ESTA Antrag – Anleitung und Ausfüllhilfe

---ESTA Antrag – Anleitung und Ausfüllhilfe
  • ESTA Ausfüllhilfe

ESTA Antrag – Anleitung und Ausfüllhilfe

Von | 2018-05-16T14:27:16+00:00 15.06.2017|Kategorien: Reisetipps USA|Tags: , , |88 Kommentare

Immer wieder kommt es zu Fragen rund um den ESTA Antrag im Internet. Wo wird was eingetragen, wann muss das gemacht werden, was kostet das usw.

Wir wollen Ihnen mit diesem Beitrag eine Hilfe anbieten, damit Ihr USA Urlaub bereits beim ESTA Antrag entspannt starten kann.

ESTA Antrag – Fragen

Das Electronic System for Travel Authorization (ESTA) ist ein Reisegenehmigungssystem des US Department of Homeland Security. Diese erweiterte Sicherheitsüberprüfung steht Reisenden zur Verfügung, die aus Ländern kommen, welche am Visa-Waiver-Programm teilnehmen – dazu gehört auch Deutschland. Inhaber eines deutschen Reisepasses können somit ohne Visum in die USA einreisen und bekommen an der Grenze eine Einreisegenehmigung für 90 Tage, zusammen mit einem schönen Stempel im Reisepass.

ESTA – Wann brauche ich ESTA?

Wenn Sie über den See- oder Luftweg in die USA einreisen, müssen Sie vorher einen genehmigten ESTA-Antrag besitzen. Bei der Einreise auf dem Landweg, über Mexiko oder Kanada, brauchen Sie keinen ESTA-Antrag stellen. Der Antrag muss bis spätestens 72 Stunden vor dem Abflug in die USA erstellt werden. Die Bestätigung oder Ablehnung erfolgt meist innerhalb von Sekunden. Sollte der ESTA Antrag abgelehnt werden, dann muss ein reguläres Visum für die Einreise in die USA beantragt werden, das kann dann vier bis acht Wochen dauern.

Voraussetzungen für ESTA

Eine Einreise in die USA ohne Visum ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Staatsangehörigkeit eines der am Visa-Waiver-Programm teilnehmenden Länder
  • Jede Einzelperson braucht einen gültigen Reisepass, auch Babys und Kleinkinder (Kinderausweise und Kinderreisepässe können nicht genutzt werden)
  • Sie möchten als Tourist oder Geschäftsreisender einreisen
  • Maximaler Aufenthalt in die USA ist 90 Tage
  • Ihr Reisepass ist bis zum Ende der Reise gültig
  • Sie müssen entweder ein Rückflugticket oder ein weiterführendes Ticket haben, welches nicht in Kanada, Mexiko oder der Karibik endet.

Kosten für ESTA – Gültigkeit der Genehmigung

Seit 2010 ist der ESTA Antrag kostenpflichtig. Die Gebühr von 14 US-Dollar wird beim Beantragen der ESTA-Erlaubnis fällig und muss innerhalb von einer Woche per Kreditkarte bezahlt werden. Der genehmigte Antrag ist für zwei Jahre gültig. Danach muss ein neuer ESTA Antrag gestellt werden.

Muss man den ESTA Antrag auf der Reise mitführen?

Die offizielle Aussage lautet eigentlich: Nein, man muss ihn nicht mitführen. Man hört aber immer von Reisenden, dass sie danach gefragt wurden. Also, es schadet nicht, wenn man die Bestätigung am Ende des Antrages ausdruckt und zu seinen Reiseunterlagen legt.

Ist der genehmigte ESTA-Antrag schon das Visum?

Nein! Das Touristenvisum bekommen Sie erst bei der Einreise in die USA. ESTA berechtigt Sie nur, per Schiff oder Flugzeug in die USA zu reisen. Ohne ESTA wird keine Fluggesellschaft Sie überhaupt in ein Flugzeug Richtung USA einsteigen lassen, wenn Sie nicht ein anderes Visum besitzen.

Wo kann man den ESTA Antrag stellen?

Der Antrag kann online über die Seite der US Customs an Border Protection gestellt werden: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Es gibt weitere Seiten im Netz, die Ihnen anbieten, den Antrag gegen eine (teilweise unverschämte) Gebühr zu stellen. Lassen Sie die Finger davon – Sie müssen dem Dienstleister sowieso alle benötigten Daten zukommen lassen, also können Sie diese auch direkt auf der ESTA Seite eingeben.

Nationale Identitätsnummer

Eine Info vorweg, weil wir wissen, dass viele Leser wegen dieser Frage hier auf die Seite kommen. Bei der Nationalen Identitäsnummer wird einfach UNKNOWN eingetragen. Wir haben so eine Nummer in Deutschland nicht. Hier und da liest man Tipps, man soll seine Personalausweisnummer dort eintragen oder gar die Steuernummer, sind einfach nur falsch. 

ESTA Ausfüllhilfe – Schritt für Schritt Anleitung

Startseite und Auswahl der Sprache

ESTA Startseite

Hier können Sie die Sprache der Seite im Seitenkopf auf Deutsch umstellen.

Unten auf der Seite können Sie nun auswählen, ob Sie einen neuen Antrag stellen möchten oder ob Sie einen bestehenden Antrag überprüfen möchten. Klicken Sie hier auf “Neuer Antrag”.

Nun kommen sie zur Auswahl, ob Sie einen individuellen Antrag oder eine Gruppe von Anträgen stellen möchten.

ESTA Ausfüllhilfe Gruppe oder Einzeln

Als Einzelreisender wählen Sie den individuellen Antrag. Wenn Sie mit mehreren Personen Reisen, können Sie die Gruppe von Anträgen auswählen. Hier werden dann für jede Mitreisende Person die Daten abgefragt, wie beim individuellen Antrag auch. Lediglich die Informationen zur Bezahlung, am Ende des Antrages werden nur einmal abgefragt. Die Genehmigungen, die aus dem Gruppenantrag erfolgen, sind natürlich wieder individuell für jeden Reiseteilnehmer. Man muss nicht, bei allen kommenden Reisen in die USA, in dieser Gruppenzusammenstellung reisen. Diese Funktion dient einfach nur dazu, mehrere Anträge auf einmal zu stellen und dabei nicht jedes mal die Zahlungsdaten neu eingeben zu müssen.

Für diese Anleitung hier arbeiten wir mit dem individuellen Antrag weiter.

Sicherheitsbenachtrichtigung

Sicherheitsbenachrichtigung

Das folgende PopUp mit der Sicherheitsbenachrichtigung müssen Sie mit “Bestätigen und Fortfahren” bestätigen.

Antragsseite 1 – die Verzichterklärung

Nun befinden Sie sich im Ablauf des ESTA-Antrages. Im ersten Schritt müssen Sie eine Verzichterklärung abgeben.

Antragsseite 1 – die Verzichterklärung

Bestätigen Sie die Informationen, in dem Sie unten bei Ja das Kästchen auswählen. Danach wird Ihnen dann der Travel Promotion Act von 2009 angezeigt.

Travel Promotion Act

Auch diesen müssen Sie bei “Ja,…! bestätigen. Danach klicken Sie dann auf Nächstes und kommen zum 2. Schritt.

Antragsseite 2 – Antragstellerinformationen

In diesem Schritt werden alle benötigten persönlichen Informationen des Reisenden abgefragt.

persönlichen Informationen

Geben Sie bei Familien- und Vornamen exakt die Daten aus Ihren Reisepass ein. Sollten Sie keinen Vornamen haben, so geben Sie im Feld Vorname FNU (für Forename Unknown) ein.

Wichtig: Beim Vornamen reicht der 1. Vorname, geschrieben wie er im Reisepass steht. Weitere Vornamen müssen bei ESTA nicht angegeben werden. Das unterscheidet sich von den Angaben für Flugtickets und die TSA-Daten, wo alle Vornamen angegeben werden müssen.

Pseudonym/Alias

ollten sie ein eingetragenes Pseudonym/Alias oder einen Decknamen haben – dann tragen Sie das in der folgenden Zeile ein. Vermutlich trifft das aber auf die meisten Reisenden eher nicht zu. So kann diese Angabe ignoriert werden.

Pseudonym/Alias Geburtsdatum, ihre Geburtsstadt und die Daten Ihres Reisepasses

In diesem Bereich geben Sie Ihr Geburtsdatum, ihre Geburtsstadt und die Daten Ihres Reisepasses ein. Wichtig: Die Nationale Identitätsnummer haben wir in Deutschland nicht. Tragen Sie hier einfach UNKNOWN ein. Es ist nicht richtig, hier die Führerscheinnummer oder die Nummer des Personalausweises einzutragen, wir man manchmal im Netz liest.

weitere Staatsbürgerschaft

Wenn Sie eine weitere Staatsbürgerschaft besitzen, so tragen Sie die benötigten Daten hier ein. Wählen Sie “NEIN”, wenn sie keine weitere Staatsbürgerschaft besitzen.

 Informationen zu ihren Eltern

In diesem Feld tragen Sie die Informationen zu ihren Eltern ein. Sollten Sie die Angaben nicht kennen, so füllen Sie die Felder mit “UNKNOWN”.

Kontaktinformationen

In diesem Bereich tragen Sie alle Daten ein, welche den Reisenden betreffen. Sollten Sie kein Telefon haben, so tragen Sie bitte 000 im Feld Telefon ein. Eine Mailadresse müssen Sie angeben. Sollten sie keine eigene besitzen, so kann das auch eine Adresse Ihres Ehepartners oder der Kinder sein.

Beruflicher Werdegang

Wenn Sie einen aktuellen Arbeitgeber haben oder jemals einen hatten, so müssen Sie hier “Ja” auswählen. Bei Kindern, die noch nicht Erwerbstätig sind, reicht hier das “Nein”.

Im Feld Name des Arbeitgebers muss der Name des aktuellen oder letzten Arbeitgebers eingetragen werden. Sie können hier aber auch andere Angaben machen:

  • SELF-EMPLOYED für Selbständig
  • STUDENT
  • HOMEMAKER (Hausfrau / -mann)
  • STAY AT HOME PARENT (betreuendes Elternteil)
  • oder irgendein anderes Wort, welches Ihren Beschäftigungsstatus beschreibt, der keinen direkten Arbeitgeber hat

Bei den Adressdaten geben Sie die Daten ihres aktuellen oder ehemaligen Arbeitgebers ein. Sollte die alte Firma nicht mehr existieren, so können Sie diese Felder auch mit “UNKOWN” ausfüllen.

Die Angabe des Titels der Stellung ist freiwillig und nicht zwingend für den ESTA Antrag erforderlich.

Antragsseite 3 – Reiseinformationen

Im folgenden werden einige Informationen zu Ihrer USA Reise abgefragt.

Reiseinformationen

Jetzt werde Sie nach Ihren Reisedaten gefragt. Sollten Sie die USA nur als Transit für eine Reise in ein drittes Land nutzen, so klicken Sie oben auf “Ja”. Bei der Einreise in die USA als Zielland wären sie “Nein”. Nun öffnet sich das gezeigte Formular.

Für viel Verwirrung sorgt oft die Frage nach dem US Ansprechpartner. Dies können Geschäftsfreunde in den USA sein oder Freunde/Bekannte, die in den USA leben. Sollten Sie keinen Ansprechpartner haben, dann tragen Sie einfach in alle Felder “UNKNOWN” ein und bei der Telefonnummer Nullen.

Adresse in den USA

Die Adresse in den Vereinigten Staaten ist keine Pflichtangabe für einen ESTA-Antrag. Wenn Sie bei der Antragsstellung die Daten bereits kennen, so können Sie hier z.B. die Adresse ihres ersten Hotels auf der Reise eintragen.

Notkontaktinformationen

Hier können Sie eine Person benennen, die im Falle eines Notfalles benachrichtigt werden soll. Sollten Sie das nicht wünschen oder keine solche Person haben, tragen Sie in die Felder FamiliennameVorname und E-Mail-Adresse “UNKNOWN” ein und in die Telefonfelder Nullen.

Antragsseite 4 – Fragenteil

Diese Fragen müssen wahrheitsgemäß beantwortet werden. Bei falschen Angaben kann es zu ernsthaften Problemen bei der Einreise in die USA kommen.

Fragenteil

Nach der Beantwortung der Fragen finden Sie nochmal eine Aufklärung über verschiedene rechtliche Dinge rund um den ESTA Antrag.

Erklärung

Mit einem Häkchen bei Bestätigung (1) geben sie die Erklärung ab, dass sie alle obigen Daten richtig und nach bestem Wissen und Gewissen eingegeben haben. Sollten Sie den Antrag für eine dritte Person ausfüllen, müssen Sie ein weiteres Häkchen bei (2) setzen.

Überprüfung und Zahlung

Kontrollseite

Sie kommen nun auf eine Seite, wo alle Ihre eingegebenen Daten noch mal angezeigt werden. Bitte kontrollieren Sie diese nochmals sehr genau. Sie haben hier die Möglichkeit falsche Angaben zu korrigieren.

Sollten Sie Fehler entdecken, so klicken Sie einfach unten auf “Edit”, die können die Daten dann korrigieren. Wenn alles in Ordnung ist klicken Sie auf “Weiter” um zur Zahlung zu kommen.

Bezahlung

Die Bezahlung des ESTA Antrages kann per Kreditkarte oder mit Paypal erfolgen. Bei der Kreditkarte ist es völlig egal, wem diese Karte gehört. Es muss keine Karte des Antragstellers sein. Ebenso kann mit jedem beliebigen Paypal-Account bezahlt werden.

Prüfung des Antrages

Nach der Bezahlung wird Ihr Antrag direkt geprüft und Sie erhalten neben der Antragsnummer, normalerweise, innerhalb von Sekunden auf dem Bildschirm die Meldung, dass Ihr Antrag angenommen oder abgelehnt wurde. Wichtig: Klicken Sie, so lange die Prüfung läuft, nicht auf Seite aktualisieren oder auf andere Links. Bleiben Sie so lange auf der Seite, bis eine Meldung kommt.

In Ausnahmefällen kann die Prüfung auch mal länger dauern. Sie bekommen dann eine Meldung, dass Ihr Antrag geprüft wird. Den aktuellen Status können Sie dann jederzeit über die ESTA Startseite prüfen, wenn Sie dort den Menüpunkt “Einen Antrag aufrufen” auswählen.

Werbung

Hier noch ein paar Lesetipps für Euren USA-Urlaub:

Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum (* Amazon)
  • Kai Blum
  • Herausgeber: Conbook Medien
  • Auflage Nr. 7 (01.08.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten

Stand der Preise bei der letzten Aktualisierung der Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Streiflichter aus Amerika: Die USA für Anfänger und Fortgeschrittene (* Amazon)
  • Bill Bryson
  • Herausgeber: Goldmann
  • Taschenbuch: 352 Seiten

Stand der Preise bei der letzten Aktualisierung der Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

So sind sie, die Amerikaner: Die Fremdenversteher von Reise Know-How (* Amazon)
  • Stephanie Faul
  • Herausgeber: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH
  • Auflage Nr. 1 (25.09.2017)
  • Taschenbuch: 108 Seiten

Stand der Preise bei der letzten Aktualisierung der Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Liken, Teilen, Kommentieren – das ist unser Lohn!

Erstmal möchten wir natürlich Danke sagen für den Besuch auf unserem Blog. Wir freuen uns über jeden Kommentar unter den Beiträgen oder wenn ihr unsere Artikel in den Social Medias teilt und liked. Wir betreiben diesen Blog als Hobby, daher ist Euer Feedback unser Lohn, das Salz in der Suppe des Bloggens.

Stöbert gerne noch ein wenig durch unsere Themen

Unsere Seite gliedert sich in drei große Themenbereiche, mit vielen Beiträgen und Infos. Die wichtigsten Einstiegsseiten haben wir Euch mal aufgelistet.

 

Weitere Themen auf diesem Blog

Themenbereich Reisen
Stöbert durch unsere Reiseberichte, unsere Reisetipps und unseren USA-Reise-Guide. Infos zu verschiedenen Reisezielen findet ihr ebenso wie unseren Wohnmobil-Guide für die USA.

Themenbereich Reisefotografie 
Mit unseren Tipps für schönere Bilder von euren Reisen begeistert auch Ihr demnächst mit tollen Fotos. Ganz neu sind unsere Fotografen-Interviews, dort lernt ihr einige tolle Fotografinnen und Fotografen kennen. 

Themenbereich Tierfotografie
Freunde der Tierfotografie bekommen finden hier Tipps für schönere Tierfotos, eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt und unsere persönliche Zoo-Rangliste.

Themenbereich Flugzeugfotografie
Spotterberichte, Spotter-Fotokurs und eine Menge Flugzeugbilder.

88 Comments

  1. Petrina 21. Juli 2017 um 17:21 Uhr - Antworten

    Toll, so ein übersichtlicher, informativer Beitrag!

    Die Warnung vor Drittanbietern, die das ESTA-Ausfüllen erledigen möchten, kann ich nur unterstützen, und zwar nicht nur aus finanziellen Gründen. Auch vom Reisebüro würde ich das nicht erledigen. Denn: Ein Fehler – zum Beispiel bei Anträgen für mehrere Reisende die Namen verwechselt oder Zahlendreher bei der Pass-Nr. – in diesem Antrag kann dazu führen, dass die Einreise mit ESTA verweigert wird und man ein Visum braucht.

    Schönen Gruß aus New York
    Petrina

    • Thomas Jansen 21. Juli 2017 um 18:38 Uhr - Antworten

      Hi Petrina,

      ESTA auf jeden Fall immer selber machen und die Daten dabei 3x kontrollieren. Das empfehlen wir übrigens auch unseren Reisebürokunden, wir machen denen den Antrag aus genau den Gründen nicht. Hinterher bauen wir da einen Zahlendreher rein und sind dann vielleicht in der Haftung für die Folgekosten, wenn die Kunden drüben nicht ins Land kommen.

      LG Thomas

  2. Grundmann Marion 29. Juli 2017 um 9:55 Uhr - Antworten

    Sehr gut erklärt, ich habe aber trotzdem noch eine Frage. Wenn im Reisepass steht unter Nachname Mustermann geb. Schildermann. Müssen beide Namen eingetragen werden? Es wäre super wenn mir einer diese Frage beantworten kann.

    Vielen Dank
    Marion Grundmann

    • Thomas Jansen 29. Juli 2017 um 22:54 Uhr - Antworten

      Hallo Marion,

      nein, nur der neue Nachname wird eingetragen. Dern Mädchenname kann an anderer Stelle im ESTA eingegeben werden.

      LG Thomas

      • Gesine 25. Februar 2018 um 17:25 Uhr

        Hallo Thomas,
        deine Ausfüllhilfe ist prima, und sie verhindert, dass ich vor Verzweiflung aufgebe. Ich habe den Antrag bis jetzt aber noch nicht ausgefüllt, weil ich die „andere Stelle“ nicht finde, wo der Mädchennamen eingetragen wird. Im Pass steht under Familienname/surname a) mein Ehename. Darunter steht b) (name at birth) mein Mädchenname. Laut englischsprachigem Formular muss ich nur meinen Familiennamen und meinen Vornahmen (given name) eintragen. Ist es in Ordnung, wenn ich den Mädchennamen ganz weglasse?

  3. Dörte Serret 31. Juli 2017 um 7:52 Uhr - Antworten

    Eine Frage: als Bestätigung reicht es, die Seite aus dem Internet auszudrucken, wo „Genehmigung erteilt“ steht? Oder bekommt man noch irgendetwas zugeschickt?
    Vielen Dank,
    Dörte Serret

  4. Grundmann 31. Juli 2017 um 8:26 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    wir fahren mit der Aida von New York los. Es wird ja nach einer Adresse gefragt, wo man seinen Urlaub in der USA verbringt. Welche Adresse sollte man in diesem Fall angeben?

    Viele Grüße
    Marion Grundmann

    • Thomas Jansen 31. Juli 2017 um 9:29 Uhr - Antworten

      Hallo,

      wenn ihr keine Übernachtung vorher habt, dann würde ich die Adresse des Kreuzfahrt-Piers eintragen, wo die AIDA liegt.

      LG Thomas

  5. Frank 1. August 2017 um 13:08 Uhr - Antworten

    Hallo,

    ich (47) fahre mit meinen Kids (11) in die Staaten und habe eine Frage zum ESTA Antrag.

    Ich gebe einen Gruppenantrag ein und mache mich entsprechend selbst zum Ansprechpartner. Bislang habe ich also nichts weiter gemacht, als eine Gruppe erstellt.

    Um jetzt die einzelnen Personen hinzuzufügen…

    Wenn ich es richtig verstehe, muss ich für mich selbst über den Button „einen neuen Antrag hinzufügen“ auswählen und die entsprechenden Daten eingeben ?!

    Für die Kinder später drücke ich was? Ebenfalls „einen neuen Antrag hinzufügen“ oder „einen unbezahlten Antrag hinzufügen“ ?

    Vielen Dank für die Unterstützung

    LG
    Frank

    • Thomas Jansen 1. August 2017 um 17:05 Uhr - Antworten

      Einen neuen Antrag hinzufügen. Ein Gruppenantrag ist nichts anderes als drei Einzelanträge. Das ist ein wenig verwirrend.

      LG Thomas

      • Frank 2. August 2017 um 11:07 Uhr

        Hallo Thomas,

        prima.. alles erledigt !

        Ein Nachtrag / Anmerkung / Kommentar

        Unter „Ihre Kontaktinformationen“ habt ihr bei Ländervorwahl 0201 eingegeben… wahrscheinlich sollte hier 0049 rein… ansonsten wirklich perfekt.

      • Thomas Jansen 3. August 2017 um 23:05 Uhr

        Hi Frank,

        ups, da muss ich mal ran. Ich muss aber die Bilder eh mal wieder auf den aktuellen Stand bringen. Da wir in den nächsten Tagen selber neue ESTA-Anträge stellen müssen, werde ich das in einem Rutsch mit erledigen. Danke für den Hinweis.

        LG Thomas

  6. Frank 1. August 2017 um 13:10 Uhr - Antworten

    Nochmal Hallo,

    was ich natürlich nicht vergessen darf – eine tolle Seite und eine wirklich super hilfreiche Unterstützung… wirklich Klasse !

    LG
    Frank

  7. Christina 29. August 2017 um 5:33 Uhr - Antworten

    Hallo, ich habe eine ganz Dumme Frage, man beantwortet die Fragen doch auf deutsch, wenn man als Sprache deutsch ausgewählt hat oder?

    • Thomas Jansen 29. August 2017 um 16:33 Uhr - Antworten

      Hallo Christina,

      da ist eigentlich nur interessant bei der Angabe des Berufes. Und da habe ich immer in deutsch meine Berufsbezeichnung eingetragen.

      LG Thomas

  8. Peter 10. September 2017 um 17:07 Uhr - Antworten

    Ich wollte nur mal anmerken,da ich mit meinem Vater den Antrag online gemacht hab,dass man mittlerweile mit paypal bezahlen kann !!
    Artikel hat übrigens weitergeholfen!!

    • Thomas Jansen 15. September 2017 um 8:10 Uhr - Antworten

      Hi Peter,

      Danke für den Hinweis, das muss ich noch ergänzen.

      LG Thomas

  9. Anja 26. September 2017 um 12:48 Uhr - Antworten

    Moin! Ich habe eine Frage zu einem bestehenden ESTA Antrag, der letztes Jahr beantragt wurde und noch bis nächstes Jahr gültig ist. Wenn die „Information zur US-Kontaktperson“ nicht mehr aktuell ist, weil letztes Jahr ein Hotel in einer Stadt angegeben wurde, welches dieses Jahr nicht bereist wird, muss ich dann ESTA neu beantragen oder kann die alte, für diese Reise aber ungültige US-Kontaktperson stehen bleiben? LG Anja

    • Thomas Jansen 27. September 2017 um 2:00 Uhr - Antworten

      Hallo Anja,

      Du kannst ESTA weiter nutzen. Nur wenn Du einen neuen Reisepass bekommst verliert ESTA vor Ablauf der 2 Jahre seine Gültigkeit.

      LG aus Florida, Thomas

      • Anja 27. September 2017 um 9:55 Uhr

        Herzlichen Dank für die schnelle Rückmeldung, für Euren tollen informativen und hilfreichen Blog und ich wünsche Euch noch eine tolle Zeit im wunderschönen Florida. Uns wird es nächstes Jahr nach Oregon und dann bis nach LA verschlagen. GLG Anja

  10. Sandra 11. Oktober 2017 um 20:51 Uhr - Antworten

    Hallo Ich habe eine Frage.

    Ich habe ein gültiges ESTA (Status nochmals geprüft) , da ich über den Grenzübergang von Kanada in die USA ging. Dort habe ich auch Student hingeschrieben was heute nicht mehr stimmt, da ich ein festen Job habe. Ich habe bei der Frage“ Ob Transit in der USA „ ja geschrieben. Weil ich von Kanada in die USA und wieder zurück reiste… hat alles geklappt … Ist es jetzt immer noch richtig oder muss ich ein neues machen.

    Ich habe angst

    • Thomas Jansen 12. Oktober 2017 um 8:13 Uhr - Antworten

      Hallo Sandra,

      das ist kein Problem. Auf der Seite, wo Du den Status geprüft hast kannst Du aber den ESTA-Antrag auch ändern. Da kannst Du z.B. die Änderung der ersten Adresse und andere Dinge ändern.

      Generell gilt eine ESTA-Genehmigung aber 24 Monate und für eine unbegrenzte Anzahl Reisen. Dabei ist ja klar, dass dabei auch verschiedene Reisearten und Reiseziele inbegriffen sind. Nur bei einem neuen Reisepass muss man zwingend einen neuen Antrag stellen.

      LG Thomas

      • Sandra 12. Oktober 2017 um 19:54 Uhr

        Hallo Thomas

        Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

        Ich habe mit der US-Botschaft in Bern telefoniert und die meinten ich müsse nicht ändern und beim Officer nur den jetztigen Job angeben.

  11. Till 18. Oktober 2017 um 13:54 Uhr - Antworten

    Hallo!

    Auch wenn eine ähnliche Frage weiter oben schon beantwortet wurde, will ich meine dennoch stellen weil ich mir wirklich unsicher bin. Ich werde nächste Woche für knapp 3 Wochen in die USA fliegen, habe ein gültiges ESTA und habe bei „US-Kontaktperson“ jemanden angegeben, dessen Adresse und Telefonnummer sich durch Umzug in einen anderen Bundesstaat mittlerweile geändert haben. Soll ich in diesem Fall einfach dem Einwanderungsbeamten bei der Einreise die neuen Kontaktdaten mitteilen oder sicherheitshalber doch lieber gleich einen neuen Antrag stellen?

    LG Till

    • Thomas Jansen 18. Oktober 2017 um 19:08 Uhr - Antworten

      Hallo Till,

      wenn der Officer dazu nicht nachfragt, und das wird er nicht, dann würde ich garnichts sagen. Dazu kommt, dass Du bei den APIS-Daten, bei der Airline, sowieso nochmal Deine erste Adresse für diese Reise angeben muss. Das ist dann die aktuelle, die für diese Reise genutzt wird.

      LG Thomas

  12. moejoe 18. Oktober 2017 um 15:05 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas

    Tolles Tut habt ihr da und wirklich auch mal richtig gut verständlich.

    Bei der Eintragung der Adresse in den USA, kann man da echt die Felder leer lassen oder kann es da zu Problemen kommen bei der Einreise.

    grüsse moejoe

    • Thomas Jansen 18. Oktober 2017 um 19:10 Uhr - Antworten

      Hi Morjoe,

      alles, was nicht als Pflichtangabe gekennzeichnet ist kannst Du entweder leer lassen oder mit UNKNOWN ausfüllen. Probleme gibt das keine. Kann nur sein, dass die mehr Fragen bei der Einwanderung stellen. Du musst aber die erste Adresse spätestens bei den APIS Daten, bei der Airline, angeben. Da ist sie dann ein Pflichtfeld.

      LG Thomas

      • moejoe 20. Oktober 2017 um 17:40 Uhr

        alles klar

        danke dir für die schnelle antwort

        grüsse

  13. moejoe 25. Oktober 2017 um 18:19 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas

    Ich habe mal noch ein Frage bezüglich der Frage Nummer 6:

    Versuchen sie gegenwärtig Arbeit in den Vereinigten …….

    Also wie ist das gemeint ?

    Da ich evtl. mich schon mal Beruflich umhören will, aber noch nix konkretes gibt ( will zzt. nur eine Messe besuchen und die Fühler aussrecken),

    Was soll ich da jetzt Antworten ?

    grüsse moejoe

    • Thomas Jansen 25. Oktober 2017 um 18:37 Uhr - Antworten

      Hi Moejoe,

      Nein auswählen – Du suchst ja nicht konkret nach einem Job. Merke: Wenn Du nur eine der Fragen auf der Seite mit Ja beantwortest, wird es nichts werden mit dem ESTA.

      LG Thomas

  14. moejoe 25. Oktober 2017 um 18:55 Uhr - Antworten

    Alles klar danke dir

    Noch eine Frage bei den Angeben der Telefonnummern ( Ländervorwahl) :

    Soll man das + oder die 00 nehmen.

    Habe gelesen das manche Länder die 00 nicht akzeptieren.

    grüsse moejoe

    • Thomas Jansen 25. Oktober 2017 um 19:03 Uhr - Antworten

      In das Feld Ländervorwahl die 49 eintragen, für Deutschland – ohne + oder 00. In das Feld Telefonnummer die Vorwahl (ohne führende Null) und die Durchwahl.

      Da ist mein Screenshot nich verwirrend, den muss ich mal bearbeiten.

      LG Thomas

  15. moejoe 25. Oktober 2017 um 19:14 Uhr - Antworten

    Ups das war knapp ^^

    Danke dir für die schnelle Antwort

    grüsse moejoe

  16. Petra Moselage 26. Oktober 2017 um 17:09 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    ich habe eine gültige Esta-Genehmigung von meiner Reise in USA von 2016 (ist also noch bist Ende 2018 gültig).
    Jetzt reise ich nächste Woche „in Transit“ über Los Angeles nach Neuseeland. Nach vier Wochen geht’s es für weitere 3 Wochen nach Hawaii.
    Muß ich jetzt noch einmal einen neuen Antrag stellen für den Transit und danach wieder einen neuen Antrag für die Reise in die USA?

    Diesen Text hab ich von der Esta Seite, bin aber etwas unsicher, ob der Transit zu den Ja-Nein Fragen gehört.
    „Es gibt Fälle, in denen eine neue Reisegenehmigung über ESTA erforderlich ist. Eine neue Reisegenehmigung kann in einer der folgenden Situationen erforderlich sein:
    Der/die Reisende hat einen neuen Reisepass erhalten;
    Der/die Reisende hat seinen oder ihren Namen geändert;
    Der/die Reisende hat sein oder ihr Geschlecht geändert;
    Der/die Reisende hat die Staatsbürgerschaft gewechselt;
    oder
    Die Umstände des Reisenden haben sich hinsichtlich früherer Antworten auf eine der „Ja“- oder „Nein“-Fragen des ESTA-Antrags geändert.“

    vielen dank und viele Grüße,
    Petra

    • Thomas Jansen 26. Oktober 2017 um 19:34 Uhr - Antworten

      Hallo Petra,

      ein bestehendes ESTA kann für Transitreisen ebenso genutzt werden wir für Einreisen in die USA. Musst also nichts ändern. Bei den Ja- oder Nein-Fragen sind die Fragen nach Vorstrafen, Drogengebrauch usw. gemeint – Transit gehört nicht dazu.

      LG Thomas

      • Petra Moselage 26. Oktober 2017 um 19:45 Uhr

        Hallo Thomas,
        vielen Dank für die schnelle Antwort. Hab ich mir auch schon gedacht. Ich war mir aber nicht ganz sicher, da sich in letzter Zeit doch einiges
        geändert hat.

        viele Grüße,
        Petra

  17. Tanja 28. Oktober 2017 um 21:20 Uhr - Antworten

    Lieber Thomas,

    ein ganz dickes Dankeschön für diese tolle Anleitung! In den letzten Jahren sind wir immer auf dem Landweg eingereist und mein letzter ESTA-Antrag ist fast 10 Jahre her. Demnach kam uns die Anleitung gerade recht. Dank dir haben wir das ruckzuck binnen wenigen Minuten hinter uns gebracht.

    Merci für die Hilfe!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2017 um 10:02 Uhr - Antworten

      Hi Tanja,

      wie jetzt? Das könnt ihr nicht auswendig ausfüllen? Ich bin entsetzt. :-)

      LG Thomas

  18. Alicia 6. November 2017 um 10:06 Uhr - Antworten

    Lieber Thomas,

    mein ESTA ist noch gültig, diesmal ist mein Aufenthalt in den USA allerdings nur ein Transit, da ich in Atlanta umsteige und dann weiter nach Mexiko fliege. Die Angabe dazu kann ich allerdings nachträglich nicht mehr ändern. Ebenfalls ist meine Heimatadresse, die ich in dem Antrag angegeben habe, nicht mehr aktuell, da ich mittlerweile umgezogen bin. Auch der Nebenjob, den ich angegeben habe stimmt nicht mehr. Diese Angaben kann ich auch nicht mehr ändern, wenn ich das richtig sehe. Ist dies ein Problem oder kann ich das dann einfach dem Officer bei der Einreise erklären?

    Liebe Grüße
    Alicia

    • Thomas Jansen 6. November 2017 um 10:09 Uhr - Antworten

      Hallo Alicia,

      das ist in Ordnung und wird nicht zu Problemen führen. Du musst dem Officer auch gar nichts erklären, wenn er nicht gezielt danach fragt – und das wird er nicht tun.

      LG Thomas

  19. Kris 9. November 2017 um 14:30 Uhr - Antworten

    Hallo! Tolle Anweisung und sehr schön erklärt. Meine Frage wäre: Was für eine Rolle spielt das Geburtsland für die genehmigung von Esta? In meinem Fall Geburtsland Bosnien und Herzegowina, Staatsangehörigkeit heute: DEU und Kroatien. Da alle 3 Länder im Antrag stehen (Geburtsland BiH / Staatsangehörigkeit DE / weitere Staatsangehörigkeit CRO), könnte das bei der Genehmigung für Schwierigkeiten sorgen?

  20. Frank 28. Dezember 2017 um 13:58 Uhr - Antworten

    Hey Thomas,

    falls man eine Frage versehentlich falsch beantwortet… kann es dann nach einer Genehmigung noch zu Problemen kommen?

    Danke Dir!

    Gruß Frank

    • Thomas Jansen 28. Dezember 2017 um 14:01 Uhr - Antworten

      Hallo Frank,

      das kommt wohl auf die Frage an. Einige Angaben können sich ja durchaus in den 2 Jahren der Gültigkeit verändern, da sollte dann auch eine fehlerhafte Angabe wohl kein Problem sein, wenn man es im Bedarfsfall erklären kann. Andere Angaben sind da schon eher wichtiger. So richtig traue ich mich aber jetzt nicht pauschal zu sagen „Es ist egal und es gibt keine Probleme“.

      LG Thomas

      • Frank 28. Dezember 2017 um 14:03 Uhr

        Ok. Danke für die schnelle Rückmeldung.

        Gruß

        Frank

  21. Bettina 5. Januar 2018 um 16:41 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für die tolle Hilfe beim Ausfüllen. Der Antrag lag mir doch etwas schwer im Magen. Die Genehmigung wurde prompt erteilt. Auf geht’s nach Hawaii!

  22. Michael 9. Januar 2018 um 9:52 Uhr - Antworten

    Hi…gute Seite mit vielen hilfreichen Erklärungen…aber wie sieht es aus mit mehreren Vornamen…ich habe 3…im maschinenlesbaren Teil meines Reisepasses steht aber nur ein Name nämlich mein Rufname und das ist nicht der erste Name sondern der mittlere und man soll ja nur den 1. Vornamen bei mehreren eintragen…kann das zu Problemen führen?

    • Thomas Jansen 9. Januar 2018 um 17:07 Uhr - Antworten

      Hi Michael,

      hm, da wage ich mich jetzt nicht eine Aussage zu geben. Eigentlich ist die Regelung so, den Namen so zu schreiben, wie er im maschinenlesbaren Teil des Passes steht. Denn das wird bei der Einreise aus dem Pass ausgelesen und mit anderen Formularen vergleichen. Bei den TSA-Daten der Fluggesellschaft müssen dazu alle 3 Vornamen angegeben werden. Hm, schwierig in dem Fall…

      LG Thomas

  23. Renate 16. Januar 2018 um 16:38 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für die tolle Anleitung und die Info zu den Stolperfallen. Es sind doch einige Felder mehr als bei meiner letzten Reise. Die Genehmigung kam nicht sofort, auch nicht per Mail aber beim nächsten Login war sie da. :-)
    LG
    Renate

    • Thomas Jansen 16. Januar 2018 um 18:50 Uhr - Antworten

      Hi Renate,

      die Zeiten, dass die sofort nach dem Absenden erscheint, ist wohl vorbei. Aber meistens kommt die Genehmigung innerhalb von 10-60 Minuten.

      LG Thomas

  24. Reiner 18. Januar 2018 um 17:17 Uhr - Antworten

    Wie verhält sich das mit einem im Reisepass eingetragen vor dem Namen stehenden Dr. “ Mustermann “ .? Dieser ist im unteren maschinenlesbaren Code nicht aufgeführt
    Viele Grüße Reiner

    • Thomas Jansen 19. Januar 2018 um 8:41 Uhr - Antworten

      Hallo Reiner,

      wenn vor dem Nachnamen im Pass steht würde ich ihn eintragen. In der ESTA-Hilfe steht, den Nachnamen und Vornamen so eintragen, wie er in den Feldern Nachname und Vorname im Pass stehen. Vom maschinenlesbaren Teil ist da nicht die Rede.

      Zitat: „Name, Vorname(n) lt. Paßeintrag
      Hinweis: Dr. ist nach deutschem Recht nicht Bestandteil des Namens, kann aber auf Wunsch im Paß eingetragen sein. Nur wenn dies der Fall ist tragen Sie unter „Familienname“ den Namenzusatz (ohne Punkt!) ein, z.B. „DR XYZFAMILIENNAME. Bei langen Namen maßgebend wie es in unteren Zeile des Passes steht. “

      Der Tipp hier ist natürlich ohne Gewähr. ;-)

      LG Thomas

  25. Reiner 19. Januar 2018 um 13:48 Uhr - Antworten

    Vielen Dank Thomas. LG Reiner

    • Reiner 29. Januar 2018 um 15:24 Uhr - Antworten

      Hallo Thomas, ich habe jetzt noch etwas gefunden und zwar unter Hilfe. Hier der Abschnitt : Ich habe technische Schwierigkeiten, meinen Esta-ﹰAntrag auszufüllen. Im 7. Absatz steht: “ Bitte geben Sie den Namen so ein, wie er in der maschinenlesbaren Zone Ihes Reisepasses steht.
      Vielen Dank für die Hilfe Reiner

  26. Jens 25. Januar 2018 um 15:57 Uhr - Antworten

    Moin Thomas,

    natürlich finde ich diese Anleitung etwas zu spät, weshalb ich jetzt drei kleine Probleme habe und ich würde gern wissen, ob das wirklich deal breaker sind, oder als Flüchtigkeitsfehler durchgehen.

    1. habe ich natürlich meine Ausweisnummer als nationale Identitätsnummer genutzt
    2. habe ich die 049 statt der 49 als Ländervorwahl eingetragen
    3. habe ich meine Freundin, wie überall sonst auch, als „Kraemer“ statt „Krämer“ angegeben

    Siehst du da ein großes Problem?

    Danke und viel Grüße

    Jens

    • Thomas Jansen 25. Januar 2018 um 18:54 Uhr - Antworten

      Hallo Jens,

      bei der Identitätsnummer kann auch die Mitgliedsnummer im Schützenverein eingegeben werden. Die US-Behörden wissen schon, dass es diese Nummer bei uns in Deutschland nicht gibt. Das wird kein Problem. Ebensowenig sehe ich ein Problem bei der Vorwahl.

      Der Name muss eigentlich überall so eingegeben werden, wir er im maschinenlesbaren Teil des Reisepasses steht, in dem Fall also mit ae. ESTA ist da ein wenig die Ausnahme, aber ein Problem dürfte das auch nicht geben, da er ja so im Pass steht, unten in der Leiste, uns somit nachvollziehbar ist.

      LG Thomas

      PS: Wie bei allen Antworten hier – nix mit Gewähr – ich bin ja nicht die US-Behörde. ;-)

  27. Jens 25. Januar 2018 um 19:43 Uhr - Antworten

    Vielen Dank! ;)

  28. Peter Gaßmann 9. Februar 2018 um 12:42 Uhr - Antworten

    Guten Tag,
    was gibt ein Rentner bei dem Feld Arbeitgeber ein?
    mfG: Peter

    • Thomas Jansen 10. Februar 2018 um 10:39 Uhr - Antworten

      Guten Morgen Peter,

      an der Stelle muss dann der letzte Arbeitgeber eingetragen werden.

      LG Thomas

  29. Gerhard 14. Februar 2018 um 13:36 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    nachdem ich heute (14.02.2018) unsere ESTA-Anträge mit Hilfe deiner Anleitung ausgefüllt habe, und die Genehmigung auch so nach 10 Minuten erteilt wurde,
    VIELEN DANK dafür, möchte ich aber die Gelegenheit nutzen, um auf ein paar kleine Neuerungen hinzuweisen.

    Natürlich weiss ich nicht mehr den genauen Wortlaut, aber es wird nach den Social Media Kontakt gefragt, mit Nutzernamen, da das ganze aber nicht zwingend ist, habe ich dies freigelassen.
    Auch bei den Gesundheitsfragen sind einige dazu gekommen, so wird nunmehr gefragt, ob jemand seit 2011 (glaub ich) in einigen arabischen Ländern, wie zum Beispiel in Syrien oder Jemen gewesen ist.
    Vielleicht kannst Du dies in eine neue Anleitung mit einbauen.

    mfg
    Gerhard

    • Thomas Jansen 14. Februar 2018 um 14:32 Uhr - Antworten

      Hallo Gerhard,

      Danke für den Hinweis. Ich muss da dringend ran und die Neuerungen einarbeiten. Es fehlt nur gerade die Zeit.

      LG Thomas

  30. Gerhard 14. Februar 2018 um 15:04 Uhr - Antworten

    Gern geschehen,
    ich hab nochmal den Antrag aufgerufen, bei den Gesundheitsfragen ist die erste Frage nun
    1) LEIDEN SIE AN EINEM KÖRPERLICHEN ODER GEISTIGEN GEBRECHEN;
    MISSBRAUCHEN SIE DROGEN ODER SIND SIE DROGENSÜCHTIG; ODER LEIDEN SIE GEGENWÄRTIG AN EINER DER FOLGENDEN KRANKHEITEN (ANSTECKENDE KRANKHEITEN WERDEN GEMÄSS SECTION 361(B) DES PUBLIC HEALTH SERVICE ACT DEFINIERT):
    CHOLERA
    DIPHTHERIE
    TUBERKULOSE, ANSTECKENDE
    PLAGE
    POCKEN
    GELBFIEBER
    VIRALES HÄMORRHAGISCHES FIEBER, EINSCHLIESSLICH EBOLA,
    LASSA, MARBURG, KRIM-KONGO-FIEBER
    AKUTES ATEMWEGS-ERKRANKUNGEN, DIE AUF ANDERE
    ÜBERTRAGBAR SIND UND WAHRSCHEINLICH TÖDLICH SIND

    Frage 9 wurde hinzugefügt
    9) SIND SIE AM ODER SEIT DEM 1. MÄRZ 2011 IN DEN IRAK, IRAN, SUDAN, NACH SYRIEN, LIBYEN, SOMALIA ODER IN
    DEN JEMEN GEREIST BZW. WAREN SIE DORT ANWESEND?

    Die Social Media Frage wird schon bei den Kontaktinformationen gefragt.
    Leider kann man nirgends ersehen, was für eine Version dieser Antrag ist.

    Eine Frage noch in eigener Angelegenheit, ich hätte deine Seite gerne bei meiner privaten Homepage http://www.kegsi.de verlinkt,
    ist dies möglich?

    mfg
    Gerhard

    • Thomas Jansen 14. Februar 2018 um 15:11 Uhr - Antworten

      Hi Gerhard,

      natürlich darfst Du die Seite hier verlinken.

      Mal schauen, ob ich in den nächsten Tagen endlich mal dazu kommen, diese Seite hier zu aktualisieren.

      LG Thomas

  31. Peter 14. Februar 2018 um 19:34 Uhr - Antworten

    Hallo,
    prima erläutert, vielen Dank!
    Dennoch eine Frage: täusche ich mich, oder wurde nicht früher (?) auch der Flug in die USA abgefragt? Ich glaube mich zu erinnern, dass ich auch deshalb mit der Antragsstellung noch gewartet habe, bis ich die Reise fertig geplant/gebucht hatte.
    Auch mit den Vornamen: irgendwo las ich, dass Doppelnamen (xxx-yyyyy) nicht so einfach eingetragen werden können, ggf. ohne Bindestrich (wie bei den Flügen, finde ich ja verwirrend), hier ging es aber heute problemlos, also mit Bindestrich.
    Gibt es dazu Erkenntnisse?
    Danke :-)
    Gruß – Peter

    • Thomas Jansen 14. Februar 2018 um 20:33 Uhr - Antworten

      Hi Peter,

      an Flüge im ESTA kann ich mich nicht erinnern. Das würde ja auch keinen Sinn machen, da ESTA zwei Jahre gültig ist und man mit verschiedenen Flügen einreisen kann.

      Bei Doppel-Nachnamen gilt das Gleiche, wie bei Doppel-Vornamen. So eintragen, wie sie im maschinenlesbaren Teil des Reisepasses stehen, dann ist man auf der sicheren Seite.

      LG Thomas

      • Peter 15. Februar 2018 um 10:29 Uhr

        Hi,
        also beim Namen stand halt „wie im Pass“, und da steht es bei mir im „normalen“ Teil halt mit Bindestrich: „Jan-Peter“, nur unten im maschinenlesbaren Teil mit Leerzeichen (also „<"). Ich hatte dann doch die korrekte Variante eingetragen. Hätte die Schreibweise mit Bindestrich eine Fehlermeldung gebracht, hätte ich es vielleicht zusammengeschrieben? Bei den TSA-Daten kommt es z.B. als "JANPETER" raus. Da scheint es allgemein immer noch nichts einheitliches zu geben…
        Grüße

      • Thomas Jansen 15. Februar 2018 um 11:59 Uhr

        HI Peter,

        doch, bei TSA kann man zwei Vornamen in zwei Feldern eingeben. Nur, das bekommen viele garnicht zu sehen, da die Portale/Airlines die Daten aus der Buchung übertragen. Und da kommt es vor, dass Vornamen halt als JANPETER eingetragen sind. Das ist aber auch in Ordnung und gibt keine Probleme.

        LG Thomas

      • Peter 15. Februar 2018 um 10:33 Uhr

        …zum Doppelnamen habe ich aktuell an zwei Stellen den Hinweis gefunden, dass mit Bindestrich getrennte Doppelnamen komplett inkl. Bindestrich angegeben werden sollen.

      • Peter 17. Februar 2018 um 15:59 Uhr

        …ich nur noch mal kurz: mit den Flügen, das kam daher, dass auf der Seite des „amerikanischen Traums“ bei den Hinweisen zu ESTA steht „Seit November 2014 können im ESTA-Formular die Flugdaten nachträglich nicht mehr geändert werden.“ – daher meine anfänglichen Bedenken, als ich noch nicht umfassend informiert war. Aktuell sind die Flüge natürlich bereits gar nicht mehr anzugeben.
        Peter

  32. Beate 26. Februar 2018 um 18:14 Uhr - Antworten

    Hallo
    ich möchte einen Esta-Gruppenantrag stellen für mich und meine Kinder (2 J. und 8 Mon.) . Einen Antrag für mich habe ich schon ausgefüllt. Um den Antrag für meine Kinder auszufüllen, muss ich mich als Antragstellerin eintragen, oder? Wo trage ich dann die Daten des jeweiligen Kindes ein?

    • Thomas Jansen 27. Februar 2018 um 10:24 Uhr - Antworten

      Hallo Beate,

      nein, auch bei Gruppenanträgen ist der Antragssteller die reisende Person, also hier die Kinder. Sie werden nur gefragt, ob Sie befugt sind, die Daten einzugeben.

      LG Thomas

  33. Gesine 28. Februar 2018 um 22:40 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    deine Ausfüllhilfe ist prima, und sie verhindert, dass ich vor Verzweiflung aufgebe. Ich habe den Antrag bis jetzt aber noch nicht ausgefüllt, weil ich die „andere Stelle“ nicht finde, wo der Mädchennamen eingetragen wird. Im Pass steht under Familienname/surname a) mein Ehename. Darunter steht b) (name at birth) mein Mädchenname. Laut englischsprachigem Formular muss ich nur meinen Familiennamen und meinen Vornahmen (given name) eintragen. Ist es in Ordnung, wenn ich den Mädchennamen ganz weglasse?

