Zuletzt aktualisiert am

T – wie Türen – das Thema beim aktuellen Magic Letter auf dem Blog von Paleica.

Mein erster Gedanke war, zeige mal ein paar Türen aus Malta. Da habe ich vor ein paar Jahren mal einen Tag lang alles fotografiert, was eine Klinke hatte. Wunderschöne Türen, in noch schöneren Häusern.

Nur, muss immer alles schön sein? Türen öffnen sich für uns, wir gehen durch, erkunden die Welt. Hinter anderen Türen leben liebe Menschen, die einen voller Freude erwarten.

Türen können aber auch abschotten, ausgrenzen und damit auch ein wenig sichern. Nirgendwo merkt man das so extrem, wie in einem Gefängnis.

Eines der bekanntesten Knasts der Welt ist wohl Alcatraz, die Gefängnisinsel in der Bucht von San Francisco. Und hier hat es eine Menge Türen…

Eingang zu Alcatraz

Eingang zu Alcatraz – hinter der Verwaltung beginnt eine neue Welt.

Türen - die nicht verbinden

Türen – die nicht verbinden

Türen - überall Türen

Türen – überall Türen

Eine abgeschottete Welt hinter Türen

Eine abgeschottete Welt hinter Türen

Nach einem Besuch der Insel und des Gefängnisgebäudes ist man auch heute noch froh, wenn man es wieder verlassen kann. Durch einen Gang sieht man dann wirklich wieder Land am Horizont.

Blick von Alcatraz in die Bucht von San Francisci

Blick von Alcatraz in die Bucht von San Francisco

Das war unser Beitrag zum aktuellen Magic Letter. Wieder mal viele Bilder, wenig Text – das ist ja schließlich eine Fotoaktion und keine Lesung.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter