St. Augustine Alligator Farm

-, Reiseziele USA-St. Augustine Alligator Farm
  • St. Augustine Alligator Farm

St. Augustine Alligator Farm

Zuletzt aktualisiert am 13. August 2018 um 8:05

Auf unserem Florida Road-Trip haben wir die Alligator Farm in St. Augustine besucht. Natürlich haben wir von dort einige Fotos und Informationen für Euch mitgebracht.

St. Augustine Alligator Farm – Geschichte

Die Alligator Farm gehört zu den ältesten Attraktionen in Florida. Bereits am 20. Mai 1893 eröffnete die Farm ihre Pforten. Anfangs lag sie am Ende der Bahnlinie und sollte mit den Tieren die Besucher in ein Geschäft und ein Museum locken. Schnell merkten die Besitzer aber, dass die Alligatoren die eigentliche Attraktion waren, welche die Besucher sehen wollten.

1920 zog die Alligator Farm dann zum heutigen Standort auf Anastasia Island um. 

Zum 100-jährigen Jubiläum, im Jahr 1993, erreichte die Farm einen Rekord. Es war zu diesem Zeitpunkt der erste Ort auf der Welt, in dem alle Arten von Krokodilen angeschaut werden konnten.

Seit 2012 hat sich der Rekord noch erweitert. Nun ist es der einzige Ort der Welt, wo alle Arten von Krokodilen, Alligatoren und Kaimanen leben.

Im Laufe der Jahre wurden noch einige exotische Vögel, Affen und Reptilien mit in die Ausstellung genommen. Dabei nimmt die Farm ihren Platz in der US-Organisation Association of Zoos and Aquariums (AZA) ein, welche an Arterhaltungs- und Zuchtprogrammen in der ganzen Welt teilnehmen.

Ein Besuch in der St. Augustine Alligator Farm

St. Augustine Alligator Farm

Die Alligator Farm teilt sich in mehrere Themengebiete auf. Der Eingangsbereich, mit Kasse und dem Souvenir-Shop schliesst sich ein überdachter Gang an, wo die ersten Vögel, Kaimane, Schildkröten und die Albino Alligatoren zu sehen sind.  Direkt anschliessend kommt man zur Alligator Lagoon. Hier finden zweimal am Tag Fütterungen statt. Diese Show sollte man sich nicht entgehen lassen. Es ist schon beeindruckend, wie die riesigen Alligatoren, die sonst so träge wirken, mit Nachdruck an ihr Futter kommen wollen.

Linker Hand der Alligator Lagoon findet man das Land of Crocodiles. Hier können wirklich alle Arten von Alligatoren und Krokodilen aus der ganzen Welt bestaunt werden. Im anschliessenden Bereich Birds of Africa erwarten einen viele verschiedene, exootische Vogelarten und die Lemuren aus Madagaska bevor es auf das Wasser geht. 

Über den Alligatoren See

Über einen Holzsteg geht es über den Alligator Swamp, einem See voll mit Alligatoren. Das ist schon beeindruckend, so dicht über die Köpfe der imposanten Tiere hinweg zu laufen. Nach dem See erwartet die Besucher noch Maximo, das größte lebende Krokodil der Welt, eine wunderschöne Komodowaran- Anlage und der Bereich Down Under.

Zentral in der Farm liegt das Restaurant, wo es kleine Imbiss-Gerichte gibt und, viel wichtiger, eiskalte Getränke. Direkt neben dem Restaurant liegt das Theater, wo mehrfach am Tag Aufführungen mit verschiedenen Tieren stattfinden. 

Im hinteren Teil der Farm findet man noch einen kleinen Abenteuerspielplatz für Kinder.

Wer den ganz besonderen Nervenkitzel sucht, kann im benachbarten Klettergarten Crocodile Crossing einen Weg durch die Alligator-Farm starten. Dann aber nicht auf den normalen Wegen, sondern über Pfade zwischen den Bäumen, quer über die vielen Krokodil-Gehege hinweg. Das haben wir uns aber verkniffen.

Unser Eindruck aus der St. Augustine Alligator Farm

Am Eingang zur Alligator Farm mussten wir erstmal schlucken, 25,99 US$ Eintritt – das ist schon ein stolzer Preis. Aber, es hat sich am Ende gelohnt. Wir haben viele Tiere gesehen, eine interessante Alligatoren-Fütterung und zwei wirklich lehrreiche Vorführungen im Theater. Dabei waren wir knapp vier Stunden in der Alligator Farm.

Fotografisch ist es teilweise ein  bisschen schwierig. Im Bereich Land of Crocodiles sind die Scheiben der Gehege teilweise in einem renovierungsbedürfigen Zustand. Stark verkratzt und teilweise auch matt – da könnte ausgebessert werden. Dazu kommt, dass die Scheiben extrem spiegeln. Das ist natürlich bei dem immer vorhandenen Sonnenschein in Florida ein Problem. Aber mit ein wenig Geschick und einigen Verrenkungen waren doch überall Fotos machbar. 

Ansonsten machte die Farm aber einen sehr gepflegten und sauberen Eindruck. Auch die Gehege waren wirklich nett gemacht. Unser Laienendruck war aber, dass das ein oder andere Krokodil-Gehege durchaus etwas größer sein dürfte. 

Für Raucher haben wir noch die Information, dass auf dem gesamten Gelände Rauchverbot herrscht. Raucher können aber problemlos raus gehen, vor dem Eingang findet sich ein überdachte und mit Ventilatoren gekühlte Raucherecke. Natürlich kommt man anschliessend wieder in die Farm, wenn man sich vorher einen Stempel auf die Hand geben lässt.

Bilder aus der St. Augustine Alligator Farm

Für unsere Fotofreunde noch der Hinweis, dass alle Fotos mit der Panasonic FZ-1000 gemacht sind, welche wir auf dieser Reise als Reisekamera dabei hatten.

St. Augustine Alligator Farm: Albino

St. Augustine Alligator Farm: Albino Nachwuchs

St. Augustine Alligator Farm: Alligator

St. Augustine Alligator Farm: Alligator Fütterung Tumult

St. Augustine Alligator Farm: Alligator Fütterung  Mahlzeit

St. Augustine Alligator Farm: Alligator Fütterung

St. Augustine Alligator Farm: Alligator Fütterung

St. Augustine Alligator Farm: Crocodile World

St. Augustine Alligator Farm: Crocodile World

St. Augustine Alligator Farm: Crocodile World

St. Augustine Alligator Farm: Crocodile World

St. Augustine Alligator Farm: Crocodile World

St. Augustine Alligator Farm: Hornvogel

St. Augustine Alligator Farm: Hornvögel

St. Augustine Alligator Farm: Schlafend

St. Augustine Alligator Farm: Indischer Gharial

St. Augustine Alligator Farm: Papagei blau

St. Augustine Alligator Farm: Papagei rot

St. Augustine Alligator Farm: Kaiman

St. Augustine Alligator Farm: unser persönlicher Freund

St. Augustine Alligator Farm: Riesenschildkröte - Mahlzeit

St. Augustine Alligator Farm: Alligator Swamp

St. Augustine Alligator Farm: Schlange

St. Augustine Alligator Farm: Tolle Frisur

St. Augustine Alligator Farm: Waran

St. Augustine Alligator Farm: Schlange schwarz

St. Augustine Alligator Farm: Der Star der Papageien Show

Informationen zur St. Augustine Alligator Farm

Natürlich möchten wie Euch wie immer noch ein paar praktische Informationen für einen Besuch in der St. Augustine Alligator Farm geben. Alle Informationen sind auf dem Stand Januar 2018:

St. Augustine Alligator Farm – Anreise

Die St. Augustine Alligator Farm liegt auf Anastasia Island, rund 10 Minuten Autofahrt von Historic Downtown St. Augustine entfernt. Einfach von Downtown aus über die Bridge of Lions nach Osten fahren und der Hauptstraße folgen.

  • St. Augustine Alligator Farm – 999 Anastasia Blvd – St. Augustine – FL 32080 – USA

Parkplätze stehen am Haupteingang kostenlos uns ausreichend zur Verfügung. 

St. Augustine Alligator Farm – Öffnungszeiten

  • Der Zoo ist in der täglich ab 09 Uhr geöffnet, 365 Tage im Jahr. Während der Sommerzeit schliesst die Farm um 18:00 Uhr, in der Winterzeit um 17:00 Uhr.

St. Augustine Alligator Farm – Eintrittspreise

  • Erwachsene und Kinder: 25,99 US$
  • Kinder 3-11 Jahre: 14,99 US$
  • Kinder (0-2 Jahre): freier Eintritt

St. Augustine Alligator Farm – Sonstige Service Angebote 

  • Kleines Restaurant
  • Spezielle Führungen, auch hinter die Kulissen
  • Spielplatz
  • Fütterungen zu ausgeschriebenen Zeiten
  • Mehrere Tiervorstellungen pro Tag im Theater
  • Kletterpark über die Gehege hinweg (Crocodile Crossing(

Webseite der St. Augustine Alligator Farm mit vielen weiteren aktuellen Informationen:

Das war unser Bericht aus der St. Augustine Alligator Farm. Wie immer hoffen wir, dass Euch die Bilder ein wenig gefallen und ihr die Informationen für eine eigenen Besuch dort nutzen könnt. Habt ihr noch Fragen oder Anregungen zu der Alligator Farm? Dann schreibt uns doch einfach einen Kommentar.

Liken, Teilen, Kommentieren – das ist unser Lohn!

Erstmal möchten wir natürlich Danke sagen für den Besuch auf unserem Blog. Wir freuen uns über jeden Kommentar unter den Beiträgen oder wenn ihr unsere Artikel in den Social Medias teilt und liked. Wir betreiben diesen Blog als Hobby, daher ist Euer Feedback unser Lohn, das Salz in der Suppe des Bloggens.

Stöbert noch ein wenig durch unsere Themen

Unsere Seite gliedert sich in vier große Themenbereiche, mit vielen Beiträgen und Infos. Die wichtigsten Einstiegsseiten haben wir Euch mal aufgelistet.

Ein Kommentar

  1. Kerstin 5. Januar 2018 um 14:15 Uhr - Antworten

    Hallo ihr zwei,
    Wow, wieder einmal super Fotos die ihr da mitgebracht habt. Die Nahaufnahmen der verschiedenen Tiere sind der Hammer. Eure Nahaufnahmen gefallen mir immer sehr gut.
    Ich persönlich wäre da wohl nicht hingefahren, weil mir Alligatoren und Krokodile unheimlich sind… aber die Bilder sind Top :)

    LG Kerstin

Hinterlassen Sie einen Kommentar