Zuletzt aktualisiert am

Wir haben Bar Harbor heute Morgen wieder verlassen (müssem). Es ging dann wieder den Atlantic Highway 1 wieder Richtung Süden. Dabei haben wir uns unterwegs einige Dinge angesehen, unsere Einkäufe erledigt und sind einfach der Nase lang gefahren.

Halloween und die Dekorationen dazu haben uns heute den ganzen Tag begleitet. Zu Hause mag ich Halloween ja gar nicht, aber hier gehört es hin und hier finde ich es gut. Und die Amerikaner sind ja sehr Einfallsreich und Hemmungslos, was die Deko zu solchen Anlässen angeht.

Los ging es aber erst mal in Bar Harbor. Wir gingen und die Besucher dieses Kreuzfahrtschiffes kamen gerade im Ort an.

Kreuzfahrtschiff vor Bar Harbor

Kreuzfahrtschiff vor Bar Harbor

Unterwegs haben wir immer wieder mal Pausen gemacht und ein paar Impressionen gesammelt. Sei es von den unzähligen Buchten und Seen…

See in Maine

See in Maine

… oder von irgendwelchen Gebäuden und Kirchen in den unzähligen kleinen Orten.

Kirche in Maine

Kirche in Maine

Ein erster großer Stopp war dann die Brücke in Verona. Dort konnten wir mit dem Aufzug hoch in den Brückenpfeiler fahren, wo eine Aussichtsplattform ist. Melli ist direkt wieder mit dem Aufzug nach unten geflüchtet, ich habe tapfer ein paar Bilder gemacht. Das war schon verdammt hoch und die Terrasse dort oben recht eng und man stand sehr nah an den Glasscheiben. So richtig wohl gefühlt habe ich mich da auch nicht.

Aussicht auf Verona aus dem Brückenpfeiler

Aussicht auf Verona aus dem Brückenpfeiler

Links unten auf dem Bild sehr ihr das Fort Knox. Nein, nicht das Berühmte mit den ganzen Goldreserven, Fort Knox in Maine ist eine alte Festung zur Verteidigung des Flusses im Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer gewesen.

Das Fort haben wir dann auch besucht. Gestern und heute Abend fand dort eine riesige Halloween Party statt. Also war das ganze Gelände übersät mit Deko.

Halloween Lieferant

Halloween Lieferant

Happy Halloween

Happy Halloween

Natürlich konnte man das komplette Fort auch besichtigen und einige schöne Bilder machen.

Fort Knox und die Stadt Verona

Fort Knox und die Stadt Verona

Den kleinen Kerl hätte ich am liebsten geklaut und mit genommen. Die hingen massenweise dort in den Bäumen.

Mini Geist

Mini Geist

Weiter ging es dann die Küste runter. Dabei kam man immer wieder an kleinen Buchten und Stränden vorbei.

Strand in Maine

Strand in Maine

Aber zum Schwimmen ist es hier inzwischen zu Kalt. Es war zwar den ganzen Tag sonnig, aber kaum wärmer als 10 Grad.

Dann ging es noch in einen kleinen State Park bei Camden, wo man einen wunderschönen Ausblick über die Gegend und den Ort Camden hatte.

Aussicht auf Camden und Umgebung

Aussicht auf Camden und Umgebung

Aussichtsturm

Aussichtsturm

In Camden haben wir dann ein wenig den Ort erkundet und Mittagspause gemacht.

Main Street im Camden

Main Street im Camden

Hafen von Camden

Hafen von Camden

Noch mal Halloween. Wer sein Haus so dekoriert beschwert sich wohl auch nicht, wenn irgendwelche deutschen Touris da eine Vollbremsung machen und die Kamera zücken.

Halloween Haus

Halloween Haus

Am späten Nachmittag sind wir dann in Kennebunk Port angekommen.

Sunset

Sunset in Kennebunk Port

Der Ort war uns schon auf der Hinfahrt aufgefallen. Hier gibt es die üblichen Hotelketten nicht, also haben wir uns was feines hier gesucht. Da hier jetzt tiefste Nebensaison ist, sind sogar diese feinen Lodges hier bezahlbar. Also haben wir uns in der Yachtmens Lodge für eine Nacht eingemietet. Das ist mal so richtig fein.

Yachtmens Lodge Zimmer

Yachtmens Lodge Zimmer

Und die Aussicht von unserer Zimmerterrasse hat was:

Blick auf den Hafen

Blick auf den Hafen

Rund um den Ort gibt es 5 Leuchttürme, von denen wir uns morgen 2-3 anschauen wollen. Danach geht es dann rund 3,5 Stunden weiter nach Süden. Dabei umrunden wir Boston und werden uns dann südlich der Metropole eine Übernachtungsmöglichkeit suchen. Übermorgen haben wir ja dann für die letzten beiden Nächte bereits Zimmer in Cape Cod gebucht.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter