Die schönsten Radwege im Ruhrgebiet

Veröffentlicht: 29. August 2020

6433 Worte- 25.7 Minuten Lesezeit- 3 Kommentare-
Die schönsten Radwege im Ruhrgebiet

Autor: Thomas Jansen

Veröffentlicht: 29. August 2020

Aktualisiert: 23. Juli 2021

3 Kommentare

6433 Worte- 25.7 Minuten Lesezeit- 3 Kommentare-

In den letzten Wochen haben wir zunehmender Begeisterung die vielen schönen Radwege im westlichen Ruhrgebiet entdeckt und erfahren. Im Vergleich zu den Zeiten unserer früheren Fahrrad-Karriere, also vor rund 30 Jahren, hat sich wirklich viel verändert.

In diesem Beitrag möchten wir Euch die schönsten Radwege einmal kurz vorstellen. Die meisten davon sind wir inzwischen selber schon gefahren oder die stehen auf unserer ToDo-Liste für kommende Touren. In dem Fall werden wir unsere Eindrücke und Fotos noch nachreichen.

Ein Anspruch auf Vollständigkeit hat diese Liste nicht. Wenn ihr noch tolle Radwege kennt, dann raus damit in den Kommentaren. Wir werden diesen Beitrag hier gerne noch erweitern und die Strecken auch gerne selber einmal abradeln.

Übersicht über die schönsten Radwege im westlichen Ruhrgebiet

Nachfolgend findet ihr zuerst eine Übersichtskarte, mit allen Radwegen, welche wir in diesem Bericht zusammengestellt haben. Wenn ihr in der Tabelle darunter auf einen Weg oder Abschnitt klickt, wird dieser in der Karte aufgerufen.

Weiter unten findet ihr dann Eindrücke, Beschreibungen und Informationen zu den einzelnen Abschnitten.

Radwege Karte

Die Radwege mit einem grünen Symbol sind wir schon gefahren, die Wege mit orangen Symbolen markierten stehen auf unserer To-do-Liste.

Farben in der Karte:

  • Orange: Radschnellweg
  • Grün: Bahntrassen
  • Blau: An Flüssen/Kanälen
  • Rot: Sonstige Radwege

Radwege im Ruhrgebiet – Informationen

Nachfolgend findet ihr weitere Informationen zu den einzelnen Radwegen. Länge, Start- Endpunkte (diese können natürlich auch umgedreht werden), Höhendifferenzen auf dem Abschnitt, wenn vorhanden der GPS-Track zum Download und weitere Informationen.

Wenn wir eine Strecke schon selber gefahren sind, schreiben wir noch ein paar persönliche Eindrücke dazu und zeigen auch ein paar Fotos, die wir unterwegs gemacht haben.

Allee des Wandels

Allee des Wandels

Allee des Wandels – Informationen

Zeche Schlägel & Eisen

Persönliche Eindrücke

Die Allee des Wandels ist eine super Trasse. Es gibt sehr viele grüne Abschnitte, mit Wäldern und Felder, aber auch eine Portion Industriekultur mit der Halde Hoheward und der Zeche Schlägel&Eisen.

Elbschetalbahn

Elbschetalbahn

Elbschetalbahn – Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 3,7 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 50 Meter
  • Start: Witten Ruhr
  • Ziel: Albringhausen
  • Download GPS-Track
Blick auf Wengern vom Viadukt

Persönliche Eindrücke

Die Elbschetalbahn erfreut Euch mit einer wunderbar asphaltierten Piste. Wenn ihr die Strecke von Albringhausen aus fahrt geht es zudem nur bergab. Genuss pur. Und kurz vor dem Ende der Strecke, in Wengern, erwartet Euch noch eine tolle Aussicht auf den Ort vom Viadukt aus.

Emscher Weg

Der Emscher Weg führt von der Quelle in Holzwickede über eine rund 100 Kilometer langen Weg bis nach Dinslaken zur Emscher-Mündung in den Rhein.

Die Emschergenossenschaft hat viele Betriebswege als Rad- /Fußwege entlang der Emscher für die Öffentlichkeit freigegeben. Auf der Tour kann an vielen Stellen die Umwandlung der Emscher vom begradigten Abwasserkanal zum offenen Fluss beobachtet werden.

Wir haben die Darstellung ein wenig nach Abschnitten aufgeteilt und den Weg nur bis zum Umspannwerk Recklinghausen dargestellt, da wir uns hier auf dass westliche und zentrale Ruhrgebiet beschränken wollen.

Wenn ihr den Emscher Weg radeln wollt, solltet ihr halbwegs Geruchsfest sein. Die Emscher ist auch heute noch, in großen Teilen, ein Abwasserkanal. Und leider riecht man das oft, besonders bei windstillem und warmen Wetter. Wer schon mal die Geysire im Yellowstone besucht hat, wird den Geruch kennen.

Emscher Weg – Mündung bis HOAG Trasse (Nord)

Emscher Weg - Abschnitt 1

Emscher Weg – Abschnitt 1 – Informationen

  • Art: Betriebswege am Fluss und Straßen
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 9 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 10 Meter
  • Start: Dinslaken – Emscher Mündung in den Rhein
  • Ziel: Oberhausen – Kreuzung HOAG Trasse Nord
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei emscher-weg.de
Emscher Weg

Persönliche Eindrücke

Los geht der Abschnitt an der Emscher-Mündung in den Rhein. Der alte Betriebsweg an der Emscher ist für Fußgänge rund Radfahrer auf einigen Abschnitten freigegeben. Naja, man fährt halt auf dem Damm an dem schnurgeraden, eingemauerten Fluß entlang. Da sind die Abschnitt, wo man mal durch die nebenan liegenden Ortsteile Fährt eine willkommene Abwechselung.

Emscher Weg – HOAG Trasse (Nord) bis Grüner Pfad

Emscher Weg - Abschnitt 2

Emscher Weg – Abschnitt 2 – Informationen

  • Art: Betriebswege am Fluss und Straßen
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 7 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 10 Meter
  • Start: Oberhausen – Kreuzung HOAG Trasse Nord
  • Ziel: Oberhausen – Kreuzung HOAG Trasse Süd / Grüner Pfad
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei emscher-weg.de

Persönliche Eindrücke

Diese folgen – die Trasse steht auf unserer ToDo-Liste

Emscher Weg – Grüner Pfad bis Nordsternpark

Emscher Weg - Abschnitt 3

Emscher Weg – Abschnitt 3 – Informationen

  • Art: Betriebswege am Fluss und Straßen
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 18 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 15 Meter
  • Start: Oberhausen – Kreuzung HOAG Trasse Süd / Grüner Pfad
  • Ziel: Gelsenkirchen – Nordsternpark
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei emscher-weg.de
Rad-/Fußgängerbrücke im Nordsternpark

Persönliche Eindrücke

Diesen Abschnitt sind wir teilweise bereits gefahren. Dabei handelte es sich meist um einen Schotterweg, unterbrochen von Abschnitten, die über öffentliche Straßen gingen. Der Nordsternpark ist natürlich eine tolle Sache und ein lohnenswertes Ziel für eine Tour über den Emscher Weg.

Emscher Weg – Nordsternpark bis Umspannwerk

Emscher Weg - Abschnitt 4

Emscher Weg – Abschnitt 3 – Informationen

  • Art: Betriebswege am Fluss und Straßen
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 18 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 15 Meter
  • Start: Gelsenkirchen – Nordsternpark
  • Ziel: Recklinghausen – Umspannwerk
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei emscher-weg.de

Persönliche Eindrücke

Diese folgen – die Trasse steht auf unserer ToDo-Liste

Erzbahntrasse

Erzbahntrasse

Erzbahntrasse – Informationen

Abzweig zur Zoom Erlebeniswelt und zur Erzbahntrasse

Persönliche Eindrücke

Die Erzbahntrasse sind wir erst einmal zur Hälfte gefahren, von Bochum Zentrum bis zum Abzweig zur Kray-Wanner-Bahn. Das Stück war klasse zu fahren, auf der ebenen, asphaltierten Trasse kommt man sehr flott vorwärts.

Grugaweg

Grugaweg

Grugaweg – Informationen

  • Art: Alte Bahntrasse
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 9 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 50 Meter
  • Start: Essen – Abzweig vom Radschnellweg 1
  • Ziel: Essen – Ruhrufer bei Steele
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei Ruhr Tourismus
Grugaweg

Persönliche Eindrücke

Der Grugaweg ist für uns eine der Hauptstrecken, wenn wir zur Ruhr und zum Baldeneysee wollen. Aber auch die Strecken Richtung Dahlhausen oder für Ziele im Essener Stadtgebiet sind über den Grugaweg schnell zu erreichen.

Die Oberfläche besteht aus sehr gutem und glatten Schotter, teilweise auch aus Asphalt. Lasst Euch von der Beule im Höhenprofil nicht abschrecken. Gerade mit dem E-Bike sind die Aufstiege zur Grugahalle (höchster Punkt) problemlos zu fahren. Überall entlang der Trasse gibt es Bänke, für die kleine Pause zwischendurch.

Grüner Pfad

Grüner Pfad

Grüner Pfad – Informationen

Grüner Pfad

Persönliche Eindrücke

Der Grüne Pfad folgt der ehemaligen Bahntrasse der Emschertalbahn. Vom Startpunkt in Duisburg Ruhrort zieht sich der schöne Pfad durch Industrieanlagen und Wohngebiete um Ruhrpott. Ein Highlight ist auf jeden Fall der Landschaftspark Nord, welcher direkt am Pfad liegt.

Die Strecke ist sehr eben und gut ausgebaut. Teilweise als sehr gute Schotterpiste, teilweise asphaltiert. Am Ende geht der Grüne Pfad in die HOAG-Trasse über und kreuzt den Emscher Weg.

Hexbachtal

Hexbachtal

Hexbachtal – Informationen

  • Art: Rad- / Wanderweg
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 5 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 70 Meter
  • Start: Essen – Borbeck
  • Ziel: Essen  – Schönebeck
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei Borbeck.de
Hexbachtal

Persönliche Eindrücke

Das Hexbachtal gehört nicht zu den großen, bekannten Radwegen hier im Ruhrpott. Für Radler aus dem Essener Westen und dem Mülheimer Norden ist es aber eine tolle Strecke um Richtung Rhein-Herne-Kanal und CentrO in Oberhausen zu kommen.

Landschaftlich schön geht es durch Felder und Wälder, teilweise auf Schotter und Wanderwegen, teilweise über Fahrradstraßen.

HOAG Radweg

HOAG Radweg

HOAG Radweg – Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 12 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 25 Meter
  • Start: Oberhausen – Sterkrade / Übergang aus Grünem Pfad
  • Ziel: Duisburg Aldenrade
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei radrevier.ruhr
HOAG Radweg

Persönliche Eindrücke

Der HOAG Radweg führt über die alte Bahntrasse der Hüttenwerke Oberhausen Aktien Gesellschaft (HOAG). Hier fuhren einst die Kohlezüge von der Zeche Sterkrade bis zum Rheinhafen in Duisburg Walsum.

Der Weg führt an einem alten Förderturm der Zeche Sterkrade vorbei und an einer großen Kläranlage im Duisburger Norden. Der Radweg ist fantastisch ausgebaut, mit vielen Brücken und einer sehr gut befahrbaren Oberfläche aus Schotter und Asphalt.

Am Duisburger Ende geht es nördlich weiter, um nach Walsum und zur dortigen Rheinfähre zu kommen. Richtung Süden geht es dann zu Rheindeich Richtung Duisburg Ruhrort.

Auf Oberhausener Seite schließen sich der Grüne Pfad Richtung Landschaftspark an und es kreuzt der Emscherweg.

Hugo Bahn

Hugo Bahn

HOAG Radweg – Informationen

Hugo Bahn

Persönliche Eindrücke

Schnell von Buer zum Rhein-Herne-Kanal und zur Zoom Erlebniswelt. Start an der Zeche Hugo und vorbei an der Halde Rungenberg.

Jacobi Trasse

Jacobi Trasse

Jacobi Trasse – Informationen

Jacobi Trasse

Persönliche Eindrücke

Vom CentrO aus sind wir die Jacobi-Trasse bereits ein gutes Stück weit gefahren, bevor wir Richtung Tetraeder abgebogen sind. Zu Beginn geht es rund um das OLGA-Gelände bevor es nördlich Richtung Bottrop geht. Der Weg ist auf dem ersten Teilstück gut befahrbar. Im weiteren Verlauf geht es dann teilweise über Waldwege. Bei trockenem Wetter kein Problem, bei Regen dürfte es dort sehr matschig werden.

Als schnelle Verbindung zwischen Oberhausen und Bottrop ist die Trasse prima geeignet.

König Ludwig Trasse

König Ludwig Trasse

König Ludwig Trasse – Informationen

König Ludwig Trasse

Persönliche Eindrücke

Eine tolle Strecke mit vielen interessanten Bergbaumotiven. Und viele grüne Abschnitte gibt es auch.

Kohlenbahn

Kohlenbahn

Kohlenbahn – Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: Sand/Kies
  • Länge: ca. 21 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 220 Meter
  • Start: Hattingen – Ruhr
  • Ziel: Wuppertal – Abzweig Schwarzbachtrasse – Übergang in Nordbahntrasse
  • Download GPS-Track
Kohlenbahn

Persönliche Eindrücke

Eine sehr interessante Strecke, mit einem langen Tunnel zu Beginn in Hattingen. Die Strecke hat einen sehr gepflegten Sand-/Kiesuntergrund und ist wirklich gut zu fahren. Von Hattingen aus geht es erst mal nur bergauf, allerdings mit einer moderaten Steigung, welche auch schwere Güterzüge früher fahren konnten.

Kohlenbahn – Abschnitt Schee bis Silschede

Kohlenbahn Schee

Kohlenbahn Abschnitt Schee nach Silschede – Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: Sand/Kies
  • Länge: ca. 8,5 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 45 Meter
  • Start: Schee
  • Ziel: Silschede
  • Download GPS-Track
Kohlenbahn Schee

Persönliche Eindrücke

Ebenso wie die Haupttrasse der Kohlenbahn fährt man hier auf einem Sand-/Kiesuntergrund. Typisch fürs bergische Land geht es ein wenig bergauf und bergab, aber nichts dramatisches.

Kray Wanner Bahn

Kray Wanner Bahn

Kray Wanner Bahn – Informationen

Persönliche Eindrücke

Auf der ebenen, perfekt asphaltierten Kray-Wanner-Bahn kommt man flott von der Erzbahntrasse zum Zollvereinweg.

Lothringen Trasse

Lothringen Trasse

Lothringen Trasse – Informationen

Persönliche Eindrücke

Diese folgen – die Trasse steht auf unserer ToDo-Liste

Nordsternweg

Nordsternweg

Nordsternweg – Informationen

Nordsternweg

Persönliche Eindrücke

Bisher sind wir nur den Teil am Nordsternpark über diese Trasse gefahren. Die komplette Route steht noch auf den ToDo-Zettel.

Neben den beiden Zechen, am Anfang und Ende des Weges, sind auch die Brücken im Bereich des Nordsternparks ein Hingucker.

