Ein Besuch in den Everglades

Startseite-Reiseziele-Reiseziele USA-Ein Besuch in den Everglades
  • USA Reisebericht

Ein Besuch in den Everglades

Heute ging es dann endlich in die Everglades.

Dies ist der riesengroße Nationalpark im Süden von Florida. Über 100km breit und ebenso lang erstreckt er sich somit über fast den kompletten Südzipfel des Landes. In dem Park leben unzählige wilde Tiere, mit denen wir heute dann auch mehr oder weniger intensiven Kontakt hatten.

Schon bei der Einfahrt in den Park wird man entsprechend vor gewarnt:

Panther in den Everglades

Panther in den Everglades

Öh, ja nee, ist klar. Ab und zu kommen dann von der besten Beifahrerin der Welt so Sprüche wie: „Da lag ein toter Alligator am Straßenrand.“ – – Aber man gewöhnt sich dran. Wenn man dann über die Wanderwege da läuft und die Augen ein wenig offen hält, entdeckt man die tollsten Sachen:

Heuschrecke

Heuschrecke

Weiter ging es dann nach Shark Valley. Dies ist ein offizieller Besucherpark in den Everglades. Dort haben wir dann eine zweistündige Tram-Fahrt durch die selbigen gebucht. In der Wartezeit konnten wir dort auch ein wenig wandern. Naja, meine liebe Mel hatte ein bisschen Bedenken diesen Weg entlang zu laufen, wo rechts im Graben einige Alligatoren rum schwammen.

Ich habe sie dann belabert und gut zugeredet und sie hat sich breit schlagen lassen mit mir diesen Weg zu laufen. Wir waren noch keine 20 Meter weit gekommen als rechts von uns Tumult ausbrach, da sich zwei Alligatoren ein wenig uneinig waren. Einer der beiden schoss dann direkt auf den Gehweg, genau auf der Höhe wo wir gerade standen. Von Mel sah man nur noch eine Staubwolke und danach saß sie leicht zitternd auf einer Bank, in sicherer Entfernung. Weitere Worte von mir, wie „Die tun nix“ kamen dann irgendwie nicht mehr so gut an.

Alligator crossing

Alligator crossing

Interessant in diesem Zusammenhang ist noch, was uns unser Ranger später erzählt hat. Seit der Eröffnung des Parks, 1961, hat es nur einen einzigen Unfall gegeben. Ein Kind sei damals gestürzt und dabei, dummerweise, genau auf einen Alligator gefallen. Dumm gelaufen. Aber auch dieses Kind hat überlebt und wurde zum Glück nur verletzt.

Es gab aber auch weniger gefährliche Tiere zu bestaunen, wenn man nicht gerade ein Fisch ist:

Hunger

Hunger

Hier noch ein Bild von unserer Bustour. Zwischendurch einfach mal aussteigen, an dem Graben mit den Alligatoren gemütlich machen und einen erzählt bekommen :

Alligatorgraben

Alligatorgraben

Hier noch einen weiteren Pelikan, diesmal in weiß und fliegend:

Pelikan über den Everglades

Pelikan über den Everglades

Bei der Ausfahrt aus den Everglades haben wir noch kurz einen Stopp am kleinsten Postamt der USA eingelegt:

Kleinstes Postamt der USA

Kleinstes Postamt der USA

Kommentare und Anmerkungen zu dem Bericht sind gerne gesehen

Neu hier im Blog? 

Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Wenn Du unsere Arbeit am Blog unterstützen möchtest, dann schau mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche senden wir eine Mail, wenn neue Beiträge auf dem Blog erscheinen. Keine Werbung, kein Spam – einfach nur die Information über neue Beiträge.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

2 Kommentare

  1. Nicola 14. Januar 2014 um 16:38 Uhr - Antworten

    Hallo, ich finde die Website ist sehr übersichtlich und interessant. Ich selbst schreibe auch über Florida auf meinem Blog und freue mich immer über Kritik und Anregung.

    • Thomas Jansen 14. Januar 2014 um 18:16 Uhr - Antworten

      Danke für das Lob, welches ich gerne zurück gebe. Auch Dein Blog gefällt mir sehr gut!

Hinterlassen Sie einen Kommentar