----Safaripark Beekse Bergen – Niederlande
  • Safaripark Beekse Bergen

Safaripark Beekse Bergen – Niederlande

Von |2018-11-26T16:47:22+00:0012.10.2018|Zooberichte Europa|0 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 26. November 2018 um 16:47

Der Safaripark Beekse Bergen war das erste Ziel unserer kleinen Zoo-Tourne im Herbst. Da das Wetter uns bis in den Oktober hinein verwöhnt, haben wir ein langes Wochenende genutzt und noch ein paar neue Zoos in den Niederlanden erkunden. Natürlich haben wir wieder ein paar Informationen und Fotos von dem Besuch mitgebracht, die wir euch nun zeigen wollen.

Safaripark Beekse Bergen

Der Safaripark Beekse Bergen liegt in den südlichen Niederlanden, zwischen den Städten Tilburg und Hilvarenbeek. Vom westlichen Ruhrgebiet aus erreicht man den Safaripark in knapp 2 Stunden mit dem Auto.

Beekse Bergen ist der größte Wildtierzoo in der BeNeLux Region und er feiert in 2018 seinen 50-jährigen Geburtstag.

Der Park Beekse Bergen ist eine Mischung aus Safari Park und Zoo. Einmal um das komplette Gelände führt eine Autosafari durch viele verschiedene Gehege. Diese Autosafari kann man entweder selber fahren oder mit einem der Busse, die dort regelmäßig verkehren. Der inneren Teil des Parks kann dann zu Fuß erkundet werden. Hier kommt man auch an alle Gehege der Autosafari ran. Die dritte Möglichkeit ist eine Bootsfahrt über den Fluß durch den Park.

Safari Bootsfahrt in Beekse Bergen

Safari Bootsfahrt in Beekse Bergen

Wir haben uns für eine Kombination der drei Möglichkeiten entschieden. Wir sind am Morgen den ersten Teil der Safari mit dem Auto gefahren, vom nördlichen Haupteingangsbereich des Park bis in den Süden. Dort haben wir das Auto dann abgestellt und sind zu Fuß wieder zurück zum Haupteingang gelaufen. Von dort sind wir mit dem Boot wieder in den Süden gefahren und am Ende dann die restliche Hälfte der Autosafari. 

So haben wir einen Großteil der rund 150 Tierarten und 1250 Tieren zu Gesicht bekommen. 

Alle drei Safarearten, also zu Fuß, mit dem Auto oder dem Bus und das Schiff sind im Eintrittspreis inklusive. Am Ende waren wir gute 6 Stunden in dem Park unterwegs. Die Zeit sollte man für einen Besuch auch einplanen, wenn man nicht durch den Park hetzen will. 

Unterwegs im Park findet man Kioske, Restaurants, Spielplätze und eine ganze Menge Viewpoints an den verschiedenen Gehegen. Die Gehege sind ausnahmslos sehr groß und modern gestaltet. Besonders gut haben uns die vielen Gehege mit gemischter Tierhaltung gefallen. So leben die Elefanten mit einer großen Kolonie Pavianen in einem Gehege, Schweine zusammen mit den Mangusten oder der wunderschöne Korsak zusammen mit Zwergottern und Lippenbären.

Auch Beekse Bergen konnte uns, wie so viele niederländische Zoos, wirklich begeistern. Die haben einfach tolle Zoos, unsere holländischen Freunde.

Infos zur eingesetzten Fotoausrüstung

Thomas aus dem Auto und im Zoo:

  • Kamera: Sony Alpha 6300
  • Adapter: Sigma MC-11
  • Objektiv: Canon EF 100-400mm f4.5-5.6L IS II USM

Melanie aus dem Auto:

  • Kamera: Sony Alpha 7 II
  • Objektiv: Sony FE 24-240mm f3.5-6.3 OSS

Das war schon mal eine prima Übung für unsere Namibia-Reise.

Fotos aus dem Safaripark Beekse Bergen

Wir stellen die Fotos mal in der Reihenfolge unseres Besuches im Park ein. Also geordnet nach dem jeweiligen Abschnitten, die wir mit dem Auto, zu Fuß und mit dem Boot angeschaut haben.

Fotos von der Autosafari – erster Teil

2018-09-29-beekse-bergen-1

2018-09-29-beekse-bergen-2

2018-09-29-beekse-bergen-3

2018-09-29-beekse-bergen-4

2018-09-29-beekse-bergen-5

2018-09-29-beekse-bergen-6

 

 

 

 

Fotos vom inneren Zoobereich

2018-09-29-beekse-bergen-8

2018-09-29-beekse-bergen-9

2018-09-29-beekse-bergen-10

2018-09-29-beekse-bergen-11

2018-09-29-beekse-bergen-13

2018-09-29-beekse-bergen-14

2018-09-29-beekse-bergen-15

2018-09-29-beekse-bergen-16

2018-09-29-beekse-bergen-17

2018-09-29-beekse-bergen-19

2018-09-29-beekse-bergen-20

2018-09-29-beekse-bergen-21

2018-09-29-beekse-bergen-22

2018-09-29-beekse-bergen-23

2018-09-29-beekse-bergen-25

2018-09-29-beekse-bergen-28

2018-09-29-beekse-bergen-30

2018-09-29-beekse-bergen-31

2018-09-29-beekse-bergen-32

2018-09-29-beekse-bergen-33

2018-09-29-beekse-bergen-34

2018-09-29-beekse-bergen-35

2018-09-29-beekse-bergen-36

Fotos von der Bootssafari

2018-09-29-beekse-bergen-38

2018-09-29-beekse-bergen-39

2018-09-29-beekse-bergen-40

2018-09-29-beekse-bergen-41

2018-09-29-beekse-bergen-42

Fotos vom zweiten Teil der Autosafari

2018-09-29-beekse-bergen-442018-09-29-beekse-bergen-45

2018-09-29-beekse-bergen-46

2018-09-29-beekse-bergen-47

2018-09-29-beekse-bergen-48

2018-09-29-beekse-bergen-49

2018-09-29-beekse-bergen-50

Das war unser kleiner Bericht aus dem Safaripark Beekse Bergen. Wir hoffen, er hat euch wieder ein wenig gefallen. Kommentare können weiter unten gerne abgegeben werden. Jetzt aber noch schnell ein paar Informationen für einen Besuch in Beekse Bergen.

Informationen zum Safaripark Beekse Bergen

Der Safaripark Beekse Bergen liegt in den südlichen Niederlanden, zwischen den Städten Tilburg and Hilvarenbeek. Über die Autobahn A65 ist der Zoo einfach zu erreichen. Von der Ausfahrt (Nr. 10 Hilvarenbeek) ist der Safaripark ausgeschildert und einfach zu finden.

  • Beekse Bergen 1 – 5081 NJ Hilvarenbeek – Niederlande

Parkplätze stehen direkt am Haupteingang und auf der halben Strecke der Autosafari zur Verfügung. Die Parkgebühr beträgt 9,50 EUR und kann direkt an der Zookasse mitgezahlt werden.

Der Safaripark hat das ganze Jahr über geöffnet. Die Parkzeiten beginnen morgens zwischen 9:00 und 10:00 Uhr und enden zwischen 16:30 und 19:00 Uhr. Schaut am besten auf der Homepage nach den Öffnungszeiten, wenn ihr einen Tag ausgesucht habt. Diese sind abhängig vom Wetter variabel.

Folgende Eintrittspreise sind bei einem Besuch zu zahlen.

  • Erwachsene: 25,00 EUR
  • Kinder 3-9 Jahre: 22,50 EUR
  • Kinder (0-2 Jahre): freier Eintritt

Weitere Tarife für Gruppen, Behinderte, Senioren und Jahreskarten sind über die Webseite des Zoos zu erfahren.

Hunde und andere Haustiere dürfen nicht mit in den Safaripark.

Der Park bietet Safaribereiche, die mit dem Auto oder dem Bus, dem Schiff und zu Fuß erkundet werden können. Die Bus- und Bootsfahrten sind im Eintrittspreis eingeschlossen. Weiter findet ihr:

  • Kioske
  • Restaurants
  • Andenkenshop

Der Safaripark bietet auch die Möglichkeiten zur Übernachtung in netten kleinen Häusern im Safari Resort oder im Camping Bereich. Weiter gibt es viele Angebote für verschiedene Aktivitäten. So könnt ihr z.B. mit Kajaks über den Fluss fahren. Eine Flugshow und verschiedene moderierte Fütterungen runden das Angebot ab.

Webseite des Safaripark Beekse Bergen mit vielen weiteren aktuellen Informationen:

 

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns riesig über einen Kommentar freuen. Natürlich darfst Du den Beitrag auch hemmungslos in den Social Medias teilen.

Weitere Themebereiche auf unserem Blog:

Hier geht es zu den Startseiten unserer Themenbereiche:

Reisen – Fotografie – Tierfotografie – Flugzeugfotografie

Oder stöbere einfach über unseren kompletten Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.