Indian Summer – Boston

Startseite-Reiseziele-Reiseziele USA-Indian Summer – Boston
  • Hop-On Hop-Off Bus in Boston

Indian Summer – Boston

Heute haben wir und dann Boston angesehen. Und was sollen wir sagen? Bisher war San Francisco unsere Lieblingsstadt in den USA. Aber seit heute ist eine neue dazu gekommen. So richtig können wir uns beide nicht entscheiden, welche von den beiden Städten schöner ist – also stehen nun einfach beide auf Platz 1.

Los ging es heute Morgen zur Cambridge Side Galleria – eine Einkaufs Mall im Osten von Cambridge. Dort kann man wunderbar sein Auto parken und bekommt dann 16 Dollar Rabatt auf die Parkgebühren, wenn man dort auch die Hop-On Hop-Off Tour bucht. Somit kostet das Parkticket dann noch 4 Dollar für den ganzen Tag – günstiger geht das eigentlich in Boston nicht.

Hop-On Hop-Off Bus in Boston

Hop-On Hop-Off Bus in Boston

Unsere erste Station war dann der Prudential Tower, genau genommen in die 50. Etage wo eine 360° Aussichtsplattform gibt. Die Aussicht von dort oben ist einfach phänomenal. Selbst Melli ist mit hoch gefahren und war begeistert. Eigentlich hat sie es nicht so mit hohen Gebäuden.

Aussicht vom Prudential Tower

Aussicht vom Prudential Tower

Aussicht nach Norden

Aussicht nach Norden

Weiter ging es dann mit dem Bus durch die Stadt. Interessant ist hier die Mischung als vielen alten Gebäuden und modernen Häusern.

Kirche in Boston

Kirche in Boston

Massachusetts State House

Massachusetts State House

Habe ich mich eigentlich schon über das gekaufte Weitwinkel Objektiv hier ausgelassen. Nein? Prima! Nur kurz, ich gebe es nie wieder her. Auch wenn ich Melanie damit den ganzen Tag auf die Nerven gegangen bin. Bei jedem 4. Bild habe ich ihr die Kamera unter die Nase gehalten und von dem Objektiv geschwärmt. Ich glaube, wenn ich in den nächsten Tagen so weiter mache, bekommst sie bald bei der Erwähnung des Wortes „Weitwinkel“ Pickel.

Streets of Boston

Streets of Boston

Unser nächster Stopp war dann am Navi Pier. Hier liegt die USS Constitution, das älteste noch seetaugliche Schiff der Welt, welches immer noch im Dienst steht. Das 1797 vom Stapel gelaufene Boot wird von der Navi immer noch zu besonderen Anlässen unter Segel gesetzt. Entsprechend hoch waren übrigens die Sicherheitsvorkehrungen, um auf dieses Boot zu kommen. Eigentlich, wie am Flughafen.

USS Constitution

USS Constitution

Kanonendeck

Kanonendeck

Schiffsglocke der USS Constitution

Schiffsglocke der USS Constitution

Direkt nebenan liegt die USS Cassin Young – ein Zerstörer aus dem 2. Weltkrieg. Der Humor der Amerikaner ist manchmal ein wenig strange…

Nicht gebaut um Besuchern Sicherheit zu bieten.

Nicht gebaut um Besuchern Sicherheit zu bieten.

USS Cassin Young

USS Cassin Young

Nach einem Besuch im dazugehörigen Museum ging es dann mit dem Bus zurück nach Downtown. Dort galt unsere ganze Aufmerksamkeit dem Old State House.

Old State House in Boston

Old State House in Boston

Von dem Balkon unter der Flagge wurde 1776 die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten verkündet. Bis dahin war das Haus Sitz der Kolonialregierung. Das Haus steht übrigens recht eindrucksvoll dort zwischen den ganzen riesigen Hochhäusern.

Old State House zwischen Wolkenkratzern

Old State House zwischen Wolkenkratzern

In dem Gebäude findet man eine sehr ausführliche Ausstellung über die Geschichte von Boston und den USA.

Ratssaal

Ratssaal

An diesem Tisch und in diesem Raum wurde die Unabhängigkeitserklärung zuerst verkündet, bevor sie draußen auf dem Balkon den Bürgern bekannt gegeben wurde.

Dann war es auch schon später Nachmittag und wir sind zu unserem nächsten Hotel in Saugus gefahren, welches wir gestern Abend gebucht haben. Wir hatten uns diese Nacht ja offen gelassen, da wir nicht wussten ob wir in Boston bleiben wollen oder schon nach Norden fahren.

Leider ist für morgen, und nur für morgen, Regen angesagt. Somit bekommen wir noch die Gelegenheit und die Harvard Universität und das dortige Museum anzuschauen, bevor wir dann morgen Nachmittag nach Portland weiter fahren, wo die nächste Übernachtung bereits gebucht ist.

An dieser Stelle übrigens schon mal Danke für die vielen netten Kommentare, hier im Blog oder in den Social Medias. Wir freuen uns immer über jede Rückmeldung von euch!

Neu hier im Blog? 

Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Wenn Du unsere Arbeit am Blog unterstützen möchtest, dann schau mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche senden wir eine Mail, wenn neue Beiträge auf dem Blog erscheinen. Keine Werbung, kein Spam – einfach nur die Information über neue Beiträge.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

4 Kommentare

  1. Elke 16. Oktober 2014 um 14:02 Uhr - Antworten

    Wow, die Stadt gefällt mir nur schon von den Fotos her, klasse 🙂

  2. Florian 16. Oktober 2014 um 18:39 Uhr - Antworten

    Servus,
    Ich möchte kurz klugscheißen:
    Das Schild am Zerstörer bedeutet korrekt übersetzt: nicht für die Besuchersicherheit modernisiert. Ist also kein komischer Humor sondern die „rechtliche Absicherung“ wie ein Aufdruck „Achtung heißer Kaffee“ auf einem Kaffeebecher.

    Cheers FLO

  3. Sabine 18. Oktober 2014 um 14:26 Uhr - Antworten

    Tolle Bilder von Boston und das Weitwinkelobjektiv unterstützt das Ganze 😉
    Euch weiterhin eine schöne Reise…

Hinterlassen Sie einen Kommentar