Blog internes und sonstiges

Rückblick auf unser Jahr 2016

Jahresrückblick 2016

Es die Zeit der Jahrerückblicke, in den Medien und auch auf den Blogs dieser Welt. Da wir selber sehr gerne solche Rückblicke lesen, schreiben wir natürlich auch in diesem Jahr selber einen. Was ist bei uns passiert, in 2016, auf Reisen, bei der Fotografie, im Leben, hier auf dem Blog, im Job usw. 

Vorab noch ein paar Gedanken. Wir sind so unendlich dankbar für die Möglichkeit frei in die weite Welt reisen zu können und dafür die nötigen Mitteln zu haben. Ok, dafür arbeiten wir auch fleissig – trotzdem ist das einfach nicht selbstverständlich. Und gerade wenn man einen Blick in die Nachrichten wirft, wird einem doch immer wieder bewusst, wie verdammt gut es uns geht. Da sitzt man an einem lauwarmen, feuchten Winterabend (Weihnachten im Pott – 12° und Regen) vor dem Rechner und schaut auf bewegte Reisen zurück, statt täglich um die nackte Existenz und das blanke Leben fürchten zu müssen,wie in vielen anderen Ecken unserer eigentlich schönen Welt.

Unser Reisejahr 2016

Reisetechnisch war das Jahr 2016 für uns wieder mal ein Highlight. Wie schon in den letzten Jahren ging es auf zwei größere Reisen und zwischendurch standen einige Kurzreisen und Wochenendausflüge auf dem Programm. Verschiedene Zoos und Freizeitparks waren Ziel unserer Reisen und dann natürlich unsere Reise nach Kanada und in die Südstaaten der USA.

Ostern mit Tieren

Eisbär
Eisbär im Zoo Hannover

Über Ostern zog es uns nach Hannover, für unseren ersten Besuch um Zoo Hannover und im Serengeti Safari Park in Hodenhagen. Damit startete auch eine Serie von zahlreichen Zoobesuchen in diesem Jahr. Fotografisch für uns auf jeden Fall ein neues Betätigungsfeld, welches inzwischen einen hohen Stellenwert bei uns eingenommen hat. Dazu aber später mehr, im Abschnitt zur Entwicklung des Blogs.

Kanada im Mai

Sunwapta Falls auf Flusshöhe
Sunwapta Falls auf Flusshöhe

Im Mai ging es dann mit dem Wohnmobil auf einen Road Trip durch den Westen Kanadas. Von Vancouver aus ging es erst in den Wells Gray Provincial Park und dann in die National Parks Jasper, Banff, Yoho und Mount Revelstoke. Wir wußten ja von vielen anderen Reiseberichte, wie schön es in Kanada ist. Die Realität war aber noch faszinierender wie jeder Reisebericht, den wir gelesen haben. Die gewaltig schöne Natur kann man nur schwer in Fotos packen und in Worte fassen. Das muss man einfach mal mit eigenen Augen gesehen haben. Die Entscheidung vor der Saison zu fahren war auch goldrichtig. Es war angenehm leer in den Parks, es gab überall ausreichend freie Stellplätze auf den Campgrounds und das Wetter war auch fast durchgehend gut. Insgesamt hatten wir nur 2 Regentage, was für Mitte Mai durchaus normal ist und uns auch vorher klar war – wir hatten mit schlechterem Wetter gerechnet. Ein Nachteil der Reisezeit war nur, dass einige Straßen in den Rocky Mountains noch geschlossen waren. So haben wir aber noch genug Motivation, die Ecke nochmals zu besuchen, um die ausgelassenen Orte noch zu sehen.

Ein Wochenende an der Ostsee

Für eine Besichtigung eines Kreuzfahrtschiffes hat es uns ein Wochenende im Juni an die Ostsee verschlagen. Es war mal interessant so ein Schiff von innen zu sehen. Mal schauen, wann wir endlich unsere erste Kreuzfahrt machen. Die ursprüngliche Idee, das in 2017 zu machen ist schon wieder vom Tisch. Andere Reisepläne sind uns dazwischen gekommen.

Eine Zoo-Tournee im Juni

Noch ein Vorbeiflug des Adlers
Vorbeiflug eines Adlers

Im Juni war Thomas dann alleine auf einer kleinen Zoo-Tournee. Ziel waren der Wildpark Lüneburger Heide und der Zoo Leipzig. Eigentlich waren noch mehr Stationen geplant, da machte aber leider das Wetter nicht mit, so dass Thomas die Tour ein wenig abgekürzt hat. Die beiden Zoos waren aber einen Besuch wert und es sind an den Tagen viele schöne Fotos in der Kamera gelandet.

Freizeitparks, Zoos und Technik Museum im Spätsommer

Atlantica SuperSplash
Atlantica SuperSplash

Ende August verschlug es uns in den Südwesten. Ziel waren das Technik Museum in Speyer, der tolle Europa Park und der Zoo in Karlsruhe. Wir haben uns riesig gefreut nach einigen Jahren den Europa Park wieder zu besuchen. Unglaublich, wie viel sich dort seit unserem letzten Besuch verändert hat. Der Park gehört ohne Zweifel zu den schönsten Freizeitparks hier in Europa.

Noch krasser waren aber die Veränderungen, die wir im Phantasialand in Brühl gesehen haben. Ganz ehrlich, nach ein paar Jahren ohne Besuch dort, haben wir den Freizeitpark vor unserer Haustüre kaum wieder erkannt. Der hat sich richtig gemausert und ist zu einem Schmuckstück geworden. Und auch für uns Nicht-Achterbahnfahrer durchaus einen Besuch wert, wenn es auch nur für tolle Fotos ist.

Südstaaten mit Motorsport und Natur im Oktober

Männerbalett
Motorsport in den Südstaaten

Auf diese Reise haben wir uns sehr lange gefreut, endlich wieder ein Nascar-Rennen in den USA besuchen. Bei dieser Reise haben wir uns auch die volle Motorsport-Dröhnung gegeben. Angefangen in Charlotte mit der Besichtigung einiger Nascar-Teams und der Nascar Hall of Fame. Als Höhepunkt stand dann das Rennwochenende in Martinsville auf dem Programm. Drei Tage lang gab es da mächtig auf die Ohren und eine Menge Action zu sehen.

Abgerundet wurde die Reise dann in der Natur beim Besuch des tollen Great Smoky Mountains National Park. Drei Tage in der wundervollen Natur waren der perfekte Ausgleich für das Motorsport-Programm am Anfang des Road Trips.

Weitere Kurzausflüge und ein Wochenende im Schnee

Blick vom Balkon
Schnee in Saalbach Hinterglemm

Weitere Ausflüge führten uns mehrfach in den Duisburger Zoo, schon alleine um die Entwicklung der Tigerbabys dort zu beobachten, in den Zoo Dortmund, Zoo Krefeld, Allwetterzoo Münster und in den Terrazoo nach Rheinberg.

Und ein absolutes Highlight liegt gerade erst hinter uns, ein wunderschönes Wochenende in Saalbach-Hinterglemm. Dort durften wir ein wahnsinnig schönes Hotel testen, unsere erste Hotel-Kooperation mit unserem Blog. 

Ingesamt war es ein spannendes Reisejahr 2016, mit vielen Eindrücken. Das wird auf jeden Fall schwer, das in 2017 zu toppen – wir arbeiten aber dran. 

Rund um den Job in 2016

In unseren Hauptberufen hat sich 2016 nichts grundlegendes geändert. Aber gerade bei Thomas kam mit dem neuen IT-Sicherheitsgesetz eine neue und spannende Anforderung dazu, die Firmenhomepages wurden endlich auch auf WordPress umgestellt (bzw. sind fast fertig). Dazu die ständig wachsende Herausforderung ein Firmennetzwerk vor bösen Dingen zu beschützen. Einmal in diesem Jahr haben die Bösen gewonnen, da zeigte sich aber, dass das Sicherungskonzept funktioniert – man kann sich ja alles schön reden und aus mittleren Katastrophen eine Chance machen.

Unser kleines Reisebüro entwickelt sich auch prächtig. Wir haben inzwischen tolle Stammkunden und die Mundpropaganda funktioniert. So war es uns möglich, alle unsere gesetzten Ziele für das Jahr zu übertreffen. Dieser Nebenjob macht weiter sehr viel Spaß und ist ein toller Ausgleich für unsere normalen Jobs. Es macht riesig Freude, anderen Menschen zu einem schönen Urlaub zu verhelfen.

Unsere Blogs in 2016

Auch blogtechnisch war 2016 ein sehr spannendes Jahr. Wir haben einen zweiten Blog gegründet, Themes geändert, unsere Social Media Arbeit überdacht und erfreuen uns weiter über riesigen Zuspruch.

Ein zweiter Blog

Im Herbst haben wir uns entschlossen, die Tierberichte und Zooberichte auf einen eigenen Blog auszulagern. Das Thema wurde hier auf dem Reiseblog einfach zu dominant. Allerdings betreiben wir diesen zweiten Blog „nur nebenbei“. Der Reisen-Fotografie-Blog liegt eindeutig im Hauptfokus unserer Arbeit. Daher kann es auch sein, dass auf dem Zooblog mal länger Ruhe ist, gerade jetzt im Winter. Aber zwei Blogs so intensiv zu betreiben, wie diesen hier, das geht einfach nicht. Das war uns aber vor der Gründung des zweiten Blogs durchaus klar, auch dass wir mit dem Zooblog wohl niemals die Besucherzahlen erreichen werden, wie mit diesem Blog hier. Das ist auch nicht unser Bestreben, er soll einfach ein liebevolles, kleines Projekt nebenbei sein.

Technische und optische Änderungen

Im Zuge des zweiten Blogs haben wir auch hier ein neues Theme eingeführt. Es wurde einfach mal Zeit für was Neues und die Optik des Zooblogs gefiel uns so gut, dass wir die hier auch einsetzen wollten, natürlich in abgeänderter Form. Weiter haben wir unsere Seiten im Laufe des Jahres alle auf https umgestellt, die Seiten werden also verschlüsselt und sicher an unsere Leser ausgeliefert.

Im Herbst ist unser Webspace dann noch auf einen neueren Server umgezogen, jetzt laufen unsere Seiten auf php7 – was ja deutlich schneller sein soll, als die vorher eingesetzte 5er-Version. Wir hatten dann noch einige Tage mit massiven Performance-Problemen zu kämpfen, was an einem Plugin lag. Die sind aber nun beseitigt und technisch rennt die Seite wieder richtig gut.

Besucherzahlen des Blogs

In 2015 haben wir uns über insgesamt 122.000 Besucher auf unserem Blog riesig gefreut und befürchtet, dass diese Zahl  nicht zu toppen ist. Doch wir wurden eines besseren belehrt. Bis zum heutigen Tag haben in 2016 179.000 Leser den Weg auf unseren Blog gefunden. Das sind im Schnitt knapp 15000 Besucher im Monat. Das ist einfach irre und dafür ein liebes Dankeschön an alle unsere Leser.

Besucherquellen 2016

Wenn wir uns mal anschauen, wo die Besucher unsere Blogs herkommen, stellen wir erfreut fest, dass rund 65% über Google kommen. Das bedeutet für  uns, dass unsere Suchmaschinen-Optimierung nicht ganz für die Katz ist. Profis können das bestimmt noch viel besser, wir wollen aber lieben bloggen als zu optimieren. Daher sind wir damit zufrieden. Der Rest kommt über direkte Zugriffe (z.B. aus den Lesezeichen von tollen Stammlesern), von anderen Webseiten (das sind auch die Social Medias und die vielen Links von anderen Bloggern – dafür auch nochmal ein riesiges danke). Die Kampangnen sind bei Piwik z.B. Besucher, welche über den RSS-Feed kommen – also auch eher Stammleser. *freu*

Bei den Social Medias beobachten wir in den letzten Wochen/Monaten eine Veränderung, auf die wir auch reagiert haben.

Social Media

In der Grafik oben kann man sehen, dass Facebook mit 75% einen großen Teil an Besuchern von den Social Medias auf unseren Blog geleitet hat. Das ist aber der Schnitt über das ganze Jahr. 

In den letzten Monaten hat sich dieses Verhältnis allerdings verschoben. Bezogen auf die letzten zwei Monate liegt Facebook nur noch bei 56% und Pinterest ist auf über 30% gestiegen. Das passt dann auch zu der Beobachtung, dass die Reichweite auf Facebook, für unsere Beiträge, trotz steigender Follower Zahl immer weiter in den Keller geht. Klar, Facebook will Geld verdienen und „zwingt“ so die Seitenbetreiber dazu, Geld für gesponserte Beiträge auszugeben. Da haben wir aber wenig Lust drauf.

Sehr erstaunt haben wir aber parallel festgestellt, dass die Zahlen von Pinterest stetig ansteigen. Und das nicht nur im Verhältnis, auch in absoluten Zahlen werden die Besucher von Pinterest immer besser. Dabei hatten wir Pinterest bis vor ein paar Wochen nur sehr stiefmütterlich behandelt. Ab und zu haben wir einen unserer Beiträge dort gepinnt, mit einem völlig falschen Bildformat und trotzdem kamen immer mehr Besucher von dort. Also haben wir uns entschlossen, Pinterest mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Wie wir das machen, würde hier den Rahmen sprengen, außerdem haben wir bereits einen eigenen Artikel darüber geschrieben.

Unsere Tätigkeiten auf Instagram, 500px, Flickr werden wir komplett einstellen. Machen wir uns nichts vor, unsere Tätigkeiten dort waren dadurch motiviert, Besucher auf unseren Blog zu bekommen. Aber, die Rate der Besucher von dort liegt bei fast Null. Wozu also Zeit da rein investieren? Die Plattformen sind nicht schlecht, man entdeckt dort eine Menge schöner Fotos. Aber sie sind auch zeitintensiv, wenn man sie vernünftig nutzen will. Und Zeit ist auch bei uns eine begrenzte Ressource. Also, weg damit.

Facebook werden wir natürlich weiter nutzen, schon alleine wegen der wertvollen Bloggergruppen bei denen wir dort Mitglied sind. Ebenso haben wir über das Medium Kontakt zu einigen sehr lieben Menschen. Wir werden auch weiter unsere Blog-Seite dort nutzen aber immer weniger im Glauben, von dort noch viele Besucher zu bekommen.

Privates in 2016

Man mag es kaum glauben, wir haben auch noch ein privates Leben neben den Jobs und den Blogs. So richtig mit Familie, Freunden und natürlich unseren Katzen. Hier gab es im Laufe des Jahres auch einige Höhen und Tiefen, wie bei jedem anderen Menschen halt auch.

Nicht so schön waren sicherlich Melanies Operation, die aber den gewünschten Effekt gebracht hat und am Ende die richtige Entscheidung war. Dann hat uns noch ein Todesfall in der nahen Verwandtschaft einige sehr traurige Tage beschert. Aber alles in allem war es ein Jahr, welches nicht zu den schlechtesten in unserem Leben gehörte.

Claire
Claire

Der absoluter Höhepunkt war auf jeden Fall der spontane Einzug unserer kleinen Claire in unseren Haushalt. Jetzt haben wir fünf Katzen und die kleine Dame ist unser Sonnenschein. Sie versteht sich mit den anderen Katzen total super, ist verspielt, schmusig und für jedes Abenteuer zu haben – einfach ein Goldstück.

Es kann so weiter gehen

Kurz zusammen gefasst können wir sagen, es darf gerne so weiter gehen. Mit dem Blog, unseren tollen Jobs, mit unseren Reisen und unserem Leben, mit Freunden und Familie und natürlich mit unseren lieben Katzen. Wir wünschen uns selber einfach nur Gesundheit und ein wenig mehr Frieden auf der Welt für das kommende Jahr. Euch, unseren lieben Lesern, möchten wir für die Treue bedanken, für die vielen tollen Kommentare, für sachliche Kritiken und wünschen Euch ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein neues Jahr mit viel Gesundheit, Erfolg, Glück und der Erfüllung aller eurer Wünsche.

Mit diesem Beitrag nehmen wir übrigens an der Blogparade von Lexas Leben teil, die auf ihrem Blog in der Parade solche Rückblicke sammelt.

Wie war euer 2016? Habt ihr auch ein gutes Jahr hinter euch oder war es eher suboptimal? Wir freuen uns tierisch über jeden Kommentar.

Danke für das Lesen des Beitrages!
Wir zwei beiden im Arches NationalparkÜber einen Kommentar würden wir uns riesig freuen! Ihr dürft den Beitrag auch sehr gerne über Eure Social Media Kanäle teilen. Beides zaubert uns immer ein Lächeln ins Gesicht.

Neu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. 

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Über den Autor

Thomas Jansen

Thomas Jansen

Thomas, 68er Jahrgang, aus dem schönen Mülheim an der Ruhr im Ruhrpott. Zusammen mit der besten Ehefrau der Welt auf Reisen. Und sonst?
Arbeiten // Fotografieren // Bloggen // Spotten // Slotten // Lesen

26 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Ganz genau, es kann so weiter gehen. Ich habe es bestimmt schon einmal gesagt, aber ich lese hier gerne mit. Ich bin übrigens einer der über RSS kommt.
    Also macht einfach weiter so!

    Schöne Weihnachten
    Marc

    • Moin Marc,

      ah, einer der RSS-Besucher. 😉 Ich tauche aber so auch in den Statistiken der meisten Blogs auf. Ist einfach praktisch, so ein Stream.

      Dir und Deiner Familie auch ein schönes Fest!

      LG Thomas

  • Hallo Melanie,
    hallo Thomas,

    da hattet ihr ja den ein oder anderen Höhepunkt. Schön.
    Wünsche Euch ein frohes Fest und ein gutes Hineinkommen in ein hoffentlich tolles 2017.
    Viel Gesundheit, schöne Reisen, tolle Fotos und viel Erfolg weiterhin.

    LG Hans

  • Hallo Thomas, hallo Melanie,

    ihr habt eine Menge erlebt in diesem Jahr. Eure Leser können das hier auch ganz wunderbar anhand der tollen Fotos und Geschichten nachvollziehen. Das macht euren Blog so besonders.

    Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr. Eure Planung ist ja schon weit fortgeschritten, so dass wir uns auf weitere Fotoberichte freuen können.

    Viele Grüße
    Horst

  • Hallo Melanie und Thomas,

    auch wir wünschen Euch noch schöne restliche Feiertage und nen Guten Rutsch nach 2017. Und viele tolle Reiseerlebnisse. Ihr habt toll davon berichtet. Wir haben mitgelesen, wenn auch nicht alles kommentiert. Man müsste einfach mehr Zeit haben. Wir haben uns zumindest an den 50 US Staaten beteiligen können.

    Du hast nach dem vergangenen Jahr deiner Leser gefragt. Unser Jahr stand, wie sollte es auch anders sein, wieder im Zeichen der Route 66. Unsere Reise im Mai/Juni hat Neues und Spannendes geliefert. https://abenteuer66.wordpress.com/2016/06/21/route-66-people-mit-nick-gerlich-auf-entdeckungsreise-entlang-der-alten-route-66-mojave-desert/

    Dazu kam eine 3 Wochen Reise nach Hawaii, wo wir zu ersten Mal waren und den Lavastrom und dessen „Ocean Entry“ auf Big Island bewundern konnten. Ein absolutes Highlight.

    Abgerundet wurde das Jahr durch eine Autoreise in die Provence zur Lavendelblüte.

    Unterm Strich ein erlebnisreiches und auch in fotografischer Hinsicht erfolgreiches Jahr.

    Euch wünschen wir ein ebensolches 2017.

    Herzliche Grüße

    Ellen und Udo

    • Hallo Ihr beiden,

      *hach* Hawaii – das steht auch noch auf unserer Wunschliste zum reisen.

      Es war übrigens toll mit Euch bei den 50 Bundesstaaten zusammen zu arbeiten, das hat richtig Spaß gemacht. Vielen Dank nochmals für Eure tollen Beiträge. Euer schöner Blog ist es bei mir im RSS-Reader, man will ja nichts verpassen.

      Euch auch ein tolles und spannendes 2017!

      LG Thomas

  • Frohe Weihnachten und ein schöne gemeinsame ruhige Zeit zum Jahresende wünschen wir euch!! Ihr habt ein tolles Reisejahr gehabt und wir waren immer gerne dabei. Vor allem in Kanada, wo ihr uns den Highway quasi warmgefahren habt 🙂

    Für 2017 nur das beste, aufregende Reisen und viele schöne Fotos!

  • Alles in allem klingt es doch nach einem guten Jahr. Zumindest habt ihr viel erlebt und habt tolle Fotos gemacht. Die Besucherzahlen sind wirklich beeindruckend, aber ihr habt es euch auch mehr als verdient.
    Hoffentlich war euer Weihnachten schön und ihr rutscht gut ins neue Jahr.
    Ich freu mich drauf, auch weiterhin hier bei euch mitzulesen.
    LG Lexa

  • Hallo Thomas,

    ein tolles Reisejahr hatte ihr und ich habe gerne eure Beiträge dazu gelesen. Macht weiter so!

    Dass eure Umstellung auf php7 so reibungslos verlaufen ist, stimmt mich ja positiv. Ich hatte meine ownCloud Mitte des Jahres umgestellt, allerdings endete das nicht so positiv 😛 Aber vielleicht wage ich mich im nächsten Jahr auch mal an unseren Blog.

    Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin viele spannenden Reisen!

    Viele Grüße
    Christian

    • Hallo Christian,

      php7 ist bei WordPress kein Problem. Wo es mal haken kann, sind ältere Plugins, die damit ggf. nicht sauber arbeiten. Bei mir war das aber nur ein PlugIn und das habe ich einfach entfernt, war eh nichts wichtiges.

      Tolle Reisen, schöne Fotos und ein spannendes 2017 wünsche ich Dir auch.

      LG Thomas

  • Ihr habt ein aufregendes Jahr mit tollen Reisen und Ausflügen hinter Euch, und der Blog ist beliebt wie nie. Für 2017 wünsche ich Euch das es weiter so gut läuft. Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Euch
    Elke
    P.S. In der letzten Zeit war ich ein wenig schreibfaul 🙂 es wird sich im nächsten Jahr ändern 😉

  • Hallo ihr beiden,

    frohes neues Jahr und dass das neue Jahr mindestens genauso toll wird wie das alte.
    Das mit Pinterest klingt interessant, vorallem weil ich ähnliche Erfahrungen gemacht hab.

    LG Myriam

  • Hallo Ihr 2 und danke für Euren Einblick.
    Kanada wäre auch noch mein Traum. Ist das mit dem zweiten Blog nicht zu kompliziert? Ich glaube ich würde mich auf Dauer verzetteln.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Hi Anja,

      das mit den zwei Blogs ist bei uns im Moment wieder eine Überlegung auf dem Prüfstand. In den Sommermonaten wurde uns das Thema Zoobilder hier auf dem Blog zu mächtig. Wir merken aber gerade wieder, wie aufwändig es ist, zwei Blogs vernünftig zu betreiben. Jetzt in den Wintermonaten liegt der Zooblog eigentlich im Winterschlaf – wir schaffen es so eben diesen Blog hier mit Leben zu füllen. Wir wollen ja auch nicht „irgendwelche“ Beiträge lieblos dahin werfen, nur im Bewegung im Blog zu haben. Das würde unseren eigenen Ansprüchen widersprechen.

      Wir haben jetzt eigentlich entschlossen, dass wir den zweiten Blog mal ein Jahr laufen lassen und schauen, wie der sich entwickelt, auch wenn da nicht regelmäßig Content hinzu kommen. Danach überlegen wir dann, ob wir diesen weiterführen oder die Themen doch wieder hier rüber ziehen.

      LG Thomas

  • Hallo,
    euer Blog war ein weiterer Grund warum auch ich jetzt einen Blog habe, ihr seid also wie man es so schön sagt ein „Influenzer“.
    Und dass auch bei der für dieses Jahr anstehenden Kanada Reise.

    Wünsche euch und allen euren Lesern noch ein schönes erfolgreiches und gesundes Jahr.

    Dirk

  • Liebe Melanie, lieber Thomas,

    Was für ein ereignisreiches 2016 – und ich bin überzeugt, dass 2017 dem in nichts nachsteht ! Eure Veränderungen in den Blogs sind sicher gut, auch wenn mir die Tier- und Zoo-Artikel gut gefallen haben 🙂

    Viel Spass bei Euren Reisen dieses Jahr und vielleicht sehen wir uns ja auf der ITB ?

    Herzliche Grüsse aus Peru,
    Martina

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas - zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Unsere Fotoausrüstung