Zuletzt aktualisiert am

Für uns war es der erste Besuch im Kölner Zoo. Über unsere Begegnung mit dem Erdmann Nachwuchs hatten wir bereits berichtet. Nun möchten wir euch noch weitere Eindrücke aus diesem schönen Zoo nachliefern.

Bereits 1860 gegründet, ist der Kölner Zoo der drittälteste Tiergarten in Deutschland. Gelegen ist er zentral in Köln, nah am Rheinufer und bestens mit dem PKW oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Geöffnet hat der Zoo im Sommer von 9-18 und im Winter von 9-17 Uhr, laut eigenen Angaben an 365 Tagen in Jahr.

Esel im Kölner Zoo

Esel im Kölner Zoo

Auf 20 Hektar Zoofläche findet man über 500 verschiedene Tierarten, welche oft in sehr modernen und recht weitläufigen Gehegen untergebracht sind.

Kamele im Kölner Zoo

Kamele im Kölner Zoo

Die Eintrittspreise für den Zoo liegen bei 17,50 EUR für eine Erwachsenen-Tageskarte. Kinder von 4 bis 12 Jahren zahlen 8 EUR und Jugendliche, Schüler und Azubis 12 EUR. Weiter gibt es Jahreskarten zu kaufen, wenn man den Zoo regelmäßig besuchen möchte oder auch Gruppenkarten.

Ohne Erdmann geht es nicht!

Ohne Erdmann geht es nicht!

Im Zoo nutzt man am besten den ausgeschilderten Rundweg. Dieser führt einen zu allen Gehegen und Häusern im Zoo. Überall entlang des Weges gibt es die Möglichkeit sich mal entspannt auf eine Bank zu setzen und ein wenig zu relaxen.

Tiefschlaf!

Tiefschlaf!

Gepard

Gepard

Hungern muss man im Kölner Zoo nicht. Es gibt mehrere Restaurants und Imbiss Buden wo man, für recht moderate Preise, Getränke und Essen bekommt.

Capybara

Capybara

Zebras und Fußball - passend zum Aufstieg des MSV

Zebras und Fußball – passend zum Aufstieg des MSV

Die Gehege im Zoo sind teilweise sehr großzügig angelegt. So haben wir manche Tierart nicht zu Gesicht bekommen – da sie sich zurück gezogen hatten. Das finden wir aber nicht schlimm, das gehört zu einem Zoobesuch dazu.

Im Tropenhaus

Im Tropenhaus

Niedlich, oder?

Niedlich, oder?

Ein Highlight des Kölner Zoos ist die Elefantenwelt. Ein riesiges Haus, wo die Dickhäuter bei schlechtem Wetter zu finden sind. Daran angrenzend findet man ein wirklich großes Gehege.

Elefantengehege im Kölner Zoo

Elefantengehege im Kölner Zoo

Diese Elefanten Welt ist wirklich sehr beeindruckend gemacht. Es gibt mehrere höher gelegene Terrassen, von wo man das Gehege von oben betrachten kann. Dazu gebt es noch einige Stellen, von wo aus man den Dickhäutern direkt gegenüber steht.

Irgendwie muss man doch an das Wasser kommen!

Irgendwie muss man doch an das Wasser kommen!

Direkt am Elefantengehege findet man auch noch einen riesigen Spielpatz, wo der Nachwuchs sich richtig austoben kann.

Elefanten Familie

Elefanten Familie

Neben den Erdmännchen und den Elefanten gab es noch mehr Nachwuchs zu sehen.

Orang Utan Nachwuchs

Orang Utan Nachwuchs

Uns hat der Kölner Zoo sehr gut gefallen. Nur etwa 45 Minuten vom Ruhrgebiet entfernt wird er bestimmt regelmäßig von uns besucht werden. Das Gelände wirkte sehr gepflegt, ebenso die Gehege und die Tiere. Durch die Größe des Zoos haben sich die Menschenmassen ordentlich verlaufen. Allerdings wurde es zum Mittag unangenehm voll, was aber sicherlich an dem Feiertag lag.

Huhu...

Huhu…

Mahlzeit!

Mahlzeit!

Zum Fotografieren ist der Kölner Zoo sehr gut geeignet. Es gibt nur wenige Außengehege, welche ausschließlich durch Glas fotografiert werden können. Die meisten Gehege bieten auch einen freien Blick auf die Tiere, was natürlich das Fotografenherz höher schlagen lässt. Lediglich in den Häusern, gerade im Affenhaus, sind fast alle Tiere nur hinter Glas zu bestaunen. Aber wenigstens sind die Scheiben sehr sauber, so das man trotzdem noch schöne Fotos machen kann.

Abkühlung

Abkühlung

Zum Kölner Zoo gehört auch noch ein Aquarium, mit vielen tollen Fischen, Insekten und Reptilien. Der Eintritt ist im Zooticket enthalten. Darüber machen wir aber noch einen eigenen Beitrag.

Das war unser Besuch im Kölner Zoo. Wir hoffen, die Bilder haben euch ein wenig gefallen. Wart ihr schon mal im Kölner Zoo? Oder könnt ihr uns noch einen anderen, tollen Zoo empfehlen?

Informationen zur Kölner Zoo

Natürlich möchten wie Euch wie immer noch ein paar praktische Informationen für einen Besuch. Alle Informationen sind auf dem Stand Oktober 2017:

Anreise mit dem Auto:

Adresse: Riehler Straße 173, 50735 Köln

Parken: kostenpflichtige Parkplätze entlang der Straße und ein Parkhaus gegenüber des Haupteingangs

Anreise mit Bus und Bahn

Vom Kölner Hauptbahnhof aus erreicht man den Zoo mit der U-Bahnlinie 18. Vom Ebertplatz aus mit der Buslinie 140. Haltestelle: Zoo/Flora

Öffnungszeiten:

  • 9-17 Uhr im Winter
  • 9-18 Uhr im Sommer

Eintrittspreise:

  • Erwachsene 19,50 EUR
  • Kinder: 9,00 EUR
  • (verschiedene Ermäßigungen, Gruppen- und Jahrekarten)

Hunde erlaubt: nein

Restaurants: ja

Spielplätze: ja

Webseite: http://www.koelnerzoo.de/

Weitere Berichte über den Zoo Köln

  • Zoo Köln 2018
  • Zoo Köln 2015 Ermannnachwuchs

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter