Tanja 19. April 2016 um 19:11 Uhr

        Auch vier oder fünf. Klar, die klären wir in aller Ruhe.
        Wir freuen uns schon.

        Viele Grüße,
        Tanja

  3. Hans 19. April 2016 um 14:46 Uhr - Antworten

    WOW, ich freue mich für Euch. Kanada steht auf meiner Wunschliste oben an. Wir lesen uns bis dahin zwar noch. Wünsche aber noch eine gute Vorbereitung und einen noch schöneren Trip. Viele schöne Eindrücke, viele Erlebnisse. Viel gute Zeit 😉
    HG Hans

    • Thomas Jansen 19. April 2016 um 19:42 Uhr - Antworten

      Hi Hans,

      ich denke auch, bis zum Urlaub lesen wir uns noch. 😉

      Danke aber schon mal für die schönen Urlaubswünsche. Wir arbeiten dran, dass die sich alle erfüllen! 😉

      LG Thomas

  4. Kerstin 19. April 2016 um 21:06 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    das ist ja witzig, wir scheinen mehr oder weniger gleichzeitig mehr oder weniger die gleiche Route zu machen. Auch wir sind 2 Wochen unterwegs. Wann geht’s bei Euch los? Hab in Vorbereitung meiner Reise 6 verschiedene Reiseblogger zu Route, Highlights, Wanderungen und Tipps gefragt und dabei diese tollen Antworten erhalten: http://paradise-found.de/kanada-rundreise-in-2-wochen/
    Vielleicht sehen wir uns ja 😉
    Liebe Grüße, Kerstin

    • Thomas Jansen 19. April 2016 um 21:37 Uhr - Antworten

      Hi Kerstin,

      das ist ja cool. Wir übernehmen unser RV am 10.05. – wann seid ihr unterwegs. Vielleicht trifft man sich ja wirklich.

      LG Thomas

  5. Peter 19. April 2016 um 21:21 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    zu deiner Vorfreude auf den ersten A380er Flug kann ich nur eins dazu sagen – NEID!!!! Wir sind 2012 erstmals mit dem A380 auf dem Rückflug von Neuseeland geflogen, und zwar von Seoul bis Frankfurt. Gebucht hatten wir Economy, beim Boarding bekamen wir aber mit 20 anderen ein Upgrade in die Business im oberen Stock. Ich kann nur sagen – sensationell. So entspannt und ausgeruht sind wir noch nie aus einem Flieger gestiegen. Der 11 Std. Flug hätte wegen mir auch nochmal solange dauern können. Und in diesem Flieger mußt du schon auf den Monitor schauen um zu sehen, dass das Teil startet. Weil hören tust du das so gut wie gar nicht. 2014 sind wir dann nochmal nach NZ geflogen, dann aber komplett hin und zurück im 380er (Ermirates) aber dann in der Economy. War trotzdem wieder ein erholsamer 24 Std. Flug.

    Viel Spaß auf eurem Trip nach und in Kanada

    • Thomas Jansen 19. April 2016 um 21:50 Uhr - Antworten

      Hi Peter,

      na, mit einem Upgrade hätten wir natürlich kein Problem. Aber ich freue mich auch so schon auf dem Flug mit dem Moppel. Gerade auf die nicht vorhandene Geräuschkulisse bin ich gespannt, das habe ich jetzt schon so oft gelesen.

      LG Thomas

  6. Wally Waltraud Bungert 19. April 2016 um 22:28 Uhr - Antworten

    Das hört sich ja toll an…ist aber auch recht viel für 2 Wochen. Campingplätze werdet ihr genug finden…wir sind immer im Mai unterwegs und auf dieser Strecke gibt es immer was. Zum Reiten kann ich euch die Hat Creek Ranch empfehlen…da gibt es auch einen Campground und leckeres Essen…viel Show aber mir hat´s gefallen. Versucht auf die Provincial Campgrounds zu gehen…die sind landschaftlich eigentlich immer toll…am Wochenende ist da aber viel los…dort sind hauptsächlich nur die Einheimischen und die Amerikaner aus dem Grenzgebiet. Zu dieser Zeit ist es auch gut mit dem Campfire…es gibt noch fast keine Waldbrände und so könnt ihr abends immer ein Lagerfeuer machen…in den Provincial Parks kommen meistens die Ranger mit dem Auto vorbei und du kannst für kleines Geld Feuerholz kaufen. Wenn ihr in der Nähe eines Supermarktes seid kann ich nur den Tipp geben, dass es dort überall Warmhaltetheken gibt…mit lecker gegrilltem Truthan, Chicken oder Rippchen….wir lieben es das Essen mit zu nehmen und in
    Campinatmosphäre zu genießen. Ich wünsche euch ganz viel Spass und bin schon auf eure Berichte gespannt

    • Thomas Jansen 19. April 2016 um 22:34 Uhr - Antworten

      Hi Wally,

      das mit dem Essen von den heißen Theken haben wir in den USA auch ab und zu gemacht. Ist oft eine nette Alternative zum selber kochen und oft ist das richtig lecker. Schön, dass das in Kanada auch geht.

      Der Tipp mit dem Feuerholz vom Ranger ist klasse. Da werden wir drauf zurück kommen.

      Meist suchen wir auch kleinere Campgrounds, eben in den Provincial Parks. Ich denke, die werden wir recht oft ansteuern. Nur am Victorias Weekend, da waren die schon alle besetzt, in unserem Gebiet. Aber wir haben da zwei wunderbare private Campgrounds nun vor reserviert. Die restliche Reise schauen wir dann vor Ort.

      LG Thomas

  7. Manuela 25. April 2016 um 9:27 Uhr - Antworten

    Ich habe leider keine Tipps für euch – aber ich bin sehr gespannt auf eure Berichte! Für mich geht es im September in den Westen Kanadas und sauge natürlich alles auf 😉

    Ich wünsche euch jetzt schon eine ganz tolle Reise!

    VG Manuela

    • Thomas Jansen 25. April 2016 um 9:37 Uhr - Antworten

      Hi Manuela,

      wir werden dann berichten, vielleicht findest Du dann hier einen Tipp für den Herbst.

      LG Thomas

  8. Elisa 25. April 2016 um 13:12 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    das klingt nach einer spannenden Route! Ich kann zwar auch keine Tipps geben, werde aber eurer Tour und den schönen Fotos gespannt folgen. Kanada ist auch ein lang gehegter Reisetraum von mir … irgendwann wird es schon mal klappen.

    Ich wünsche euch viel Spaß, mit einzigartigen Erlebnissen.

    Viele Grüße

    Elisa

    • Thomas Jansen 25. April 2016 um 14:27 Uhr - Antworten

      Hi Elisa,

      das wird schon klappen mit Kanada. Irgendwann erfüllt man sich einfach diese Wünsch.

      LG Thomas

  9. Christian 27. April 2016 um 11:44 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    diese Seite habe ich vor kurzem entdeckt: http://www.albertawow.com
    Leider kein BC drin, aber vielleicht hilft es ja trotzdem weiter.

    Bis Freitag,

    Christian

    • Thomas Jansen 27. April 2016 um 15:08 Uhr - Antworten

      Hi Christian,

      die Seite ist cool, Danke. Alberta nehmen wir ja auch mit.

      LG Thomas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas – zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Lesenswerte Seiten