Über uns

-Über uns
Über uns 2017-11-23T11:44:35+00:00
Über uns

Hallo liebe Besucher!

Du besuchst den Reisen-Fotografie-Blog und willst wissen, wer eigentlich die Menschen hinter diesem Blog sind?

Auf dieser Seite bekommst Du ein paar Informationen über uns beide!

Thomas

Thomas

Na, ich! Achso, Ihr wollt es genauer wissen, na gut. Also, ich bin der Thomas – 68 geboren. Ich bezeichne mich mal als Digital Nativ – da ich seit meiner Berufsausbildung im Netz unterwegs bin. Von den ersten Abenteuern über einen Akustikkoppler ein Netzwerk für meinen damaligen Arbeitgeber mit eigener Mailbox-Software zwischen den Standorten aufzubauen, über die ersten internen Netzwerke im Büro bis hin zum heutigen Stand mit SAN-Laufwerken und virtuellen Servern habe ich unterwegs wohl eine Menge miterlebt.

Im Internet ebenfalls seit Zeiten der FIDO Netzwerke aktiv, dann die Compuserve und AOL die Zeiten miterlebt, wo es noch richtig teuer war lange im Netz zu sein aber man „war drin“. Und diesen Spruch „Mach mal Schluss mit Deinem Internet, ich muss telefonieren“ habe ich selber noch erlebt, oft, sehr oft.

Nun, mittlerweile kümmere ich mich beruflich immer noch um Computer, Netzwerke und Internetdinge wie Firmenseiten, Blogs oder Facebookseiten. Und in meiner Freizeit blogge ich gerne, betreibe zwei Foren, habe Slotracing und Planespotting als Hobby und Reise für mein Leben gerne.

Dies alles zusammen mit meiner wunderbaren Frau Melanie, welche die ganzen verrückten Dinge mit macht.

MelanieMelanie

Melli schreibt hier auch, naja, zumindest einen Beitrag hat sie schon. Sie steht aber immer parat und spart nicht  mit Kritik, Verbesserungsvorschlägen oder guten Ideen für neue Artikel. Ohne sie wäre der Blog nicht das, was er jetzt ist. Sie ist die gute Seele hinter dem ganzen Projekt.

Beruflich ist Melli im Gesundheitswesen aktiv und arbeitet in einem großen Krankenhaus hier in Mülheim.

In ihrer Freizeit liebt sie ebenso wie Thomas das Reisen durch die Welt und natürlich das gemeinsame Hobby des Slotracing.

Mit uns im Haushalt leben noch drei vier fünf Katzen, die uns als Dosenöffner dulden und halten. Die zwei Damen und die drei Jungs sind unser ganzer Stolz und aus unserem Leben nicht weg zu denken.

Maja
Jimmy
Claire und ihr Federbüschel

Was gibt es hier im Blog zu finden?

Als wir 2009 zum ersten mal in die USA gefahren sind, haben wir unterwegs zum ersten mal einen Livebericht geschrieben. Seinerzeit aber noch nicht auf einem eigenen Blog, sondern in einem unserer Spotterforen.

Wir merkten schnell, das diese Berichte gut ankamen und haben das in den nächsten Jahren auf einer Homepage weitergeführt. Anfang 2013 haben wir das ganze aber in einen Blog übertragen, da sich immer mehr Themen ansammelten. Die Entwicklung von der einfachen Internetseite hin zum Blog könnt ihr in der Historie des Blogs nachlesen.

Im Laufe der Jahre sind dann nicht nur die Reiseberichte erschienen, es wurden auch immer mehr Erfahrungen niedergeschrieben die wir auf unseren Reisen gesammelt haben. Damit möchten wir gerne anderen Reisenden ein paar Tipps mit geben, damit sie einen schönen Urlaub erleben können.

Thomas ist seit 2007 auch leidenschaftlich dem Hobby der Fotografie verfallen. Anfangs wurden hauptsächlich Flugzeuge fotografiert aber mit der Zeit wurden es immer mehr und vielfältigere Motive. Auch über dieser Erfahrungen berichten wir hier in dem Blog. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Fotografie auf Reisen und die dazugehörige Bildbearbeitung.

Der Blog dient uns auch dazu, einfach mal Dinge von der Seele zu schreiben (nicht immer ganz ernst gemeint) oder ein wenig mit so Themen wie SEO, WordPress oder Webseitengestaltung zu befassen – man lernt ja nie aus.

Zu dieser Seite gibt es auch eine Facebook-Fanseite, dort könnt Ihr mit uns in Kontakt treten. Oder ihr nutzt dazu die Kommentarfunktion hier im Blog – was immer gerne gesehen wird!

Auf Reisen – eher Flashpacker

Melanie und Thomas

Melanie und Thomas

Auf Reisen sehen wir uns als normale Touristen, die einfach eine Menge sehen möchten und nicht die Zeit am Strand verbringen.

Wir sind keine Backpacker, die mit dem Rucksack auf dem Rücken durch die entlegensten Winkel der Welt von Hostel zu Hostel reisen. Eher bevorzugen wir auf unseren Roadtrips ein schönes, komfortables Wohnmobil. Und wenn dafür die Reisezeit nicht reicht, dann einen bequemen Leihwagen und saubere Hotels. Das muss kein Luxus sein. Ein einfaches, sauberes Inn-Motel reicht uns völlig aus. Wir sind ja meist  nur für ein oder zwei Nächte zum Schlafen dort.

Bei Städtereisen darf es dann schon mal ein wenig mehr Hotel sein. Hauptsache ist aber, es liegt schön zentral in der Stadt oder hat eine gute Anbindung an den örtlichen Nahverkehr. Der neumodische Begriff Flashpacker trifft eigentlich genau auf uns zu.

Unsere Reisen führen uns sehr gerne in die USA, nach Kanada, in Europäische Städte und Regionen. Und seit 2015 haben wir auch Süd-Ost-Asien mit Thailand und Kambodscha für uns entdeckt. Dabei stehen wir total auf tolle Landschaften, alte Gebäude und Ruinen. Und wenn ein Zoo in der Nähe ist, dann freuen wir uns auf einen Besuch dort.

 

Gastbeiträge von uns

 

In der Presse

Auszeichnungen für Reisen-Fotografie.de

 

Ausgezeichnet von…

  • Im Moment stehen wir auf Platz 3 der besten Blogs zum Theme Reisenfotografie.
    Top-Reise-Blogs
  • Ausgezeichnet mit dem FoPaNetStar in der Hall of Fame
    fopanet star

Und nun wünschen wir Euch viel Spaß hier im Blog!

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen.
Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos, eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt und jetzt ganz neu unsere persönliche Zoo-Rangliste.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

61 Kommentare

  1. Ramona Meesters 26. Juni 2014 um 11:02 Uhr - Antworten

    Per Zufall auf eure Seite gestoßen und voll hängen geblieben:-) Ich bin aus der Schweiz und auch ein Amerika-„Reisefüdli“… Im Sommer geht es mit meinem Mann mal wieder der Ostküste entlang von Boston unserer absoluten Lieblings-Stadt bis nach Atlanta… Mach weiter so ein echt cooler Blog;-)

    • Thomas Jansen 26. Juni 2014 um 11:59 Uhr - Antworten

      Reisefüfli habe ich noch nie gehört! 😉
      Boston werden wir im Herbst zum ersten mal besuchen. Und wird es dann aber zum Indian Summer eher in den Norden treiben.

      LG Thomas

  2. Sabine 21. September 2014 um 20:35 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    kann ich deinem Blog auch folgen ohne dass ich in facebook, twitter, instagram, google + etc bin… so ganz normal per Mail oder am besten in wordpress? Ich würde mich nämlich freuen, eure Boston Tour zu „begleiten“….
    Oder habe ich den entsprechenden Button nur noch nicht gefunden?
    Viele Grüße und noch viel Freude bei der Vorbereitung
    Sabine

    • Thomas Jansen 21. September 2014 um 22:41 Uhr - Antworten

      Hi Sabine,

      im Moment geht dann nur per RSS-Feed. Ich will aber auch wieder einen Newsletter einfügen, dauert aber noch ein paar Tage.

      Das mit dem RSS-Feed geht auch mit einem Mailprogramm oder per Browser.

      LG Thomas

  3. Zypresse 24. Oktober 2014 um 11:38 Uhr - Antworten

    Hallo!

    Ivana hatte mich für den„Liebster-Award“ nominiert. Ich habe mich über die Fragen gefreut http://zypresse.jimdo.com/2014/10/24/liebster-award-meine-antworten-auf-ivanas-fragen/ und reiche den „Liebster-Award“ gern an diese Blogger weiter:
    Janine
    Simone
    Mareike
    Beate
    Tina & Gerd
    Ulrike
    Thomas & Melanie
    Sylwia
    Ariane
    Maren
    Wilfried & Gisela
    Das sind meine 11 Fragen:

    1. Was muss unbedingt mit auf die Reise?
    2. …und was bleibt garantiert zu Haus?
    3. Was zeichnet Deinen idealen Reisepartner aus?
    4. Reist Du „organisiert“ oder lässt Du Dich „treiben“?
    5. Wie bereitest Du Deine Reisen vor?
    6. Hast Du ein Lieblingsreiseziel und welches ist das?
    7. Gibt es bestimmte Aktivitäten, Erlebnisse, die Du auf keiner Reise missen möchtest?
    8. Was ist Dein nächstes Reiseziel und warum?
    9. Warum bloggst Du?
    10. Was hast Du von anderen Bloggern gelernt?
    11. Was möchtest Du in ihren Beiträgen von anderen Bloggern erfahren?

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mitmacht (und nein, es gibt keine Frist, nehmt Euch die Zeit, die Ihr braucht). Und hier sind die Regeln:
    Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
    Mache klar, dass dein Beitrag Teil des Blogstöckchens “Liebster-Award” ist.
    Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
    Formuliere 11 Fragen, die du diesen Bloggern stellst.
    Bitte bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger, deine Fragen zu beantworten.
    Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.
    Ich freue mich schon und wünsche jetzt erst einmal ein schönes Wochenende!
    Ulli
    von Zypresse unterwegs

    • Thomas Jansen 24. Oktober 2014 um 23:26 Uhr - Antworten

      Hi Ulli,

      Danke für die Nomimierung. Ich hatte den Award zwar schon mal, werde aber jetzt noch mal mit machen, in den nächsten Tagen. 😉

      LG Thomas

  4. jana 15. November 2014 um 22:28 Uhr - Antworten

    eine sehr tolle Seite <3
    Wir wollen in Mai auch wieder in die USA ,dieses Jahr waren wir auch in Mai in New York und Miami . Nächstes Jahr wollen wir 14 Tage ein Trip mit Auto machen. Wir dachten an SF / LA / San Diego und LV von SF mit dem Auto bis LV .
    Schafft man das in 14 Tagen ? Wir würen gerne die Strecke an den Highway 1 lang fahren 😉
    liebe grüße Jana

  5. Christian 30. November 2014 um 12:21 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas hallo Melanie, ich bin durch Zufall auf euren Blog gestoßen und bin völlig begeistert! Ihr nehmt mir ein wenig die Aufregung alles richtig zu machen bei der Planung unseres ersten Roadtrips durch die USA im Juli 2015! Wir haben uns anstatt einer Silberhochzeitsfeier zu dieser Reise entschlossen. Unser sohn (dann 24 Jahre) fährt mit und teilt sich mit mir die Meilen auf den Straßen. Gebucht haben wir bei der Verleihfirma El Monte. Tourstart und Ende ist Las Vegas, wie es dann weitergeht versuche ich jetzt und in der näheren Zunft aus zu arbeiten.
    Ich würde mich sehr freuen wenn ich euch zu diesem Thema mal die eine oder andere Frage stellen darf! Die reine Tour auf Rädern soll genau 14 Tage dauern, gebucht haben wir das Modell c28 mit dem großen „Rundum-Sorglos“ Paket incl. early Pickup, Bettzeug usw.! Ich hoffe das ich da nicht schon meinen ersten Fehler gemacht habe.

    LG. Christian

    • Thomas Jansen 30. November 2014 um 12:29 Uhr - Antworten

      Hi Christian,

      gute Entscheidung, so einen Urlaub zu planen. Und bisher habt ihr auch nichts falsch gemacht. Gerade das Early Pickup ist eine tolle Sache, da man sonst einfach einen halben Tag verliert. Auch die Größe des Mobils, mit 28 Feed ist für 3 Personen perfekt. Einzig das Bettzeug hätten wir nicht gebucht. Wir kaufen uns vor Ort immer unser Bettzeug und werfen es am Ende des Urlaubs weg, bzw. geben es am letzten Campground ab. In Las Vegas gibt es den Oasis-Campground. Dort haben wir bei unserer letzten Tour die letzte Nacht verbracht, bevor wir unser Campground zurück gegeben haben. Dort kann man alle Dinge, die man nicht mehr braucht, abgeben. Die Betreiber geben diese Dinge dann an Obdachlosenorganisationen oder Kirchen weiter, so das die Sachen nicht im Müll landen.

      Wenn Du noch Fragen hast, dann einfach raus damit – wir helfen gerne weiter.

      LG Thomas

  6. Christian 30. November 2014 um 12:37 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas, ich bin Christian.

    Das Bettzeug habe ich gerade gelesen, müssen wir vor Ort Bestellen und bezahlen! Da haben wir also noch Spielraum. Was hältst du von einem geliehen Navi? Ich habe ein sehr gutes Navi und müsste mir nur die USA-Software installieren. Ich bin mir nicht sicher bei der Geschichte.

    • Thomas Jansen 30. November 2014 um 13:20 Uhr - Antworten

      Wir nutzen seit Jahren unser eigenes Navi – ist einfach billiger. Wenn Du eines hast und nur die Karte kaufen musst, dann ist das die bessere und preiswertere Lösung.

      LG Thomas

  7. Bee 7. Dezember 2014 um 15:29 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    Ich möchte mir einen Reiseführer für Florida kaufen (old school). Kannst Du mir was empfehlen? Ich bin hin und her zwischen dem von Lonely Planet und dem von DK…

    Danke und LG Bee

    • Thomas Jansen 7. Dezember 2014 um 19:01 Uhr - Antworten

      Hi Bee,

      wir nutzen gerne die Reiseführer von Baedeker, auch für Florida haben wir den und sind zufrieden damit.

      LG Thomas

  8. Bee 7. Dezember 2014 um 19:21 Uhr - Antworten

    Ok, ich schau mir das gleich mal an. Danke

  9. Petra 22. Februar 2015 um 11:38 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas, hallo Melanie,
    ich bin per Zufall auf diesen Blog gestoßen und finde ihn toll. Wir haben heuer auch einen USA-Trip im August geplant. Sind halt an die Ferien gebunden, da unsere Jungs (14 und 11 Jahre) natürlich dabei sind.
    Ich habe noch eine Frage bzgl. der Abholung durch Cruise America.
    Wir starten in Denver und wollen uns natürlich noch die Stadt ansehen. Holen die einem von jedem beliebigen Hotel ab oder muss es unbedingt dieses Pick-up-Hotel sein? Und kostet es dann etwas, wenn es ein anderes Hotel ist?
    Gebucht haben wir über TUI. Weiß nicht ob das auch noch etwas ausmacht.
    Und gibt es etwas, dass wir unbedingt von hier mitnehmen sollten?
    Freue mich von euch zu hören.
    Hier bei uns in München schneit es momentan. Deshalb plane ich jetzt mal den Sommerurlaub etas vor.
    Schöne Grüße
    Petra

    • Thomas Jansen 22. Februar 2015 um 13:27 Uhr - Antworten

      Hallo Petra,

      wo ihr gebucht habt, spielt für den Transfer eigentlich keine Rolle. Bei uns waren es damals in Denver alle Airport-Hotels, die für einen Transfer in Frage kamen. Im Zweifelsfall, sucht euch doch ein schönen Hotel aus und ruft vor dem Buchen des Hotels kurz bei Cruise America in Denver an. Die Mitarbeiter da sind sehr nett und können euch sofort sagen, ob dann ein Transfer zu diesem Hotel machbar ist.

      Denkt bitte vor Ort daran, einen Tag vor der Übernahme des Wohnmobils bei Cruise America in Denver anzurufen und die Uhrzeit und den Treffpunkt am Hotel mit denen abzustimmen. Das ist ganz wichtig. Wenn das nicht gemacht wird, dann kommt auch kein Fahrer und holt euch ab.

      Unsere Einkaufsliste für einen Wohnmobilurlaub haben wir mal hier auf der Seite zusammen gestellt: Einkaufsliste Wohnmobil – Ganz unten findet ihr dort die Dinge, welche wir von hier mit rüber nehmen.

      Bei weiteren Fragen, gerne hier schreiben.

      LG Thomas

  10. Claire 1. März 2015 um 19:10 Uhr - Antworten

    Hallo,
    ich brauch ganz dringend Euren Rat:
    Hab schon rechteckige Hirnwindungen von meiner Recherche zur Womo und Anbieter-Wahl.
    Gallon zu Liter rechnen Dollar zu Euro, Meilen zu Kilometer….
    Euer Beitrag zu Cruise America gibt jetzt den Ausschlag. Punkt. Fertig
    Aber über welches „Portal“ ist es nu am günstigsten ist? Direkt /Fti/ Canusa/… 1000 Wege ich werd irre… und ganz allein mit begrenztem Büdschee und einer riesen Verantwortung.
    Will ganz eilig buchen, sonst sind die letzten noch weg.
    Noch was: Für meine 2 kleinen Anhänge brauche ich unbedingt On-board entertainment, am liebsten US-Fernsehen. Bekomme ich das auf dem Schläppi irgendwie rein, unterwegs? WLan auf Hotelparkplätzen kenne ich..
    Oder kaufe ich gebraucht einen Fernseher, aber wie sieht’s da mit Empfang und Stromversorgung aus?
    Habt Ihr hier einen Rat?

    • Thomas Jansen 2. März 2015 um 8:11 Uhr - Antworten

      Moin Claire,

      ein paar Formeln: 1 EUR -> 1,12 Dollar (ändert sich ständig), 1 Gallone -> 3,785 Liter und 1 Meile -> 1,6 Kilometer

      Welches Portal günstiger ist, kann man leider pauschal nicht sagen. Wir machen das immer so, wenn wir buchen wollen. Wir setzen und selbst ein realistischen Limit und schauen uns dann um. Wenn wir dann was passendes finden, schauen wir uns noch 2-3 Alternativen an. Ist da dann nichts preiswerteres dabei, dann buchen wir. Denn sonst entscheidet man sich niemals und ärgert sich hinter her, aus Erfahrung. Denn gerade bei den Wohnmobilen gehen die Preise eher nach oben als nach unten, mit der Zeit.

      Mit TV haben wir keine Erfahrungen – da wir im Urlaub drauf verzichten. Per Notebook habe ich es noch nicht probiert. Cruise America hat keine Fernseher an Board, einige andere Anbieter schon – einfach mal in den Beschreibungen schauen. Aber alle RVs hatten bisher Antennenanschlüsse, die man mit dem Kabel (?) Netz des Campgrounds verbinden konnte, wenn dieser das anbot. Einige RVs der Einheimischen haben auch Sat-Schüsseln.

      Stromversorgung ist keine Problem. Auf den Camppgrounds mit Service hat man Strom, wenn nicht dann einfach den Generator anwerfen (Extrakosten pro Stunde). Alternativ gibt es vielleicht auch Fernseher, welche mit 12 Volt über die Fahrzeugspannung laufen. Aber wie gesagt, wir haben da keine Erfahrung mit.

      LG Thomas

  11. Marci 1. Juni 2015 um 13:16 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas, hallo Elli,

    ein wirklich schön liebevoll zusammengestellt Blog habt ihr hier. Ich träume davon im Alter, mit einem Wohnmobil auch die Welt zu gondeln. Ich würde gerne so viele Länder und Kulturen kennenlernen leider fehlt das Geld und die Zeit lach. Aber man soll ja immer Ziele haben und das ist meins. Soweit sind wir immer einmal im Jahr in unserer zweiten Heimat Schottland, da gibt es ja auch immer sehr viel zu entdecken. Lieben Gruß Marci

    • Thomas Jansen 1. Juni 2015 um 13:30 Uhr - Antworten

      Hi Marci,

      Danke für den Kommentar. Es freut uns immer sehr so ein Feedback zu bekommen.

      Schottland fehlt uns noch in unserer Liste. Da wollen wir auf jeden Fall mal hin. Wir hatten das für dieses Jahr schon auf dem Plan. Dann haben wir das durch gerechnet. Wohnmobil dort leihen, Flüge und was man sonst so braucht – jetzt fahren wir doch wieder in die USA – ist preiswerter… 😉

      LG Thomas

  12. Michael 17. Juni 2015 um 14:45 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    ich bin wie viele andere auch zufällig hier auf deinem Blog gelandet – mehr oder weniger zumindest. Eigentlich habe ich schon explizit nach Reiseblogs gesucht – wobei man dann ja auch den einen oder anderen im www findet 😉
    … jedenfalls bin ich u.a. hier bei Dir etwas länger hängen geblieben. Die Kombination der Themen auf deiner Seite hat mir gut gefallen. Sehr interessante Berichte, Dein Stil zu schreiben – absolut kurzweilig und man findet immer wieder etwas, wo man noch lesen könnte. Es gibt auch viele Parallelen zu meinen eigenen Schwerpunkten u. Interessen.
    – HUT ab – gefällt mir insgesamt alles SEHR GUT 🙂
    .
    Weiterhin viel Spass beim bloggen und vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg 😉
    .
    Ach ja – mir da so beim Stöbern nämlich noch etwas aufgefallen, was mich „überrascht“ hat und auch freut – wir sind nämlich quasi Nachbarn ;-))

    Liebe Grüße
    Michael

    PS
    … Grüße natürlich auch an den Rest der Truppe – deine „Herz“dame und die Kids … öhm CATS ;o)

    • Thomas Jansen 17. Juni 2015 um 14:54 Uhr - Antworten

      Hi Michael,

      vielen Dank für Deinen Kommentar und dein Lob für unseren Blog. So was geht natürlich immer runter wie Öl!

      Wo kommst Du denn her, auch aus Mülheim, aus Winkhausen?

      LG Thomas

      • Michael 17. Juni 2015 um 15:30 Uhr

        Gerne! 🙂

        Yepp – bin auch ein „Mölmsche Jung“ 🙂
        Bei Dir als Fliegerfan – würde ich mal grob sagen…
        Ausgehend von deiner Home-Base – ca. 1500m Luftlinie 45 Grad Süd-Ost 😉

  13. Klaus Haller 18. Juli 2015 um 19:50 Uhr - Antworten

    Lieber Thomas und Melli,
    auch ich bin zufällig auf Eure Seite gestoßen und bin begeistert. Wir haben seit 1995 sehr häufig die USA und Kanada(West) besucht und kann Dir nur bestätigen, dass ALLE Tipps, Hinweise, Empfehlungen und Beschreibungen absolut stimmen und jedem, der zum ersten Mal nach drüben reist, eine unverzichtbare Hilfe sein. Da ich selbst eine Webseite betreibe, kann ich Deine
    Riesenleistung nur bewundern. Ich erlaube mir, auf meiner Webseite einen Link zu setzen.
    Herzliche Grüße
    Klaus

    • Thomas Jansen 19. Juli 2015 um 10:26 Uhr - Antworten

      Hallo Klaus,

      vielen lieben Dank für den Link, das freut mich sehr. Ich war gerade mal auf Deiner Seite – die Bilder sind ja ein Traum – da gehe ich jetzt weiter stöbern.

      LG Thomas

  14. […] Thomas Jansen war mit dem Wohnmobil im Westen der USA unterwegs. Er verspricht: „Informationen, gepaart mit Erfahrungen und lustigen Erlebnissen auf unseren Reisen“. […]

  15. Stefan Böttcher 29. Dezember 2015 um 14:29 Uhr - Antworten

    Hallo ihr Zwei,
    ich lass mal liebe Grüße aus Mülheim vom Steinknappen da. Bin durch eine Frage zur Alpha 6000 auf eure Seite gestossen. Ich muss sagen,Klasse. Ich werd mich dieser Tage noch tiefer reinstürzen. Ich bin halbwegs Anfänger was Systemkameras/Fotografie betrifft und nach wie vor auf der Suche nach einem geeigneten Blitz für die 6000er.Bist Du noch mit dem Meccablitz 44 zufrieden?
    Liebe Grüße und weiter so.
    Stefan

    • Thomas Jansen 1. Januar 2016 um 3:07 Uhr - Antworten

      Hallo Stefan,

      das ist ja fast Nachbarschaft. 😉

      Ja, ich bin immer noch sehr zufrieden. Gerade aus Thailand zurück, wo wir mit dem Rucksack und dem Zug unterwegs waren. Gar nicht auszudenken, was ich mit meiner DSLR hätte schleppen müssen. Und die Bilder sind auch wieder klasse geworden, die kommen in den nächsten Tagen auf den Blog.

      LG Thomas

  16. rommyscats 27. Januar 2016 um 8:40 Uhr - Antworten

    Ich hab gerade Zeit um ein bisschen zu stöbern. Mein lieber Scholly, dieser Reiseblog ist ja der Hammer!! Ihr habt erst 2009 angefangen zu schreiben? Der Blog sieht schwer nach Weltreise aus, ich kann mir nicht vorstellen, daß ihr noch zwischendurch Zeit zum arbeiten findet. 😀
    Eine wirklich tolle Seite! Weiter so!

    • Thomas Jansen 27. Januar 2016 um 10:52 Uhr - Antworten

      Moin,

      Danke für das Lob. Naja, das ist unser Problem – zu viele Reisewünsche und zu wenig Zeit.

      LG Thomas

  17. Lothar 13. März 2016 um 11:45 Uhr - Antworten

    Hallo Melli, hallo Thomas,
    Gratulation zu Eurem Blog! Ich möchte anlässlich einer Hurtigruten-Reisen im April selbst einen Blog beginnen und bin auf der Suche nach Inspiration auf Euren Blog gestoßen. Große Klasse!. Sehr informativ für mich sind die Artikel über die Sony A6000. Seit Kurzem habe ich auch so ein Teil mit fast identischem Zubehör wie Ihr es habt 🙂 Die Hurtigruten-Reise wird die erste große Tour mit der A6000.
    Liebe Grüße aus dem Ländle und macht weiter so mit Euren tollen Berichten.
    Lothar

    • Thomas Jansen 13. März 2016 um 11:52 Uhr - Antworten

      Moin Lothar,

      na, dann sind wir aber auf Bilder und vor allem auf einen neuen, tollen Blog gespannt.

      LG Thomas

  18. Lotta 7. April 2016 um 21:24 Uhr - Antworten

    Wow…was für ein vielseitiger Blog! Ich bin begeistert! Da merkt man wirklich, hier bloggt jemand aus Leidenschaft. Ich bin vor kurzem umgesiedelt…von Blogger nach WordPress und bin gerade auf der Suche nach schönen und vor allem informativen Blogs. Hier habe ich dann schon mal einen aufgetrieben…;-). Liebe Grüße, Lotta.

    • Thomas Jansen 8. April 2016 um 8:21 Uhr - Antworten

      Hallo Lotta,

      Danke für die Blumen. Willkommen hier auf dem Blog, am Wochenende komme ich auch mal zu einem Gegenbesuch zu Dir. Schöne Blogs sind zum lesen immer Willkommen.

      LG Thomas

      • Lotta 8. April 2016 um 13:08 Uhr

        Ich würde mich über einen Gegenbesuch sehr freuen…auch, weil ich als Neuling von WordPress noch ein Problem habe: Manche Blogger klagen darüber, dass meine Bilder zu klein sind. Ich sehe sie aber ganz normal groß. WP Super Cache habe ich schon deaktiviert, aber offensichtlich bringt das nichts. Hast Du als „alter Hase“ 😉 vielleicht eine Idee? Das Forum von „Elmastudio“ konnte mir bisher nicht weiter helfen. Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

      • Thomas Jansen 8. April 2016 um 13:35 Uhr

        Hi Lotta,

        ich sehe die Bilder in voller Breite des Contents und das in drei verschiedenen Browsern. Komisch.

        LG Thomas

      • Lotta 8. April 2016 um 17:39 Uhr

        Ja, komisch. Ich habe mal das Jetpack Plugin Photon deaktiviert. Mal schauen. Und „nebenbei“…weil ich es bei dir gesehen habe, meine ‚http‘ auf ‚https‘ umgestellt…;-). Schönes Wochenende.

      • Thomas Jansen 8. April 2016 um 19:10 Uhr

        Dir auch ein schönes Wochenende. Und mal eben auf https umgestellt, für einen Neuling aber eine tolle Sache. 😉

        LG Thomas

  19. […] Thomas vom Foto-Blog reisen-fotografie.de beschäftigt sich in seiner aktuellen Blog-Parade mit der Frage: Wie weit darf Fotobearbeitung gehen? Und da diese Angelegenheit nicht in ein paar Sätzen zu beantworten ist, hat er allen Teilnehmern einen ganzen Katalog an Fragen mit an die Hand gegeben. #oftunterwegs im Interview – quasi. […]

  20. K - H . R 11. Juli 2016 um 21:15 Uhr - Antworten

    Können Sie Mir Schreiben

    Was Kostet Die Übersetzung In Euro

    Vom Pier 33 Nach Alcatraz Insel – In San Francisco

    Bitte , Bitte Schreiben Sie Mir

  21. Vani 19. September 2016 um 7:56 Uhr - Antworten

    Hallo Ihr Beiden,

    sehr inspirierend euer Reiseblog. Ich glaube ich habe mich auch mit dem Reisefieber infiziert.
    Derzeit bin ich noch auf meiner ersten großn Reise, einem Backpacking Trip durch Australien.

    Gruß

    Vanessa

  22. Rüdiger Fein 24. September 2016 um 23:20 Uhr - Antworten

    Danke, insbesondere über Eure Ansichten zur Sony 6000, die mir sicher gute Hilfe leisten werden bei meinem Umstieg von Canon EOS 7 d auf diese Systemkamera.
    Ich werde mit Sicherheit öfters vorbeischauen, wenngleich unser Womo schon etwas älter (26) und nicht so ganz komfortabel ist wie die neusten Modelle, angekommen sind wir trotzdem immer.

    • Thomas Jansen 25. September 2016 um 13:54 Uhr - Antworten

      Hi Rüdiger,

      Danke für die Rückmeldung und schön, dass Dir unser Blog gefällt. Und wenn wir ein Wohnmobil besitzen würden, hätten wir wohl auch kein nagelneues Modell, sondern eher etwas älteres mit Charme.

      LG Thomas

  23. Jens 10. November 2016 um 15:35 Uhr - Antworten

    Hallo, schöne HP
    Winter 2017 wohin ? Mit euren Beitrag über Malta habe ich die Lösung gefunden und gebucht für 38 € ein Flug nach Malta .
    Portugal fehlt noch in euer Liste, Tempelritter ….u.s.w. Güssle Jens http://www.existent.vision

    • Thomas Jansen 10. November 2016 um 20:53 Uhr - Antworten

      Hi Jens,

      Portugal fehlt und noch, steht auf der laaaangen ToDo-Liste.

      LG Thomas

  24. M. Staudt 13. November 2016 um 15:58 Uhr - Antworten

    Mache die ersten Versuche mit meiner Sony Alpha 6000. Bisher hatte ich nur Nikon Apparate und war immer zufrieden mit jeweiligen Kameras, Nikon D70, D300, D7100. Meine Begeisterung für meine neue Sony hält sich bisher noch in Grenzen. Ich vermisse die Möglichkeit den Autofokus abzuschalten. Durch ihren Artikel habe ich aber wieder neue Hoffnung geschöpft! Vielleicht kommt die Liebe zur Kamera doch noch???
    Danke für die Tipps, Matthias Staudt

    • Thomas Jansen 13. November 2016 um 16:18 Uhr - Antworten

      Hi Matthias,

      der Autofokus lässt sich entweder am Objektiv abschalten oder an der Kamera. Einfach im Menu den Fokusmodus auf MF stellen.

      LG Thomas

  25. Ursula Nyfeler 9. Januar 2017 um 10:26 Uhr - Antworten

    Hallo
    Auch ich bin durch Zufall auf eure Seite gestossen und absolut begeistert. Ich bin schon im Seniorenalter und interessiere mich sehr für Reisen und Fotografien. Bis ich mich durch alle Seiten gelesen habe, ist Frühling. Der kalte Winter ist also für mich gerettet. Vielen Dank!

    Freundliche Grüsse aus der kalten Schweiz Ursula

    • Thomas Jansen 9. Januar 2017 um 12:09 Uhr - Antworten

      Hallo Ursula,

      vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar.

      LG aus dem verregneten Ruhrpott,

      Thomas

  26. Dieter 1. Februar 2017 um 19:34 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas, bin beim Suchen von Berichten über die Panasonic Fz 300 auf Eure Seite gestoßen. Tolle Berichte und Fotos. Habe leider nicht gefunden, wie zufrieden Ihr mit der Fz300 seid. Ich habe für einen Südafrikaurlaub die Wahl zwischen dem Kauf eines Fuji Teleobjektives (100mm-400mm) für meine Fuji XT1 oder der Anschaffung einer Bridgekamera, eben der Fz300. Wie hat sich die fz300 bei Tieraufnahmen, auch evtl. bei wenig Licht geschlagen?
    Gruß, Dieter

    • Thomas Jansen 2. Februar 2017 um 8:14 Uhr - Antworten

      Hallo Dieter,

      da wollten wir immer noch mal einen Bericht drüber schreiben, man kommt zu nichts. Die Infos über unserer Zufriedenheit sind im Moment in vielen Beiträgen versteckt.

