Magic Letters – Eins

---Magic Letters – Eins
  • White Sands Wüste in New Mexico

Magic Letters – Eins

Von | 2016-10-08T18:05:02+00:00 02.03.2015|Kategorien: Fotoprojekte|Tags: , , |26 Kommentare

Schon wieder sind zwei Wochen um und es geht weiter im Fotoprojekt von Paleica. Thema bei den Magic Letters in den nächsten zwei Wochen ist E wie Eins. Hm, eins, ein einzelnes, etwas alleine stehendes – da fällt mir direkt ein Bild ein.

Vorletztes Jahr haben wir die White Sands Wüste in New Mexico, nahe der Stadt Alamorgordo besucht. Im Randbereich dieser Wüste gibt es noch mehr oder weniger üppige Vegetation. Je weiter man aber in dieses Gebiet hinein fährt, desto weniger Pflanzen sieht man und irgendwann dann nur noch Sand.

White Sands Wüste in New Mexico

White Sands Wüste in New Mexico

Das war schon recht beeindruckend. Alles wirkte so feindlich, gegenüber allem was lebt. Ich bin diese Sanddüne auf dem Foto mal hoch gewandert und oben bekam ich dafür eine Überraschung als Belohnung. Mitten in dem  Sand, in der scheinbar lebensfeindlichen Umgebung stand dieses kleine Gewächs.

Einsame Vegetation in der Sandwüste

Einsame Vegetation in der Sandwüste

Ich habe mich dann wirklich in den Sand gelegt um  diese kleine, einsame Revolution gegen diese feindliche Umgebung zu fotografieren.

Das war unser Beitrag zur Fotoaktion Magic Letters. Wir hoffen, es hat euch ein wenig gefallen. 

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps, unseren USA-Reise-Guide und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen.
Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos, eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt und jetzt ganz neu unsere persönliche Zoo-Rangliste.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

26 Kommentare

  1. Frau Margarete 3. März 2015 um 8:08 Uhr - Antworten

    Tolles Foto! Wirklich faszinierend, dass diese kleine Pflanze es schafft, dort zu wachsen und zu überleben.
    White Sands würde ich auch gerne mal besuchen 🙂

    • Thomas Jansen 3. März 2015 um 8:59 Uhr - Antworten

      Moin,

      ein Besuch dort lohnt sich. Die Wüste ist nicht riesig groß aber schon sehr beeindruckend.

      LG Thomas

  2. arne 3. März 2015 um 8:33 Uhr - Antworten

    Ein tolles Foto! Der Kontrast und die Farben sind super.
    Erstaunlich, das an so einem Ort überhaupt irgendwas wächst.
    Die Temperaturen dort sind doch sicherlich mörderisch.

    • Thomas Jansen 3. März 2015 um 9:00 Uhr - Antworten

      Moin Arne,

      och, wir hatten angenehme 30 Grad – waren aber auch am Morgen so gegen 9 schon da.

      LG Thomas

  3. Ann-Bettina 3. März 2015 um 8:41 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    das ist wirklich ein beeindruckendes Foto – diese einsame Pflanze mitten in der lebensfeindlichen Umgebung.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    • Thomas Jansen 3. März 2015 um 9:00 Uhr - Antworten

      Moin Ann-Bettina,

      vor allem frag ich mich, wo bekommt die ihr Wasser her? Aber die Natur sorgt doch immer wieder für wundersame Dinge.

      LG Thomas

  4. Heike 3. März 2015 um 9:02 Uhr - Antworten

    Lieber Thomas, das sind ganz wunderbare Aufnahmen. Und am liebsten würde ich mich gleich in den Flieger setzen. Jetzt. Sofort! 🙂

    LG Heike

  5. Björklunda 3. März 2015 um 9:15 Uhr - Antworten

    Unglaublich zu was die Natur fähig ist…. Wunderbare Farben hast du in diesem Foto eingefangen.
    Grüße
    Heike @Björklunda

  6. Marc 3. März 2015 um 9:34 Uhr - Antworten

    Hammer Fotot!
    Und White Sands will ich unbedingt mal sehen… aber Frauchen will nicht. Nach 1 Jahr New Mexico hat sie im Moment keinen Bock mehr darauf… 🙂

    Grüße, Marc

  7. Sylvia Hubele 3. März 2015 um 12:19 Uhr - Antworten

    Ein kleiner struppiger Busch in der weißen Wüste 🙂 Erinnert mich ein bissi an: Ganz Gallien ist von den Römern besetzt 😉
    Schön gesehen,
    viele Grüße
    Sylvia

    • Thomas Jansen 3. März 2015 um 20:19 Uhr - Antworten

      Jo, hihi, die ganze Wüste ist von dem Sand besetzt, nur ein kleiner Busch… 🙂

      LG Thomas

  8. Julia 3. März 2015 um 12:58 Uhr - Antworten

    Die Bilder gefallen mir sehr gut. Beim ersten dachte ich, es wäre Schnee und habe die feinen Konturen gar nicht erkannt, aber es hat mich gefesselt.
    Bei dem zweiten gefällt mir deine Beschreibung „Revolution“ sehr passend.

    Grüßle
    Julia

    • Thomas Jansen 3. März 2015 um 20:21 Uhr - Antworten

      HI Julia,

      Danke! Das sieht auch vor Ort fast aus wie Schnee. Man kann die Dünen auch mit einer Art Schlitten herunter fahren – haben dort einige gemacht.

      LG Thomas

  9. Paleica 3. März 2015 um 16:46 Uhr - Antworten

    wahnsinn, thomas, die fotos sind ein traum. ich habe noch nie so weißen sand gesehen und vor allem das zweite mit der pflanze ist sowas von posterfähig. ein tolles bild.

    • Thomas Jansen 3. März 2015 um 20:22 Uhr - Antworten

      Nabend,

      Danke Dir, freut mich immer wenn die Bilder für die Aktion auch gefallen.

      LG Thomas

  10. minibar 3. März 2015 um 23:34 Uhr - Antworten

    Wow, das ist ja was ganz besonderes, was du uns zeigst.
    ich bin tief beeindruckt. Dieses Wunder, das du mit uns teilst ist wunderbar.

  11. Mathilda 4. März 2015 um 16:38 Uhr - Antworten

    Was für wunderherrliche Fotos.
    Einsame Vegetation in der Sandwüste gefällt mir am besten.

    LG Mathilda 🙂

  12. Visuelle Augenblicke 4. März 2015 um 18:43 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    das 2. Bild ist richtig wunderschön!
    LG Caro

  13. moni 5. März 2015 um 13:39 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    mich beeindruckt immer wieder die Power und das Durchhaltevermögen, die Zähigkeit der Natur!
    Du zeigst ein beeindruckendes Beispiel, einfach Klasse!
    Liebe Grüße
    moni

  14. […] kleine Empfehlung habe ich auch noch, guckt euch mal diesen Sand, diese Füße oder diesen Marienkäfer an. Es lohnt […]

  15. Christian 6. März 2015 um 20:54 Uhr - Antworten

    Aber der Sand ist ja auch mal weiß, verdammt! 😉

    Gefallen mir sehr gut die beiden Bilder

    Grüße
    Christian

  16. Soni 7. März 2015 um 10:57 Uhr - Antworten

    Wow was für ein geniales Foto, die Pflanze ist ein richtiger Einzelkämpfer – super.

    LG Soni

  17. Sabienes 7. März 2015 um 20:51 Uhr - Antworten

    Ich habe meine „Eins“ noch gar nicht veröffentlicht, ich werde mir für mein Traumalbum nächste Woche Gedanken dazu machen. Aber ich wollte keinen Gegenbesuch machen,ohne einen Kommentar zu hinterlassen. Ich finde, dein 2. Bild mit dem Busch wunderbar. Einzigartig!
    LG
    Sabienes

  18. Markus 9. März 2015 um 10:30 Uhr - Antworten

    Wow ist das gut! „Ein(s)“fach nur gut… 😉

  19. Bonnie 9. März 2015 um 19:52 Uhr - Antworten

    I like!

  20. […] Einsame Vegetation in der Sandwüste White Sands ist schon lange ein Reiseziel auf meiner Todo-Liste und das Foto ist einfach klasse. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas – zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Lesenswerte Seiten