Fotografen-Interview 3: Torsten Hartmann – T.H. Photography

---Fotografen-Interview 3: Torsten Hartmann – T.H. Photography
  • Fotografen Interview mit Torsten Hartmann

Fotografen-Interview 3: Torsten Hartmann – T.H. Photography

Von |2018-03-10T16:49:22+00:0028.12.2017|Kategorien: Fotografen-Interview|Tags: , |12 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 10. März 2018 um 16:49

In unseren Fotografen-Interviews möchten wir Euch regelmäßig tolle Fotografinnen und Fotografen vorstellen. Die meisten werden aus den Bereichen Reise- und Tierfotografie kommen. Da wir aber auch offen für andere Genres sind, schauen wir im Laufe der Serie auch mal über den Tellerrand hinaus. Andere fotografische Bereiche schauen wir uns immer gerne an, auch wenn wir da selber fotografisch nicht unterwegs sind.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen der Interviews und beim Anschauen der tollen Bilder.

Fotografen Interview mit Torsten Hartmann

Wer ist denn eigentlich Torsten Hartmann?

Ich bin Mitte 30 Jahre alt und in Hannover geboren. Derzeit lebe ich in Dessau, wo ich im normalen Alltag meiner Tätigkeit in einem pharmazeutischen Unternehmen nachgehe. Ich meiner Freizeit fotografiere ich schon seit vielen Jahren sehr gerne, wobei es sich erst innerhalb der letzten 3 Jahren zu einem sehr intensiven Hobby entwickelt hat. Sonst verreise und wandere ich auch sehr gerne, meist in Verbindung mit dem Hobby Fotografie.

Wen und was möchtest Du mit Deiner Webseite erreichen?

Ich möchte über die Website meine Abenteuer, Erfahrungen und Erlebnisse zu den zwei wohl schönsten Hobbys der Welt – Fotografieren und Reisen – mit allen Gleichgesinnten und Interessierten teilen. Wenn ich darüber hinaus mit meiner Arbeit anderen Reisenden und/oder Fotografen dann noch Inspiration und Input geben kann, freut mich das sehr. Aus diesem Grund ist es ein wichtiger Bestandteil meiner Website, dem Leser basierend auf meiner persönlichen Erfahrung möglichst viele Informationen und Tipps zur Fotografie und tollen Foto-Locations an die Hand zu geben.

Wie und wann bist Du das erste Mal mit Fotografie in Berührung gekommen?

Ich muss gestehen, dass ich mich an einen genauen Zeitpunkt nicht erinnern kann. Mein Vater hat in seiner Freizeit auch viel fotografiert was ich während meiner Kindheit begeisterst verfolgt habe. In meiner Jugend hatte ich mich dann immer mal wieder an verschiedenen Kameras versucht. So richtig intensiv hat sich dieses Hobby bei mir aber wie schon erwähnt erst innerhalb der letzten 3 Jahre entwickelt.

Was war Deine erste Kamera und womit fotografierst Du heute?

Meine erste eigene nennenswerte Kamera (an die ich mich erinnern kann) war die FujiFilm FinePix F100fd, welche ich im Jahr 2008 gekauft hatte. Sie war zu der Zeit eine durchaus sehr beliebte Kamera, bei der sich besonders über den manuellen Modus recht ansprechende Ergebnisse erzielen ließen. Aktuell fotografiere ich primär mit einer DSLR, der Nikon D7200. Für mich ein sehr guter Kompromiss aus noch ausreichender Kompaktheit/Gewicht und einer exzellenten Bildqualität. Für lange Wandertouren habe ich mit der Systemkamera Sony Alpha 6000 aber auch noch eine kompakte und sehr leichte Kamera zur Mitnahme, welche mich immer wieder mit erstaunlich guten Bildergebnissen überzeugt.

Wie würdest Du selbst Deinen fotografischen Stil beschreiben und in welchen fotografischen Genres bist Du unterwegs?

Hm… einen bestimmten Stil verfolge ich (zumindest bewusst) eigentlich nicht. Ich bin aber ein großer Freund von Langzeitbelichtungen (Tag und Nacht). Daher bin ich viel mit ND-Filtern unterwegs und immer auf der Suche nach tollen Motiven und Situationen für Langzeitbelichtungen. Das spannende daran ist, dass sich sehr individuelle und einzigartige Momente damit festhalten lassen.

Da ich viel auf Reisen fotografiere, muss ich aber an vielen tollen Locations oft einfach das Beste aus der jeweiligen Situation machen, man kann ja leider nicht immer überall zur besten Zeit für Fotos sein ;-).

Ich bewege mich fast ausschließlich im Genre der Landschaftsfotografie. Aber auch Städtefotografie macht mir immer wieder Spass.

Was ist Dein Lieblingsland oder –ort zum Fotografieren?

Momentan ganz klar: USA. Es macht mir nun seit einigen Jahren unglaublich viel Spass, die vielfältige und beeindruckende Natur mit ihren gewaltigen Naturwundern mit meiner Kamera zu entdecken und zu dokumentieren. Die imposanten Landschaften dort, insbesondere im Südwesten, lassen keine Fotografen-Wünsche offen und beeindrucken mich ein ums andere Mal.

Was möchtest Du mit Deinen Fotos erreichen?

Ich möchte mit meinen Fotos die wunderschönen Landschaften und Natur unseres Planeten festhalten und meine Ergebnisse mit möglichst vielen Menschen und Gleichgesinnten teilen. Wenn ich dabei andere Fotografen und Reisende auch noch für ihre Touren inspirieren kann, freut mich das besonders.

Was würdest du gerne an deiner Fotografie verändern?

Grundlegend ändern eher weniger, aber durchaus erweitern würde ich sagen. Neben der permanenten Weiterentwicklung des eigenen Stils habe ich festgestellt, dass ich sehr wenig im Genre der Nahaufnahmen mache. Das würde ich künftig evtl. gerne mal verstärkt aufnehmen.

Was zeichnet für Dich ein wirklich herausragendes Foto aus?

Das ist natürlich sehr subjektiv. In meinen Augen kann ein herausragendes Foto z.B. einen für mich unvergesslichen Moment dokumentieren, auch wenn es vielleicht technisch nicht perfekt gelungen ist.

Sonst ist für mich jedes Foto herausragend welches eine ganz besondere und einzigartige Stimmung einfängt. Ein solches ist für mich z.B. das Bild des Unwetters über St. George zwei Fragen weiter ;-).

Welcher Fotograf oder Künstler inspiriert dich?

Da gibt es eigentlich keinen speziellen. Um aber mal einen zu nennen: die Landschaftsfotos von Peter Lik, gerade aus den USA, begeistern mich häufig sehr.

Gibt es ein Bild, dass Dir besonders am Herzen liegt? Warum?

Eine sehr schwierige Frage, mir liegen viele Bilder am Herzen.

Unwetter St. George

Aber wenn ich eines nennen soll, dann ist es vielleicht dieses von einem Unwetter über St. George in Utah, USA. Nachdem wir bei unserer Foto-Tour an der Yant Flat vor einem schweren Unwetter fliehen mussten, welches über die gesamte Region zog, machten wir es uns am Abend auf unserem Hotel-Balkon gemütlich und bestaunten bei einem guten Burger und Bier das Unwetter. Dabei gelang mir u.a. diese Aufnahme. Es ist eines dieser Bilder mit starker Aussage, an dessen Entstehungsgeschichte ich sicher noch lange denken werde.

5 Lieblingsbilder von Torsten Hartmann

Elbe Dessau
Kanarra Creek
Mesa Arch
Monument Valley
Naples Beach Florida

Alle gezeigten Fotos sind hier mit freundlicher Genehmigung von Torsten Hartmann eingestellt. 

Torsten Hartmann

Ihr möchtet Torsten und seinen fotografischen Arbeiten im Netz zu folgen? Dann findet Ihr ihn unter folgenden Links:

Torsten Hartmann

Wir bedanken uns sehr bei Torsten für das Interview und die tollen Fotos. Über Kommentare oder Fragen würden nicht nur wir uns freuen, auch Torsten ist bestimmt über Feedback von unseren Lesern sehr erfreut.

Liken, Teilen, Kommentieren – das ist unser Lohn!

Erstmal möchten wir natürlich Danke sagen für den Besuch auf unserem Blog. Wir freuen uns über jeden Kommentar unter den Beiträgen oder wenn ihr unsere Artikel in den Social Medias teilt und liked. Wir betreiben diesen Blog als Hobby, daher ist Euer Feedback unser Lohn, das Salz in der Suppe des Bloggens.

Stöbert noch ein wenig durch unsere Themen

Unsere Seite gliedert sich in vier große Themenbereiche, mit vielen Beiträgen und Infos. Die wichtigsten Einstiegsseiten haben wir Euch mal aufgelistet.

Weitere Themen auf diesem Blog

Themenbereich Reisen
Stöbert durch unsere Reiseberichte, unsere Reisetipps und unseren USA-Reise-Guide. Infos zu verschiedenen Reisezielen findet ihr ebenso wie unseren Wohnmobil-Guide für die USA.

Themenbereich Reisefotografie 
Mit unseren Tipps für schönere Bilder von euren Reisen begeistert auch Ihr demnächst mit tollen Fotos. Ganz neu sind unsere Fotografen-Interviews, dort lernt ihr einige tolle Fotografinnen und Fotografen kennen. 

Themenbereich Tierfotografie
Freunde der Tierfotografie bekommen finden hier Tipps für schönere Tierfotos, eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt und unsere persönliche Zoo-Rangliste.

Themenbereich Flugzeugfotografie
Spotterberichte, Spotter-Fotokurs und eine Menge Flugzeugbilder.

12 Comments

  1. THphotography 28. Dezember 2017 um 17:54 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    vielen Dank für das Interview und an dieser Stelle auch nochmals großes Kompliment für die tolle Idee!
    Die Serie gefällt mir jetzt schon gut und ich bin gespannt welche Fotografen wir hier künftig noch kennenlernen können.

    VG Torsten

    • Thomas Jansen 29. Dezember 2017 um 22:57 Uhr - Antworten

      Hi Torsten,

      Danke, dass Du an den Interview teilgenommen hast. Es kommen noch eine Menge großartiger Fotografinnen und Fotografen zu Wort.

      LG Thomas

  2. One Million Places 29. Dezember 2017 um 21:36 Uhr - Antworten

    Hallo,

    wirklich tolle Bilder! Wir finden es immer klasse, wenn jemand seine Reiseerlebnisse auf Fotos festhält.

    Viele Grüße
    Michael & Sandra

    • Thomas Jansen 29. Dezember 2017 um 22:58 Uhr - Antworten

      Moin Ihr beiden,

      das muss ja so sein, sonst wären unsere Blogs ja viel weniger spannend – Euer ja auch. ;-)

      LG Thomas

    • THphotography 30. Dezember 2017 um 22:58 Uhr - Antworten

      Hallo Michael & Sandra,
      vielen Dank, freut mich das sie euch gefallen.
      Bin über euren Kommentar auf euren Blog gestoßen. Sehr interessant und toll gemacht!
      VG Torsten

  3. Rainer 30. Dezember 2017 um 11:21 Uhr - Antworten

    Servus,

    das Foto mit der Gewitterszene ist der totale Blickfang! Aber auch die anderen Fotos auf seinem Blog bzw. Flickr-Stream sind klasse. Lohnt sich da öfters mal vorbeizuschauen.

    Grüße aus MUC
    Rainer

    • THphotography 30. Dezember 2017 um 23:01 Uhr - Antworten

      Hallo Rainer,
      danke für das große Kompliment, freut mich sehr!
      Ich bin schon länger Fan von LostPhoto! Wunderschöne Bilder aus der Welt der Lost Places, welche mich sehr faszinieren!
      VG Torsten

    • Thomas Jansen 1. Januar 2018 um 11:39 Uhr - Antworten

      Hi Rainer,

      da kann ich nur zustimmen. Ich bin auch Stammleser bei Torsten auf dem Blog und auf seinen anderen Kanälen.

      LG Thomas

  4. inka 30. Dezember 2017 um 23:17 Uhr - Antworten

    Puh, wow, das Gewitterfoto ist echt unglaublich. Da würden mich ja mal die Daten interessieren. Ich hab bisher kein einziges Gewitterfoto zustande gebracht, weil die dann im Endeffekt doch immer überbelichtet waren. Wenn ich dann auf eine kürzere Belichtungszeit runtergeschraubt habe (was hier ja definitiv nicht so ist, das sieht mir eher schon nach 8-10 Sekunden aus), habe ich immer am Blitz vorbeifotografiert. :D
    Danke für die tollen Fotos und das Interview
    /inka

    • THphotography 1. Januar 2018 um 15:06 Uhr - Antworten

      Hallo Inka,
      ich reiche die Kamera-Einstellungen der Aufnahme gerne noch nach: 34mm, ƒ/6.3, 30s, ISO100.
      VG und Danke für das nette Feedback,
      Torsten

  5. Flo 25. Januar 2018 um 15:26 Uhr - Antworten

    Hey Torsten,

    ein sehr symphatisches Interview und tolle Bilder, wie von dir gewohnt! Hat Spaß gemacht, das zu lesen

    Viele Grüße
    Flo

    • THphotography 29. März 2018 um 17:45 Uhr - Antworten

      Hey Flo,

      vielen Dank dir, freut mich. Das kann ich so nur für euer schönes Interview zurückgeben :-).

      VG Torsten

Hinterlassen Sie einen Kommentar