Tigerbabys im Naturzoo Rheine

Veröffentlicht: 07. April 2019

247 Worte- 2.2 Minuten Lesezeit- 0 Kommentare-
Tigerbabys im Naturzoo Rheine

Autor: Thomas Jansen

Veröffentlicht: 07. April 2019

Aktualisiert: 26. Juli 2021

0 Kommentare

247 Worte- 2.2 Minuten Lesezeit- 0 Kommentare-

Anfang Januar gab es Nachwuchs bei den Sumatra Tigern im Naturzoo Rheine. Jetzt haben wir es endlich dahin geschafft und haben die ersten Fotos von den drei Rackern mitgebracht.

Aber es gab noch mehr schöne Motive. So haben wir den Nachwuchs bei den Kängurus vor die Linse bekommen, der frech aus dem Beutel heraus schaute. Und bei den Mähnenspringern haben wir Nachwuchs vor die Linse bekommen, der erst ein paar Minuten auf der Welt war, da hing die Nabelschnur noch am Bauch. Und bei den Dscheladas trifft man immer agilen Nachwuchs an.

Bei den Tigerfotos sind wir nicht sooo zufrieden. Es war recht düster, wir wollten mit sehr kurzen Belichtungszeiten arbeiten um die Bewegungen der kleinen Rasselbande einzufrieren. Da wir den Adapter für die Sony zu Hause vergessen haben (jaja, Vorbereitung und so), mussten wir mit der Canon 70D arbeiten. Dabei haben wir die ISO am Anfang auf 1600, später auf 3200 gestellt. Die Fotos sind nicht komplett schlecht aber es rauscht doch teilweise ordentlich. Da wären wir mit der Sony Alpha 7 II und dem Vollformat-Sensor besser bedient gewesen.

Naja, so haben wir einen triftigen Grund in den nächsten Wochen nochmals nach Rheine zu fahren. Vielleicht ist dann das Wetter auch besser, ein wenig heller und sonniger.

Tigerfotos aus Rheine

Tigerbabys Rheine 1

Tigerbabys Rheine 2

Tigerbabys Rheine 3

Tigerbabys Rheine 4

Tigerbabys Rheine 5

Tigerbabys Rheine 6

Tigerbabys Rheine 7

Tigerbabys Rheine 8

Tigerbabys Rheine 9

Tigerbabys Rheine 10

Tigerbabys Rheine 11

Tigerbabys Rheine 12

Tigerbabys Rheine 13

Tigerbabys Rheine 14

Weitere Tierfotos von dem Tag aus Rheine

Dschelada 1

Dschelada 2

Mähnenspringer 1

Erst wenige Minuten auf dieser Welt:

Mähnenspringer 2

Zwergotter

Webervogel

Uhu

Schneeeule

Bartkauz

Känguru

Nasenbär

Wir hoffen, die Fotos gefallen Euch trotz des Rauschen ein wenig. Über Kommentare freuen wir uns, wie immer.

Informationen zum Naturzoo Rheine

Anreise

Anreise mit dem Auto

Der Naturzoo Rheine liegt am nördlichen Stadtrand von Rheine. Die Adresse lautet:

  • NaturZoo Rheine – Salinenstraße 150 – 48432 Rheine

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl am Eingang des Naturzoos zur Verfügung und können kostenlos genutzt werden.

Anreise mit dem Bus

Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist mit der Busline C12 aus dem Zentrum von Rheine möglich.

Öffnungszeiten

  • Der Zoo ist ganzjährig geöffnet
  • Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr 
  • Samstag von 8:30 bis 18:00 Uhr 
  • Sonntage und Feiertage von 8:30 bis 19:00 Uhr 
  • Im Winter ist der Naturzoo bis 17 Uhr bzw. bis zum Einbruch der Dämmerung geöffnet.

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 9,50 EUR
  • Kinder (3-17 Jahre): 5,50 EUR
  • Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt
  • Ermäßigt: 8,50 EUR

Weitere Informationen

Größe: ca. 13 ha

Tiere: ca. 1400 Tiere / 100 Arten

Für Kinder: Spielplatz, Streichelzoo, Entdecker-Stationen, Wald-Erlebnispfad, Bollerwagenverleih

Restaurants: ja – Imbissbuden und ein Restaurant, mehrere Picknick-Stellen im Park

Tiershows: kommentierte Fütterungen bei mehreren Tierarten

Hunde: Hunde dürfen an kurzer Leine mitgeführt werden. Bitte beachtet die Hinweisschilder an verschiedenen Gehegen, wo Hunde nicht erlaubt sind.

Fotografie: Für nicht kommerzielle Zwecke erlaubt

Barrierefreiheit: Alle Tierhäuser und Außenanlagen sind rollstuhlgerecht, Behindertentoiletten, Vermietung von Rollstühlen für Menschen mit Gehbehinderung

Webseite: https://www.naturzoo.de

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWE-BikeZoosFotografieTierfotografieFlugzeugfotografieSpieleckeGequatsche

Weitere  Beiträge aus dieser Kategorie

Kommentare zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar