TravelTuesday - Eure Reiseziele

#Traveltuesday Schottland Tipps von Monika

TravelTuesday Euer liebstes Reiseziel

Heute geht es beim #TravelTuesday nach Schottland. Monika vom Blog Entdecker(g)reise macht mit ihren Bericht wirklich Lust auf das schöne Land. Aber lest selbst:

Schottland – das liebste Reiseziel von Monika (Entdecker(g)reise)

Warum ist Schottland Dein liebstes Reiseziel? Warum sollten wir da unbedingt mal hinreisen?

Schottland ist unglaublich vielfältig, was aber für mich noch wichtiger ist, es hat sich in großen Teilen wirklich seine Ursprünglichkeit bewahrt und genau das macht es für mich so unglaublich faszinierend.

Ladys-View (©entdecker-greise)

Ladys-View (©entdecker-greise)

Man findet Landschaften und Gebiete, die fast unberührt erscheinen und so bleibt es nicht aus, dass man sich hin und wieder tatsächlich wie ein kleiner Entdecker fühlt. Was mir richtig gut gefallen hat ist die Tatsache, dass man in Schottland (außerhalb der Großstädte natürlich) eigentlich überall „wild“ campen kann, ob nun tatsächlich mit dem Zelt oder dem eigenen Wohnmobil. Schottland ist ein einziger Abenteuerspielplatz und ein Naturparadies, für mich das ultimative Reiseland, für jeden der Natur, Freiheit und Weite mag.

Individuell oder Pauschal – was wäre Dein Rat für die Reise nach Schottland

Ganz eindeutig individuell. Das gilt jedoch nicht nur für Schottland, sondern ganz allgemein. Wenn man einen „vorgefertigten“ und durchgeplanten Urlaub bucht, erlebt man eben auch nur das Vorhersehbare und Gewöhnliche. Individualreisen sind im Gegensatz dazu in der Regel offen, bieten Überraschungen, Ungewohntes und Unvorhersehbares und damit Abenteuer. Individualität statt Mainstream heißt meine Devise, beim Reisen ebenso wie im alltäglichen Leben.

Loch-Lomond (©entdecker-greise.de)

Loch-Lomond (©entdecker-greise.de)

 

Was ist ein unbedingtes Must-See in Schottland?

Eigentlich alles, was bedeutet genügend Zeit einzuplanen. Ich war sechs Wochen in Schottland unterwegs und habe natürlich trotzdem nicht alles gesehen. Wenn ich auswählen müsst, dann würde ich mich für die Nordküste entscheiden, die ist einfach genial, weil äußerst dünn besiedelt und eben – ursprünglich.

Die Highlands sind natürlich auch ein Must-See, aber dennoch war für mich persönlich die Nordküste der schönste Teil von Schottland, den ich dann auch gleich zweimal abgefahren bin, weil ich mich einfach nicht trennen konnte. 😉

Gibt es auch NoGos – also Dinge die man sich sparen kann oder besser lassen sollte?

Da würde ich niemandem reinreden wollen. Jeder hat seine eigenen Vorlieben und das ist auch gut so.

Ich selbst umfahre ganz gerne die Ballungsgebiete und großen Städte. Ich bin lieber in der freien Natur unterwegs, mag auch einsame und abgeschiedene Abschnitte. Das hat dann für mich eher den Flair des Abenteuers.

Welche kulinarischen Highlight sollte man sich nicht entgehen lassen?

Die Seafood-Plattern sind der Hammer. Fangfrisch und unglaublich lecker zubereitet. In Schottland hab ich zum ersten Mal geräucherte Muscheln gegessen … super lecker!

Clashnessi Schottland (©entdecker-greise.de)

Clashnessi Schottland (©entdecker-greise.de)

 

Die Menschen in Schottland – was macht sie zu etwas Besonderem?

Die Schotten sind unglaublich freundlich und hilfsbereit. Ich bin während meines sechswöchigen Road-Trips durch Schottland gleich zweimal mit meinem alten Campervan liegen geblieben und jedes Mal habe ich sehr hilfsbereite Schotten getroffen, die mir sehr weiter geholfen haben. Da wurde nicht nur die Autopanne beseitigt, sondern auch gleich noch eine Unterkunft für mich besorgt und mein Hund versorgt.

Dagegen hat ein deutsches Paar, mit dem ich noch darüber gesprochen habe, dass mein Wagen nicht mehr läuft, mich einfach irgendwo im Nirgendwo mutterseelenallein stehen lassen. „Viel Glück,“ haben sie mir beim Abfahren noch gewünscht, das war dann aber auch schon genug der Hilfsbereitschaft!

Gibt es noch etwas, was Du unbedingt über Schottland los werden möchtest?

Fahrt hin und erlebt es. Schottland ist einfach nur traumhaft schön. Lasst Euch nicht vom Wetter abschrecken, ich glaube da ist der Ruf schlechter, als die Realität. Kommt in Kontakt und lernt die Menschen kennen, nicht nur die in touristischen Zielen, sondern auch die ganz „normalen Bewohner“. Die Schotten erzählen gerne und es ist überhaupt kein Problem in Kontakt zu kommen und es lohnt sich ungemein, um das Land und die Menschen wirklich kennen zu lernen.

Hast Du einen besonderen Reisebericht zu Schottland verfasst oder möchtest Du eine besonders tolle Webseite zu Schottland empfehlen?

Ich habe natürlich gleich mehrere Berichte zu Schottland verfasst und empfehlen möchte ich deshalb auch ganz unbescheiden meinen Ü40 REISEN & erLEBEN Blog.

Wer hat hier geschrieben?

Monika von Entdecker(g)reise

Monika von Entdecker(g)reise (©entdecker-greise.de)

Mein Name ist Monika, ich bin – wie sollte es bei diesem Titel anders sein – Ü40 und bekennende (Spät-)Entdeckerin und -Abenteurerin.

Mit Ü40 bin ich (wie sicherlich viele von Euch) eingebunden in einen Familienalltag (mit Tochter, Hund und zwei Katzen), in berufliche Verpflichtungen und ein soziales Netzwerk. Daraus ergeben sich Verbindlichkeiten, denen ich mich nicht von heute auf morgen so ohne weiteres entziehen kann oder möchte.

„Entdecker(g)reise“ der Blog von Monika

Entdecker(g)reise Blog

Entdecker(g)reise Blog

Vielmehr möchte ich in meinem REISE & erLEBEN Blog die kleinen und großen Abenteuer aufgreifen, die den Alltag versüßen und das Leben abwechslungsreich und spannend halten. Viele leben von Urlaub zu Urlaub und “zehren” dann den Rest des Jahres von den Erinnerungen, an diese schöne Zeit. Ich finde, das ist eindeutig zu wenig und möchte in meinem Ü40 Reis & erLEBEN Blog für Euch und gemeinsam mit Euch “alltagstaugliche” kleine und große Abenteuer finden, die für Ü40er (und jedem der Gefallen an der beschriebenen Lebensweise findet), umsetzbar und lebbar sind. 

Der Name Entdecker(g)reise ist einerseits meiner siebzehnjährigen Tochter geschuldet, für die natürlich spätestens mit dreißig jeder zu den Greisen zählt, geschweige denn mit Ü40. Andererseits hat sich, wie ich finde, hieraus ein schönes Wortspiel entwickelt und ich finde ein klein wenig Selbstironie steht uns allen gut 😉 Ich für meinen Teil fühle mich jung und habe mit fest vorgenommen es dem großartigen Psychologen Carl Rogers gleichzutun, der nach Aussage seines eigenen Sohnes mit 85 Jahren (!) jung gestorben ist. Es ist eben alles nur eine Frage der inneren Einstellung und des eignen Lebensgefühls und wie alles im Leben beginnt auch die Frage des eigenen Alters im Kopf! Von daher erfreue ich mich immer wieder an meinen großen und kleinen Abenteuern und darüber, sie auf meinem Reise & erLEBEN Blog Entdecker(g)reise mit anderen „Abenteurern“ zu teilen!

Link zum Blog: http://www.entdecker-greise.de

Eine Übersicht über alle veröffentlichten und geplanten Beiträge der Aktion findet ihr auf der Übersichtsseite der Aktion.

Die Urheberrechte für alle Fotos, Screenshots und dem Text liegen bei Monika von Entdecker(G)reise.

Vielen, lieben Dank an Monika für diesen tollen und ausführlichen Bericht. Wart ihr schon mal in Schottland? Habt ihr weitere Tipps oder Anregungen für eine Reise nach Schottland? Hat euch der Beitrag gefallen? Schreibt doch einfach einen Kommentart – das würde Monika und uns sehr freuen
Wir zwei beiden im Arches NationalparkNeu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Blog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Fototipps für schönere Urlaubsbilder. 

Über Kommentare freuen wir uns ebenso, wie über Likes und Shares auf den Sozialen Medien.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte keine Links zu Affiliate-Nischensseiten, Shop-Seiten, Schlüsseldiensten oder andere rein gewerbliche Seiten. Diese werden kommentarlos gelöscht.

6 Kommentare

  • Ich liiiiiiebe Schottland genauso wie mein Schweden! Hier habe ich mittlerweile 3 Urlaube verbracht und trotzdem noch nicht alles gesehen… Ich muss mal wieder hin 😉
    Liebe Grüße Heike @Björklunda

  • Ja Schottland ist ein tolles Land, es ist zwar schon sehr lange her das wir dort waren ( 1977 England/Schottland Rundreise ) und es hat uns sehr gut gefallen, besonderes die Highlands mit den kleinen Straßen die sich durch die Landschaft schlängeln und auch die tiefen Schluchten 🙂 mit kleinen Wasserfällen.
    LG
    Elke

  • Hallo,

    Danke euch für die Kommentare. Ich selber kann zu Schottland noch nichts sagen – eine Reise dahin steht noch auf unserer langen ToDo-Liste. Aber auf jeden Fall hat der Bericht für Monika dafür gesorgt, das Schottland ein paar Plätze nach oben geklettert ist.

    LG Thomas

  • Als absoluter England und Schottland Fan – hab mich mit 15 Jahren bei einem Schulaustausch in das Land verliebt und bin seitdem fast jedes Jahr dort! – muss ich doch ein paar kleine Anmerkungen los werden:
    Auf dem 1. Bild ist Loch Tummel zu sehen mit dem berühmten „Queens View“ – einen Ladys View gibt es nicht.
    Die kulinarischen Highlights in Schottland beschränken sich nicht auf Seafood-Platters – obwohl die sehr lecker sind – es gibt unglaublich gutes Lammfleisch, auch die Angus Rinder liefern traumhaft zarte Steaks. Black Pudding und Haggis sollte man wenigstens mal probieren, Kippers (geräucherte Heringe) sind eine Delikatesse. Cullen Skink – eine Suppe – ist wunderbar an einem kalten, nassen Tag. Und Shortbread versüßt einem den Tee und passt auch zum Whisky … Aber Essen ist natürlich Geschmacksache 😉
    Jedenfalls finde ich toll, dass Schottland hier gewürdigt wird – und ich bin schon ganz hippelig, denn in knapp drei Wochen geht’s auch bei mir wieder los – dieses Mal bis zu den Äußeren Hebriden!

    • Moin,

      Danke für die Ergänzungen und Hinweise, vor allem die Kulinarischen – jetzt hab ich Hunger!

      Das mit dem View wird Monika hier bestimmt lesen und dann ändern wir das um.

      LG Thomas

%d Bloggern gefällt das: