Zuletzt aktualisiert am 2. September 2018 um 11:21

Gestern Abend sind wir beim Stöbern im Netz über eine App gestolpert, welche nach kurzen Testen Begeisterungstürme bei uns ausgelöst hat.

Photo Buddy ist für professionelle Fotografen ebenso interessant wie für den ambitionierten Amateur. Die App bietet viele kleine Werkzeuge, welche einem helfen die richtigen Einstellungen an der Kamera zu finden.

Was die App im Einzelnen bietet möchten wir euch kurz zeigen:

Photo Buddy

Anzeige Sonnenstand, -aufgang,- untergang

Sonnenstand

Sonnenstand

In der ersten Anzeige sieht man den Sonnenstand- und verlauf an einem Ort. Diesen Ort kann man frei wählen oder bestimmen lassen. Weiter zeigt ein kleiner Kompass an, wie die Sonne zum aktuellen Standort steht.

In einer einblendbaren Übersicht bekommt man detaillierte Zeiten zur Morgen- und Abenddämmerung, zum Sonnenhöchststand und zu den Mondphasen. Zur Planung kann man hier auch noch ein gewünschtes Datum eingeben.

Kameraauswahl

In den Einstellungen der App kann man aus einer langen Liste sein Kameramodell auswählen. Es sind zahlreiche Modelle der folgenden Hersteller vorhanden:

  • Kameraauswahl

    Kameraauswahl


    Blackmagic
  • Canon
  • Casio
  • Fujifilm
  • Hasselblad
  • Konica
  • Leica
  • Linhof
  • Mamiya
  • Nikon
  • Olympus
  • Panasonic
  • Pentax
  • Phase One
  • Red D.C.C.C.
  • Ricoh
  • Rollei
  • Samsung
  • Sigma
  • Sony

In der Liste tauchen nicht nur Spiegelreflex- und Systemkameras auch, auch Bridge- und Kompaktkameras sind dort zu finden. Zu jedem Modell ist die Sensorgröße, der Zerstreuungskreis, der Cropfaktor und die Megapixelzahl gespeichert. Sollte euer Kameramodell nicht in der Liste stehen, so kann man die Werte auch manuell setzen.

Belichtung

 

Belichtungseinstellungen

Belichtungseinstellungen

Im Menüpunkt Belichtung könnt ihr die Belichtungswerte berechnen lassen. Dazu ist es sinnvoll, die Kamera per WLAN mit der App zu verbinden.

Bei Sony muss dafür die App Smart-Fernbedienung auf der Kamera aktiviert werden. Photo Buddy bekommt dann die Informationen vom Belichtungsmesser der Kamera und schlägt dann Werte für eine vernünftige Belichtung vor. Die einzelnen Parameter können aber beliebig verändert und werden. Die gewünschten Einstellungen werden auch direkt zur Kamera übertragen und dort eingestellt.

Schärfentiefe

Schärfentiefe

Schärfentiefe

Vielleicht das Highlight der Software ist die Berechnung und die Anzeige der Schärfentiefe. Dazu werden die benötigten Faktoren wie Brennweite, Blende und Abstand zum Motiv eingegeben. Die errechneten Werte der Schärfentiefe werden dann in einem Diagramm im unteren Bereich dargestellt.

Weitere Funktionen von Photo Buddy

Photo Buddy bietet noch wesentlich mehr Funktionen. So kann man sich die Beugungsunschärfe bei einer bestimmten Blendenzahl berechnen lassen. Die Errechnung wie weit ein Blitz mit einer bestimmten Leitzahl bei einer definierten Blende reicht ist ebenso möglich wie die Berechnung des Sichtfeldes bei einer bestimmten Brennweite.

Zur Planung von HDR Aufnahmen kann man die optimalen Belichtungswerte und die benötigte Anzahl Bilder im Bereich Bracketing errechnen. Es gibt einen Modus Abstand, der errechnet wie weit man bei einer bestimmten Brennweite von einem Objekt sein muss, wenn dieses eine bestimmte Größe hat.

Für Makro-Fotografen gibt es noch ein Berechnungsmodul für benötigte Anpassungen am Faltenbalg.

Eine Liste mit verschiedenen Farbtemperaturen und ein Bulb Timer runden das Angebot der App noch ab.

Fazit

Wir stellen uns eigentlich nur eine Frage: Warum haben wir diese App erst jetzt entdeckt? Sie ist wirklich ein Schweizer Taschenmesser für Fotografen und sollte auf keinem Smartphone fehlen.

iTunes Download

Wir hoffen euch mit der App ein interessantes Helferlein vorgestellt zu haben. Wäre die was für euch oder braucht ihr solche Apps nicht? Meinungen sind wie immer gerne gelesen.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Fotografie Schule

Fotografie Schule für Reisefotos

Wer schreibt hier?

Wir sind es, Melanie und Thomas. Zwei Reisesüchtige in den besten Jahren, wie man das neuerdings so sagt, also das mit den Jahren. Wenn wir mal nicht reisen, verdienen wir unser Geld zum Reisen und fotografieren uns an den Wochenenden durch die nähere Umgebung. Dabei lieben wir Zoos oder andere Sehenswürdigkeiten rund um unseren schönen, geliebten Ruhrpott.

Melanie und Thomas auf Reisen