Der nächste Urlaub kommt bestimmt – mit uns als mobiler Reiseberater

Startseite-Allgemeines-Blog internes und sonstiges-Der nächste Urlaub kommt bestimmt – mit uns als mobiler Reiseberater
  • RF Notebook

Der nächste Urlaub kommt bestimmt – mit uns als mobiler Reiseberater

Wir arbeiten jetzt als mobiler Reiseberater – was das ist und was wir da machen haben wir mal zusammen gefasst.

Werbung für uns

Jetzt müssen wir doch mal einen Werbebeitrag schreiben, dabei bekommen wir für die Werbung gar kein Geld, denn die Auftraggeber sind wir selber. 

Muss das jetzt als Werbung gekennzeichnet werden? Dürfen wir gleich einen DoFollow-Link setzen oder besser ein NoFollow-Link? Fragen über Fragen…

Zurück zum Werbeblock – wir haben in den letzten Tagen ein neues Projekt ins Leben gerufen – wir sind nun offiziell Reiseberater. Wer uns bei Facebook folgt, hat das vielleicht schon mit bekommen.

Road-Reisen – unser Reiseportal als mobiler Reiseberater

Logo Road-Reisen.dDie Überlegung selber Reisen zu vermitteln und zu verkaufen steht bei uns schon lange im Raum. In den letzten Monaten und Jahren haben wir so manchen Abend mit Freunden, Bekannten, Freunden von Bekannten zusammen gesessen und mit denen Reisen geplant, Hotels raus gesucht, Routen für Road Trips entworfen und dabei eine Menge Zeit dafür investiert. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht, so dass eben irgendwann die Idee aufkam, das ganze noch ein wenig zu erweitern.

Also haben wir entschlossen, den Schritt zu gehen und sind nun eine Partnerschaft mit der Firma Amondo GmbH eingegangen, welche der Vertriebspartner bei dem ganzen Geschäft ist. Von Amondo bekamen wir die benötigte Software, ein Buchungsportal im Netz und eine ganze Menge Input – in den letzten Tagen.

Bei der Qualifizierung der Reiseberater wird dort eine Menge Wert gelegt. So bekommt man einige Softwarelösungen erst nach einer Schulung, für andere Prozesse muss man an Online-Schulungen teilnehmen um dafür freigeschaltet zu werden – welche sehr interessant und lehrreich sind. Wir haben da auch noch nicht alle Schulungen beendet, sind nun aber auf einen Stand angekommen, wo wir anfangen können Reisen zu vermitteln. Das Lernen geht aber erst mal weiter.

Schulungen und Erfahrung

Natürlich ist man nach den Schulungen dort, gerade als (Quer-)Einsteiger kein Profi. Wir haben aber das große Glück einen guten Bekannten zu haben, welcher das Geschäft dort bereits seit vielen Jahren betreibt. Dieser steht uns bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Und auch bei Amondo selber haben die MitarbeiterInnen genug Geduld, für alle unsere Fragen, für all unsere sehr vielen Fragen.

Die Software die wir nun einsetzten können (Reisevergleiche, Buchungssoftware, Flugsuchen) sind die gleichen Programme, welche auch in Reisebüros eingesetzt wird. Somit haben wir darüber Zugriff auf alle Dinge, die auch eine normale Reiseagentur buchen kann – zu den gleichen Preisen.

Wir haben natürlich kein Reisebüro. Beratungen finden online, per Mail statt oder wir treffen uns z.B. in einem netten Restaurant und buchen dort gemütlich den Urlaub unserer Kunden. Das ganze Konzept nennt sich übrigens mobile Reiseberatung.

Wir selber haben mit diesem Konzept schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Seit 2011 haben wir alle unsere Reisen, Flüge, Hotels, Leihwagen usw. eben über diese Art der Reisevermittlung gebucht – bei genau dem Kollegen, welcher uns nun helfend zur Seite steht.

Eine eigene Seite für Road Reisen

Unser neues Reiseportal - Road-Reisen.de

Unser neues Reiseportal – Road-Reisen.de

Für die Reiseberatung haben wir eine eigene Seite erstellt, welche unter dem Namen Road-Reisen.de nun im Netz ist.

Anfangs hatten wir überlegt, das ganze Geschäft hier mit dem Blog zu lösen. Nach einigen Überlegungen sind wir aber zu dem Entschluss gekommen, dass wir den Blog – welcher unsere ganze Leidenschaft ist – unser Hobby, von dem geschäftlichen Teil trennen wollen.

Natürlich, ab und zu werden wir mal einen zwinkernden Hinweis geben, dass man bei uns auch Reisen buchen kann und für diese Geschichte sind wir über unseren Schatten gesprungen und haben einen Banner rechts in die Sidebar eingebaut.

Das soll es aber gewesen sein. Wir wollen hier einfach unbeschwert weiter vor uns hin bloggen, Euch mit Reise- und Fotografietipp, schönen Bildern und kleinen Geschichten begeistern und nicht mit Werbung nerven.

Anders rum sieht das schon ein wenig anders aus. Auf der Reiseportalseite ist z.B. der RSS-Feed von dieser Seite hier eingebunden. Dies soll dort die Sache auch ein wenig auflockern – es soll nicht nur eine reine Verkaufsseite, sondern auch ein paar Informationen und Tipps liefern. Und diese sind wiederum hier auf dem Blog zu finden. Also, warum nicht dort gezielt ein paar Beiträge von hier einbinden.

Wie machen wir das?

Eine der ersten Reaktionen, die wir auf die Bekanntgabe des Projektes bekommen haben, war ein „Habt Ihr zuviel Zeit?“… 😉

Nein, haben wir natürlich nicht. Ganz klar, wir haben beide einen guten und erfüllenden Job, der bei uns beiden absolut im Vordergrund steht. Das soll und wird natürlich auch so bleiben – sonst hätten wir diesem Modell nicht zustimmen können!

Aber, gerade an den Abenden oder an den Wochenenden haben wir, wie schon oben geschrieben, in den letzten Monaten oft mit reisewilligen Menschen zusammen gesessen. An dieser Stelle setzen wir an – wir wollen dann nicht nur beraten und unsere Erfahrungen weiter geben, sondern direkt auch die passende Reise anbieten können. Und das dann Bitte mit professionellen Mitteln und nicht über x Internetseiten zusammen geschustert.

Weiter setzt das ganze Vertriebskonzept bei diesem Modell darauf auf, das als Nebenjob zu erledigen und eben die Reisenden zu bedienen, welche lieber am Wochenende oder am Abend in gemütlicher Atmosphäre ihre Reise planen möchten oder einfach nur per Mailkontakt ihren Urlaub buchen möchten.

So, nun seid Ihr auf dem Laufenden, was wir in Sachen Reisen in Zukunft noch anbieten können.

Damit soll es das dann auch auf diesem Blog hier gewesen sein. Solltet Ihr mal eine Reise planen, scheut euch nicht, uns über die Kontaktdaten auf dem Reiseportal anzusprechen.

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos und natürlich eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

15 Kommentare

  1. Bee 15. August 2015 um 19:35 Uhr - Antworten

    Wow, Thomas das ist ja mal was ganz Großes. Ich kann mir vorstellen, dass ihr oft gefragt werdet – habe ich ja auch schon getan. Super, wenn man das Wissen dann so umsetzen kann. Man nennt so was auch Kompetenzträger : )

    Alles Gute für euer Reiseportal.

    Liebe Grüße, Bee

    • Thomas Jansen 15. August 2015 um 19:38 Uhr - Antworten

      Boah, Beeeee….

      den Kommentar drucke ich aus und nagel den an die Wand – Kompetenzträger – ich bin jetzt 3cm größer und geh gleich Melli einfangen. 😉

      Naja, ein klein wenig Wissen übers Reisen und das ganze Drumherum haben wir nun wirklich schon sammeln dürfen.

      LG Thomas

  2. Marcus 15. August 2015 um 19:36 Uhr - Antworten

    Na dann: viel Erfolg mit dem Nebenjob, der – wie ich denke – bei Euch auch sehr schnell den Status eines Vollzeit-Jobs annehmen könnte.

    Es sei denn, das ihr Interessenten absagt ;).

    • Thomas Jansen 15. August 2015 um 19:41 Uhr - Antworten

      Hi Marcus,

      niemals würde ich meinen tollen Job dafür aufgeben oder auch nur eine Sekunde vernachlässigen. Allerdings ist es so, das zwei andere – zeitintensive Hobbys – kürzer treten müssen, wenn das hier alles klappen sollte. Nein, natürlich nicht der Blog hier!

      Das tolle an dem Konzept ist, dass man auch Kunden zwischen den Beratern „verschieben“ kann – so dass man nicht in Not kommen kann oder der Kunde darunter leiden muss. Sollte das aber so weit kommen, dass wir zu viele Anfragen bekommen, dann ist das ein Luxusproblem, welches wir lösen müssten. Ich bin bei so was aber immer extrem pessimistisch und werde mal einen Beckenbauer in die Runde „Schaun mer mal“.

      LG Thomas

  3. Ulrike 15. August 2015 um 20:21 Uhr - Antworten

    Hmmm, als wirklicher Reiseprofi und gelernte Reiseverkehrskauffrau stehe ich dem Ganzen natürlich skeptisch gegenüber. Ich setze immer noch auf die Profis im Reisebüro. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn die Reisebüros flexibler wären, was die Beratungszeiten betrifft.
    Trotzdem: Ich wünsche Euch viel Erfolg, weil Ihr es seid und ich Euch mag!
    Beste Grüße
    Ulrike

    • Thomas Jansen 15. August 2015 um 20:37 Uhr - Antworten

      Hi Ulrike,

      Danke für Deine Worte. Mir ist klar, das es viel Erfahrung brauchen wird um es mit einem erfahrenen Profi im Reisebüro aufnehmen zu können – nur die haben ja auch mal angefangen (Alleine die ganzen Aktionskürzel von Jack – aber die hängen schon ausgedruckt an der Wand). Da sind wir nicht blauäugig und verstehen auch, das die „Branche“ dieses Konzept eher skeptisch betrachtet. Aber, das Modell setzt genau an der von Dir genannten Schwachstelle der Reisebüros an und ist seit vielen Jahren steigend erfolgreich.

      Leider sind unsere Erfahrungen mit Reisebüros eher nicht so positiv – gerade wenn es mal nicht um die Pauschalreise mit der Buchungsnummer aus dem Katalog geht. Da sind wir dann eigentlich erst von unserem mobilen Berater wirklich gut bedient worden. Aber, auch diese Erfahrung ist mit Sicherheit nicht repräsentativ und ungerecht den vielen wirklich guten Reisebüros gegenüber.

      LG Thomas

  4. Hans 15. August 2015 um 22:42 Uhr - Antworten

    Na, dann gratuliere ich zum neuen Projekt und wünsche viel Erfolg dafür. Sicher gibt es vieles zu lernen, aber wir alle haben ja auch mal mit irgendwas angefangen. Ich bin überzeugt, das wird schon
    HG Hans

    • Thomas Jansen 15. August 2015 um 23:55 Uhr - Antworten

      Wir auch Hans – mit der Zeit wird auch das vermutlich in Fleisch und Blut übergehen. Viele Dinge, die ich beruflich oder im Hobby mache, habe ich auch nicht von der Pieke an gelernt sondern mir selber autodidaktisch beigebracht. Und so was hält doch den Geist fit.

      LG Thomas

  5. Wolfgang 16. August 2015 um 10:25 Uhr - Antworten

    Also Skepsis sehe ich hier überhaupt nicht angebracht. Lernen kann man alles. Und warum sollte jemand, der seine Leidenschaft in ein solches Projekt einbringt, nicht sogar besser sein bzw. werden können als ein sog. „wirklicher Reiseprofi“ (der eben genau diese Leidenschaft nicht zwingend mitbringt, weil es halt „nur“ der tagein, tagaus ausgeübte Job ist)?

    Viel Spaß & Erfolg!
    Wolfgang

    • Thomas Jansen 16. August 2015 um 20:23 Uhr - Antworten

      Hallo Wolfgang,

      Danke für Deinen Kommentar. Skepsis war vielleicht zu hart formuliert. Sagen wir es besser so, ich gehe neue Projekte immer mit Bodenhaftung und niedrigen Zielen an. Ich lass mich halt gerne positiv überraschen.

      LG Thomas

  6. arne 16. August 2015 um 19:29 Uhr - Antworten

    Da wünsch ich euch ganz viel Erfolg bei! Das Konzept ist interessant und wenn dafür jemand der richtige ist, dann wohl ihr.
    Bei der Intergration des Blogs scheint aber irgendwas noch nicht ganz rund zu laufen. Ich bekam neulich einen Pingback von eurer neuen Seite. Klickt man drauf, läuft der allerdings ins Leere.

    • Thomas Jansen 16. August 2015 um 20:20 Uhr - Antworten

      Hi Arne,

      bei dem Blog hatte ich mal was probiert, ein Plugin zum Einbinden – das war aber für die Tonne. Dadurch ist wohl auch der Pingback bei Dir gelandet.

      LG Thomas

  7. Marc 17. August 2015 um 12:11 Uhr - Antworten

    Man man man, da sitze ich einmal mit abgelaufenem Datenvolumen an der Ostsee, schon habt ihr ein Reisebüro 🙂
    Glückwunsch!

    Vor vielen vielen Jahren hatte ich mal eine Seite mit Reise-Affiliate, aber nur so eine Seite bringt nicht viel. Die Sache mit der individuellen Beratung ist super. Mein Bruder bucht seine Reisen immer so. Ich sage immer, dass dann die Frau XYZ (hab den Namen vergessen) mit ihrem Reisebüro-Bauchladen vorbeikommt.
    Finde ich richtig gut so, vor allem wenn man Kinder hat. Ist viel entspannter als im Reisebüro.

    Viel Erfolg!
    Marc

    • Thomas Jansen 17. August 2015 um 12:47 Uhr - Antworten

      Hallo Marc,

      das mit dem reinen Affiliate-Reisen vermitteln – das taugt nichts. Da hatten wir uns auch schlau gemacht und die Idee ganz schnell wieder verworfen. Wenn wir so was machen, dann richtig und so, dass unsere (hoffentlich vielen) Kunden auch zufrieden sind. Um um eine qualifizierte Beratung und Buchung durchführen zu können, braucht es halt auch eine entsprechende (Software-)Ausstattung.

      Bis Berlin ist es mir nun wirklich zu weit, um mit dem Bauchladen zu reisen – zur Not geht es aber auch per Telefon und Mail… 😉

      LG Thomas

  8. ingo 17. August 2015 um 13:15 Uhr - Antworten

    Viel Erfolg mit Eurem neuen Projekt. Ist es doch immer schön, wenn der Beruf Berufung ist oder das Hobby Beruf werden kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar