TravelTuesday - Eure Reiseziele

#Traveltuesday Paris Tipps von Sarah

TravelTuesday Euer liebstes Reiseziel

Heute geht es beim #TravelTuesday nach Paris. Richtig, mal kein Kontinent, kein Land sondern eine faszinierende Stadt. Und Sarah vom Blog La Belle Vue macht mit ihrem Bericht Lust auf die Hauptstadt von Frankreich.

Paris – das liebste Reiseziel von Sarah (La Belle Vue)

Warum ist Paris Dein liebstes Reiseziel? Warum sollten wir da unbedingt mal hinreisen?

Es gibt einfach unglaublich viel zu entdecken – auch jenseits von Eiffelturm, Louvre & Co. Die Stadt ist wahnsinnig vielseitig.

Aussicht vom Triumphbogen

Aussicht vom Triumphbogen (© Sarah von La Belle Vue)

Wenn man sich für Kunst, Architektur oder Mode interessiert, ist man dort sowieso gut aufgehoben. Ansonsten gibt es an jeder Ecke etwas zu sehen: ganz tolle Flohmärkte, großartiges Essen, wunderbare Straßenkünstler, schöne Fotomotive (Sonnenuntergang vom Triumphbogen), gemütliche Spaziergänge (an der Seine oder im Jardin d’Acclimatation).

Man kann sehr gut entspannen und den Alltag vergessen. Ich sitze gerne in einem der gefühlten tausend Cafés mit einem Café au lait bzw Café crème und einem Pain au chocolat und beobachte die Menschen, die dort vorbei laufen. Die Nähe zu Köln finde ich auch ganz praktisch, da man in drei Stunden mit dem Zug dort ist, d.h. man kann auch mal für nur einen Tag dem Alltag entschwinden.

Was ist ein unbedingtes Must-See in Paris?

Paris ist immer sehenswert, aber für mich war die Vorweihnachtszeit ein absolutes Highlight.

Es ist alles wahnsinnig toll geschmückt und der Weihnachtsmarkt auf der Champs-Elysées war einfach nur „krass“. Anders kann ich das gar nicht beschreiben: Riesig, bunt, traditionell, lecker, multi-kulti und wir haben uns dort mehrere Stunden die Füße platt gelaufen.

Straßenkünstler in Montmartre

Straßenkünstler in Montmartre

Empfehlenswert ist auch immer wieder Montmartre. Von dort hat man einen tollen Blick auf die Stadt und es gibt viele kleine Gassen, die man entdecken kann. Must-See sind aber auch die vielen Sehenswürdigkeiten, die man beim allerersten Besuch unbedingt abklappern sollte:

Eiffelturm, Centre Pompidou, Louvre, Sacré-Coeur, Panthéon, Notre-Dame de Paris, Hotel de Ville, Invalidendom, Conciergerie, Friedhof Père-Lachaise usw.

Gibt es auch NoGos – also Dinge die man sich sparen kann oder besser lassen sollte?

Der Eiffelturm ist für mich so eine Hassliebe. Bei Tageslicht kann ich damit irgendwie nicht viel anfangen. Es total überlaufen (man wartet ca. zwei Stunden, um mit dem Aufzug nach oben zu kommen), es ist teuer (15,50 Euro derzeit oder aber ab 29 Euro-Tickets ohne Anstehen) und man sieht auch nicht viel anderes als zum Beispiel vom Tour Montparnasse, der zwar regulär auch 15 Euro kostet, aber man mit dem Paris Visite-Ticket 30% Rabatt bekommt. Man sieht von dort den Eiffelturm und kann zudem ganz gemütlich Fotos machen.

Der Eiffelturm und die Seine

Der Eiffelturm und die Seine (© Sarah von La Belle Vue)

Eins der Dinge, die ich definitiv lasse, ist also auf den Eiffelturm zu wollen. Nachts allerdings sieht das Teil insbesondere vom Trocadéro gesehen schon wirklich hübsch aus.

Welche kulinarischen Highlight sollte man sich nicht entgehen lassen?

Das Eis von Berthillon, zwar doppelt und dreifach so teuer wie in Deutschland, aber es lohnt sich. Das steht auch ganz zu Recht in jedem Touristenführer.

Ansonsten gibt es an jeder Ecke wirkliche Köstlichkeiten zu entdecken: Macarons, Croissants, Éclairs, Pralinen und noch so viel mehr. Trotz Metro bewegt man sich aber noch reichlich, so dass man auch ruhig mal zuschlagen kann.

Die Menschen in Paris – was macht sie zu etwas Besonderem?

„Besonderer“ als woanders sind sie wohl nicht, aber sehr vielfältig und multi-kulti, teilweise gepaart mit einer wunderbaren Gelassenheit, die ich tatsächlich hier manchmal vermisse.

Gemütliche Passage in Paris

Gemütliche Passage in Paris

Obwohl Paris eine große europäische Hauptstadt ist – genauso wie Berlin oder London – ist es dort einfach „anders“. Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass man dort viel weniger Menschen mit einem Coffee-to-go-Becher durch die Straßen laufen sieht, sondern die sich eher – sei es nur für ein paar Minuten – in ein Café gehen und dort ihren Kaffee trinken.

Gibt es noch etwas, was Du unbedingt über Paris los werden möchtest?

Tja, fahrt einfach mal hin – sei es nur ein Wochenende – und Ihr werdet vielleicht genauso begeistert sein wie ich und immer wieder und wieder nach Paris fahren wollen.

Boot fahren im Jardin d’Acclimatation

Boot fahren im Jardin d’Acclimatation (© Sarah von La Belle Vue)

 

Hast Du einen besonderen Reisebericht zu Paris verfasst oder möchtest Du eine besonders tolle Webseite zu Paris empfehlen?

Ja, ich habe natürlich auch ein paar Beiträge zu Paris verfasst, angefangen mit dem allerersten Besuch im September 2012, mein Favorit bleibt allerdings Paris zur Weihnachtszeit.

Ansonsten finde ich die Blogs Paris mal anders von Roman und Geheimtipps Paris sehr gut, da man dort auch Dinge findet, die eben nicht in jedem Touristenführer stehen.

Wer hat hier geschrieben?

Sarah von La Belle Vue

Sarah von La Belle Vue (© Sarah von La Belle Vue)

Ich heiße Sarah, Erstzulassung 1985 und lebe seit fast 7 Jahren in Köln.

Man kann mich für viele Dinge schnell begeistern, d.h. ich lese viel, reise gern, schaue mir viele Filme und Serien an, gehe nie ohne Kamera aus dem Haus, mag technischen Krempel, bin Postcrosserin, verliebt in Paris und habe mich irgendwie schon immer im Internet herumgetrieben.

 

„La Belle Vue“ der Blog von Sarah

La Belle Vue - Der Blog von Sarah

La Belle Vue – Der Blog von Sarah

LaBelleVue.de ist ein persönlicher Blog. Ihr findet dort verschiedene Dinge, die mir im Alltag begegnen und dies meist in einem Foto festgehalten.

Link zum Blog: http://labellevue.de/

Eine Übersicht über alle veröffentlichten und geplanten Beiträge der Aktion findet ihr auf der Übersichtsseite der Aktion.

Die Urheberrechte für alle Fotos, Screenshots und dem Text liegen bei Sarah von La Belle Vue.

Vielen, lieben Dank an Sarah für diesen tollen und ausführlichen Bericht. Wart ihr schon mal in Paris? Habt ihr weitere Tipps oder Anregungen für eine Reise nach Paris Hat euch der Beitrag gefallen? Schreibt doch einfach einen Kommentart – das würde Sarah und uns sehr freuen
Wir zwei beiden im Arches NationalparkNeu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Blog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Fototipps für schönere Urlaubsbilder. 

Über Kommentare freuen wir uns ebenso, wie über Likes und Shares auf den Sozialen Medien.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte keine Links zu Affiliate-Nischensseiten, Shop-Seiten, Schlüsseldiensten oder andere rein gewerbliche Seiten. Diese werden kommentarlos gelöscht.

13 Kommentare

  • HAllo Thomas,

    Das ist ein wunderschöner Bericht von Sarah, leider laden bei mir 2 Bilder nicht. Schade, denn die Bilder, die ich sehe, sind traumhaft schön. Eigentlich bin ich nicht so ein riesiger Paris Fan, aber nach Sarah’s Beitrag bin ich schon versucht noch mal hinzufahren 🙂

    Liebe Grüße, Bee

  • Huhu, ist schon einige Jahre her, dass ich mal in Paris war. Ein paar schöne Erinnerungen wurden aber geweckt. Auf dem Eiffelturm war ich auch nicht. Meine Gedanken könnten gewesen sein: warum soll ich lange warten und „viel“ Geld ausgeben, um auf ein – nicht besonders hübsches – Stahlgerüst zu steigen? Das Bild „Aussicht vom Triumphbogen“ ist ja mal der Knalle.
    LG Hans

  • Hallo Sarah,

    oh Paris, wunderschön. Entweder man mag es oder nicht. Ein dazwischen habe ich noch nie von jemanden gehört. Sehr schöner Bericht. Letztes Jahr waren wir auch dort, genau rechtseitig zum Fest der Musik. Es war super und alle tanzten auf den Straßen und das Wetter war traumhaft. Zu Weihnachten könnte ich es mir dort auch gut vorstellen.
    Liebe Grüße Tanja

  • ein toller gastbeitrag! paris steht bei mir auch noch auf der liste meiner top reiseziele die ich unbedingt noch besuchen möchte. wenn ich dann diese tollen bootsbilder sehe und diese einheitlichen hellen häuserreihen. und höre dass französisches eis sehr lecker sein soll, hm 🙂 ein toller beitrag!

    alles liebe und noch eine tolle woche, maria
    http://www.mariavictoriaphotography.com

  • Da kriege ich sofort wieder Fernweh und möchte am liebsten gleich meinen Koffer packen um nach Paris zu reisen. So eine wunderschöne Stadt! Und die Tipps von Sarah sind wunderbar. Ich merke gerade, dass ich viel zu wenig Zeit in Paris verbracht habe und auch nicht so aufmerksam wie sie. Dies werde ich bei meinem nächsten Besuch (der bestimmt folgen wird) unbedingt nachholen!

    Liebe Grüße Mela ♥

  • Hallo Thomas,
    da werden auch bei mir Erinnerungen wach. Als Jugendliche habe ich immer davon geträumt, Paris zu sehen. Das war dann auch meine erste Reise. Da denke ich gerne daran zurück.
    Viele Grüße
    Claudia

  • Mein „Problem“ ist ja, dass ich in vielen tollen Städten mit der Schule war: von Heidelberg über London – und eben auch Paris. Leider hat man ja als Teenager alles im Sinn nur eben nicht die Schönheit, Architektur oder Geschichte einer Stadt zu würdigen. (Also so war es jedenfalls bei mir und meinen Freunden zwischen 14 und 17) Deswegen kann ich zwar sagen „Ja, ich war schon in Paris“ – aber im Gedächtnis geblieben ist nicht viel. Nicht mal besonders viel vom Besuch auf dem Eiffelturm, was mit der Schule wohl Pflicht war 😉

    Der Beitrag von Sarah ist jedenfalls sehr schön und macht tatsächlich Lust auf die Stadt. Vor allem das Bild mit dem Sonnenuntergang – das ist der absolute Hammer!

  • Servus,

    Paris steht bei mir schon seit einiger Zeit auf dem Zettel. Aber irgendwie schaffe ich es nicht dort hin. Keine Ahnung warum! Als kleiner Junge war ich mal in der Stadt, aber ich kann mich daran überhaupt nicht mehr erinnern.

    Jedenfalls habe ich festgestellt, dass es so viele Orte gibt, die ich unbedingt mal sehen will. Und da wo es mir gefallen hat, da will ich ja auch nochmal hin! Ich muss 200 Jahre alt werden um das alles zu erledigen.

    lg
    Rainer

  • Hallo Sarah, hallo Thomas,

    der Bericht über Paris ist richtig super. Erstmal ein großes Danke dafür.
    Paris ist so eine Stadt, die man immer und immer wieder besuchen kann, egal wie oft man schon dort war. Ich muss allerdings zugeben- ich bin ein Eiffelturm-Kind und jedes Mal, wenn ich in der Stadt bin, zieht es mich dorthin. Bei den Bildern bekommt man wieder richtig Lust auf die französische Stadt.

    Liebe Grüße,
    Wibke

%d Bloggern gefällt das: