Zuletzt aktualisiert am

Der Mai 2019 ist nun fast vorbei. Und bei uns war das irgendwie ein Monat, wo der Wurm drinnen war. Aua Bauch, aua Auge – beides hat uns ein wenig aus der Bahn geworfen. Achja, und Wahlen waren auch noch.

Wir werden nicht jünger

Diese Monat haben wir das echt mal gemerkt. Erst hatte uns eine Magen-Darm-Geschichte aus der Bahn geworfen, schön nacheinander. Und dann hat Thomas sich einen Riss in der Augen-Hornhaut zugezogen. Dabei ist dann die schützende Hornhaut über dem Auge eingerissen und die darunter liegenden Nerven liegen frei. So wird jeder Lidschlag zu einem schmerzenden Erlebnis. Der Augenarzt hat dann eine Pflasterlinse eingesetzt, dann ging es wieder. Zuheilen muss das dann, unterstützt von Salben und Tropfen von alleine. Nach vier Tagen konnte die Linse wieder raus. Jetzt muss nur die komplette Sehstärke auf dem Auge zurückkommen. Das kann aber ein paar Wochen dauern. Im Moment ist alles noch ein wenig verschwommen, besonders bei der Fernsicht.

Keine Ahnung, wie man an sowas kommen kann. Freitags war es am Morgen plötzlich da. Der Augenarzt fragte natürlich direkt nach dem Unfall, den Thomas hatte. Da war aber nichts, also waren die beiden sich einig, dass er in der Nacht eine von Melli auf das Auge bekommen hat. Diese streitet aber Alles ab!

Arbeiten am Blog im Mai

Durch die obigen Unpässlichkeiten ist auch der Blog lange liegengeblieben. Mit einem Auge am Rechner zu arbeiten ist echt anstrengend.

Trotzdem haben wir weiter ein wenig an der Startseite gebastelt und am Header des Blogs. Das waren aber alles nur Kleinigkeiten. Inhaltlich sind nur drei Beiträge dazu gekommen. Einmal über das Dampfen auf Reisen, das Intrepid Sea, Air & Space Museum und unseren Zoobesuch in Overloon. Das war auch der einzige Zoobesuch, den wir in diesem Monat auf die Reihe bekommen haben.

Einen weiteren Artikel haben wir ergänzen können. Unsere Anleitung für die Grundeinstellungen in Lightroom haben wir um ein Kapitel für den neu erschienenen Struktur-Regler erweitert.

Europawahlen

Jo, Wahlen waren ja auch noch. Wir, und ganz besonders Thomas, haben die Wahlen und das Gehampel der beiden großen „Volksparteien“ sehr genau beobachtet.

Ausgelöst durch das geniale Video von Rezo, in den Wochen vor der Wahl, war es sehr interessant die Reaktionen zu beobachten. Und was gerade die Vertreter der CDU da in den Netzwerken abgeliefer haben, das hatte was von Selbstzerstörung. 

Wir haben oft vor Twitter gesessen und uns gefragt, ob es in der ganzen CDU niemanden gibt, der da mal auf die Bremse tritt. Einfach mal „Ey, das können wir nicht bringen, wir machen uns damit für eine ganze Generation unwählbar“. Aber darauf haben wir ja bei der Artikel 13 Debatte gewartet.

Und am Ende meldete sich dann die Bundesvorsitzende der CDU zu Word, also die höchste Instanz der Partei. Und sie forderte mal ganz nebenbei die Abschaffung bzw. Einschränkung der Meinungsfreiheit zu Wahlzeiten. Damit waren dann alle Fragen, ob es irgendjemand im Bundesvorstand mit Verstand gibt, schlagartig beantwortet.

Naja, die Wahlen sind gelaufen. Die Ergebnisse waren erfreulich niederschmetternd. Seitdem warten wir darauf, zusammen mit vielen Menschen in diesem Land, dass sich die großen Parteien mal bewegen und Dinge wie Klimaschutz in Angriff nehmen. Naja, der Klimagipfel wurde diese Woche ohne konkretes Ergebnis beendet und auf den Herbst verschoben. Es eilt ja auch nicht so, nicht wahr?

Die CDU arbeite sich weiter an Rezo ab, diffamiert und beleidigt im Mensch Kritiker – also alles wie gewohnt. Und die SPD? Ach, lassen wir das Trauerspiel mal einfach links liegen.

Lieber PolitikerInnen – hört auf zu reden, zu lamentieren, zu diskutieren, Schuld bei Anderen zu suchen. Macht etwas, irgendwas! Sonst sehen wir für die Wahlen 2021 sehr düstere Zeiten auf Euch zukommen. Denn dann sind noch mehr „Bots“ der Artikel 13 und Friday for Future Bewegung wahlberechtigt. Und Eure Stammwählerschaft stirbt so langsam aus.

Das Positive bei der Wahl war noch das Gesamtergebnis der AdDumm. 10% Bundesweit – immer noch zu viel aber es stagniert bzw. geht abwärts. Nur Thüringen und Sachsen – was soll man sagen ohne die vernünftigen Menschen dort zu diskreditieren? Am besten wir evakuieren die Vernünftigen und stellen die beiden Bundesländer bei Ebay ein.

Das Dampfen

Rund ums Dampfen gibt es nichts Neues zu berichten. 

Wir möchten aber auf eine Aktion im Netz hinweisen. 

Durch teilweise hanebüchene Studien und die damit verbundene Medienberichterstattung ist das Dampfen in großen Teilen von Europa in einem sehr schlechten Licht. Da hilft es auch kaum, wenn diese teilweise haarsträubend falschen Studien von Fachleuten widerlegt werden. Eine bessere Presse bekommt das Dampfen immer noch nicht.

Und bei den Politikern setzen sich daher auch die negativen Berichte in den Köpfen fest. Dass unsere PolitikerInnen nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind, haben wir ja in den letzten Monaten mehrfach lernen dürfen.

Am Ende ist es aktuell so, dass das Dampfen in vielen Regelungen und Vorschriften, mit der normalen Zigarette gleich gesetzt ist. Und das ist vollkommener Unsinn.

Dass es auch anders geht, zeigen uns zum Beispiel die Engländer. (Ja, die können echt mal als gutes Beispiel dienen, sowas gibt es.)

In England wird der Umstieg von der Zigarette zum Dampfen vom Staat empfohlen und auch gefördert. Ebenso aus England kommt die größte Studie zum Thema Dampfen. Diese Studie ist deshalb so interessant, weil sie komplett unabhängig von irgendwelchen industriellen Einrichtungen entstanden ist.

Keine Frage, auch das Dampfen muss vermutlich reguliert werden, besonders wenn Nikotin im Spiel ist. Die EU-Behörden müssen aber davon überzeugt werden, eine angemessene Regulierung einzuführen, welche die E-Zigaretten als Alternative zum Rauchen akzeptiert – diese aber aus dem Regulierungswahn der Zigaretten entfernt.

Dazu gibt es nun eine Europäische Bürgerinitiativen (EDI). Es wäre toll, wenn möglichst viele Menschen diese unterzeichnen würden. Ob es am Ende was bringt, steht auf einem anderen Blatt. Den Umgang von Politikern mit solchen Initiativen kennen wir ja auch alle.

Hier geht es zur Webseite der Initiative, wo auch unterzeichnet werden kann: https://vapingisnottobacco.eu/de/vaping_products_are_not_tobacco/

Neue Rammstein CD

Die neue Rammstein CD ist erschienen. Und was sollen wir sagen? Richtig cool ist sie geworden. Für uns kommt sie nicht ganz an ältere Rammstein-CDs heran. Aber die Vorfreude auf das Konzert ist durch die CD gestiegen.

Unsere Lieblingslieder sind eindeutig „Zeig Dich“ und „Hallomann“. 

Blick auf den Juni

Der Juni wird gesundheitlich hoffentlich besser, denn wir haben einiges geplant, neben dem Rammstein-Konzert in Kopenhagen.

Direkt am ersten Wochenende geht es auf den Mittelaltermarkt nach Xanten. Das gibt bestimmt mal ganz andere Fotos.

Über Pfingsten geht es nach Amneville, in den dortigen Zoo. Thomas war bereits einmal dort, es wird dringend Zeit, dass Melanie und ein paar befreundete Zoofotografen auch dorthin kommen.

Ebenfalls für Juni steht dann noch der belgische Zoo Pairi Daiza auf dem Programm. Dieser riesige Zoo soll wunderschön sein, deshalb haben wir auch dafür zwei Tage, mit der gleichen Truppe, eingeplant.

Das war unser Mai und unsere Planungen für den Juni. Wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr auch was geplant? Schreibt uns doch einfach einen Kommentar.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter