Auf dieser Seite möchten wir Euch unsere liebsten Radtouren rund um Mülheim an der Ruhr vorstellen. Hier in der Stadt und in den benachbarten Städten gibt es so viel zu entdecken. Da wir nicht über jede Tour einen Bericht schreiben, wollen wir unsere schönsten Touren hier mit einer Kurzbeschreibung, einer Karte und den wichtigsten Daten vorstellen.

Startpunkt ist immer in Mülheim-Winkhausen, am Radschnellweg. Dieser kann natürlich individuell angepasst werden. Bei jeder Tour setzen wir einen Link zur Route bei Komoot. Über den Karten findet ihr auch Symbole, über die Ihr Euch die Tourdaten im GPS- oder KLM-Format runterladen könnt.

Sollten wir über die entsprechende Tour einen eigenen Bericht geschrieben haben, werden wir auch diesen hier verlinken.

Und jetzt viel Spaß beim nachradeln.

Mülheim nach Baldeneysee – über Radschnellweg, Grugaweg, Werden, Kettwig (51,5 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 3,5 Stunden

Länge: 51,5 Kilometer

Höhenunterschied: 270 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/210190109?ref=wtd

Link zum Tourbericht folgt

Kurzbeschreibung:

Eine wunderbare Route, über den Radschnellweg und dem Grugaweg bis zur Ruhr. Dann entlang des Baldeneysees, Essen Werden und Kettwig zurück nach Mülheim, fast nur auf Radwegen.

Bilder von der Radtour

Mülheim nach Essen Kettwig – über Raadt (36,5 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 3 Stunden

Länge: 36,5 Kilometer

Höhenunterschied: 270 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/205301718?ref=wtd

Link zum Tourbericht

Kurzbeschreibung:

Die Route führt zuerst zum Flughafen Essen/Mülheim und von dort in die Felder von Essen Schuir. Vorbei an einer Straußenfarm kommt man dann zur Ruhr. Hier folgt die Route dem Leinpfad bis Essen Kettwig. Über das dortige Wehr geht es auf die andere Ruhrseite und dann durch Mintard und die Ruhrauen zurück in die Mülheimer Innenstadt, welche man am Wasserbahnhof in Mülheim erreicht.

Bilder von der Radtour

Mülheim – Entenfang – Uhlenhorst – Speldorf (33,2 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 3 Stunden

Länge: 33,2 Kilometer

Höhenunterschied: 280 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/208980742?ref=wtd

Kurzbeschreibung:

Die Route führt zuerst über den Radschnellweg und den Fossilienweg über reine Radwege. Quer durch den Ortsteil Saarn ging es dann über den Nachbarsweg, durch das grüne Wambachtal bis zum Entenfang. Hier haben wir eine längere Pause auf der Wiese am Strand gemacht. An dem Kiosk dort kann man sich wunderbar mit kalten Getränken und warmen Essen versorgen.

Hinweis: Das Schwimmen im Entenfang ist aktuell wegen einer Alge verboten.

Zurück ging es durch den Uhlenhorst und den Ortsteil Speldorf. Auch hier gibt es einen kleinen Radweg, welcher die ganze Zeit an einer Güterbahnstrecke vorbei führt. Angekommen im Ortsteil Broich ging es dann am Hochschul-Gelände wieder auf den Radschnellweg nach Hause.

Bilder von der Radtour

Mülheim nach Essen Kettwig – Ruhr-Route (29,2 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 2 Stunden

Länge: 29,2 Kilometer

Höhenunterschied: 180 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/205808683?ref=wtd

Kurzbeschreibung:

Los geht es auf dem Radschnellweg, den man bis zum Müga-Gelände folgt. Nach einem Abstecher zur Stadthalle geht es dann rauf zum Schloß Broich, wo man auf den Fossilienweg fährt und dann auf den Saarner Auenweg wechselt. Dieser Radweg führt dann bis in die Ruhrauen, in Höhe des Saarner Klosters. Von hier geht es dann durch die Ruhrwiesen über Mintard bis nach Essen Kettwig.

