---Neue Fotoschule, neues Auto und bald Urlaub

Neue Fotoschule, neues Auto und bald Urlaub

Von |2018-11-21T16:05:24+00:0022.10.2018|Blog internes und sonstiges|4 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 21. November 2018 um 16:05

Neue Fotoschule Reisen

Fotografie Schule für ReisefotosUnsere Stammleser haben es bestimmt schon gemerkt, gestern ist unsere Fotoschule Reisen online gegangen. Auf dieser neuen Seite findet ihr jetzt alle Links zu Beiträgen, wo ihr was über die Fotografie lernen könnt. Dabei haben wir vier Themenbereich eingerichtet:

  • Fotografische Grundlagen
  • Fotoausrüstung
  • Fotobearbeitung
  • Tierfotografie
  • Fotografie Tipps

Angsprochen werden sollen Einsteiger in die Reisefotografie, die vielleicht ein wenig ambitionierter fotografieren wollen.

Motiviert wurden wir übrigens durch eine Freundin, die sich eine neue Kamera gekauft hat und nun vor den vielen Fragen einer Einsteigerin steht. Wir haben ihr dann so lapidar gesagt, dass es viele Tipps auch auf unserem Blog zu finden gibt. Wir haben das aber selber mal getestet und schnell gemerkt, dass die Tipps und Anleitungen in der Menge an Beiträgen hier einfach unter geht. So kam dann die Idee auf, die Beiträge an einer Stelle zu sammeln.

Solltet Ihr dort Themen oder Anleitungen vermissen oder Fragen zu fotografischen Themen haben, so scheut Euch nicht uns per Kommentar oder Mail darauf anzusprechen. Aus solchen Fragen kommen oft tolle Ideen für neue Beiträge.

Neues Auto – schon wieder?

Fiesta Vignale

 

Melanie hat ja im Juli ein neues Auto bekommen (wir berichteten). Seitdem nervt Thomas sie, dass er mit dem kleinen, roten Fiesta fahren will. Der kleine Flitzer macht einfach nur Spaß und lässt sich prima fahren. Auch auf längeren Strecken ist das Auto richtig gemütlich, weit entfernt von dem Feeling, in einem Kleinwagen durch die Gegend zu fahren.

So kam es dann, dass wir letzte Woche mal zu Ford gefahren sind – „nur mal gucken“. Und dann stand er da, ein wunderschöner Fiesta Vignale. Die Vignale-Serie gibt es bei Ford schon einige Zeit. Damit werden besonders edle Ausstattungen von verschiedenen Modellreihen angeboten. Und seit Anfang 2018 gibt es das auch für den Fiesta. Der Wagen ist top ausgestattet und abgerundet wird das von  verchromten Teilen außen am Fahrzeug, Chromfelgen, richtig tollen Sitzen und ein Amarturenbrett aus Leder. Da stand er nun, als Tageszulassung, mit 5 Kilometern auf dem Tacho und einen interessanten Preis.

Naja, und dann hat der Händler uns noch einen guten Preis für den großen Mondeo gemacht. Das Ende vom Lied: Zum Wochenende gibt es dann den Fiesta für Thomas. Dieser hätte übrigens nie gedacht, sich mal einen „Kleinwagen“ zu kaufen. Aber im Alter wird man vermutlich vernünftiger und die Autos kleiner.

Urlaub – Teneriffa wir kommen – Internet bleibt aber aus!

Nächste Woche sind wir unterwegs, eine Woche spätsommerliches Wetter auf Teneriffa geniessen. Das letzte Mal waren wir vor über 20 Jahren auf der Kanaren-Insel.

Dieses Mal wird aber etwas anders sein, wie auf den Reisen in den letzten Jahren. Wir werden weitestgehend offline unterwegs sein. Für unser Reisebüro müssen wir per Mail und per Telefon erreichbar sein, da schauen wir aber nur mal kurz am Abend rein. Facebook, Twitter und Co. werden abgestellt – wir brauchen mal Ruhe.

Dabei geht es gar nicht um die Arbeiten, die wir wegen unseres Blogs dort machen oder die Kommunikation mit Freunden oder der Reiseblogger-Community. Das ist soweit alles in Ordnung und nervt nicht. Wir haben uns da natürlich eine Blase aus angenehmen Leuten geschaffen, trotzdem schwappt immer wieder eine Welle von Hass, Rassismus, Dummheit (aka Politik) in unsere Timeline. Und wenn es nur Diskussionen unter Nachrichten sind, die uns ernsthaft zeifeln lassen, in einem Land mit einem gewissen Bildungs-Niveau zu leben. Und da besonders Thomas oft seine Finger nicht still halten kann, verstrickt man sich in Diskussionen mit Menschen, die man eigentlich meiden sollte. Da kann man seine Argument besser einer Parkuhr erzählen, die verstehet die eher.

Und von diesem ganzen Mist brauchen wir mal Abstand – und daher machen wir mal einen kleinen, einwöchigen Internet-Entzug.

Daher einfach nicht wundern, wenn wir mal eine Woche auf nichts reagieren – ist dann nicht persönlich gemeint.

4 Kommentare

  1. Ina 22. Oktober 2018 um 18:57 Uhr - Antworten

    Hallo ihr beiden,

    das wird ja nie ruhig bei euch. Die Fotoschule ist eine super Idee. Ihr habt doch schon einige Artikel zu dem Thema geschrieben. Das mit dem internetfreien Urlaub kann ich sehr gut nachvollziehen. Social Media aber auch Nachrichten im allgemeinen machen derzeit keinen Spaß mehr.
    Wünsche euch einen wunderschönen, erholsamen Urlaub und viel Spaß mit dem neuen Auto.
    LG Ina

  2. Herbb 22. Oktober 2018 um 23:25 Uhr - Antworten

    Hallo ihr beiden,
    Neben einem C-Max(in meinem alter besser zum ein und aussteigen) fahr ich seit 12 Jahren einen Fiesta. Immer zufrieden. Die Fotoschule ist super. Hab schon ein paar Kapitel durch. Schönen Urlaub. Vieleicht schaff ich bis dahin meinen blog wieder online zu bringen.

    • Thomas Jansen 24. Oktober 2018 um 8:24 Uhr - Antworten

      Hi Herbb,

      wäre schön, wenn Du wieder einen Blog hättest.

      Ich fahre ja seit 7/8 Jahren schon Mondeo – bisher kann ich über unsere Fords kein schlechtes Wort verlieren. Sie haben uns immer zuverlässig von A nach B gebracht und bis auf Verschleiß-Dinge hatten wir nie Reparaturen an den Autos. Deswegen sind wir inzwischen riesige Ford-Fans. Dazu kommt, dass die Autos inzwischen auch optisch wirklich schön sind. Selbst der neue Ka, für mich früher der Inbegriff von Häßlichkeit, ist inzwischen ein schickes Auto geworden.

      LG Thomas

  3. Linni 24. Oktober 2018 um 9:40 Uhr - Antworten

    Hallo,

    genießt die Offline-Zeit! Das, was Ihr über Facebook-Diskussionen schreibt, unterschreib ich!

    Um das neue Autochen beneide ich Euch ein bisschen – ich habe gar kein Auto. Aber ich möchte hier (Peking) auch nicht durch die Stadt fahren…

    Die Fotoschule finde ich super, danke dafür!

    Habt eine tolle Zeit auf Teneriffa!

    LG Linni

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.