Ein Besuch im NASA Kennedy Space Center Florida

----Ein Besuch im NASA Kennedy Space Center Florida
  • Kennedy Space Center

Ein Besuch im NASA Kennedy Space Center Florida

Von |2018-07-24T09:31:14+00:0021.07.2018|Reiseziele USA|0 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 24. Juli 2018 um 9:31

Das Kennedy Space Center in Cape Canaveral sollte man einmal besucht haben, wenn man in Florida unterwegs ist. Die NASA bietet dort im Besucher Park einen tollen Einblick in die Welt der Raumfahrt und mit verschiedenen Touren ist auch ein Blick hinter die Kulissen des Weltraumbahnhofes möglich.

Mit ein wenig (zeitlichem) Glück könnt ihr auch den Start einer Rakete dort beobachten. Aber auch normalen Tagen gibt es so viel interessante Dinge zu sehen, die wir Euch hier vorstellen möchten.

Unsere Besuche im Kennedy Space Center

Kennedy Space Center

Wir selber haben das Kennedy Space Center zweimal besucht. Zum ersten Mal waren wir bei unserem Florida Weihnachtstrip 2012 dort, der zweite Besuch war im Herbst 2017. Im  Laufe der Jahre hatte sich eine Menge im Besucherbereich des Centers geändert. So gab es 2012 die Halle mit dem Space Shuttle Atlantis noch nicht bzw. war gerade im Bau, was für uns der Hauptgrund war, im letzten Herbst noch einen Tag im Space Center zu verbringen. Auch das tolle 3D-Kino Heroes & Legends gab es bei unserem ersten Besuch noch nicht. 

Bei unserem ersten Besuch haben wir auch eine der Touren mitgemacht. Dabei ging es mit dem Besucherbus unter anderem zur Abschussrampe, von der die Space Shuttles ins Weltall starteten. Das war eine wirklich tolle Tour, auf der man so eine Startrampe mal aus nächster Nähe sehen konnte.

Was gibt es im Kennedy Space Center zu sehen?

Im Besucher Bereich des Weltraumbahnhofes gibt es eine Menge Dinge zu sehen. Unsere persönlichen Favoriten der verschiedenen Ausstellungen und Aktivitäten dort möchten wir Euch hier vorstellen:

Hereos & Legends

Hereos and Legends

 

In diesem Gebäude erwartet euch ein 3D-Kino. Ihr lauft durch mehrere Kinosäle, wo Euch verschiedene Filme aus der Geschichte der bemannten Raumfahrt gezeigt werden. Riesige gebogene Leinwänder, 3D-Brillen auf – haltet Euch beim Anschauen der Filme unbedingt irgendwo fest, die Eindrücke sind wirklich lebhaft. Am Ende kommt ihr in einen großen Raum, der U.S. Astronaut Hall of Fame, wo alle Astronauten vorgestellt werden, zusammen mit ihren Missionen.

Rocket Garden

Rocket Garden

 

Im Rocket Garden sind verschiedene Raketen aus den unterschiedlichen Epochen der Raumfahrt ausgestellt. Angefangen von einer Mercury 3 Rakete über Modelle aus den NASA-Programmen Mercury, Gemini und Apollo sind dort zu sehen.

Saturn V Rakete

Saturn V

Die Halle mit der ausgestellten Saturn V Rakete ist nur per Bus vom Besucher Center aus zu erreichen. Die Shuttle-Busse fahren alle 15 Minuten und sind im normalen Eintrittspreis inklusive. Solltet ihr eine andere Bustour gebucht haben, so enden diese alle an der Saturn V Halle. 

Die gigantische Saturn 5 Rakete hängt mit allen drei Stufen an der Decke dieser gigantischen Halle. So kann der Besucher unter dieser riesigen Rakete entlang laufen und die Größe und Komplexität bestaunen. Es war übrigens die größte Rakete, die jemals in den Weltraum geflogen ist. Ingesamt sind mit diesem Raketentyp 13 Missionen gestartet worden. Die ausgestellte Rakete ist kein Nachbau, sie ist eine der 3 Original-Raketen, die dann nicht mehr gestartet wurden.

Raumfähre Atlantis

Ein absolutes Hightlight ist die Ausstellung der Raumfähre Atlantis. Alleine der Weg in die Ausstellung ist einen Besuch wert. Man könnte die Raumfähre einfach in eine Halle stellen, mit Türen wo die Besucher rein gehen können. Aber nicht in Amerika! 

Der Besucher wird zu Beginn der Ausstellung in Gruppen durch mehrere Räum mit Filmen zum Space-Shuttle-Programm geleitet. Dabei kommen auch die traurigen Momente der Mission nicht zu kurz. Im letzten Raum wird dann noch ein Gänsehaut-Film über die Space-Shuttle-Mission gezeigt bevor sich die Leinwand in eine transparente Fläche verwandelt, die langsam nach oben fährt und den Blick auf die Atlantis frei gibt. Spätestens in dem Moment hat jeder Besucher, aber wirklich jeder, das Pipi in den Augen stehen. Das können die Amis einfach perfekt.

Durch das organisierte Vorprogramm kommen immer nur recht überschaubare Gruppen zur Atlantis. Das ist sehr angenehm, weil man dann genug Platz und Raum hat, die Raumfähre in aller Ruhe anzuschauen.

Auch der Rest des riesigen Gebäudes zeigt viele interessante Eindrücke. So gibt es ein Modell des Hubble-Weltraumteleskopes zu sehen oder eine Gedenk-Halle für die Opfer des Space-Shuttle-Programms. Wir haben uns fast anderthalb Stunden nur in dieser einen Halle aufgehalten. Die Zeit im Andenken-Shop nicht mit gerechnet.

IMAX®-Kino

Sehr zu empfehlen sind auch die Filme im IMAX®-Kino. Es werden jeden Tag verschiedene Film angeboten. Wir haben uns damals für einen Film mit Eindrücken des Hubble-Telekops aus den Tiefen des Weltraums angesehen. Das waren wunderschöne Aufnahmen, die uns öfters mit offenem Mund haben dasitzen lassen.

Weitere Aktivitäten

Es gibt noch viel mehr zu sehen uns zu erleben im Kennedy Space Center. 

  • Astronaut Training Simulators
  • Shuttle Launch Experience
  • Mission Status Briefing
  • Apollo 8 and the firing room 
  • Universe Theater

Alles in Allem ist so viel zu sehen und zu erleben, dass ein Tag kaum ausreicht um wirklich alle Dinge dort zu erleben. 

Touren über das NASA Gelände und andere AktionenSpace Shuttle Startrampe

Die NASA bieten noch viel mehr Raumfahrt zum anfassen und staunen an. Führungen und Meetings mit Astronauten, Trainings-Camps, einen Tag auf dem Mars arbeiten und noch viel mehr.

Dazu gibt es unterschiedliche Bustouren, die einen über das riesige Gelände des Kennedy Space Center führen. Hier kann es aber zu Verschiebungen kommen, da einige Bereiche ein paar Tage vor einem Start nicht besucht werden dürfen. Die Touren sind sehr gefragt, daher kann es Sinn machen diese vorher per Internet zu reservieren.

  • Kennedy Space Center Bus Tour – 45 Minuten Tour zu verschiedenen geschichtsträchtigen Orten auf dem Gelände (im Eintritt inklusive)
  • Explorer Tour – 2 Stunden mit Fotostops z.B. an der Space-Shuttle Startrampe
  • Launch Control Center Tour – 2 Stunden mit Blick hinter die Kulissen eines Raketenstarts im Control Center
  • Early Space Tour – 3 Stunden durch die Startrampen und Anlagen der Projekte Mercury und Apollo

Bei unserem ersten Besuch haben wir die Explorer Tour mitgemacht. Das war ein richtig tolles Erlebnis. Danach kann man sich die Ausmasse einer Startrampe erstmal vorstellen, die gewaltige Kraft der Raumschiffe, wenn man mal die gigantischen Feuerbunker unter den Startrampen gesehen hat. Dazu bekommt man von den Guides eine Menge Informationen rund um die Anlagen auf dem Gelände.

Weitere Eindrücke aus dem Kennedy Space Center

Informationen zum Kennedy Space Center

Natürlich möchten wie Euch wie immer noch ein paar praktische Informationen für einen Besuch geben. Alle Informationen sind auf dem Stand Juli 2018:

Anreise

Das Kennedy Space Center liegt in Cape Canaveral, an der Ostküste von Florida. Von Orlando aus sind es etwa eine Stunde mit dem Auto, von Miami aus sind es etwas über drei Stunden.

  • Kennedy Space Center Visitor Complex – SR 405 Kennedy Space Center, FL 32899 (GPS Koordinaten: 28o31’34.10″N and 80o40’45.12″W)

Parkplätze stehen am Visitor Compex in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Diese kosten 10 US$ für PKW und 15 US$ für Wohnmobile.

Öffnungszeiten

  • Der Visitor Complex öffnet ganzjährig im 9 Uhr am Morgen. Je nach Jahreszeit schliesst das Center zwischen 17 und 20 Uhr.

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 50,00 US$
  • Senioren 55+: 46,00 US$
  • Kinder 3-11 Jahre: 40 US$
  • Kinder (0-2 Jahre): freier Eintritt

Zusätzlich können zahlreiche Zusatzpakete dazu gebucht werden: https://www.kennedyspacecenter.com/info/tickets#Add-onEnhancements

Sonstige Service Angebote 

  • Kino
  • Restaurants

Webseite der Kennedy Space Center mit vielen weiteren aktuellen Informationen:

Webseite der NASA mit bevorstehenden Starts:

Das waren unsere Eindrücke aus dem Kennedy Space Center und ein paar Tipps für Euren Besuch. Habt ihr noch Fragen, Anmerkungen oder weitere Tipps? Dann lasst doch einfach einen Kommentar hier.

Liken, Teilen, Kommentieren – das ist unser Lohn!

Erstmal möchten wir natürlich Danke sagen für den Besuch auf unserem Blog. Wir freuen uns über jeden Kommentar unter den Beiträgen oder wenn ihr unsere Artikel in den Social Medias teilt und liked. Wir betreiben diesen Blog als Hobby, daher ist Euer Feedback unser Lohn, das Salz in der Suppe des Bloggens.

Stöbert noch ein wenig durch unsere Themen

Unsere Seite gliedert sich in vier große Themenbereiche, mit vielen Beiträgen und Infos. Die wichtigsten Einstiegsseiten haben wir Euch mal aufgelistet.

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.