Zuletzt aktualisiert am

Hier auf dem Blog wird es in Zukunft keine Werbekooperationen mehr geben. 

Noch laufende Werbebeiträge werden selbstverständlich bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit noch abrufbar sein, danach ist Schluß.

Wir haben nie im Sinn gehabt von diesem Blog leben zu wollen. Unsere Antrieb war es auch nie, hier Geld zu scheffeln. Trotzdem waren wir immer offen für Kooperationsanfragen aller Art. Wir haben sogar ein Media-Kit gebaut um das ganze nach außen professionell darzustellen. Dieses Media Kit ist auch über 360 mal in diesem Jahr runter geladen worden, ob das aber auch gelesen, geschweige denn verstanden wurde, das lassen wir mal dahingestellt. Dazu aber später mehr.

Warum das denn nun?

Nach über zwei Jahren haben wir mal die ganzen Kooperationsanfragen rückblickend betrachtet. Und ich muß sagen, die Bilanz ist ernüchternd. Der Aufwand, den man in das Thema stecken muss, steht in keinem Verhältnis zum Ertrag.

Wir bekommen mittlerweile mehrere Kooperationsanfragen in der Woche. In diesem Jahr waren es bisher 167 (!) Stück. Ja, ich habe das mal seit Januar ein wenig dokumentiert.

Aus diesen Anfragen haben sich dann am Ende 4 (in Worten: Vier) Kooperationen ergeben. WTF?

Diese vier Anfragen waren von Beginn an fair, kommunikativ und auf gefühlter Augenhöhe gestellt. 10 weitere Anfragen, dabei ging es um Reisen (Bloggerreisen, Testreisen usw,) waren interessant, passten aber einfach vom Termin nicht. Das ist nun mal so, wenn man den Blog nur nebenberuflich als Hobby betreibt. Da kann ich nicht mal eben nächste Woche für 4 Tage nach XYZ fliegen. 

In Summe waren das jetzt 14 von 167 Anfragen, die inhaltlich, thematisch und von den Bedingungen her in Ordnung waren. Also gerade mal rund 8%.

Der Rest war – sorry für die Ausdrucksweise – Mist. Einfach nur Müll.

Manche Anfragen waren so schlecht, die konnte man eigentlich direkt in die Ablage Rund schieben. Andere hörten sich erst interessant an, entpuppten sich dann aber auch als Rohrkrepierer.

Am besten haben uns die Anfragen gefallen, welche angaben sich auf Grund unseres Media-Kits zu bewerben. Schön! Gelesen haben sie es aber nicht. Zumindest muß der Teil mit den Regeln, wo es um Kennzeichnung und NoFollow geht, nach dem Download kaputt gewesen sein oder plötzlich auf chinesisch.

Liebe Werbetreibende

Liebe Werbetreibende: Wenn in den Regeln steht, das Werbung als solche gekennzeichnet wird und Links dabei immer auf NoFollow gesetzt werden – warum schreibt ihr einen dann an und wollt es dann doch anders haben? Es ist für uns beide, für Dich und für uns, vergeudete Zeit! Wenn das in so einem Media-Kit steht, dann ist eine keine Diskussionsgrundlage – es ist ein Fakt.

Und noch schlimmer ist es, einen mit dubiosen Diskussionen vom Gegenteil überzeugen zu wollen. Das geht bis zu der armseligen Masche es über eine Erhöhung des eh schon unverschämten niedrigen Entgelts zu versuchen, als Überzeugungshilfe. Am Ende, in den letzten Wochen, musste man sich sogar von zwei Agenturen (das waren angeblich Profis) beschimpfen lassen, weil man kein DoFollow setzen wollte. Sorry, geht es noch?

Liebe Werbetreibende: Natürlich ist dieser Blog hier nur ein Hobby, eine Leidenschaft. Natürlich wollen wir gar nicht reich damit werden. Aber 30 Euro (bestenfalls noch als Gutschein) anzubieten, für einen Text mit mindestens 500 Wörtern plus selbst gemachter Bilder vom Produkt, das ist schon weit, sehr weit Abseits vom realen Leben. Mit diesem Angebot zeigt ihr dem Blogger ja direkt, was ihr von ihm und dem Medium Blog haltet. Denkt mal drüber nach, was eine solche Anzeige, mit dem Umfang, in einem Printmedium kosten würde –  wo es nach zwei, drei Tagen im Altpapier landet und nicht ein oder zwei Jahre stehen bleibt und zu finden ist. Merkt Ihr was?

Liebe Werbetreibende: Auf einem Reise- und Fotografie-Blog gibt es folgende Dinge in der Regel nicht:

  • Produkttests für BHs (mein Highlight bisher – ich warte immer noch auf eine Antwort auf meine einfache Frage: Warum?)
  • Socken-Flatrate (was es nicht alles gibt)
  • Partner Börsen (ich habe eine Partnerin, die reicht mir)
  • Baufinanzierung (ich will verreisen, nicht auswandern und dort selber bauen)
  • Lotto Anbieter (öhm, ja…)
  • usw.

Wenn mir dann diese „Experten“ für Öffentlichkeitsarbeit, Marketing usw. in den Mails zu den genannten Produkten noch erzählen, dass gerade dieser Blog hier die ideale Plattform für ihr Produkt wäre, dann weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.

Gar keine Werbung mehr?

Ganz Werbefrei werden wir auch in Zukunft nicht sein. Es wird den ein oder anderen Affiliate-Link geben, z.B. zum Partnerprogramm von Amazon. Das funktioniert ganz gut, stört nicht weiter und die bescheidenen Einnahmen reichen um die Kosten hier locker zu decken und im nächsten  Urlaub mal lecker Essen zu gehen. Reine Werbebeiträge wird es aber nicht mehr geben. Dafür können wir ab sofort alle halbwegs seriösen Anfragen direkt mit einer kurzen „Kein Interesse“-Mail abarbeiten. Das spart Zeit und Nerven – auf beiden Seiten.

Kooperationen mit anderen Bloggern – immer gerne!

Was natürlich weiter laufen wird sind Kooperationen mit anderen Bloggern, ganz ohne finanziellen Hintergrund. Gastbeiträge, Blogparaden und alles was so dazu gehört. Das macht Freude, man findet neue Blogs, bekommt den ein oder anderen neuen Leser – am Ende eine tolle Sache für alle Beteiligten. Außerdem haben wir darüber in den letzten Monaten viele nette Menschen kennengelernt, das möchten wir nicht missen.

Apropos andere Blogger: Wir wollten das mit dem Stopp der Kooperationen eigentlich im stillen Kämmerlein machen. Nachdem uns aber der Beitrag von Inka über ihre 1001 Sponsoren so gut gefallen hat, haben wir beschlossen, öffentlich rum zu jammern. *zwinker*

Ergänzung 04.07.2016: Wir haben unsere Einstellung  mal wieder etwas gelockert und uns in den letzten Wochen ein wenig mit den ankommenden Anfragen beschäftigt. Heraus gekommen sind 34 völlig irrsinnige Anfragen, 3 halbwegs interessante Mails und eine – wirklich eine – seriöse Anfrage, wo man das Gefühlt hatte, man verhandelt fair und auf Augenhöhe miteinander.

Und jetzt – Feuer frei. Könnt ihr unsere Entscheidung nachvollziehen oder eher nicht? Habt ihr selber schon „nette“ Erfahrungen mit Kooperationen gemacht?

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter