Pauschalreise als Individualreisender buchen?

Startseite-Reisetipps-Rund ums Reisen-Pauschalreise als Individualreisender buchen?
  • Pauschalreisen als Individualreisender buchen?

Pauschalreise als Individualreisender buchen?

Pauschalreisen? Wie uncool denken jetzt bestimmt viele Leser reflexartig. Dabei bieten diese Reisepakete einige Vorteile und unflexibel muss man damit auch nicht sein. Man sollte nur von dem Gedanken weg kommen, dass eine Pauschalreise 14 Tage All-Inclusive Hotel bedeutet. Pauschalreisen können durchaus individuell an die eigenen Wünsche angepasst und wie ein Baukastensystem zusammen gestellt werden.

Pauschalreise – was ist das eigentlich?

Fast jeder der das Wort Pauschalreise hört, denkt sofort an den bereits genannten 14-Tage All-Inclusive Urlaub, mit Hotel, Flug und Transfer. Grundsätzlich ist das auch nich verkehrt, das ist die klassische Pauschalreise, die man bei vielen Reiseveranstaltern buchen kann. Für uns persönlich ist das meistens keine Option, da wir ja gerne Rundreisen machen. Trotzdem ist die Pauschalreise für uns eine tolle Möglichkeit um Teile einer Reise „sicher“ zu buchen.

Eine Pauschalreise ist es auch, wenn über einen Veranstalter in einer Buchung mehrere Einzelleistungen gebucht werden.

Einige Reiseveranstalter bieten die Möglichkeit, verschiedene Bausteine einer Reise ganz individuell zusammen zu stellen. Hotels, Flüge, Mietwagen, Zusatzleistungen wie Eintrittskarten oder Ausflüge können flexibel zu einem Wunschpaket kombiniert werden.

Wir buchen für unsere Reisen meistens den Flug, das erste Hotel und ggf. noch ein Wohnmobil oder einen Mietwagen über einen deutschen Reiseveranstalter. Wenn dies in einer Buchung geschieht, dann ist es rechtlich gesehen eine Pauschalreise, mit allen Vor- und Nachteilen.

Vorteile einer Buchung als Pauschalreise als Individualreisender

Sicherungsschein bei einer Pauschalreise

Sicherungsschein bei einer Pauschalreise

Die Buchung der Leistungen bei einem Veranstalter hat mehrere Vorteile, die wie sehr gerne in Anspruch nehmen.

  • Insolvenz-Absicherung: Bucht man eine Pauschalreise, so bekommt man vom Reiseveranstalter einen Sicherungsschein, welcher die Insolvenz eines Leistungsträgers (Fluglinie, Hotel, usw.) absichert. 
  • Umbuchungsmöglichkeiten bei Reisewarnungen: Wird für ein Reiseziel eine Reisewarnung ausgesprochen, bieten einem die Veranstalter die Möglichkeit der kostenlosen Umbuchung oder Stornierung. Das Gleiche gilt auch bei aktuellen Naturkatastrophen oder anderen Unglücken.
  • Ein Ansprechpartner: Für alle Belange rund um die gebuchten Leistungen steht ein Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Günstige Flüge: Einige Reiseveranstalter bieten so genannte Bausteinflüge an, die oft recht günstig sind. Diese Tarife bekommt man nur, wenn diese zusammen mit einer Landleistung (Hotel, Mietwagen, usw.) gebucht werden. Bei einigen Angeboten müssen die Flüge auch erst 30 Tage vor der Reise bezahlt werden und nicht direkt bei der Buchung.
  • Günstige Hotelpreise: Auch wenn man es nicht glauben mag, Hotels über einen Reiseveranstalter sind oft günstiger zu bekommen, als über die üblichen Portale im Netz. Natürlich nicht immer und überall, aber ein Vergleich lohnt sich immer.

Besonders der Punkt der Insolvenz-Absicherung ist uns sehr wichtig. Aktuell haben wir gerade die Erfahrung gemacht, wie wichtig das sein kann. Wir hatten für unsere Florida-Reise Flüge mit Air Berlin gebucht. Und zwar Monate vor der Insolvenz des Unternehmens. Durch die Buchung als Baustein-Pauschalreise hatten wir die Möglichkeit diese zu stornieren und haben das gesamte Geld, inkl. der Zusatzkosten für die XL-Seats, zurück bekommen. Hätten wir die Flüge direkt bei Air Berlin gebucht oder als einzelne Flüge ohne Hotelleistung (also keine Pauschalreise), dann wäre das Geld weg gewesen.

Nachteile einer Buchung als Pauschalreise

Natürlich gibt es auch Nachteile bei einer Pauschalreise, wie bei allen Dingen im Leben. So ist es meistens nicht möglich, ein gebuchtes Hotel kostenlos zu stornieren. Meistens fallen ab der Buchung Stornokosten an, wenn die Buchung gekündigt wird. Diese Stornokosten steigen an, je näher die Reise rückt.

Da wir aber immer nur das erste Hotel und ggf. das letzte Hotel zusammen mit den Flügen buchen, sind diese Orte auf unserer Route sowieso nicht flexibel. Wir schlafen halt meistens in der Stadt, wo unser Flieger ankommt und wieder abhebt.

Auch eine Stornierung der Flüge kostet Stornogebühren, die sich aber nach den Bedingungen der Fluggesellschaften richten. Diese Stornokosten hätten wir also auch, wenn wir direkt bei der Airline buchen. Und mal ehrlich, die Flex-Tarife mit kostenloser Umbuchung oder Stornierung will man sowieso nicht zahlen.

Mietwagen können meist bis 24 Stunden vor der Übernahme kostenlos storniert werden. Dabei ist es egal, ob der Wagen direkt bei der Mietwagenfirma, bei einem Portal oder über einen Reiseveranstalter gebucht werden.

Worauf sollte man bei der Buchung einer Pauschalreise mit Bausteinen achten?

Ganz wichtig: Die Bausteine müssen bei einem Veranstalter in einer Buchung gebucht werden. Eine Buchung über mehrere Reiseveranstalter ist keine Pauschalreise. Ebenso dürfen die einzelnen Leistungen nicht als einzelne Buchungen eingegeben werden. Alle Bausteine müssen über einen Vorgang, mit einer Buchungs- bzw. Vorgangsnummer gebucht werden und am Ende auf einer Rechnung auftauchen. 

Sollte z.B. das Hotel und der Mietwagen auf einer Buchung stehen und der Flug ein separater Vorgang sein, so gilt die Insolvenz-Absicherung nicht für den Flug. Da müsst Ihr bei der Buchung unbedingt drauf achten und das im Reisebüro unbedingt ansprechen.

Kompliziert wird es, wenn ihr z.B. einen Flug mit einem Mietwagen kombiniert und später nur den Mietwagen stornieren wollt. Das funktioniert nicht, wenn ihr einen Bausteinflug genommen habt, der eine Landleistung als Buchungsgrundlage voraus setzt. In dem Fall müsst ihr mit dem Reiseveranstalter reden und statt des Mietwagens eine andere Landleistung dazu buchen.

Wo kann man individuelle Pauschalreisen buchen?

Eigentlich sollte das jedes gute Reisebüro für Euch erledigen können. Wir, mit unserem eigenen Reisebüro, buchen natürlich bei uns selber. 

Als Veranstalter für individuelle Pakete nehmen wir selber oft TUI, DER oder FTI. Welchen wir wann nehmen hängt ein wenig von der Reiseregion und Reiseart ab. Mietwagen/Flug Kombis sind z.B. oft bei TUI sehr gut zu bekommen. Wohnmobil/Flug buchen wir gerne bei FTI oder DER. Es macht aber immer Sinn, alle Anbieter zu vergleichen – man erlebt oft angenehme Überraschungen. 

Flexibilität bei einer Pauschalreise

Durch die Buchung von einigen Bausteinen einer Reise als Pauschalreise erhalten wir uns auch die nötige Flexibilität auf unseren Reisen. Flug, Mietwagen oder Camper und das erste Hotel sind ja fixe Bestandteile einer Reise. Die restlichen Übernachtungen organisieren wir dann individuell über Portale, wo man kostenlos bis zum Anreisetag stornieren kann oder suchen uns vor Ort die passenden Übernachtungsmöglichkeiten. 

Es gibt auch Reisen, die wir komplett pauschal buchen. So wollen wir über Weihnachten nach Malta. Eine Rundreise bzw. ein klassischer Roadtrip machen auf der kleinen Insel keinen Sinn. Wir brauchen ein zentral gelegenes Hotel, einen Flug und einen Mietwagen. Das buchen wir dann komplett pauschal.

So kommen wir in den Genuss die Vorteile einer Pauschalreise zu nutzen und trotzdem individuell auf unseren Reisen unterwegs zu sein.

Bucht Ihr selber Teile einer Reise als Pauschalpaket oder ist das für Euch keine Option? Wir freuen uns über Eure Kommentare und Gedanken zu dem Thema.

Denkt immer dran. Das Kommentieren hier, das Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Damit bekommen die Beiträge viele Menschen zu sehen. Also teilt fleissig unsere Beiträge. Danke für Eure Unterstützung.

Neu hier im Blog? 

Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Wenn Du unsere Arbeit am Blog unterstützen möchtest, dann schau mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche senden wir eine Mail, wenn neue Beiträge auf dem Blog erscheinen. Keine Werbung, kein Spam – einfach nur die Information über neue Beiträge.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

4 Kommentare

  1. Anita 30. September 2017 um 22:25 Uhr - Antworten

    Hallo, ihr zwei!
    Danke für diesen ausführlichen Beitrag! Ich sehe mich auch als Individualreisende, weil ich gerne Länder mit dem Mietwagen erkunde und Cluburlaub mit AI überhaupt nicht mein Ding ist. Ich recherchiere alles selbst und stelle mir meine Reise nach meinen Wünschen zusammen. Sobald aber ein Flug dabei ist, buche ich diese auch meistens über ein Reisebüro, weil ich dann einfach die Möglichkeit der Stornierung habe. Besonders wenn man lange im Voraus bucht, ist das ein wichtiger Punkt. Ich habe heuer zB eine ganz wunderbare Wanderreise nach Madeira erlebt, die absolut individuell war, aber als Pauschale gebucht wurde.
    GLG aus Kärnten, Anita

    • Thomas Jansen 1. Oktober 2017 um 11:51 Uhr - Antworten

      Hi Anita,

      stimmt, je nach Reiseziel ist es sowieso egal. Über Weihnachten wollen wir nach Malta. Dort brauche ich nur ein Hotel, einen Flug und einen Mietwagen – ein Roadtrip macht auf der kleinen Insel keinen Sinn. Also buchen wir das komplett als Pauschalreise und nehmen die Vorteile davon mit.

      LG Thomas

  2. Chris 18. Oktober 2017 um 17:32 Uhr - Antworten

    Wie sieht es denn für Reisegruppen aus? Gilt es ebenfalls abzuwägen, wie als wenn man als Einzelperson verreisen würde?

    • Thomas Jansen 18. Oktober 2017 um 19:13 Uhr - Antworten

      Lieber Chris, liebes Hotel in Schönefeld,

      erstmal zu dem Pseudo-Kommentar: Das alles da oben gilt für Einzelreisende ebenso wie für Gruppen.

      Dafür habe ich Deinen Kommentar aber nicht freigeschaltet. Eigentlich möchte ich Dich was fragen. Über dem Kommentarfeld steht folgender Satz:

      „Links zu Nischenseiten, kommerziellen Webseiten, Hotelseiten, Dienstanbietern usw. werden gelöscht.“

      Was ist an dem Satz eigentlich nicht zu verstehen? Du kannst gerne Werbung für das Hotel hier auf der Seite bekommen. Artig als Werbung gekennzeichnet und die Konditionen gibt es auf Anfrage.

      LG Thomas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihr dürft gerne im passenden Feld eine Adresse zu Eurem Blog eintragen. Links zu Nischenseiten, kommerziellen Webseiten, Hotelseiten, Dienstanbietern usw. werden gelöscht.