Sehenswertes: Kalifornischer Kondor im Grand Canyon

---Sehenswertes: Kalifornischer Kondor im Grand Canyon
  • Kalifornischer Kondor am Grand Canyon

Sehenswertes: Kalifornischer Kondor im Grand Canyon

Von | 2017-08-16T10:41:14+00:00 08.06.2014|Kategorien: Reisetipps USA|Tags: , , , |2 Kommentare

Kalifornischer Kondor – Fast ausgestorben, aber im Grand Canyon fliegen sie wieder

1987 wurde der letzte, frei fliegende kalifornische Kondor eingefangen. Daneben gab es noch 26 dieser Tiere in Gefangenschaft und somit war die Art so gut wie ausgestorben. Doch seit 1992 werden wieder Tiere in die Freiheit ausgesetzt, so das es mittlerweile wieder 232 frei lebende Kondore gibt. 75 davon leben im Raum Arizona/Utah in den USA.

Und bei unserem Besuch am Grand Canyon hatten wir das Glück, direkt sieben davon zu sehen.

Über die Schönheit der Tiere kann man sicherlich streiten, der rote, federlose Kopf ist nun nicht unbedingt ein Schmuckstück.

Kalifornischer Kondor am Grand Canyon

Kalifornischer Kondor am Grand Canyon

Beeindruckend sind die Tiere aber allemal, wenn sie ihre bis zu 2,90 Meter große Spannweite ausstrecken und über den Canyon fliegen.

2,90 Meter Spannweite beim Kondor

2,90 Meter Spannweite beim Kondor

Wenn diese Vögel über einen weg geflogen sind, dann haben die wirklich einen Schatten geworfen. Und sie fliegen mit einer wunderbaren Anmut da durch die Gegend. Leider hatte ich nur mein Urlaubsobjektiv mit. Daher sind die Bilder nur als Dokumentation zu gebrauchen. Ich habe mir mein 500mm Objektiv an dem Tag wirklich herbei gesehnt.

Kondor über dem Grand Canyon

Kondor über dem Grand Canyon

Die Weibchen legen nur alle zwei Jahre ein einziges Ei. Das erklärt natürlich auch, warum diese Art es sehr schwer hat zu überleben. Ein erwachsener Vogel kann übrigens bis zu 45 Jahre alt werden.

Kondor am Grand Canyon

Kondor am Grand Canyon

Hier noch ein paar weitere Bilder von diesen tollen Tieren.

Kalifornischer Condor

Kalifornischer Kondor

Kondor im Sonnenuntergang

Kondor im Sonnenuntergang

Wie ihr merkt, habe ich mich jetzt mal ein wenig mit den Tieren und ihrer Geschichte beschäftigt. Gesehen haben wir diese übrigens am Grand Viewpont im Grand Canyon. Vielleicht habt ihr ja auch das Glück, wenn ihr mal da seid.

Weitere Informationen zu diesen Vögeln findet Ihr auch auf der Homepage des Grand Canyon Nationalparks (Danke an Christoph für den Link).

Noch mehr interessante Inhalte entdecken?

Erstmal möchten wir natürlich Danke sagen für den Besuch auf unserem Blog. Wenn ihr mehr über die Personen hinter dieser Seite erfahren möchtet, so schaut mal auf der Über Uns Seite vorbei. Sollten Euch unsere Arbeit gefallen, so könnt ihr diese gerne unterstützen.

Unsere Seite gliedert sich in drei große Themenbereiche. Zu jedem dieser Bereiche findet Ihr eine eigene Einstiegseite, die Euch in die verschiedenen Themen einführt:

Themenbereich Reisen
Ganz besonders möchten wir Euch unsere Reiseberichte, unsere Reisetipps und unseren USA-Reise-Guide ans Herz legen. Infos zu verschiedenen Reisezielen findet ihr ebenso wie unseren Wohnmobil-Guide für die USA.

Themenbereich Reisefotografie 
Schaut auch mal bei unseren beliebten Tipps für schönere Bilder von euren Reisen vorbei oder lasst Euch von tollen Fotos für verschiedene Fotoprojekte inspirieren. Ganz neu sind unsere Fotografen-Interviews. Dort lernt ihr einige tolle Fotografinnen und Fotografen und ihre Arbeiten kennen. Ihr könnt Euch auch unsere Einstiegsseite zum Thema Fotografie auf Reisen ansehen.

Themenbereich Tierfotografie
Freunde der Tierfotografie bekommen finden hier Tipps für schönere Tierfotos, eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt und unsere persönliche Zoo-Rangliste.

Newsletter abonnieren

Abonniert unseren Newsletter und verpasst keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über neue Beiträge auf dem Blog.


Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

2 Kommentare

  1. Rainer 8. Juni 2014 um 15:15 Uhr - Antworten

    Servus ihr beiden,

    Letztes Jahr im Mai habe ich am Grand Canyon ebenfalls einen erleben dürfen. Nur ich hatte eine 28mm Festbrennweite auf der Nikon. Aber es ist schon ein toller Anblick wenn so ein Vogel durch die Lüfte kreist. Mir wurde gesagt, dass die Vögel im Mai/Juni dort brüten! Dann sollen sie in der Luft besonders aktiv sein.

    Grüße aus MUC
    Rainer

    • Thomas Jansen 8. Juni 2014 um 15:44 Uhr - Antworten

      28mm ist natürlich dann kein Hauptgewinn… ich bin mit meinen 250mm schon verzweifelt. Allerdings würde ich eine 28er Festbrennweite auch eher sm Canyon einsetzen wollen.

      LG Thomas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas – zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Lesenswerte Seiten