Gequatsche Oktober 2020

Das war der Oktober 2020 – persönliches Gequatsche

Kategorie: Gequatsche

Veröffentlicht: 1. November 2020

Aktualisiert: 8. November 2020

Kommentare: 2 Comments

Autor: Thomas Jansen

Schon wieder ist ein Monat rum. Wir haben im letzten Monat, wie angekündigt, eine Menge am Blog gearbeitet und in den letzten Tagen dazu noch viele gute Tipps bekommen. Beruflich und privat war es spannend, aber der Reihe nach.

Arbeiten am Blog

Hier waren wir richtig fleißig. Wir haben eine neue Kategorie Heimatliebe NRW eingeführt und den Themenbereich E-Bike-Radeln noch ein wenig ausgebaut. Beide Bereiche haben auch eine eigene Themenseite bekommen, so wie die bisherigen Themen auch.

Farbliche Trennung der Themen

In dem Zusammenhang mit den neuen Themenbereichen haben wir überlegt, wie wir die Themen eigentlich optisch voneinander trennen können. Da kam uns die Idee, den Text-Farb-Balken auf den Titelbildern entsprechend der Kategorie einzufärben. Eine tolle Idee, welche uns dann einige Abende lang beschäftigt hat.

In dem Zuge ist uns erst mal bewusst geworden, dass viele alte Beiträge noch ein unbeschriftetes Titelbild hatten, teilweise sogar im Hochformat. Am Ende waren es über 300 Titelbilder, welche wir neu gestalten mussten.

Dann mussten zusätzlich alle Titelbilder auf die Kategorie-Farben umgestellt werden und dabei haben wir dann die ganz alten, mit dem Farbverlauf, auf die neue Optik umgestellt.

Alles in Allem hat das dann zwei Wochen gedauert, jeden Abend ein paar. Aber wir finden, die Arbeit hat sich gelohnt.

Danach haben wir dann auch die Themenseiten an die Farben angepasst.

Das war wieder einer der spontanen Ideen, die einem dann wochenlang Arbeit liefern. Zumal wir, als wir fertig waren, mit zwei Farben gar nicht einverstanden waren. Also haben wir bei 2 Kategorien die Farben dann noch mal geändert. Aber so kann der kleine Monk in uns ruhig schlafen.

Blog zur fachlichen Kritik freigegeben

Dabei stand die ganze Zeit das Ziel vor Augen, die Arbeit bis letzten Freitag erledigt zu haben. Dann an dem Tag haben wir unseren Blog zur Kritik in einer tollen Reiseblogger-Gruppe freigegeben.

Dort wird aktuell jeden Freitag ein Blog bewertet und es werden Tipps gegeben, was verbessert werden könnte. Und zu dieser Aktion wollten wir natürlich nicht mit einer halben Baustelle antreten.

Wir haben es aber geschafft, rund 90% der geplanten Dinge umzusetzen und so war die einkommende Kritik dann eine riesige Hilfe. Wir haben ganz wertvolle Tipps und Hinweise von anderen Blogger:innen bekommen, die alle selber tolle Seiten betreiben.

Wir hatten doch noch einige Fehler, die wir selber nicht gesehen haben. Betriebsblind sagt man wohl.  Dabei ging es um technische Dinge, gestalterische Verbesserungen und auch inhaltliche Tipps.

Im Großen und Ganzen hat unser Blog aber sehr positive Resonanz bekommen, worüber wir uns riesig freuen. Wir wissen und schätzen die Meinungen aus der Gruppe sehr.

Berufliches – mal wieder Homeoffice

Ok, Thomas ist seit März eh im Dauerhomeoffice. Aber nun müssen auch viele seiner Kolleg:innen wieder von zu Hause aus arbeiten. Die Infrastruktur steht aber noch, ist eher an einigen Stellen noch optimiert worden.

Daher fallen an einigen Stellen noch ein paar Arbeiten und Installationen an, so dass es nie langweilig wird.

Privat – wir haben nun eine Piraten-Katze

Claire

Bei unserer Claire haben wir schon seit Monaten mit Sorge auf ein Auge geschaut. Dort entwickelten sich immer mehr Punkte, welche am Anfang wie Pigmentflecken aussahen. Das wäre bei älteren Katzen auch nicht soo ungewöhnlich. Aber bei einer vierjährigen Katze und dann nur auf einem Auge, das war Verdächtig.

Da es nun immer mehr wurde und die Punkte auch größer wurden hat unsere Haustierärztin zu einer Tier-Augenspezialistin nach Kevelaer geschickt. Und nach der Untersuchung war klar, das Auge muss raus, das kann bösartig sein oder kurzfristig werden.

Nur eine Woche später haben wir die Kleine dann zur OP gebracht, welche sehr gut verlaufen ist. Bereits am Mittag konnten wir Claire wieder nach Hause holen. Der anschließende Pathologie-Befund hat dann gezeigt, alles richtig gemacht und auch nicht zu lange gewartet. Es war inzwischen bösartig aber noch auf das Auge beschränkt, so dass es nicht zu einer Streuung der Tumorzellen in den Körper gekommen ist. Sie kann nun also sehr alt werden, halt mit einem Auge.

Die Kleine meistert das übrigens fabelhaft. Die Fäden sind inzwischen raus, die Wunde verheilt und wir hoffen, dass wir ihr heute oder morgen die Maske abnehmen können, die sie mit einer tollen Geduld erträgt.

Ihr kennt ja alle diese einäugigen Piraten aus Filmen und Comics. Das hat dazu geführt, dass sie nun unsere kleine Piratin ist. Vielleicht basteln wir ihr zu Karneval eine Augenklappe mit Totenkopf drauf – mal schauen.

Sie kommt übrigens mit einem Auge wunderbar zurecht. Am Tag nach der Operation hat sie schon eine Fliege gefangen. Das ging sehr schnell, was uns vermuten lässt, dass sie auf dem Auge schon länger nichts mehr gesehen hat.

Radfahren im Oktober

Melanie auf dem Rad im Herbst

Das Radeln kam im Oktober ein wenig zu kurz. Im September ist Thomas noch 940 Kilometer geradelt, so waren es im Oktober „nur“ noch 453 Kilometer.

Das hat mehrere Gründe und „keine Lust“ gehört nicht dazu.

Die Tage nach der Operation von Claire wollten wir sie nicht alleine lassen und mussten uns parallel aber auch um die anderen Katzen kümmern, welche von ihr getrennt gehalten wurden. Das war dann ein zwei Personen Job.

Was aber noch viel mehr eine Rolle spielt, sind die kürzeren Tage. So ist es nach Feierabend nicht mehr so lange hell. Dadurch werden die Feierabend-Touren kürzer oder fallen auch mal ganz aus, wenn der Feierabend zu spät kommt.

Ihr seht, wir fahren weiter – aber die Touren sind kürzer, gerade unter der Woche. Das Wetter ist dabei gar nicht so wild, wir radeln auch bei leichtem Regen ein wenig. Aber so richtig lange Touren machen auch keinen Spaß.

Naja, wir hoffen einfach mal auf einen langen, trockenen Winter. Und wenn es nicht so kommt, dann freut sich die Natur über das Wasser von oben.

Corona – ein neuer Shutdown steht an

Nun steht ein neuer Shutdown (wir vermeiden bewusst das Wort Lockdown, denn den hatten wir in Deutschland niemals) an. Ja, wir finden den gut und notwendig. Und auch ja, wir hätten andere Bereiche runtergefahren und Dinge wie Restaurants und z.B. Theater eher offen gelassen. Nur, wir sind Laien, wir können das in Summe nicht beurteilen und maßen uns das auch nicht an.

Wir halten uns natürlich an alle Regeln, wie seit Monaten.

Mehr wollen wir aber gar nicht mehr dazu schreiben, an dieser Stelle. Auch wenn es unser Leben sehr betrifft. Denn egal was man schreibt, es kommt in 5 Minuten jemand um die Ecke gebogen, der unsere Worte missversteht, vollkommen falsch interpretiert und uns Dinge unterstellt, welche wir so nie gemeint haben oder ausdrücken wollten.

Da das alles unheimlich viel Energie kostet, lassen wir es einfach. In der letzten Woche hatte wir mal ein Facebook-Posting zu dem Thema gemacht und schon hatten wir wieder einen selten dämlichen Kommentar da stehen, der überhaupt nichts mit dem zu tun hatte, was wir eigentlich geschrieben hatten. Das war mal wieder ein Lerneffekt.

Fazit: Es geht weiter, immer weiter

Lasst Euch nicht unterkriegen und bleibt gesund. Um es mit Oliver Kahn zu sagen: „Es geht weiter, immer weiter“ – und es kommen auch wieder bessere Zeiten. Wir selber versuchen inzwischen die ganze Situation mit positiver Energie anzugehen. Es klappt nicht immer, aber immer besser. Das geht aber auch nur, weil wir hier zu Hause ein tolles Team sind.

Hier auf dem Blog kommt die Tage übrigens ein toller Artikel über das Reisen mit dem Rad. Wir überlegen, ob wir sowas nächstes Jahr mal machen wollen und haben uns viele tolle Tipps von anderen Reiseblogger:innen dazu geholt.

Und noch ein wenig Werbung (dummerweise unbezahlt). Die liebe Alexa vom Blog Meergedanken veranstaltet einen Adventsaktion für Blogger:innen. Unter #Blogvent2020 findet ihr auf ihrem Blog alle Details zu der Aktion. Was uns gefällt, man muss nicht an allen Tagen und zu allen Themen was schreiben. So haben wir uns ein paar Themen und Tage raus gesucht, wo wir was zu schreiben können. Vielleicht iat das auch was für Euch, schaut doch mal dort vorbei.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • FotografieGenussradeln • TierfotografieFlugzeugfotografieBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Kommentare zu diesem Beitrag

Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht bzw. die Kommentare nicht freigeschaltet. Beachtet bitte die Netiquette. Kommentare mit beleidigendem Inhalt werden gelöscht.

Zum abonnieren der Kommentare bitte die kleine Glocke neben dem Senden-Button aktivieren. Ich erlaube die Nutzung meiner Mailadresse um mich über folgende Kommentare zu informieren. Das Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.