Startseite / Blog / Reisetipps / Reisetipps USA / ESTA Antrag – Anleitung und Ausfüllhilfe
Reisetipps USA

ESTA Antrag – Anleitung und Ausfüllhilfe

ESTA Ausfüllhilfe
Immer wieder kommt es zu Fragen rund um den ESTA Antrag im Internet. Wo wird was eingetragen, wann muss das gemacht werden, was kostet das usw.

Wir wollen Ihnen mit diesem Beitrag eine Hilfe anbieten, damit Ihr USA Urlaub bereits beim ESTA Antrag entspannt starten kann.

ESTA Antrag – Fragen

Das Electronic System for Travel Authorization (ESTA) ist ein Reisegenehmigungssystem des US Department of Homeland Security. Diese erweiterte Sicherheitsüberprüfung steht Reisenden zur Verfügung, die aus Ländern kommen, welche am Visa-Waiver-Programm teilnehmen – dazu gehört auch Deutschland. Inhaber eines deutschen Reisepasses können somit ohne Visum in die USA einreisen und bekommen an der Grenze eine Einreisegenehmigung für 90 Tage, zusammen mit einem schönen Stempel im Reisepass.

ESTA – Wann brauche ich ESTA?

Wenn Sie über den See- oder Luftweg in die USA einreisen, müssen Sie vorher einen genehmigten ESTA-Antrag besitzen. Bei der Einreise auf dem Landweg, über Mexiko oder Kanada, brauchen Sie keinen ESTA-Antrag stellen. Der Antrag muss bis spätestens 72 Stunden vor dem Abflug in die USA erstellt werden. Die Bestätigung oder Ablehnung erfolgt meist innerhalb von Sekunden. Sollte der ESTA Antrag abgelehnt werden, dann muss ein reguläres Visum für die Einreise in die USA beantragt werden, das kann dann vier bis acht Wochen dauern.

Voraussetzungen für ESTA

Eine Einreise in die USA ohne Visum ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Staatsangehörigkeit eines der am Visa-Waiver-Programm teilnehmenden Länder
  • Jede Einzelperson braucht einen gültigen Reisepass, auch Babys und Kleinkinder (Kinderausweise und Kinderreisepässe können nicht genutzt werden)
  • Sie möchten als Tourist oder Geschäftsreisender einreisen
  • Maximaler Aufenthalt in die USA ist 90 Tage
  • Ihr Reisepass ist bis zum Ende der Reise gültig
  • Sie müssen entweder ein Rückflugticket oder ein weiterführendes Ticket haben, welches nicht in Kanada, Mexiko oder der Karibik endet.

Kosten für ESTA – Gültigkeit der Genehmigung

Seit 2010 ist der ESTA Antrag kostenpflichtig. Die Gebühr von 14 US-Dollar wird beim Beantragen der ESTA-Erlaubnis fällig und muss innerhalb von einer Woche per Kreditkarte bezahlt werden. Der genehmigte Antrag ist für zwei Jahre gültig. Danach muss ein neuer ESTA Antrag gestellt werden.

Muss man den ESTA Antrag auf der Reise mitführen?

Die offizielle Aussage lautet eigentlich: Nein, man muss ihn nicht mitführen. Man hört aber immer von Reisenden, dass sie danach gefragt wurden. Also, es schadet nicht, wenn man die Bestätigung am Ende des Antrages ausdruckt und zu seinen Reiseunterlagen legt.

Ist der genehmigte ESTA-Antrag schon das Visum?

Nein! Das Touristenvisum bekommen Sie erst bei der Einreise in die USA. ESTA berechtigt Sie nur, per Schiff oder Flugzeug in die USA zu reisen. Ohne ESTA wird keine Fluggesellschaft Sie überhaupt in ein Flugzeug Richtung USA einsteigen lassen, wenn Sie nicht ein anderes Visum besitzen.

Wo kann man den ESTA Antrag stellen?

Der Antrag kann online über die Seite der US Customs an Border Protection gestellt werden: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Es gibt weitere Seiten im Netz, die Ihnen anbieten, den Antrag gegen eine (teilweise unverschämte) Gebühr zu stellen. Lassen Sie die Finger davon – Sie müssen dem Dienstleister sowieso alle benötigten Daten zukommen lassen, also können Sie diese auch direkt auf der ESTA Seite eingeben.

ESTA Ausfüllhilfe – Schritt für Schritt Anleitung

Startseite und Auswahl der Sprache

ESTA Startseite

Hier können Sie die Sprache der Seite im Seitenkopf auf Deutsch umstellen.

Unten auf der Seite können Sie nun auswählen, ob Sie einen neuen Antrag stellen möchten oder ob Sie einen bestehenden Antrag überprüfen möchten. Klicken Sie hier auf “Neuer Antrag”.

Nun kommen sie zur Auswahl, ob Sie einen individuellen Antrag oder eine Gruppe von Anträgen stellen möchten.

ESTA Ausfüllhilfe Gruppe oder Einzeln

Als Einzelreisender wählen Sie den individuellen Antrag. Wenn Sie mit mehreren Personen Reisen, können Sie die Gruppe von Anträgen auswählen. Hier werden dann für jede Mitreisende Person die Daten abgefragt, wie beim individuellen Antrag auch. Lediglich die Informationen zur Bezahlung, am Ende des Antrages werden nur einmal abgefragt. Die Genehmigungen, die aus dem Gruppenantrag erfolgen, sind natürlich wieder individuell für jeden Reiseteilnehmer. Man muss nicht, bei allen kommenden Reisen in die USA, in dieser Gruppenzusammenstellung reisen. Diese Funktion dient einfach nur dazu, mehrere Anträge auf einmal zu stellen und dabei nicht jedes mal die Zahlungsdaten neu eingeben zu müssen.

Für diese Anleitung hier arbeiten wir mit dem individuellen Antrag weiter.

Sicherheitsbenachtrichtigung

Sicherheitsbenachrichtigung

Das folgende PopUp mit der Sicherheitsbenachrichtigung müssen Sie mit “Bestätigen und Fortfahren” bestätigen.

Antragsseite 1 – die Verzichterklärung

Nun befinden Sie sich im Ablauf des ESTA-Antrages. Im ersten Schritt müssen Sie eine Verzichterklärung abgeben.

Antragsseite 1 – die Verzichterklärung

Bestätigen Sie die Informationen, in dem Sie unten bei Ja das Kästchen auswählen. Danach wird Ihnen dann der Travel Promotion Act von 2009 angezeigt.

Travel Promotion Act

Auch diesen müssen Sie bei “Ja,…! bestätigen. Danach klicken Sie dann auf Nächstes und kommen zum 2. Schritt.

Antragsseite 2 – Antragstellerinformationen

In diesem Schritt werden alle benötigten persönlichen Informationen des Reisenden abgefragt.

persönlichen Informationen

Geben Sie bei Familien- und Vornamen exakt die Daten aus Ihren Reisepass ein. Sollten Sie keinen Vornamen haben, so geben Sie im Feld Vorname FNU (für Forename Unknown) ein.

Wichtig: Beim Vornamen reicht der 1. Vorname, geschrieben wie er im Reisepass steht. Weitere Vornamen müssen bei ESTA nicht angegeben werden. Das unterscheidet sich von den Angaben für Flugtickets und die TSA-Daten, wo alle Vornamen angegeben werden müssen.

Pseudonym/Alias

ollten sie ein eingetragenes Pseudonym/Alias oder einen Decknamen haben – dann tragen Sie das in der folgenden Zeile ein. Vermutlich trifft das aber auf die meisten Reisenden eher nicht zu. So kann diese Angabe ignoriert werden.

Pseudonym/Alias Geburtsdatum, ihre Geburtsstadt und die Daten Ihres Reisepasses

In diesem Bereich geben Sie Ihr Geburtsdatum, ihre Geburtsstadt und die Daten Ihres Reisepasses ein. Wichtig: Die Nationale Identitätsnummer haben wir in Deutschland nicht. Tragen Sie hier einfach UNKNOWN ein. Es ist nicht richtig, hier die Führerscheinnummer oder die Nummer des Personalausweises einzutragen, wir man manchmal im Netz liest.

weitere Staatsbürgerschaft

Wenn Sie eine weitere Staatsbürgerschaft besitzen, so tragen Sie die benötigten Daten hier ein. Wählen Sie “NEIN”, wenn sie keine weitere Staatsbürgerschaft besitzen.

 Informationen zu ihren Eltern

In diesem Feld tragen Sie die Informationen zu ihren Eltern ein. Sollten Sie die Angaben nicht kennen, so füllen Sie die Felder mit “UNKNOWN”.

Kontaktinformationen

In diesem Bereich tragen Sie alle Daten ein, welche den Reisenden betreffen. Sollten Sie kein Telefon haben, so tragen Sie bitte 000 im Feld Telefon ein. Eine Mailadresse müssen Sie angeben. Sollten sie keine eigene besitzen, so kann das auch eine Adresse Ihres Ehepartners oder der Kinder sein.

Beruflicher Werdegang

Wenn Sie einen aktuellen Arbeitgeber haben oder jemals einen hatten, so müssen Sie hier “Ja” auswählen. Bei Kindern, die noch nicht Erwerbstätig sind, reicht hier das “Nein”.

Im Feld Name des Arbeitgebers muss der Name des aktuellen oder letzten Arbeitgebers eingetragen werden. Sie können hier aber auch andere Angaben machen:

  • SELF-EMPLOYED für Selbständig
  • STUDENT
  • HOMEMAKER (Hausfrau / -mann)
  • STAY AT HOME PARENT (betreuendes Elternteil)
  • oder irgendein anderes Wort, welches Ihren Beschäftigungsstatus beschreibt, der keinen direkten Arbeitgeber hat

Bei den Adressdaten geben Sie die Daten ihres aktuellen oder ehemaligen Arbeitgebers ein. Sollte die alte Firma nicht mehr existieren, so können Sie diese Felder auch mit “UNKOWN” ausfüllen.

Die Angabe des Titels der Stellung ist freiwillig und nicht zwingend für den ESTA Antrag erforderlich.

Antragsseite 3 – Reiseinformationen

Im folgenden werden einige Informationen zu Ihrer USA Reise abgefragt.

Reiseinformationen

Jetzt werde Sie nach Ihren Reisedaten gefragt. Sollten Sie die USA nur als Transit für eine Reise in ein drittes Land nutzen, so klicken Sie oben auf “Ja”. Bei der Einreise in die USA als Zielland wären sie “Nein”. Nun öffnet sich das gezeigte Formular.

Für viel Verwirrung sorgt oft die Frage nach dem US Ansprechpartner. Dies können Geschäftsfreunde in den USA sein oder Freunde/Bekannte, die in den USA leben. Sollten Sie keinen Ansprechpartner haben, dann tragen Sie einfach in alle Felder “UNKNOWN” ein und bei der Telefonnummer Nullen.

Adresse in den USA

Die Adresse in den Vereinigten Staaten ist keine Pflichtangabe für einen ESTA-Antrag. Wenn Sie bei der Antragsstellung die Daten bereits kennen, so können Sie hier z.B. die Adresse ihres ersten Hotels auf der Reise eintragen.

Notkontaktinformationen

Hier können Sie eine Person benennen, die im Falle eines Notfalles benachrichtigt werden soll. Sollten Sie das nicht wünschen oder keine solche Person haben, tragen Sie in die Felder FamiliennameVorname und E-Mail-Adresse “UNKNOWN” ein und in die Telefonfelder Nullen.

Antragsseite 4 – Fragenteil

Diese Fragen müssen wahrheitsgemäß beantwortet werden. Bei falschen Angaben kann es zu ernsthaften Problemen bei der Einreise in die USA kommen.

Fragenteil

Nach der Beantwortung der Fragen finden Sie nochmal eine Aufklärung über verschiedene rechtliche Dinge rund um den ESTA Antrag.

Erklärung

Mit einem Häkchen bei Bestätigung (1) geben sie die Erklärung ab, dass sie alle obigen Daten richtig und nach bestem Wissen und Gewissen eingegeben haben. Sollten Sie den Antrag für eine dritte Person ausfüllen, müssen Sie ein weiteres Häkchen bei (2) setzen.

Überprüfung und Zahlung

Kontrollseite

Sie kommen nun auf eine Seite, wo alle Ihre eingegebenen Daten noch mal angezeigt werden. Bitte kontrollieren Sie diese nochmals sehr genau. Sie haben hier die Möglichkeit falsche Angaben zu korrigieren.

Sollten Sie Fehler entdecken, so klicken Sie einfach unten auf “Edit”, die können die Daten dann korrigieren. Wenn alles in Ordnung ist klicken Sie auf “Weiter” um zur Zahlung zu kommen.

Bezahlung

Die Bezahlung des ESTA Antrages kann nur per Kreditkarte erfolgen. Es ist dabei völlig egal, wem diese Karte gehört. Es muss keine Karte des Antragsstellers sein.

Prüfung des Antrages

Nach der Bezahlung wird Ihr Antrag direkt geprüft und Sie erhalten neben der Antragsnummer, normalerweise, innerhalb von Sekunden auf dem Bildschirm die Meldung, dass Ihr Antrag angenommen oder abgelehnt wurde. Wichtig: Klicken Sie, so lange die Prüfung läuft, nicht auf Seite aktualisieren oder auf andere Links. Bleiben Sie so lange auf der Seite, bis eine Meldung kommt.

In Ausnahmefällen kann die Prüfung auch mal länger dauern. Sie bekommen dann eine Meldung, dass Ihr Antrag geprüft wird. Den aktuellen Status können Sie dann jederzeit über die ESTA Startseite prüfen, wenn Sie dort den Menüpunkt “Einen Antrag aufrufen” auswählen.

Neu hier im Blog? 

Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche senden wir eine Mail, wenn neue Beiträge auf dem Blog erscheinen. Keine Werbung, kein Spam – einfach nur die Information über neue Beiträge.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

13 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Toll, so ein übersichtlicher, informativer Beitrag!

    Die Warnung vor Drittanbietern, die das ESTA-Ausfüllen erledigen möchten, kann ich nur unterstützen, und zwar nicht nur aus finanziellen Gründen. Auch vom Reisebüro würde ich das nicht erledigen. Denn: Ein Fehler – zum Beispiel bei Anträgen für mehrere Reisende die Namen verwechselt oder Zahlendreher bei der Pass-Nr. – in diesem Antrag kann dazu führen, dass die Einreise mit ESTA verweigert wird und man ein Visum braucht.

    Schönen Gruß aus New York
    Petrina

    • Hi Petrina,

      ESTA auf jeden Fall immer selber machen und die Daten dabei 3x kontrollieren. Das empfehlen wir übrigens auch unseren Reisebürokunden, wir machen denen den Antrag aus genau den Gründen nicht. Hinterher bauen wir da einen Zahlendreher rein und sind dann vielleicht in der Haftung für die Folgekosten, wenn die Kunden drüben nicht ins Land kommen.

      LG Thomas

  • Sehr gut erklärt, ich habe aber trotzdem noch eine Frage. Wenn im Reisepass steht unter Nachname Mustermann geb. Schildermann. Müssen beide Namen eingetragen werden? Es wäre super wenn mir einer diese Frage beantworten kann.

    Vielen Dank
    Marion Grundmann

  • Eine Frage: als Bestätigung reicht es, die Seite aus dem Internet auszudrucken, wo „Genehmigung erteilt“ steht? Oder bekommt man noch irgendetwas zugeschickt?
    Vielen Dank,
    Dörte Serret

  • Hallo Thomas,

    wir fahren mit der Aida von New York los. Es wird ja nach einer Adresse gefragt, wo man seinen Urlaub in der USA verbringt. Welche Adresse sollte man in diesem Fall angeben?

    Viele Grüße
    Marion Grundmann

  • Hallo,

    ich (47) fahre mit meinen Kids (11) in die Staaten und habe eine Frage zum ESTA Antrag.

    Ich gebe einen Gruppenantrag ein und mache mich entsprechend selbst zum Ansprechpartner. Bislang habe ich also nichts weiter gemacht, als eine Gruppe erstellt.

    Um jetzt die einzelnen Personen hinzuzufügen…

    Wenn ich es richtig verstehe, muss ich für mich selbst über den Button „einen neuen Antrag hinzufügen“ auswählen und die entsprechenden Daten eingeben ?!

    Für die Kinder später drücke ich was? Ebenfalls „einen neuen Antrag hinzufügen“ oder „einen unbezahlten Antrag hinzufügen“ ?

    Vielen Dank für die Unterstützung

    LG
    Frank

      • Hallo Thomas,

        prima.. alles erledigt !

        Ein Nachtrag / Anmerkung / Kommentar

        Unter „Ihre Kontaktinformationen“ habt ihr bei Ländervorwahl 0201 eingegeben… wahrscheinlich sollte hier 0049 rein… ansonsten wirklich perfekt.

      • Hi Frank,

        ups, da muss ich mal ran. Ich muss aber die Bilder eh mal wieder auf den aktuellen Stand bringen. Da wir in den nächsten Tagen selber neue ESTA-Anträge stellen müssen, werde ich das in einem Rutsch mit erledigen. Danke für den Hinweis.

        LG Thomas

  • Nochmal Hallo,

    was ich natürlich nicht vergessen darf – eine tolle Seite und eine wirklich super hilfreiche Unterstützung… wirklich Klasse !

    LG
    Frank