Reiseberichte USA Reisetipps USA Sehenswertes

Geysire im Yellowstone National Park – südlicher Teil

Yellowstone - Geysire - südlicher Teil

Über 300 Geysire gibt es im Yellowstone National Park zu entdecken. Das ist etwa die Hälfte aller auf der Welt vorhandenen Geysire. Überall im Park findet man dampfende Stellen, Rauch, welcher aus Wäldern aufsteigt. Die wichtigsten und größten Geysirgebiete möchten wir euch hier mal vorstellen. Denn alleine ein Besuch der großen Geyirfelder kann einen schon zwei bis drei Tage im Park beschäftigen.

Fangen wir also im Süden des Yellowstone National Park an und arbeiten uns dann langsam nach Norden durch. Wir haben diesen Bericht, aufgrund der vielen Infos und Bilder auf zwei Teile aufgeteilt, eben den südlichen und den nördlichen Bereich des Yellowstone.

West Thumb Geysir Basin

West Thumb Geysir Basin

West Thumb Geysir Basin

Etwas 35 Kilometer vom südlichen Parkeingang stößt man auf den westlichen Teil des Lake Yellowstone, dem großen See im National Park. Direkt am Ufer findet man das West Thumb Geysir Basin. Rund 22 verschiedene Geysire, heiße Quellen oder Schlammtöpfe findet man in diesem Bereich. Teilweise liegen die Austrittsstellen der Geysire auch im Lake Yellowstone.

Abyss Pool

Abyss Pool

Durch das Gebiet führen zwei Rundwege, ein innerer und ein äußerer Loop, die 400 bwz. 800 Meter lang sind und einen an allen Bereichen vorbei führen.

Schlammtopf

Schlammtopf

Lake Yellowstone

Lake Yellowstone

Die Wege sind Holzstege, welche man tunlichst nicht verlassen sollte. Die Erdkruste links und rechts der Wege ist zum Teil nur sehr dünn. Es besteht die Gefahr einzubrechen und mit den Füßen oder mehr plötzlich in einer heißen Quelle zu stehen.

Black Pool

Black Pool

Paint Pots

Paint Pots

Rund 27 Kilometer Nordwestlich vom West Thumb findet man den wohl bekanntesten Geysir des Yellowstone.

Old Faithful Geysir

Der wohl bekannteste Geysir im Yellowstone National Park ist der Old Faithful. Alle 60-90 Minuten sprüht er für zwei bis fünf Minuten seinen bis zu 50 Meter hohen Wasserstrahl aus.

Old Faithful Geysir

Old Faithful Geysir

Kleiner Tipp: Achtet beim Besuch des Old Faithful auf die Windrichtung. Wenn der Wind vom Geysir direkt auf euch zu kommen, dann werdet ihr naß, es stinkt und die Bilder werden nicht so schön, da ihr eigentlich nur in eine Nebelwand fotografiert.

Old Faithful bei Windstille - das ist am besten

Old Faithful bei Windstille – das ist am besten

Und erwartet bitte nicht, völlig alleine und in Ruhe diesen Geysir genießen zu können. Direkt am Geysir befinden sich zwei Hotels, ein riesiges Besucherzentrum und riesige Parkplätze. Letztere können aber auch mal knapp werden. Vor allem kurz vor den angekündigten Eruptionszeiten des Geysirs. Plätze für Besucher gibt es aber rund um den Geysir mehr als ausreichen.

Tribüne rund um den Old Faithful

Tribüne rund um den Old Faithful

Nach einer Eruption verlaufen die Menschenmengen sich schlagartig in alle Richtungen. Man sollte dann aber nicht dort weg fahren, sondern lieber das Upper Gysir Basin besuchen.

Upper Geysir Basin

Der Old Faithful liegt am Rand es Upper Geysir Basin. Vom Old Faithful aus gehen mehrere Wanderwege durch dieses Gebiet. Diese sind zwischen einem und drei Kilometern lang. Uns hat besonders gut der Geysir Hill gefallen, welcher direkt hinter dem Old Faithful liegt und mit 2,1 Kilometern auch bei der Hitze wirklich gut zu schaffen war.

Zugang zum Geysir Hill

Zugang zum Geysir Hill

Blick vom Geysir Hill auf den Old Faithful und das Hotel

Blick vom Geysir Hill auf den Old Faithful und das Hotel

Auf dem Geysir Hill findet ihr weitere 11 sehenswerte heiße Quellen, Schlammtöpfe und Paint Pots.

Anemone Geysir

Anemone Geysir

Plume Geysir

Plume Geysir

Auch auf diesem Trail gehen die Wege über Holzstege, welche auf keinen Fall verlassen werden dürfen.

Heart Spring

Heart Spring

Coole Farbspiele

Coole Farbspiele

Jeder Geysir, jedes Schlammloch ist übrigens mit Namensschildern beschriftet. Bei den Geysiren findet man zusätzlich oft Infotafeln, welche über ihre Eigenschaften berichten. Einige Geysire brechen stündlich aus, andere erst nach Wochen, Monaten oder Jahren.

Aurum Geysir

Aurum Geysir

Einsicht, tiefe Einsicht

Einsicht, tiefe Einsicht

 Verlassen wir nun den Bereich um den tollen Old Faithful und gehen ein Stück weiter nach Norden im Yellowstone National Park.

Biscuit Basin

Das Bisquit Basin ist ein kleineres Feld, welches aber nicht weniger interessant für einen Besuch ist. Es liegt direkt am nördlichen Rand des Upper Geysir Basin, etwa 3 Kilometer entfernt.

Firehole River am Bisquit Basin

Firehole River am Bisquit Basin

Vom Parkplatz aus geht es über den Firehole River auf einen rund 800 Meter langen Rundweg durch das Bisquit Basin.

Bisquit Basin

Bisquit Basin

Verkrüppelte Bäume findet man in Massen

Verkrüppelte Bäume findet man in Massen

Wirklich beeindruckend sind die Farbspiele, welche durch die Ablagerungen von Schwefel und auch Bakterien entstehen. Dieser Anblick alleine ist schon die Reise wert. Zusammen mit dem Düften hat man ab und zu das Gefühl, auf einem anderen Planeten zu sein – es wirkt alles so unwirklich.

Shell Geysir

Shell Geysir

Schwimmen gehen wäre in den Pools wohl keine gute Idee. Alleine der Geruch, eine Mischung aus Stinkbombe und Katzenklo würde bei vielen Pools schon von alleine abschrecken.

Saphirre Pool

Saphirre Pool

Der Yewel Geysir ist während unserer Anwesenheit etwa alle 12 Minuten ausgebrochen. Er ist nicht so riesig wie der Old Faithful aber trotzdem nicht weniger beeindruckend.

Jewel Geysir

Jewel Geysir

Das war der erste Teil unseres Berichtes über die Geysire im Yellowstone National Park. Im zweiten Teil haben wir über die Geysire im nördlichen Bereich des National Parks berichtet.

Mehr Yellowstone:

Wir hoffen, die Eindrücke haben euch ein wenig gefallen und wir konnten ein wenig von den Impressionen rüber bringen, welche wir gesammelt haben. Über Kommentare würden wir uns, wie immer, sehr freuen.
Wir zwei beiden im Arches NationalparkNeu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Blog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Fototipps für schönere Urlaubsbilder. 

Über Kommentare freuen wir uns ebenso, wie über Likes und Shares auf den Sozialen Medien.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare

  • Boah, was für wunderschöne Eindrücke. Ich dachte erst, ich schreib mal ein Lieblingsbild. Als ich unten ankam und gelesen hab, hatte sich mein Vorhaben erledigt. Alle sind seeehr beeindruckend.
    thanks a lot fürs zeigen
    HG Hans

  • Hallo Thoms!

    Wirklich sehr beeindruckend die Fotos, besonders die Farben vom dunklen Blau und das Gelb des Schwefels. Die Höhe der Wasserfontänen von dem großen Geysire ist ja enorm.
    LG
    Elke

    • Von der Höhe war ich auch überrascht. Ich habe ja, zugegeben, vorher nie einen Geysir gesehen – da habe ich nicht mit gerechnet. Beim ersten Ausbruch den wir davon gesehen haben, habe ich fast vergessen zu fotografieren.

      LG Thomas

  • Oh man ey. Könnt ihr die tollen Bilder nicht einfach auf der Festplatte vergammeln lassen? Ich schreie fast vor Fernweh! 🙂
    Der Hammer! Der Oberhammer!

    Liebe Grüße,
    Marc

  • Hey Thomas!
    Das ist ein toller Blogpost! Ich finde es sehr gut, dass du immer alles so ausführlich erklärst und nicht einfach nur Fotos hochlädst ohne Beschreibungen und ohne Text.
    Ich lese Reiseberichte sehr gerne und ich habe jetzt auch schon richtig Fernweh bekommen.
    Ich muss leider noch ein paar Monate warten, bis wir wieder in Urlaub gehen.
    *heul*schluchz*jammer*… 😀
    Aber so lange stöber ich einfach auf deinem Blog und sammle schöne Urlaubseindrücke 🙂
    Viele Grüße
    Jasmin

    • Moin Jasmin,

      Danke für Deinen Kommentar. Ich gebe halt gerne ein paar Infos und Tipps weiter, welche ich selber gerne vor der Reise irgendwo gefunden hätte. Vielleicht kann ja der ein oder andere Leser damit was für seine Reiseplanung anfangen.

      LG Thomas

  • Wow, tolle Bilder, vor allem wie klar das Wasser in manchen „Pools“ ist und wie tief man da schauen kann. Den tollen Duft durfte ich auch schon mal an einer Schwefelquelle in Österreich erleben, da will man echt nicht drin baden, aber angucken kann und will man sich das auf jeden Fall 🙂 Bin gespannt auf weitere Bilder und Berichte!

    • Moin Ann-Bettina,

      unbedingt. Wir haben einen neuen Fotorekord aufgestellt. Gut, das lag auch an den vielen Serienbildern wegen der Tiere. Aber trotzdem, so viele tolle Motive hat man selten so geballt auf einem Flecken.

      LG Thomas

  • Das sieht schon auf den Fotos wirklich gewaltig aus, wie muss das erst sein, wenn man das „live“ sieht. Wirklich großartige Bilder! Ich freue mich schon auf den nächsten Teil 🙂

    Das kräftige Blau-Türkis lockt allerdings schon ein wenig den Wunsch nach einem Sprung dort hinein 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Moin Sarah,

      live ist das noch gigantischer und beeindruckender. Die Fotos können das nicht im Ansatz rüber bringen, sie zeigen ja doch immer nur einen Ausschnitt.

      LG Thomas

  • Lieber Thomas,
    gerade habe ich deinen wunderschönen Bericht zu Ende gelesen und ich bin so geplättet. Das Farbspiel habe ich zwar schon oft im TV oder auf Bildern gesehen, aber es ist jedes Mal eine Augenweide 🙂
    Die Höhe des Geysirs im Kontrast zu den kleinen Menschen hat mich auch echt umgehauen. Wie gerne würde ich das einmal live erleben! Wahnsinn! Ich freue mich auf die nächsten Teile.
    Annie

  • Servus ihr beiden,

    ein sehr interessanter Bericht und tolle Bilder die ihr da mitgebracht habt. Da wird bestimmt noch mehr kommen. Aber vermutlich seid ihr damit beschäftigt das Filmmaterial zu bearbeiten.

    Mir war klar, dass man da nicht alleine ist! Aber diese Menschenmengen schrecken mich jetzt schon ein wenig ab.

    Grüße aus München
    Rainer

    • Hi Rainer,

      das mit den Mengen muss man relativieren. Es war die Woche zum 4th of July, also hatten auch viele Amis Urlaub. Trotzdem ist es uns nur am Old Faithful so aufgefallen, der Park ist so riesig, dass es sich einfach verläuft. Wir hatten z.B. nie ein Problem mit dem 30 Feet Wohnmobil einen Parkplatz zu finden.

      Das Videomaterial ist soweit sortiert und geschnitten. Musik muss noch rein, das mache ich am Wochenende.

      LG Thomas

  • Hallo Thomas,

    die Bilder sind ja spektakulär.
    Die Löcher bzw Geysire haben etwas spaciges. Beim Geysir Shell kann ich mir den Geruch besonders gut vorstellen 🙂 Das schwefelige Gelb und dann das wunderbare Blau von Saphirre Pool.
    Sehr beeindruckend. Vielen Dank.

    Liebe Grüße, Bee

    • Hallo Bee,

      Danke für Deinen Kommentar – die Landschaft vor Ort war noch viel spektakulärer als das auf den Bildern rüber kommt. Was ganz besonders fehlt ist die Geräuschkulisse, diese Blubbern und zischen rund um einen rum – und auch unter einem.

      LG Thomas

%d Bloggern gefällt das: