---Fotografen-Interview 13: Stefan Schütter (Foto-Reise-Welt)
  • Interview mit Stefan Schütter

Fotografen-Interview 13: Stefan Schütter (Foto-Reise-Welt)

Von |2018-10-12T10:33:24+00:0007.06.2018|Fotografen-Interview|0 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2018 um 10:33

In unseren Fotografen-Interviews möchten wir Euch regelmäßig tolle Fotografinnen und Fotografen vorstellen. Die meisten werden aus den Bereichen Reise- und Tierfotografie kommen. Da wir aber auch offen für andere Genres sind, schauen wir im Laufe der Serie auch mal über den Tellerrand hinaus. Andere fotografische Bereiche schauen wir uns immer gerne an, auch wenn wir da selber fotografisch nicht unterwegs sind.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen der Interviews und beim Anschauen der tollen Bilder.

Fotografen Interview mit Stefan Schütter von Foto-Reise-Welt

Wer ist denn eigentlich Stefan Schütter?

Ich bin ein waschechter Bochumer, der gerne im schönen „Ruhrpott“ lebt und sich dort auch sehr wohl fühlt. Dennoch zieht es mich immer wieder in die Ferne, das muss wohl das berühmt-berüchtigte „Reisefieber“ sein. Ich bin einfach neugierig darauf (kleine) Einblicke in andere Länder zu bekommen.

Schon Monate vor dem Abflug habe ich Spaß daran meine Reise selbst zu planen und bin dabei meist relativ akribisch. Anschließend freue ich mich aber immer auch darauf wieder nach Hause zu kommen. So bin ich seit gut 25 Jahren regelmäßig in der Welt unterwegs und die Kamera ist selbstverständlich immer dabei.

Wen und was möchtest Du mit Deiner Webseite erreichen?

Es wäre doch einfach zu schade, wenn meine schriftlich festgehaltenen Reiseerlebnisse und die dazugehörigen Fotos ein einsames Dasein auf meiner Festplatte fristen würden und nur wenige sie zu sehen bekommen. Daher habe ich 2017 eine eigene Webseite online gestellt, um beides zu veröffentlichen, mit anderen Weltenbummlern und/oder Fotobegeisterten in Kontakt zu kommen und vielleicht den ein oder anderen Tipp zu geben oder natürlich auch zu bekommen. Zudem wollte ich den Leuten, die selbst nicht reisen können oder wollen, meine Erfahrungen und Erlebnisse ebenfalls zugänglich zu machen. Dabei hoffe ich natürlich, dass sie genau so viel Freude daran haben, wie ich selbst.  

Wie und wann bist Du das erste Mal mit Fotografie in Berührung gekommen?

Ich habe zur Kommunion meine erste eigene Kamera geschenkt bekommen und bei der Fotografie dann viele Jahre später noch mal einen kräftigen Schub durch einige Arbeitskollegen und Freunde erhalten, die sich ebenfalls recht intensiv damit beschäftigen.

Was war Deine erste Kamera und womit fotografierst Du heute?

Meine erste Kamera war eine analoge Agfa Optima 335. Inzwischen nutze ich eine digitale Canon EOS 5D MK III-Spiegelreflexkamera.

Wie würdest Du selbst Deinen fotografischen Stil beschreiben und in welchen fotografischen Genres bist Du unterwegs?

Ich versuche die Motive auf den Bildern noch ein bisschen schöner abzubilden, als sie es in der Realität schon sind. Manchmal gelingt mir das sogar. Meine Lieblingsgenres sind dabei die Reise- und die Naturfotografie, gelegentlich auch ab und an die People-Fotografie.

Was ist Dein Lieblingsland oder –ort zum Fotografieren?

Jedes Land hat tolle Motive zu bieten, darum sollte man meiner Meinung nach keine Wertung vornehmen. Am häufigsten zieht es mich jedoch nach Afrika, südlich der Sahara. Dort bin ich am liebsten in den wirklich beeindruckenden Nationalparks unterwegs. Man weiß nie, was man dort erlebt, aber es sind immer spannende Tage. Zudem können nur wenige Minuten darüber entscheiden, ob man viele durchschnittliche oder auch einige tolle Fotos machen kann.

Was möchtest Du mit Deinen Fotos erreichen?

Sie sollen für mich Erinnerungen an meine Reisen sein und sie sollen auch anderen zeigen, wie schön die Welt ist. Zudem würde ich mich natürlich über weitere Veröffentlichungen freuen.   

Was würdest du gerne an deiner Fotografie verändern?

In erster Linie würde ich gerne mehr Zeit zum Fotografieren haben. Und dann hoffe mit der Zeit auch immer „besser“ zu werden.

Was zeichnet für Dich ein wirklich herausragendes Foto aus?

Wie „herausragend“ schon sagt, sollte es aus der immer größer werdenden, geradezu inflationären Bilderflut auf den ersten Blick sofort hervorstechen. Da es inzwischen auch fast nichts mehr gibt, was nicht schon in unzähligen Varianten fotografiert worden ist, könnte das Foto dazu zum Beispiel eine besondere Sichtweise des Motivs widerspiegeln. Es könnte aber auch einfach Emotionen beim Betrachter auslösen und diesen in das Bild hineinziehen.  

Welcher Fotograf oder Künstler inspiriert dich?

Im Bereich Naturfotografie sind es zum einen die großen amerikanischen Namen, wie Jim Brandenburg oder Art Wolfe, aber zum anderen auch die „junge Generation“, wie Bence Máté aus Ungarn oder Will Burrard-Lucas aus Südafrika. 

Gibt es ein Bild, dass Dir besonders am Herzen liegt? Warum?

USA Golden Gate von Foto-Reise-Welt

 

Wenn man an den Südwesten der USA denkt, hat man gleich einige Bilder im Kopf. Dazu zählt natürlich auch die Golden Gate Bridge. Allerdings ist es in der Bucht von San Francisco oft neblig. Als ich dort war, passte dann abends aber alles: Klare Sicht, eine schöne Lichtstimmung zur blauen Stunde und ein nicht ganz gewöhnlicher Blickwinkel auf die Brücke. Noch heute ist es einer meiner besten Fotos, die ich bisher in Amerika gemacht habe. 

5 Lieblingsbilder von Stefan Schütter

1 Tansania Serengeti Leopard www.foto-reise-welt.de

Einen Leoparden vor die Linse zu bekommen, ist nicht so ganz einfach. Wenn er dann auch noch, wie hier in der tansanischen Serengeti, genau auf die Kamera zuläuft, so ist es guter Tag für den Fotografen.

Indien Taj Maha _Agra www.foto-reise-welt.de

Das Taj Mahal ist das Wahrzeichen von Indien schlechthin und millionenfach fotografiert. Daher wollte ich es zumindest ein wenig anders zeigen als viele andere und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Bolivien Salar de Uyuni www.foto-reise-welt.de

Die endlose Weite des riesigen Salar de Uyuni im Hochland von Bolivien zieht jeden Besucher in seinen Bann. Die fast symmetrische Struktur der Salzkruste kommt dabei in der Dämmerung am besten zur Geltung.

Namibia Oryx Soussusvlei www.foto-reise-welt.de

Der rote Sand der namensgebenden Namibwüste und die Oryxantilope als Wappentier des Landes sind zwei typische Symbole für Namibia. In den Dünen von Sossusvlei hatte ich das Glück beides in einem Foto vereinen zu können.

Nordengland Tal des Stour www.foto-reise-welt.de

Natürlich gibt es auch in Europa viele lohnende Ziele, wie hier zum Beispiel das idyllische Tal des Stour in Nordengland. Die liebliche Landschaft allein wäre allerdings langweilig gewesen, daher kam das Boot im richtigen Moment.

Alle gezeigten Fotos sind hier mit freundlicher Genehmigung von Stefan Schütter eingestellt. 

Stefan Schütter von Foto-Reise-Welt

Ihr möchtet Stefan auf seinen Reisen und den tollen fotografischen Arbeiten im Netz zu folgen? Dann findet Ihr Stefan unter folgenden Links:

Thomas Jansen

Wir bedanken uns sehr bei Stefan für das Interview. 

Über Kommentare oder Fragen würden nicht nur wir uns freuen, auch Stefan ist neugierig auf Feedback von unserer Lesern.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns riesig über einen Kommentar freuen. Natürlich darfst Du den Beitrag auch hemmungslos in den Social Medias teilen.

Weitere Themebereiche auf unserem Blog:

Hier geht es zu den Startseiten unserer Themenbereiche:

Reisen – Fotografie – Tierfotografie – Flugzeugfotografie

Oder stöbere einfach über unseren kompletten Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.