Zuletzt aktualisiert am 26. November 2018 um 19:03

Die alte Hauptstadt von Malta heißt Mdina und ist auf jeden Fall immer einen Besuch Wert.

Immer wieder schön, dort durch die schmalen Gassen zu wandern, hier und da mal ein Museum zu besuchen um dann mit der fantastischen Aussicht über Malta belohnt zu werden, wenn man an der Festungsmauer angekommen ist.

Mdina

Mdina

 

Diese schmalen Gassen sind einfach herrlich, wie bereits oben geschrieben:

Gassen in Mdina

Gassen in Mdina

 

Für einen Briefkasten ist oft kein Platz mehr… aber es geht ja auch anders:

Die Post war da

Die Post war da

 

Immerhin gibt es in den Gassen von Mdina auch einiges Grünes zu sehen, war sonst auf der Insel mit ihrer spärlichen Vegetation doch eher selten ist:

Buntes in Mdina

Buntes in Mdina

 

In den zahlreichen Museen bekommt man dann die Geschichte von Malta in wohl dosierten Portionen vorgetragen. Hier empfiehlt sich übrigens die Anschaffung eines Kombi-Tickets, welche einem zum Eintritt in alle Ausstellungen der Malta Experiance berechtigt. Ist alle male günstiger, als jedes Ticket einzeln zu bezahlen.

Museum in Mdina

Museum in Mdina

 

Wenn man dann nach einigem Wandern an der Ostseite angekommen ist, hat man über die Festungsmauer einen herrlichen Ausblick über die Insel. Hier empfiehlt sich auch ein Besuch des Restaurants „Fontanella“, von wo man diese Aussicht bei einem sehr leckeren Stück Kuchen genießen kann. Leider ist es dort meist sehr voll, so das man schon mal auf einen Tisch und einen Kellner warten muss, es lohnt sich aber!

Aussicht von der Stadtmauer von Mdina

Aussicht von der Stadtmauer von Mdina

 

Danach sind wir dann in die St. Pauls Cathedral gegangen… sehr eindrucksvoll:

St. Pauls Cathedral

St. Pauls Cathedral

 

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie • Flugzeugfotografie • Bloggen und Leben

Fotografie Schule

Fotografie Schule für Reisefotos

Wer schreibt hier?

Wir sind es, Melanie und Thomas. Zwei Reisesüchtige in den besten Jahren, wie man das neuerdings so sagt, also das mit den Jahren. Wenn wir mal nicht reisen, verdienen wir unser Geld zum Reisen und fotografieren uns an den Wochenenden durch die nähere Umgebung. Dabei lieben wir Zoos oder andere Sehenswürdigkeiten rund um unseren schönen, geliebten Ruhrpott.

Melanie und Thomas auf Reisen