Canon 5D Mark IV – Erste Fotos mit der neuen Kamera

Veröffentlicht: 21. September 2019

1281 Worte- 6.6 Minuten Lesezeit- 6 Kommentare-
Canon 5D Mark IV

Autor: Thomas Jansen

Veröffentlicht: 21. September 2019

Aktualisiert: 15. Januar 2021

6 Kommentare

1281 Worte- 6.6 Minuten Lesezeit- 6 Kommentare-

Diese Woche ist die Canon 5D Mark IV in unseren Fotorucksack eingezogen. Damit haben wir uns den lang gehegten Traum einer neuen Vollformat-Kamera erfüllt. Einsetzen wollen wir diese hauptsächlich für Tierfotos.

Canon 5D Mark IV – Erste Eindrücke

Die neue Kamera hat bei uns die gute, alte Canon 70D abgelöst. Mit dieser waren wir nicht wirklich unzufrieden, bis auf das Rauschverhalten – das entsprach irgendwie nicht mehr dem Stand der Technik. Das haben wir extrem bei unseren Nachtaufnahmen an afrikanischen Wasserlöchern gemerkt.

Aktuell bietet Canon eine Umtauschprämie, beim Neukauf bestimmter Kameramodelle.Da konnten wir nicht widerstehen und haben zugeschlagen. Durch diese Aktion haben wir mehr Geld für unsere 70D bekommen, als wir beim Gebrauchtkauf dafür bezahlt haben.

Zu Hause angekommen wurde die Kamera natürlich direkt ausgepackt und das Handbuch herunter geladen. Viele Dinge waren uns von der 70D bekannt, doch bietet die 5D Mark IV doch deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten. Alleine für die Steuerung des Autofokus gibt es einen eigenen Menübereich.

Die ersten Testbilder haben wir dann zu Hause gemacht. Als Katzenhalter hat man ja genügend Fotomotive um sich herum. Das Rauchverhalten der neuen Kamera ist wirklich beachtlich. Bis ISO 6400 kann man locker arbeiten, bis ISO 12500 eignen sich die Fotos immer noch für ein Notfallfoto, wenn gar nichts anderes geht.

Unsere Katze Claire - Testaufnahme mit der Canon 5D Mark IV

Verschlusszeit: 1/60 – Blende: f/4.0 – ISO: 6400 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: 24-105mm F4 DG OS HSM | Art 013 Brennweite: 105/1mm

Unsere Katze Jerry - Testaufnahme mit der Canon 5D Mark IV

Verschlusszeit: 1/100 – Blende: f/4.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: 24-105mm F4 DG OS HSM | Art 013 Brennweite: 62/1mm

Unsere Katze Maja - Testaufnahme mit der Canon 5D Mark IV

Verschlusszeit: 1/100 – Blende: f/4.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: 24-105mm F4 DG OS HSM | Art 013 Brennweite: 105/1mm

Unsere Katze Rocky - Testaufnahme mit der Canon 5D Mark IV

Verschlusszeit: 1/100 – Blende: f/5.6 – ISO: 100 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: 24-105mm F4 DG OS HSM | Art 013 Brennweite: 105/1mm

Test im Dortmunder Zoo

Heute ging es dann für einen ausgiebigen Test in den Dortmunder Zoo. Warum Dortmund? Nun, dort ist es oft recht schattig, durch die vielen schönen Bäume. Da heute Sonnenschein angesagt war, wollten wir aber was schwieriges testen – nur bei Sonne kann jeder und auch jede Kamera.

Soweit sind wir auch gut klargekommen mit der neuen Kamera. Einige Bilder sind uns aber zu hell, besonders die hellen Stellen in den Bildern. Wir haben verschiedene Belichtungsmessungen ausprobiert, Mittenbetont, Partiell, Mehrfeld – irgendwie sind wir zu keinen Schluss gekommen, was nun optimal ist. Tipps von anderen Canonianern nehmen wir gerne entgegen.

Im Zoo haben wir mit dem Canon 100-400 L VII fotografiert, am Anfang noch mit dem 1,4-fach Extender, später auch ohne.

Sehr gut gefallen hat uns die Geschwindigkeit des Autofokus und ganz besonders auch der AIServo, also der Nachführ-Autofokus. Der hat richtig gut funktioniert. Serienaufnahmen sind vom ersten bis zum letzten Foto scharf geworden.

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/7.1 – ISO: 800 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 420/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/8.0 – ISO: 1000 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 463/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/200 – Blende: f/7.1 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 318/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/320 – Blende: f/6.3 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 169/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/320 – Blende: f/6.3 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 140/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/320 – Blende: f/8.0 – ISO: 1250 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 379/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/8.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 476/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/60 – Blende: f/8.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x III Brennweite: 560/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/6.3 – ISO: 1600 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/6.3 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/5.6 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/5.6 – ISO: 640 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 271/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/500 – Blende: f/6.3 – ISO: 320 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/2000 – Blende: f/5.0 – ISO: 640 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 200/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 371/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 158/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 2500 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 182/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 500 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 1600 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 312/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/160 – Blende: f/5.6 – ISO: 1000 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 400/1mm

Zoo Dortmund mit der neuen Canon

Verschlusszeit: 1/1000 – Blende: f/5.0 – ISO: 3200 Kamera: Canon Canon EOS 5D Mark IV Objektiv: EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM Brennweite: 135/1mm

Das letzte Bild ist ein gutes Beispiel, für eine doofe Belichtungseinstellung. Der Hintergrund, besonders die Äste sind komplett überstrahlt. Hier wäre es uns lieber der Affe wäre dunkler, dafür die hellen Stellen nicht überbelichtet.

Erstes Fazit zur Canon 5D Mark IV

Richtig zum Meckern gibt es nichts. Warum sollte es auch, bei so einer ausgereiften, sehr beliebten Kamera? Unser „Problem“ mit der richtigen Belichtungsmessung bekommen wir noch in den Griff, das Problem sehen wir nicht bei der Kamera, eher bei uns oder unseren Einstellungen an der Kamera.

Die Farben gefallen uns, die Schärfe passt, der Autofokus arbeitet hervorragend schnell und zuverlässig, die hohe Auflösung von 30 Megapixel bieten viel Spielraum bei der Bearbeitung.

Die ersten Fotos haben uns auf jeden Fall überzeugt, die richtige Kamera für unsere Tierfotos gekauft zu haben.

Kennt Ihr die Canon 5D Mark IV? Habt ihr noch Tipps für uns? Dann lasst uns gerne einen Kommentar hier unter dem Beitrag.

Informationen zum Zoo Dortmund

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWE-BikeZoosFotografieTierfotografieFlugzeugfotografieSpieleckeGequatsche

Weitere  Beiträge aus dieser Kategorie

Kommentare zu diesem Beitrag

6 Kommentare

  1. Florian 21. September 2019 um 15:40 - Antworten

    Interessanter Artikel! Hätte nicht gedacht, dass ihr weiter in Richtung Canon geht…
    Richtiges Belichten finde ich mit einer Spiegelreflex gerade bei Sonnenschein und viel Schatten auch immer sehr schwierig (vor allem wenn es wie bei Tieren schnell gehen muss, in Städten und bei Landschaften ist es jetzt kein so großes Problem), da man es im Sucher vor der Aufnahme einfach nicht einschätzen kann. Da ärgere ich mich dann ständig, dass das Bild nichts geworden ist wenn es mal wieder schnell gehen musste, etwa weil sich ein Tier nur für wenige Sekunden gut zeigt o. Ä. Deswegen bin ich mir derzeit relativ sicher, dass meine nächste Kamera (sollte meine 800d mal ersetzt werden müssen, was aber hoffentlich noch bisschen dauern kann) eine Systemkamera mit Live-View-Sucher sein soll, den spiegellos bin ich einfach besser zurecht gekommen. Welche genau weiß ich noch nicht (kann sich ja auch noch einiges ändern bis es so weit ist), aber mit Canon-Objektiven hat man da ja grundsätzlich ein paar Möglichkeiten…
    Schöne Grüße,
    Florian

    • Thomas Jansen 24. September 2019 um 16:35 - Antworten

      Hi Florian,

      tja, die Canon. Wir haben in Afrika sehr viel mit der Canon 70D fotografiert – und irgendwie ist uns diese Kamera, die Bedienung, die Einstellungen, die Bildqualität sehr ans Herz gewachsen. So war klar, Canon ist schon toll, da muss nur was mit mehr Leistung bei schlechtem Licht her.

      LG Thomas

      • Florian 25. September 2019 um 19:07

        Hi,

        ja, ich mag Canon logischerweise auch (obwohl ständig über die Marke gemeckert wird), vor allem die Bedienung oder auch der AF sind toll! Nur, noch lieber würde ich Canon mögen, wenn sie parallel zu ihren Spiegelreflexkameras auch noch Spiegellose für den alten Mount bauen würden ;) (wenn das technisch denn überhaupt möglich ist?), auch wenn ich inzwischen nicht mehr wirklich daran glaube. Mal schauen, wie es also in Zukunft weiter geht, aber es ist ja noch Zeit zum Nachdenken…
        Viel Spaß weiterhin mit der 5D IV!
        LG,
        Florian

  2. Joe 21. September 2019 um 19:29 - Antworten

    Das sieht doch sehr gut aus und das mit der Belichtung bekommt Ihr auch noch hin. Da ich seit Jahrzehnten mit Canon fotografiere, auch schon zu Zeiten der Analogfotografie, lag es nahe das aktuelle „Prämienangebot“ zu nutzen und meine alte EOS 5D, die eigentlich nur noch in der Vitrine herumstand, gegen die aktuelle EOS 5D Mark IV einzutauchen. Nun muss ich mit der neuen 5D Mark IV auch erst mal Erfahrungen sammeln, aber ich bin sicher, die Technik schnell in den Griff zu bekommen und die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Wer das Canon EOS-System kennt, kommt i. d. R. auch mit neuen Kameras schnell zurecht. Freue mich schon auf meine ersten Testfotos. Im Winter wird die „Neue“ dann in Australien zeigen müssen, „was sie kann“ :-)

    • Thomas Jansen 24. September 2019 um 16:36 - Antworten

      Hi Joe,

      ja, wir üben mal ein wenig mit der Belichtungskorrektur. Bei unseren Sonys wissen wir blind, wann wir wie und wo korrigieren müssen. Bei der Canon müssen wir dafür noch ein wenig experimentieren.

      LG Thomas

  3. Fotografie, Kampfsport & Fitness Peter Hoffmann 7. Oktober 2019 um 8:35 - Antworten

    Ich finde die Canon 5 D Mark 4 ja durchaus spannend, allerdings fehlt mir da das schwenkbare Display, das die 6 D Mark 2 und nun auch die R Serie besitzt!

Schreibe einen Kommentar