Ölbach / Ümminger See

Ölbach

Ölbach / Ümminger See – Informationen

  • Art: Rad- / Fußweg
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 6,5 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 20 Meter
  • Start: Hattingen – Kemnader See
  • Ziel: Bochum-Langendreer
  • Download GPS-Track
Ölbach / Ümminger See

Persönliche Eindrücke

Eine sehr schöne Strecke im vom Kemnader See nach Bochum Langendreer zu kommen. Vom Ende der Trasse ist es nicht weit bis zum Einstieg in den Rheinischen Esel Richtung Dortmund.

Panoramaradweg Niederbergbahn

Panoramaradweg Niederbergbahn

Panoramaradweg Niederbergbahn – Informationen

Panoramaradweg Niederbergbahn

Persönliche Eindrücke

Eine super Strecke um vom Ruhrpott ins Bergische zu kommen. Los geht es in Essen Kettwig, vor der Brücke Dann geht es über Heiligenhaus und Velbert nach Wülfrath. Hier bietet sich eine weitere Strecke durch das Angertal an. Oder man biegt in Velbert vom Panoramaradweg ab, Richtung Baldeneysee.

Lasst Euch nicht vom Streckenprofil abschrecken, wenn ihr mit dem E-Bike unterwegs seid. Die Steigung ist wirklich moderat und kann locker im ECO-Modus gefahren werden. Unterwegs bieten sich einige tolle Ausblicke in die Täler, alleine das ist es schon wert, die Strecke zu fahren.

Radschnellweg 1

Radschnellweg 1

Radschnellweg 1 – Informationen

Radschnellweg 1

Persönliche Eindrücke

Der Radschnellweg 1 ist unsere persönliche Hausstrecke. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Vom Wohnzimmer aus können wir auf den Radschnellweg im Tal schauen.

Somit ist diese Trasse für uns der Start- und Endpunkt für viele unserer Radtouren. Gelegentlich fahren wir den Radschnellweg auch einfach nur von einem Ende zum Anderen und zurück. Weil er einfach genial ist.

Radwanderweg Rheinische Bahn

Rheinische Bahn

Rheinische Bahn – Informationen

Rheinische Bahn

Persönliche Eindrücke

Der Radwanderweg Rheinische Bahn startet am Bahnhof in Essen Borbeck. Er „endet“ nach nur 2 Kilometern auf dem Radschnellweg 1. Dabei steht „endet“ aus guten Gründen in Anführungszeichen. Bis zur Freigabe des Radschnellweges ging der Radweg Rheinische Bahn auf der heutigen Trasse des Radschnellweges weiter. Damit diente die Trasse der Rheinischen Bahn als Grundstein für den Radschnellweg.

Wir nutzen den Radweg Rheinische Bahn gerne um von Essen Borbeck, nach einer Rund durch den dortigen Schlosspark, zum Radschnellweg zu kommen.

Rechter Rheindeich Duisburg

Rechter Rheindeich Duisburg

Rechter Rheindeich Duisburg – Informationen

  • Art: Deich
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 8 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 20 Meter
  • Start: Duisburg – Hochfeld
  • Ziel: Duisburg – Ruhrort
  • Download GPS-Track
Rechter Rheindeich Duisburg

Persönliche Eindrücke

Der rechts vom Rhein gelegene Rheindeich in Duisburg ist eine tolle Strecke im von Hochfeld nach Ruhrort zu kommen. Damit gibt es eine autofreie Verbindung zwischen dem HOAG Radweg im Norden und dem südlich gelegenen Ruhrtal-Radweg.

Die Strecke läuft über eine sehr glatte Kiesoberfläche auf dem Deich. In Ruhrort geht es dann über eine Brücke, welche nur für Radfahrer und Fußgänger freigegeben ist, weiter Richtung Ruhr.

Rheindeich Walsum

Rheindeich Walsum

Rheindeich Walsum – Informationen

  • Art: Deich
  • Oberfläche: Kies
  • Länge: ca. 4,5 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 3 Meter
  • Start: Dinslaken – Emscher-Mündung
  • Ziel: Duisburg – Walsum
  • Download GPS-Track

Persönliche Eindrücke

Diese folgen – die Trasse steht auf unserer ToDo-Liste

Rheinischer Esel

Rheinischer Esel

Rheinischer Esel- Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: AAsphalt/Kies
  • Länge: ca. 12 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 60 Meter
  • Start: Bochum Langendreer
  • Ziel: Dortmund-Löttringhausen
  • Download GPS-Track
Rheinischer Esel

Persönliche Eindrücke

Eine sehr schöne Route von Bochum nach Dortmund. Auf gut ausgebautem Untergrund geht es viel bergauf in dieser Richtung. Unterwegs gibt es alte Bahnsteige und andere Dinge zu sehen, welche an die Geschichte der Trasse erinnern.

Rotbach Weg

Rotbach Weg

Rheinische Bahn – Informationen

  • Art: Von Allem ein bisschen: Waldweg, Dammweg, Feldweg, Straßen, Fußgängerzone
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 21 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 40 Meter
  • Start: Bottrop – Grafenmühle
  • Ziel: Dinslaken – Rheinmündung des Rotbach
  • Download GPS-Track
  • Mehr Infos bei Niederrhein.de
Rotbach Weg

Persönliche Eindrücke

Der Rotbachweg ist eine ganz tolle Strecke. Am Anfang geht es durch den Hiesfelder Wald, später durch dass südliche Dinslaken. Die Strecke ist dabei sehr abwechslungsreich. Waldwege, Feldwege, kleine Parks, Anwohnerstraßen, Fußgängerzone,  Uferwege, mal eng, mal breit aber immer in einem guten Zustand.