Die Ruhr wird dort über das Wehr überquert und man kommt in die malerische Altstadt. Hier startet auch der Leinpfad, welcher zurück nach Mülheim führt. Kurz vor der Mendener Brücke in Mülheim darf der Leinpfad auf dieser Ruhrseite nicht mehr von Rädern befahren werden. Also nutzt die Mendener Brücke um die Ruhrseite zu wechseln um dann durch die Ruhrauen zurück bis zum Wasserbahnhof in Mülheim zu fahren.

Bilder von der Radtour

Feierabend-Radtouren rund um Mülheim-Winkhausen

Mülheim – Feierabend im Hexbachtal (15,8 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 1,25 Stunde

Länge: 15,8 Kilometer

Höhenunterschied: 110 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/206780304?ref=wtd

Kurzbeschreibung:

Los ging es in Winkhausen und quer durch Mülheim-Dümpten Richtung Oberhausen.

Dort ging es dann zum Anfang des Hexbachtals, welches sich bis Essen-Frintrop zieht. Das eigentliche Tal liegt also nicht in allein in Mülheim, sonder ist über weite Strecken die Stadtgrenze zwischen Essen und Mülheim.

Mülheim – Feierabend Schloss Borbeck und Radschnellweg (15,2 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 1 Stunde

Länge: 15,2 Kilometer

Höhenunterschied: 80 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/207411709?ref=wtd

Kurzbeschreibung:

Los ging es in Winkhausen, die Aktienstraße rauf bis zum Schloßpark in Borbeck.

Den Park haben wir dann im Norden verlasssen, sind zur Dampfbierbrauerei in Borbeck geradelt und dort auf den Radwanderweg „Rheinische Bahn“ gefahren. Danach ging es über den Radschnellweg zurück nach Winkhausen in Mülheim.

Mülheim – Feierabend in den Ruhrwiesen (14,5 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 1 Stunde

Länge: 14,5 Kilometer

Höhenunterschied: 120 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/204158234?ref=wtd

Kurzbeschreibung:

Los geht es auf dem Radschnellweg, den man an der Ausfahrt zum Müga-Gelände verlässt. Hier startet der Fossilienweg, welcher bis zum Start des Saarner Auenweg gefahren wird. Diesem folgt man, bis man in den Ruhrauen ankommt. Je nach Lust und Laune kann die Tour hier beliebig ausgedehnt werden. Zurück geht es über den Leinpfad auf der linken Ruhrseite bis zum Wasserbahnhof. Von hier aus führt der Weg zurück zum Radschnellweg.

Mülheim – Feierabend Winkhausen – Styrum (13,5 km)

Karte wird geladen, bitte warten...

Tourdaten

Rad: E-Bikes

Dauer: ca. 1,5 Stunde

Länge: 13,5 Kilometer

Höhenunterschied: 120 Meter

Untergrund: Asphalt und Schotterwege

Link zur Tour bei Komoot zum nachfahren: https://www.komoot.de/tour/204638183?ref=wtd

Kurzbeschreibung:

Start der Tour ist der Radschnellweg, welchen man in Höhe der Mülheimer Stadthalle verlässt. Durch die Ruhrwiesen geht es dann zum Broicher Damm, der zur Styrumer Fahrradbrücke führt, über die man die Ruhr überqueren kann. Hinter der Brücke links führt der Weg dann zum Aquarius und zum Schloß Styrum.

Von dort aus geht es ein wenig durch den Ortsteil Styrum und über die Friedrichsbrücke, von der aus man einen schönen Blick auf die Bahntrasse Mülheim-Duisburg hat. Weiter geht es über die Mannesmannbrücke bis zum Anfang des Horbachtals, ein kleiner und schöner Park. Hier ist es teilweise sehr hügelig, besonders die Ausfahrten an der Nordseite gehen alle recht ordentlich nach oben. Durch den Ortsteil Winkhausen geht es dann zurück zum Radschnellweg.

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • FotografieGenussradeln • Tierfotografie
FlugzeugfotografieBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos