Dallas Southfork Farm und ein Rodeo in Fort Worth

-----Dallas Southfork Farm und ein Rodeo in Fort Worth
  • USA Reisebericht

Dallas Southfork Farm und ein Rodeo in Fort Worth

Von |2018-11-16T15:00:20+00:0010.06.2010|USA Süd-Osten|0 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 16. November 2018 um 15:00

Dallas und Fort Worth sind nicht halb so schön wie Houston. Den Eindruck hatten wir gestern Abend schon und es hat sich heute bestätigt. Irgendwie ist die Stadt viel chaotischer und ungepflegter. Unser Kellner gestern Abend gab uns auch den Tip, lieber nach Fort Worth zu fahren, die Nachbarstadt. Wenn wir nochmal hier in der Nähe sind, dann werden wir da auch ein Hotel nehmen.

Jetzt aber mal der Reihe nach.

Heute morgen war erst mal ein Trip zur Southfork Farm angesagt. J.R. war natürlich nicht zu Hause, so konnten wir uns in Ruhe ein wenig umsehen. Hier z.B. das Schlafzimmer von Miss Elly:

usa-2010-t11-07 20110206 1451420692

Den Pool kennt man ja auch zig Folgen der bekannten Fernsehserie:

usa-2010-t11-08 20110206 1952321184

Insgesamt habe ich mir das alles größer vorgestellt. Im Fernsehen wirkte das immer so gewaltig.

Weiter ging es dann zum Texas Speedway. Leider konnte man an die Strecke nicht ran, wie letztes Jahr in Daytona. Also nur ein wenig den Souvenir-Shop geplündert und im vorbeifahren noch diesen Schnappschuss gemacht:

usa-2010-t11-12 20110206 2099850046

Unser Ziel in Fort Worth war der „Stock Yards“. Das ist ein Western-Stadtteil, mit vielen Restaurants, Saloons usw. Wirklich ein sehr nettes Fleckchen und Ausflugsziel für viele Einheimische und Touristen:

usa-2010-t11-14 20110206 1220887929

Absoluter Höhepunkt des Tages war dann unser allererster Besuch bei einem Rodeo. Fotografietechnisch war das ganze dann aber eine Herausforderung. Alle Bilder sind mit ISO 800 und Belichtungszeiten zwischen 1/50s und 1/15s entstanden. Aber einige sind dann doch noch ganz gut geworden und zeigen vielleicht ein wenig die Action eines solchen Rodeos. Das war übrigens kein Show Rodeo, die haben da um richtige Preisgelder und Ligapunkte gefightet.

Am Anfang steht halt wie immer hier in den USA erst mal die Show:

usa-2010-t11-16 20110206 1351989813

Dann aber endlich Action pur. Los ging es mit Bullenreiten. Ziel ist es, 8 Sekunden auf dem Rücken zu bleiben. Von den Kandidaten hat das keiner geschafft. Bestzeit war 4,3 Sekunden:

usa-2010-t11-18 20110206 1730909554

Dann war das Einfangen von Rinderjungen auf dem Programm. Ziel hierbei ist es, das junge Tier mit dem Lasso einzufangen und die Vorder- und Hinterläufe zu fesseln. Das ganze natürlich wieder auf Zeit.

usa-2010-t11-19 20110206 1839750250

Eine weitere Disziplin ist das abreiten eines Parcours, der mit Tonnen aus gesteckt ist. Das war ebenfalls sehr beeindruckend:

usa-2010-t11-21 20110206 1669786840

Morgen geht es dann weiter nach Memphis. Das ist auch unsere längste Etappe. Wir werden über 700km fahren müssen. Daher wird es wohl morgen nicht viele Bilder geben, da wir nur unterwegs sind, und dabei wohl auch keine Zeit für einen Abstecher haben werden.

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.