Indian Summer – Provincetown auf Cape Cod

-----Indian Summer – Provincetown auf Cape Cod
  • Zentrum von Provincetown

Indian Summer – Provincetown auf Cape Cod

Von |2018-11-16T14:37:49+00:0023.10.2014|USA Nord-Osten|6 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 16. November 2018 um 14:37

Wir sitzen jetzt, nach dem Abendessen, hier im Zimmer und schreiben den Bericht des Tages, während es draußen regnet und donnert.

Der Regen begrüßte uns bereits heute Morgen nach dem Aufstehen und war unser Begleiter über den ganzen Tag. Mal mehr, mal weniger. Naja, soll vorkommen wenn man im Herbst in so nördliche Regionen fährt. Wir haben uns trotzdem auf den Weg zur Spitze von Cape Cod gemacht – nach Provincetown.

Zentrum von Provincetown

Zentrum von Provincetown

Diese sehr hübsche Stadt liegt am äußersten Ende der Halbinsel Cape Cod. Von unserem Hotel in Falmouth sind das gute anderthalb Stunden Fahrt dahin gewesen.

Main Street in Provincetown

Main Street in Provincetown

In den Sommermonaten ist in diesem Ort richtig was los. Jetzt aber waren bereits die Hälfte der Geschäfte, Restauraunts und Cafés geschlossen. Out of Season, wie man hier sagt – Saison ist vorbei. Um so gemütlicher konnte man sich den Ort ab anschauen und Parkplatzprobleme gab es auch keine.

Süßigkeiten und Schmuck gab es noch zu kaufen

Süßigkeiten und Schmuck gab es noch zu kaufen

Kleine Einkaufspassage

Kleine Einkaufspassage

Wie man auf den Bildern sieht, nichts los. Mag natürlich auch am Regen und dem starken Wind gelegen haben.

Seitengasse mit Galerie

Seitengasse mit Galerie

Hotel in Provincetown

Hotel in Provincetown

Auf dem Weg nach Provincetown haben wir natürlich noch die tägliche Portion Leuchtturm genossen – also so weit das bei dem Wind und bei dem Regen möglich war.

Leuchtturm

Leuchtturm

Genau genommen sah das so aus. Auto parken, hin laufen, Fotos machen, zurück zum Auto, nasse Klamotten ausziehen, Kamera trocknen…

Strand bei Provincetown

Strand bei Provincetown

Den Strand durfte man auch mit dem Auto befahren. Nach kurzer Rücksprache mit dem Ranger haben wir das aber nicht gemacht. Er meinte, ohne Allrad-Antrieb sei das bei dem nassen Sand keine ganz so gute Idee… schade eigentlich. Den Rest des Tages haben wir dann mit shoppen und faulenzen verbracht und am Abend gab es noch mal ein leckeres Steak. Dieses mal habe ich auch noch den Nachtisch genommen, der Lemmoncake sah einfach zu gut aus *seufz*.

Morgen fliegen wir ja erst um 18 Uhr ab Boston zurück. Da die Wettervorhersage ebenso bescheiden ist wie für heute, verzichten wir auf weitere Outdoor Aktivitäten. Wir werden mal ein halbes Stündchen länger schlafen, dann lecker Frühstücken gehen. Danach geht es dann nach Boston ins dortige Aquarium – Fische gucken.

Gegen 15 Uhr müssen wir dann am Airport sein und den Leihwagen zurück geben.

6 Kommentare

  1. Steffi 23. Oktober 2014 um 7:11 Uhr - Antworten

    Wünschen euch einen schönen letzten Tag! Freu mich auf schöne Fischfotos! LG Steffi

  2. Elke 23. Oktober 2014 um 7:36 Uhr - Antworten

    Da wird der Urlaub lange geplant, und nun ist er schon wieder vorbei. Trotz des manchmal schlechten Wetters, habt Ihr doch eine schöne Reise gehabt mit vielen wunderbaren Fotos. Ich wünsche Euch einen guten Heimflug.
    LG
    Elke

  3. Ann-Bettina 23. Oktober 2014 um 8:57 Uhr - Antworten

    Ist natürlich schade, dass eure letzten Urlaubstage so verregnet waren. Aber die Bilder sind trotzdem eindrucksvoll geworden. Echt schöne Häuser gibt es da.
    Wünsche euch einen guten Rückflug
    Ann-Bettina

  4. rukoe 17. November 2014 um 15:58 Uhr - Antworten

    Oh wie herrlich.
    Wir waren vor 2 Jahren in Provincetown und haben eine schöne Zeit dort verbracht. Deine Bilder wecken so einige Erinnerungen.
    Schade, dass Ihr kein schönes Wetter hattet, denn gerade das sorglose Flanieren ist eine herrliche Sache in P-Town. Wir hatten das Glück in einem sehr gemütlichen Provincetown Hotel unterzukommen. Dort hatten wir viele Annehmlichkeiten und besonders schön war der direkte Blick über den Strand. Das verrückte ‚Städtchen‘ hat uns sehr beeindruckt und wenn es uns möglich ist, werden wir wieder hingehen. Vielleicht schafft Ihr es ja auch mal zu einer Zeit, in der dann die Sonne auch für Euch scheint :)
    Danke für die herrlichen Bilder.
    LG, evel

  5. Monika and Petar Fuchs 26. Juli 2016 um 14:17 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    wir hatten bei unserem Aufenthalt in Provincetown vor ein paar Jahren mehr Glück mit dem Wetter. Wir sind mit einer Jeep-Tour durch die Dünen gefahren und haben Wale beobachtet. Zum Shopping in der Stadt war uns allerdings zu viel Trubel. So kann man die Stadt völlig anders erleben.

    Liebe Grüße,
    Monika

    • Thomas Jansen 26. Juli 2016 um 18:33 Uhr - Antworten

      Hi Monika,

      Cape Cod haben wir nur mit Regen und Sturm erlebt – gehört aber doch im Herbst auch mal dazu. Trotzdem hat es uns sehr gut gefallen.

      LG Thomas

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.