Ruhrtal Radweg

Der Ruhrtal Radweg zieht sich über eine Länge von 240 Kilometer an der Ruhr entlang. Von der Rheinmündung in Duisburg bis zur Quelle der Ruhr im Sauerland kann man so dem kompletten Verlauf des Flusses folgen.

Die Mischung aus Industrie und Natur ist dabei wirklich sehenswert. Beim Start in Duisburg ist die Industrie noch dominant und spätestens in den Mülheimer Ruhrwiesen genießt man Natur pur. Aber im ganzen Verlauf, besonders im Bereich des Ruhrgebietes, entdeckt man immer wieder Zeugen alter Industrieanlagen.

Wir stellen den Ruhrtal Radweg hier in mehreren Abschnitt vor, welche uns besonders gut gefallen. Außerdem beschränken wir uns, wie in dem gesamten Beitrag, auf den westlichen Teil des Ruhrgebietes. Somit endet unsere Beschreibung am Kemnader See. Wer weiß, vielleicht radeln wir irgendwann mal den kompletten Verlauf ab, dann gibt es aber einen eigenen Bericht dazu.

Wer den Verlauf noch weiterverfolgen möchte, kann dies auf der eigenen Webseite des Ruhrtal Radweges tun.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 1 – Rheinmündung bis Mülheim Styrum

Ruhrtal Radweg 1 - Duisburg bis Mülheim

Ruhrtal Radweg – Duisburg bis Mülheim – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege, Deichtrassen
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 13 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 20 Meter
  • Start: Duisburg – Ruhrmündung in den Rhein
  • Ziel: Mülheim – Styrum
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 1 - Duisburg bis Mülheim

Persönliche Eindrücke

Der erste Abschnitt des Ruhrtal Radweges startet in Duisburg, an der Mündung der Ruhr in den Rhein. Hier findet man mit der Rheinorange auch schon einen optischen Hingucker. Es geht dann die Ruhr entlang bis zur ersten Ruhrschleuse, wo die Uferseite gewechselt wird. Nach einer weiteren Schleuse, wo der Rhein-Herne-Kanal von der Ruhr abzweigt, geht es durch die ausgedehnten Ruhrwiesen im Süden Oberhausens bis nach Mülheim. Das nächste Highligt dort ist das Schloß Styrum und das Wassermuseum Aquarius.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 2 – Broicher Damm in Mülheim

Ruhrtal Radweg 2 - Mülheim Broicher Damm

Ruhrtal Radweg – Broicher Damm Mülheim – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 2 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 10 Meter
  • Start: Mülheim – Styrum
  • Ziel: Mülheim – Radschnellweg 1
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 2 - Mülheim Broicher Damm

Persönliche Eindrücke

Vom  Schloss Styrum und dem Wassermuseum Aquarius führt dieser Abschnitt durch die Ruhrwiesen und dem riesigen Trinkwasser-Schutzgebiet bis zum Radschnellweg 1. Unterwegs hat man eine wunderbare Aussicht auf die Skyline von Mülheim Ruhr.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 3 – MÜGA und Fossilienweg Mülheim

Ruhrtal Radweg 3 - MÜGA und Fossilienweg

Ruhrtal Radweg – MÜGA und Fossilienweg Mülheim – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 3 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 15 Meter
  • Start: Mülheim – Radschnellweg 1
  • Ziel: Mülheim – Saarn
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 3 - MÜGA und Fossilienweg

Persönliche Eindrücke

Der nächste Abschnitt der Route führt durch das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau (MÜGA). Danach geht es weit, am schönen Schloss Broich vorbei, auf den Fossilienweg Richtung Mülheim Saarn. Unterwegs bieten sich einige schöne Aussichten und die Möglichkeit, einen kleinen Abstecher zum Wasserbahnhof Mülheim zu machen.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 4 – Saarner Ruhrauen in Mülheim

Ruhrtal Radweg 4 - Saarner Ruhrauen

Ruhrtal Radweg – MÜGA und Fossilienweg Mülheim – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 4 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 10 Meter
  • Start: Mülheim – Fossilienweg
  • Ziel: Mülheim – Saarnern Ruhrauen
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 4 - Saarner Ruhrauen

Persönliche Eindrücke

Vom Fossilienweg führt eine Radwegbrücke hinein in die Saarner Ruhrauen. Hier folgt man dem Ruhrauenweg und dem Kahlenbergweg bis hinein in die Mintarder Felder. Es lohnt sich, auch mal ein paar Seitenwege rechts und links zu fahren, besonders direkt an der Ruhr.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 5 – Mülheim Saarn bis Essen Kettwig

Ruhrtal Radweg 5 - Saarner bis Kettwig

Ruhrtal Radweg – Mülheim Saarn bis Essen Kettwig – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 7 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 25 Meter
  • Start: Mülheim – Saarn
  • Ziel: Essen – Kettwig
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 5 - Saarner bis Kettwig

Persönliche Eindrücke

Das ist einer unserer liebsten Abschnitt auf dem Ruhrtal Radweg. Ein wenig Abseits der Ruhr geht es nun, auf einer wunderbar asphaltierten Strecke bis Mülheim Mintard. Unterwegs durchfährt man einen Pferdehof, hier ist Vorsicht angesagt, die großen Tiere haben dort Vorfahrt.

Danach geht es durch den Ortskern von Mülheim Mintard bevor es auf eine weitere, toll ausgebaute Piste bis nach Kettwig geht. Unterwegs dominiert optisch die riesige Ruhrtalbrücke, auf der die A52 das Tal überquert.

Der Abschnitt endet in Essen Kettwig. Ein Tipp: Das Eiskaffee in der Altstadt, direkt an der Ruhr, ist einen Besuch wert.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 6 – Essen Kettwig bis Essen Werden

Ruhrtal Radweg 6 - Kettwig bis Werden

Ruhrtal Radweg – Essen Kettwig bis Essen Werden – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 8 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 18 Meter
  • Start: Essen – Kettwig
  • Ziel: Essen – Werden
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 6 - Kettwig bis Werden

Persönliche Eindrücke

Vom wunderschönen Kettwig geht es nun den Leinpfad entlang bis nach Essen Werden. Die komplette Strecke ist asphaltiert und wirklich gut ausgebaut, bis auf wenige Wurzelschäden. Unterwegs hat man einen schönen Blick auf die Ruhr und das Treiben auf dem Wasser. Ausflugsboote, private Yachten, Tretboote und was sonst so schwimmt.

In Essen Werden wird dann wieder die Ruhrseite gewechselt, das einzige Stück, wo man über Radwege entlang der Straße fahren muss.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 7 – Ab Essen Werden um den Baldeneysee

Ruhrtal Radweg 7 - Baldeneysee

Ruhrtal Radweg – Essen Werden – Baldeneysee bis Essen Überruhr – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 14 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 35 Meter
  • Start: Essen – Werden
  • Ziel: Essen – Überruhr – Kreuzung Grugaweg
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 7 - Baldeneysee

Persönliche Eindrücke

Von Essen Werden aus geht es nun zum Baldeneysee, auf der linken Ruhrseite. Das erste Stück führt noch über das Straßennetz von Essen Werden, bevor es auf den Rundweg um den See geht. Die Strecke hier ist super ausgebaut, breit und asphaltiert.

Hinter dem Baldeneysee geht es ein Stück die Landstraße entlang, auf einen Radweg natürlich, und dann in die Uhrwiesen bei Essen Überruhr. Nach etwa 14 Kilometern trifft man dann auf den Grugaweg, welcher Richtung Stadt und Radschnellweg 1 führt. Wir bleiben aber hier an der Ruhr und kommen zum nächsten Abschnitt.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 8 – Essen Steele bis Bochum Dahlhausen

Ruhrtal Radweg 8 - Steele Dahlhausen

Ruhrtal Radweg – Essen Steele bis Bochum Dahlhausen – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 9 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 15 Meter
  • Start: Essen – Steele
  • Ziel: Bochum Dahlhausen
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 8 - Steele Dahlhausen

Persönliche Eindrücke

Dieser Abschnitt führt auf dem Ruhrtal Radweg von Essen Steele nach Bochum Dahlhausen. Hinter der Promenade in Steele wird die Ruhrseite gewechselt und es geht dann bis Dahlhausen auf dem Leinpfad der Ruhr entlang. Sehenswert sind die alten Schleusen und Industriegebäude auf der anderen Ruhrseite.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 9 – Bochum Dahlhausen bis Kemnader See

Ruhrtal Radweg 9 - Dahlhausen bis Kemnader See

Ruhrtal Radweg – Bochum Dahlhausen bis Kemnader See – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 16 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 40 Meter
  • Start: Bochum Dahlhausen
  • Ziel: Kemnader See – Westseite
  • Download GPS-Track

Persönliche Eindrücke

Diese folgen – die Trasse steht auf unserer ToDo-Liste

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 10 – Rundweg um den Kemnader See

Ruhrtal Radweg 10 - Kemnader See

Ruhrtal Radweg – Rundweg um den Kemnader See – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 10 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 20 Meter
  • Start /Ende: Hattingen Staudamm Kemnade
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 10 - Kemnader See

Persönliche Eindrücke

Dieser Rundweg um den Kemnader See führt über eine perfekt asphaltierte Route. Am Kemnader See gibt es an vielen Stellen drei Wege. Einen für Radfahrer, einen für Fußgänger und einen für Inliner. Leider führt der Radweg meistens weiter weg vom See, wie die anderen Wege. So sieht man nicht sehr viel vom eigentlich schönen See.

Ruhrtal Radweg – Abschnitt 11 – Kemnader See bis Wetter

Ruhrtal Radweg 11 - Kemnader See - Wetter

Ruhrtal Radweg – Kemnader See bis Wetter – Informationen

  • Art: Wander-/ Radwege
  • Oberfläche: Asphalt/Sand/Kies
  • Länge: ca. 11 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 25 Meter
  • Start: östlich vom Kemnader See
  • Ziel: Wetter
  • Download GPS-Track
Ruhrtal Radweg 11 - Kemnader See - Wetter

Persönliche Eindrücke

Ein sehr schöner Abschnitt des Ruhrtalradweges. Über teilweise asphaltierte oder sehr gute Sand-/Kiespisten geht es immer der Ruhr entlang. Zu Beginn des Abschnitts steht eine Fahrt mit der Ruhrtalfähre an. Das ist eine kleine Fähre, welche nur von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden kann. Bezahlt wird, was es einem Wert ist. Vergesst aber bitte nicht, einen Euro (oder mehr) in die Boxen zu schmeissen. Der Betrieb der Fähre wird nur durch diese Spenden finanziert.

Später führt der Weg vorbei an der Zeche Nachtigall – ein Besuch dieser alten Zeche lohnt sich. Bis Wetter folgt die Strecke dann ein gutes Stück der alten Wittener Bahntrasse. Am Ende der Bahntrasse geht es durch einen Tunnel und danach ordentlich nach oben zur Straße. Hier zweigt dann die Elbeschetalbahn-Trasse ab, alternativ geht es an der Ruhr weiter bis Wetter.

Springorumtrasse

Springorumtrasse

Springorumtrasse – Informationen

Springorumtrasse

Persönliche Eindrücke

Eine tolle Strecke um vom Ruhrtal in Bochum Dahlhausen in die Bochumer Innenstadt zu kommen. Dort bietet sich dann die Erzbahntrasse an, um weiter Richtung Norden zu fahren.

Die Springorius-Trasse ist komplett asphaltiert und somit schön ruhig zu fahren. Die Steigung im ersten Teil der Strecke ist moderat und kein Problem, mit einem E-Bike schon gar nicht. Sie war aber auch im Eco-Modus locker zu fahren.

Verbindung CentrO – Schleusen Duisburg

Verbindung CentrO - Schleusen Duisburg

Verbindung CentrO – Schleusen Duisburg – Informationen

  • Art: Leinpfad,
  • Oberfläche: Kies/Asphalt
  • Länge: ca. 12 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 25 Meter
  • Start: Oberhausen –  CentrO
  • Ziel: Duisburg – Kaplerfeld
  • Download GPS-Track
Verbindung CentrO - Schleusen Duisburg

Persönliche Eindrücke

Diese Strecke ist keine „offiziell“ bekannte und benamte Strecke. Sie ist aber eine tolle Strecke um ohne Autoverkehr vom CentrO in Oberhausen zur Ruhr in Duisburg zu kommen. Damit verbindet dieses Teilstück den Emscher Weg und die HOAG Trasse im Norden mit den Ruhrtal Radweg im Süden.

Die Strecke führt entlang des Rhein-Herne-Kanals, mit vielen fotogenen Brücken und endet bei den großen Schleusen in Duisburg.

Zechenbahn Blumenthal

Zechenbahn Blumenthal

Zechenbahn Blumenthal – Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: Asphalt/Kies
  • Länge: ca. 3,25 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 10 Meter
  • Start: Recklinghausen – Abzweig vom Allee des Wandels
  • Ziel: Recklinghausen – Hillen
  • Download GPS-Track

Persönliche Eindrücke

Diese Strecke steht noch auf unserer ToDo-Liste.

Zollvereinweg

Zollvereinweg

Zollvereinweg – Informationen

  • Art: Bahntrasse
  • Oberfläche: Asphalt
  • Länge: ca. 4 Kilometer
  • Maximaler Höhenunterschied: ca. 10 Meter
  • Start: Essen – Zeche Zollverein (Abzweig vom Nordsternweg)
  • Ziel: Essen – Mechtenberg (Abzweig Kray-Wanner-Bahn)
  • Download GPS-Track
Zollvereinweg

Persönliche Eindrücke

Diese Strecke verbindet den Nordsternweg mit der Kray-Wanner-Bahn. Super asphaltiert bieten sie eine flotte Möglichkeit, die beiden Trassen zu erreichen. Unterwegs kommt man noch am Schacht 3/7/10 der Zeche Zollverein vorbei.

Typische Ruhrpott-Tipps zum Radfahren

Wenn ihr mit dem Rad im Ruhrgebiet unterwegs seid, solltet Ihr ein paar wichtige Dinge wissen:

  • Fußgänger und Hunde sind auf den Wegen keine Gegner, sondern gleichgestellte Partner. Ein freundlicher Gruß „Mahlzeit“ oder „Wie isset?“, ein Lächeln als Dank, dass man Platz gemacht hat, und schon schlagen einem Sympathien entgegen.
  • In der Radpause eine Currywurst zu essen, mit Pommes Bahnschranke, ist kein Kalorien-technisches Vergehen, sondern ein Muss.
  • Alte Industrieanlagen oder aktive Hochöfen am Wegesrand sind schön!
  • Der Geruch von verbranntem Eisen, Schwefel oder andere Odore (besonders an der Emscher) müssen so sein.
  • Nein, ihr brauch keine Angst vor irgendwelchen No-go-Areas zu haben, wenn ihr durch den Pott radelt.
  • Laut „Blau-und-weiß-wie-lieb-ich-dich“-singend durch Dortmund zu fahren, ist nur eine mittelmäßig gute Idee.
  • Laut „Heya-BVB“-singend durch Gelsenkirchen zu fahren, ist nur eine mittelmäßig gute Idee.

Weitere Informationen zu Radwegen im Ruhrgebiet

Wer mit dem Fahrrad im Ruhrgebiet unterwegs ist, dem empfehlen wir noch ein paar tolle Seiten, neben unserem Blog, wo ihr viele weitere Informationen finden könnt:

radrevier.ruhr

Auf der Seite vom Ruhr-Tourismus findet ihr alle Informationen zu den verschiedenen Radwegen, Tipps für Radtouren im Ruhrpott und es wird das Knotensystem des Radwegenetz erklärt. Ihr könnt dort auch eine kostenlose Karte mit dem kompletten Radwegenetz bestellen. Außerdem bietet die Seite einen Routenplaner für Radfahrer an.

ruhrgebiet-industriekultur.de

Neben der Beschreibung von Rad- und Wanderwegen findet Ihr bei Ruhrgebiet Industriekultur alles Wissenswerte über die Zechen im Ruhrpott, über Halden, historische Gebäude, Museen, Kunst und Kultur. Die ideale Seite, um einen Überblick über die vielen schönen Dinge hier im Ruhrpott zu bekommen.

ruhrtalradweg.de

Die komplette Route über 240 Kilometer des Ruhrtalradweges wird auf dieser Seite beschrieben. Dazu gibt es viele Informationen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke, Planungshilfen und eine Übersicht mit Übernachtungsmöglichkeiten.

rvr.ruhr

Auf der Seite des Regionalverband Ruhr bekommt ihr einen tollen Überblick über das Projekt Radschnellwege. Neben dem Radschnellweg 1, welche noch massiv ausgebaut werden soll, sind weitere Schnellwege in Planung.

niederrhein.de

Wer im westlichen Ruhrpott mit dem Rad unterwegs ist, kommt auch schnell mal auf der anderen Rheinseite an und steht dann fragend in der Gegend rum. Wie es dann weitergeht könnt ihr auf der Seite von niederrhein.de nachschauen. Auch hier gibt es viele tolle Radtouren, die sich lohnen.

Fahrrad-Paradies Ruhrgebiet?

Ihr seht oben, dass wir im Ruhrgebiet viele tolle Radwege haben, die richtig Spaß machen und meist abseits des Autoverkehrs laufen. Zusammen mit dem Radwegenetz entlang der Straßen, ist die Region für Radfahrer schon nicht schlecht aufgestellt.

Somit sind wir im Vergleich zu früher, wenn man mal 30 Jahre zurückdenkt, wo wir beiden zuletzt intensiv mit dem Rad unterwegs waren, auf einem guten Level. Bis zum Radfahrer-Paradies fehlen aber sicherlich noch ein paar Maßnahmen. Es wird aber überall gebaut, neue Strecken entstehen, bestehende Straßen werden die Fahrradstraßen umgewandelt – es läuft. Zudem hat die Coronakrise viele Menschen auf das Rad gebracht, uns zum Beispiel. Diese Entwicklung wird hoffentlich nachhaltig sein.

Wir hoffen, Euch hier ein paar Tipps und Anregungen für Eure Radtouren im Ruhrgebiet gegeben zu haben. Für Fragen, Anmerkungen, Tipps zu weiteren tollen Strecken schreibt einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWE-BikeZoosFotografieTierfotografieFlugzeugfotografieSpieleckeGequatsche

Weitere  Beiträge aus dieser Kategorie

  • 4000 Kilometer Challenge 2021 – Stand September
    Kategorien: E-Bike BlogVeröffentlicht am: 01. Oktober 2021
    Jetzt lesen
  • 4000 Kilometer Challenge 2021 – Stand August
    Kategorien: E-Bike BlogVeröffentlicht am: 31. August 2021
    Jetzt lesen
  • Radtour nach Goeree-Overflakkee in Süd-Holland
    Kategorien: E-Bike BlogVeröffentlicht am: 26. August 2021
    Jetzt lesen

3 Kommentare

  1. Reinhard 22. Oktober 2020 um 9:31 - Antworten

    Vielen Dank für die vielen tollen Tour Vorschläge und Infolinks. Die GPS Routen sind absolut Top und einfach zu installieren. Damit macht das Fahren noch mehr Spaß. Wenn du mal Tipps für Baden-Württemberg hast, würde ich mich auch sehr darüber freuen, NRW ist jetzt erstmal mit dem Rad erkundet :-)
    Weiterhin alles gute und hoffentlich bald mal wieder eine Freigabe für weitere Berichte aus USA

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2020 um 18:46 - Antworten

      Hi Reinhard,

      das mit den USA Reisen wird wohl noch was dauern, befürchten wir. Ist aber egal, so lange erkunden wir die schöne Heimat. Und vielleicht verschlägt es uns dabei auch mal nach Ba-Wü.

      LG Thomas

  2. […] unseren Radtouren durch das Ruhrgebiet finden wir ständig neue tolle Fernblicke. Sei es auf den vielen Bahntrassen-Radwegen oder entlang […]

Schreibe einen Kommentar