      Also mal eine Kurzfassung. Die Kamera macht tolle Bilder, solange genug Licht da ist. Bis ISO800 kann man mit der Kamera arbeiten, da ist das Rauschen für unsere Ansprüche zu verkraften. Unsere Ansprüche heißt, das Veröffentlichen von Bildern hier im Netz. Über ISO 800 wird es unangenehm. Toll finden wir auf jeden Fall die Makrofunktion der Kamera, und genau dafür nutzen wir die gerne.

      Für Aufnahmen mit langer Brennweite nehme ich meistens doch die Aufnahmen meiner Sony Alpha Kameras. Durch den Crop komme ich damit auch auf 300mm und durch die doppelt so hohe Auflösung der Alpha 6000 kann ich dann immer noch einen weiteren Crop in der Bearbeitung machen. Die Abbildungsqualität bei der Sony ist somit deutlich höher.

      Wenn es Dir also um Brennweite geht, bist Du mit der TX1 und dem Objektiv ja auch bei 600mm, wenn ich es richtig im Kopf habe, dass die TX1 auch einen APS-C-Sensor hat. Und die hat mit 16 MP auch 4 Megapixel mehr als die FZ300, da sind dann auch noch Reserven.

      Dann ist da aber noch der Preis… 😉

      LG Thomas

  27. Monika Daniels 1. April 2017 um 19:50 Uhr - Antworten

    Hallo Melanie, hallo Thomas, auch ich bin durch die Neuanschaffung meiner Lumix FZ300 auf euren Blog gestoßen und finde eure Seiten, soweit ich diese bisher gesehen habe, richtig toll und ansprechend.
    Als etwas ganz besonderes empfinde ich, wie ihr nicht nur als Paar, sondern als Team zusammen seid.
    Wir, mein Lebenspartner und ich reisen ebenfalls sehr gerne und werden uns sicherlich den einen oder anderen Tipp von euch holen.

    Weiterhin eine schöne Zeit, viele schöne Reisen und viel Spaß.

    Herzlichst Monika

    • Thomas Jansen 1. April 2017 um 20:02 Uhr - Antworten

      Hallo Monika,

      vielen lieben Dank für den netten Kommentar. Du hast das richtig erkannt, Paar und ein eingeschweißtes Team – das trifft es zu 100%.

      LG Thomas

  28. Karin 12. April 2017 um 12:43 Uhr - Antworten

    Danke für die tollen Fotos und Reiseberichte.
    Habt ihr einen Tipp für unsere Reise von Chicago nach New Orleans und über Nashville zurück nach Chicago. Wir haben nur 17 Tage und sind 3 davon in Chicago.
    Liebe Grüße aus Wien
    Karin

    • Thomas Jansen 12. April 2017 um 13:30 Uhr - Antworten

      Hallo Karin,

      leider nicht so richtig, da wir Nashville und Chicago selber noch nicht besucht haben. Beide Städte stehen noch auf unserer langen „Wollen-wir-mal-hin“-Liste.

      In New Orleans ist natürlich das Frensh-Quarter Pflicht. Geht dabei auch mal in die vielen Läden und Bars, da gibt es eine Menge schöner Details zu sehen. Und auch die Kathedrale von New Orleans ist einen Besuch wert.

      LG Thomas

  29. Daniel 28. April 2017 um 21:26 Uhr - Antworten

    Hallo ihr zwei,

    ich bin auf der Suche nach Reiseblogs auf eure Seite aufmerksam geworden und finde eure Gestaltung und Inhalte sehr interessant. Es wundert mich daher auch nicht, dass ihr zu den beliebtesten Reiseblogs gehört – gern weiter so!
    Ich bin selbst gerade im Aufbau einer ähnlichen Website und würde mich freuen, wenn ihr einmal vorbeischauen würdet. Gern würde ich mich auch mit euch über Reiseziele und weitere Reisethemen austauschen, wenn von eurer Seite aus Interesse besteht.

    Viele Grüße
    Daniel

    • Thomas Jansen 29. April 2017 um 10:23 Uhr - Antworten

      Hallo Daniel,

      Danke für Deinen netten Kommentar und das Kompliment. Das kann ich aber zurück geben, auch Dein Blog kommt mit sehr schönen Eindrücken, Fotos und Texten gut rüber. Da werde ich die Tage noch mal in Ruhe stöbern gehen.

      LG Thomas

  30. Juergen Scheele 3. Mai 2017 um 2:59 Uhr - Antworten

    Hey ihr Beiden, ihr habt hier eine echt coole Seite, da macht es Freude zu lesen und zu blättern.
    Gefunden hab ich Euch über den Artikel zur Alpha 6000, für die ich noch ein wenig sparen muss.
    Toll beschrieben, ganz tolle Arbeit – vielen Dank.

    Selten hab ich eine so gut gemachte HP gesehen.

    Viele Grüße,
    Jürgen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas – zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Lesenswerte Seiten