    • Thomas Jansen 28. Februar 2018 um 22:58 Uhr - Antworten

      Hallo Gesine,

      den Mädchennamen kannst Du weglassen. Den interessiert bei ESTA niemand. 😉

      LG Thomas

  34. Sandra 11. März 2018 um 18:51 Uhr - Antworten

    Hallo,

    Frage (1) LEIDEN SIE AN EINEM KÖRPERLICHEN ODER GEISTIGEN GEBRECHEN;
    MISSBRAUCHEN SIE DROGEN ODER SIND SIE DROGENSÜCHTIG; ODER LEIDEN SIE GEGENWÄRTIG AN EINER DER FOLGENDEN KRANKHEITEN (ANSTECKENDE KRANKHEITEN WERDEN GEMÄSS SECTION 361(B) DES PUBLIC HEALTH SERVICE ACT DEFINIERT):)

    Muss diese Frage für eine Person mit Sehbehinderung (Geburtsgebrechen) mit JA beantwortet werden?

    Grüsse Sandra

    • Thomas Jansen 11. März 2018 um 19:13 Uhr - Antworten

      Hallo Sandra,

      die Frage kannst Du mit Nein beantworten. Bei den Krankheiten geht es um Dinge, wo der Betroffene für sich oder andere eine Gefahr darstellen könnte.

      LG Thomas

  35. Nina Müller 16. März 2018 um 11:26 Uhr - Antworten

    Hallo Zusammen ,

    ich habe eine Frage zu der Frage Nr. 3
    Was ist wenn jemand mal mit einer kleinen Menge “ Gras “ erwischt wurde und dafür eine Geldstrafe zahlen musste …
    Muss man die Frage dann mit JA beantworten und was wäre dann der Fall ? – Wir der Antrag abgelehnt ?

    Danke und LG

    • Thomas Jansen 16. März 2018 um 13:31 Uhr - Antworten

      Hi Nina,

      da Du ja nur eine Geldstrafe zahlen musstes, dürfte das als Begatell-Delikt gelten – ohne dass ich da jetzt wirklich Ahnung von habe. Aber Du dürftest ja nicht vorbestraft sein.

      Wenn Du da Ja angibst, wird Dein ESTA wohl zu 99% abgelehnt werden. Wenn ich DU wäre… achne, lieber nichts schreiben. Entscheide selber ;-)

      LG Thomas

  36. Eva 16. März 2018 um 17:08 Uhr - Antworten

    Hallo,

    eine Frage:
    Unser Hotel liegt in Brooklyn. Bei Staat haben wir New York eingegeben.Müssen wir bei Stadt jetzt New York City oder Brooklyn einfragen?
    Danke!

    • Thomas Jansen 16. März 2018 um 17:29 Uhr - Antworten

      HAllo Eva,

      einfach auf die Adresse des Hotels schauen, da steht doch die komplette Anschrift.

      LG Thomas

  37. Ingrid Krämer 21. März 2018 um 14:56 Uhr - Antworten

    Hallo
    bin gerade auf diese tolle Hilfsseite gestossen, leider zu spät, jetzt habe ich eine Frage und hoffe auf Hilfe.
    Ich habe in ESTA im Feld für die Vornamen als erstes meinen Mädchennamen=Geburtsnamen, eingetragen. Hatte immer dieses: „Es muss genauso wie es im Pass steht, ausgefüllt werden“ im Kopf und wenn man das Hilfezeichen bei den Namen anklickt, steht da: Vornamen in Klammern (Geburtsname). Alles klar denke ich trägst da erst den Mädchennamen dann die Vornamen ein. Und jetzt erfahre ich, dass der Mädchen- bzw Geburtsname gar nicht relevant ist für ESTA. Das wird sicherlich Schwierigkeiten geben wenn wir mit dem Schiff in Bar Harbor sind und ich von Bord möchte????
    Kann bzw muss ich das sogar korrigieren oder muss bzw kann man einen neuen Antrag (richtig) ausfüllen und der erste wäre dann hinfällig?
    Vielen Dank in der Hoffnung auf Hilfe
    LG
    Ingrid

    • Thomas Jansen 21. März 2018 um 17:31 Uhr - Antworten

      Hallo Ingrid,

      das möchte ich nicht beurteilen ob das schief gehen kann. Der Mädchenname gehört da aber wirklich nicht rein. Bei dem Hinweis auf den Pass ist immer der maschinenlesbare Teil gemeint, also am unteren Rand des Passes. Wenn Du ganz sicher sein willst, mache ihn neu. Den Namen kann man nicht ändern.

      LG Thomas

  38. Petra Jean-Philippe 9. April 2018 um 14:47 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    Habe im Estantrag den falschen Nachnamen der Mutter eingetragen,habe den Nachnamen von meinem Vater,aber meine Mutter hat nach der Heirat ihren Namen behalten.
    Ist das ein Problem,ich j
    Kann das ja nachträglich nicht korrigieren,hab aber die Genehmigung erhalten
    LG
    Petra

    • Thomas Jansen 9. April 2018 um 22:52 Uhr - Antworten

      Hallo Petra,

      nein, den Namen kann man nicht ändern. Da führt kein Weg an ein neues ESTA vorbei, mit dem richtigen Nachnamen.

      LG Thomas

  39. Maren 12. April 2018 um 11:25 Uhr - Antworten

    Tolle Ausfüllhilfe, vielen Dank!
    Es wird nun auch gefragt, ob mal eine andere Staatsbürgerschaft bestand und dann muss man Dokumentennummern angeben.
    Mein Mann hatte mal die österreichische Staatsbürgerschaft , da er dort geboren wurde. Als Kind ist er dann nach Deutschlad umgezogen u. besitzt nur noch die deutsche Staatsbürgerschaft. Was sollen wir nun angeben bzw. können wir ja keine Dokumentnummern angeben, da wir keine mehr haben. Was sollen wir nun machen?

    • Thomas Jansen 12. April 2018 um 16:53 Uhr - Antworten

      Hallo Maren,

      Land auswählen, Dokumentart auch und dann bei der Dokumentennummer UNKNOWN eintragen.

      LG Thomas

  40. Clemens Emschermann 15. April 2018 um 21:31 Uhr - Antworten

    Ich reise mit meiner Frau. Eltern ist als Pflichtefeld gekennzeichnet. Muss ich jetzt die Namen meiner vor vielen Jahren verstorbenen Eltern eingeben? Was soll das?

    • Thomas Jansen 16. April 2018 um 6:36 Uhr - Antworten

      Hallo,

      Ja, Du musst die Namen eintragen. Den Sinn können Dir wohl nur die US-Behörden beantworten.

      LG Thomas

  41. Jessy 22. April 2018 um 19:09 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas

    Ich war gerade dabei ein ESTA für mich und meine Mutter zu beantragen. Da wir keine U.S. Kontaktperson besitzen, haben wir überall UNKNOWN angegeben. Beim Ausfüllen bei meiner Mutter war alles ok. Bei mir jedoch zeigt es mir : „Adressenbestätigung: Ungültige Stadt“ an. Was kann ich jetzt machen?
    LG Jessy

Hinterlassen Sie einen Kommentar