Zoofotos

Mit Vollformat in den Terrazoo Rheinberg

Terrazoo Rheinberg mit der Vollformat Kamera

Heute war es endlich so weit, das erste Mal raus in die weite Welt der neuen Vollformatkamera. Endlich keine Testbilder zu Hause. Ziel war der Terrazoo in Rheinberg, der ja zu unseren erklärten Lieblingszoos gehört. Mit dabei, ein Kit-Objektiv und unser geliebtes Teleobjektiv. Das Licht im Terrazoo ist nicht das Beste zum fotografieren. Aber genau für solche anspruchsvolle Situationen haben wir die Kamera unter anderem gekauft. Natürlich haben wir 2-3 *hüstel* Bilder mitgebracht.

Fotografieren im Terrazoo Rheinberg

Die zahlreichen Terrarien stehen im Gebäude und jedes Glasgehege hat unterschiedliches Licht. Von hell erleuchtet bis hin zur düsteren Urwald-am-Boden-Beleuchtung ist alles dabei. Die Schlanken, Amphibien, Echsen, Spinnen liegen natürlich nicht immer in den Lichtkegeln der Lampen. Daher ist das Fotografieren dort nicht immer ganz einfach.

Wir haben auch mit unserer Alpha 6000 dort schon zahlreiche gute Bilder gemacht, keine Frage. Dabei hatten wir aber die ISO-Grenze immer auch 800 stehen, was oft zu interessanten Belichtungszeiten führte, die nicht mehr unfallfrei aus der Hand zu schiessen waren. Und ein Stativ haben wir nur selten mit, uns nervt es einfach und die anderen Besucher auch.

Bei unserem Besuch heute, haben wir an der neuen Sony Alpha 7 II die ISO-Obergrenze mal auf 2000 gestellt. Daher sind die meisten Bilder hier mit ISO 1600 bis 2000 entstanden. Gearbeitet haben wir mit der Blendenvorwahl um Einfluss auf die Tiefenschärfe zu nehmen. Daraus ergaben sich Belichtungszeiten zwischen 1/30 und 1/160 Sekunden, die mit der Stabilisator-Kombination in den Objektiven und in der Kamera problemlos zu handeln waren.

Fotos mit dem Kit-Objektiv Sony FE 28-70 3,5-5,6 OSS

Den ersten Durchgang haben wir mit dem Kit-Objektiv gemacht, welches bei unserer Alpha 7 II dabei war. Wir waren durchaus skeptisch, da wir über die Qualität der Linse unterschiedliche Meinungen gelesen haben. Allerdings haben uns viele Bilder bei Flickr eher vermuten lassen, dass das Objektiv für eine Kit-Linse durchaus gute Fotos macht.

Immer auch den Boden achten

Das erste Bild ist allerdings eher eine Warnung an alle Besucher des Terrazoos. Passt auf, wo ihr da hin lauft. Draußen ist es so kalt, dass die drei großen Schildkröten im Gebäude sind, frei, auf den Wegen. Zum füttern liegt überall Heu und Gras bereit.

Schildkröten Portrait

Natürlich wurde die Situation direkt für ein Portrait-Shooting genutzt. Schnell weglaufen ist ist ja nicht. Hier kam zum ersten Mal die Live-View-Funktion über den klappbaren Monitor der Alpha 7 II zum Einsatz, so gelenkig ist der Onkel dann nicht mehr.

Hier mal eine Auswahl an Bildern, wo wir für ein Kit-Objektiv mehr als zufrieden sind. Das ist eine, für Sony-Verhältnisse, günstige Linse die dazu noch sehr leicht ist. Unsere Bedenken sind jetzt beseitigt. Die Schärfe sitzt da wo sie hin soll und ist ausreichend für unsere Ansprüche. 

Terrazoo Rheinberg

Das Bokeh kann sich für eine solche Linse auch sehen lassen. Wir sind jetzt eh nicht die Bokeh-Fanatiker vor dem Herren. Wir erfreuen uns daran, dass wir Motive vor dem Hintergrund freistellen können, wie den nachfolgenden Schlangenkopf.

Terrazoo Rheinberg

Auch das Rauschverhalten der Kamera begeistert uns. Die Aufnahme ist mit ISO1600 gemacht und in Lightroom nicht entrauscht worden um das hier zu zeigen.

Fütterung der Schildkröten

Am Ende der ersten Runde wurde noch eine der Schildkröten gefüttert, die dann lieber ungestört sein wollte, wenn der Blick richtig gedeutet ist.

Fotos mit dem Tele-Objektiv Sony FE 70-200 4 OSS

Im zweiten Durchgang haben wir dann unser Teleobjektiv auf die Kamera geschraubt. Das war bisher, mit der Sony Alpha 6000, im Terrazoo eigentlich nicht sinnvoll zu gebrauchen. Durch den Crop war die Brennweite einfach viel zu lang. Jetzt an der Vollformatkamera passt es aber prima.

Terrazoo Rheinberg mit dem Sony FE70-200

Ein riesiger Vorteil der Linse ist natürlich die durchgehende Blende 4. Damit gehen die ISO-Zahlen ein wenig runter und es lassen sich wunderbare Schärfeverläufe realisieren, wie auf dem Schlangenbild oben. Der Effekt wird natürlich durch den Vollformat-Sensor noch verstärkt.

 

Terrazoo Rheinberg mit dem Sony FE70-200

Unser persönlicher Freund im Terrazoo, das Chamäleon, kam heute leider nicht an die Scheibe zum „schmusen“. Irgendwie hing der Kollege lieber zwischen den Blättern rum und wollte sich so gar nicht fotografieren lassen. Nur einmal haben wir ihn fast komplett aufs Bild bekommen können.

Terrazoo Rheinberg mit dem Sony FE70-200

Unser Lieblingsbild des Tages

Unser liebstes Bild aus der heutigen Ausbeute ist diese Aufnahme der Kobra.

Sie hatte sich wunderbrach aufgerichtet, mit der typischen Kobra-Haltung, direkt vor der Pharao-Maske im Hintergrund. Schon beim Fotografieren war klar – das wird ein tolles Bild mit dem Hintergrund für die schöne Schlange.

Fazit unserer ersten Fototour mit der Ausrüstung

Kurzfazit: Wir sind happy!

Längeres Fazit: Dass die Kamera und der Sensor noch mal eine andere Liga ist, als unsere gute alte Alpha 6000, das war uns schon beim Kauf klar. Auch, dass das Teleobjektiv an dem Vollformatsensor (wofür es gebaut ist) so richtig rockt, haben wir im Vorfeld bei vielen Bildern bereits sehen können. Happy macht uns die Erkenntnis, dass wir jetzt selber mit dem Glück leben können, diese Kombination zu nutzen.

Und, abgerundet wird das noch durch die Erkenntnis, dass die „Kit-Linse“ richtig tolle Ergebnisse liefert, auch unter schwierigeren Lichtbedingungen. Gerade in Hinblick auf unsere bevorstehende Reise beruhigt uns das ordentlich. Das Teil kommt auf jeden Fall mit nach Thailand und wird uns dort als Standard-Zoom gute Dienste leisten.

Danke für das Lesen des Beitrages!
Wir zwei beiden im Arches NationalparkÜber einen Kommentar würden wir uns riesig freuen! Ihr dürft den Beitrag auch sehr gerne über Eure Social Media Kanäle teilen. Beides zaubert uns immer ein Lächeln ins Gesicht.

Neu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. 

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

4 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Freut mich, dass ihr mit der A7II so zufrieden seid.
    Ein Kumpel von mir hat auch eine und der schwärment auch.
    Doof nur, dass mit euch jetzt eine weitere Front dazugekommen ist, die mit tollen Bildern der Kamera auf mich feuert … das wird jetzt schwer für mich mit dem hart bleiben! 🙂

    Viele Grüße
    Marc

    • Moin Marc,

      da musst Du in Zukunft durch. Da ich aber von Dir nur ausgesprochen tolle Bilder kenne, sind Deine technischen Alternativen nicht soooo schlecht, dass Du jetzt in Panik und Kaufrausch verfallen musst. Wenn Doch, schicke ich Dir einen Afili-Link. 🙂

      LG Thomas

      • Objektiv betrachtet brauche ich auch keine neue Kamera, aber du weißt ja wie das ist … der kleine Teufel auf der Schulter schreit manchmal soo laut, dass man schwach wird und das Konto plündert 🙂