Über uns

RF Notebook

Hallo liebe Besucher!

Du besuchst den Reisen-Fotografie-Blog und willst wissen, was das Alles hier soll?

Auf dieser Seite bekommst Du ein paar Informationen über uns beide!

Wer schreibt hier?

Thomas

Thomas
Thomas

Na, ich! Achso, Ihr wollt es genauer wissen, na gut. Also, ich bin der Thomas – 68 geboren. Ich bezeichne mich mal als Digital Nativ – da ich seit meiner Berufsausbildung im Netz unterwegs bin. Von den ersten Abenteuern über einen Akustikkoppler ein Netzwerk für meinen damaligen Arbeitgeber mit eigener Mailbox-Software zwischen den Standorten aufzubauen, über die ersten internen Netzwerke im Büro bis hin zum heutigen Stand mit SAN-Laufwerken und virtuellen Servern habe ich unterwegs wohl eine Menge miterlebt.

Im Internet ebenfalls seit Zeiten der FIDO Netzwerke aktiv, dann die Compuserve und AOL die Zeiten miterlebt, wo es noch richtig teuer war lange im Netz zu sein aber man „war drin“. Und diesen Spruch „Mach mal Schluss mit Deinem Internet, ich muss telefonieren“ habe ich selber noch erlebt, oft, sehr oft.

Nun, mittlerweile kümmere ich mich beruflich immer noch um Computer, Netzwerke und Internetdinge wie Firmenseiten, Blogs oder Facebookseiten. Und in meiner Freizeit blogge ich gerne, betreibe zwei Foren, habe Slotracing und Planespotting als Hobby und Reise für mein Leben gerne.

Melanie
Melanie

Dies alles zusammen mit meiner wunderbaren Frau Melanie, welche die ganzen verrückten Dinge mit macht.

Melanie

Melli schreibt hier auch, naja, zumindest einen Beitrag hat sie schon. Sie steht aber immer parat und spart nicht  mit Kritik, Verbesserungsvorschlägen oder guten Ideen für neue Artikel. Ohne sie wäre der Blog nicht das, was er jetzt ist. Sie ist die gute Seele hinter dem ganzen Projekt.

Beruflich ist Melli im Gesundheitswesen aktiv und arbeitet in einem großen Krankenhaus hier in Mülheim.

In ihrer Freizeit liebt sie ebenso wie Thomas das Reisen durch die Welt und natürlich das gemeinsame Hobby des Slotracing.

Mit uns im Haushalt leben noch drei vier Katzen, die uns als Dosenöffner dulden und halten. Die eine Dame und die drei Jungs sind unser ganzer Stolz und aus unserem Leben nicht weg zu denken.

Was gibt es hier im Blog zu finden?

 

Als wir 2009 zum ersten mal in die USA gefahren sind, haben wir unterwegs zum ersten mal einen Livebericht geschrieben. Seinerzeit aber noch nicht auf einem eigenen Blog, sondern in einem unserer Spotterforen.

Wir merkten schnell, das diese Berichte gut ankamen und haben das in den nächsten Jahren auf einer Homepage weitergeführt. Anfang 2013 haben wir das ganze aber in einen Blog übertragen, da sich immer mehr Themen ansammelten. Die Entwicklung von der einfachen Internetseite hin zum Blog könnt ihr in der Historie des Blogs nachlesen.

Im Laufe der Jahre sind dann nicht nur die Reiseberichte erschienen, es wurden auch immer mehr Erfahrungen niedergeschrieben die wir auf unseren Reisen gesammelt haben. Damit möchten wir gerne anderen Reisenden ein paar Tipps mit geben, damit sie einen schönen Urlaub erleben können.

Thomas ist seit 2007 auch leidenschaftlich dem Hobby der Fotografie verfallen. Anfangs wurden hauptsächlich Flugzeuge fotografiert aber mit der Zeit wurden es immer mehr und vielfältigere Motive. Auch über dieser Erfahrungen berichten wir hier in dem Blog. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Fotografie auf Reisen und die dazugehörige Bildbearbeitung.

Der Blog dient uns auch dazu, einfach mal Dinge von der Seele zu schreiben (nicht immer ganz ernst gemeint) oder ein wenig mit so Themen wie SEO, WordPress oder Webseitengestaltung zu befassen – man lernt ja nie aus.

Zu dieser Seite gibt es auch eine Facebook-Fanseite, dort könnt Ihr mit uns in Kontakt treten. Oder ihr nutzt dazu die Kommentarfunktion hier im Blog – was immer gerne gesehen wird!

Auf Reisen – eher Flashpacker

Melanie und Thomas
Melanie und Thomas

Auf Reisen sehen wir uns als normale Touristen, die einfach eine Menge sehen möchten und nicht die Zeit am Strand verbringen. Wir sind keine Backpacker, die mit dem Rucksack auf dem Rücken durch die entlegensten Winkel der Welt von Hostel zu Hostel reisen. Eher bevorzugen wir auf unseren Roadtrips ein schönes, komfortables Wohnmobil. Und wenn dafür die Reisezeit nicht reicht, dann einen bequemen Leihwagen und saubere Hotels. Das muss kein Luxus sein. Ein einfaches, sauberes Inn-Motel reicht uns völlig aus. Wir sind ja meist  nur für ein oder zwei Nächte zum Schlafen dort. Bei Städtereisen darf es dann schon mal ein wenig mehr Hotel sein. Hauptsache ist aber, es liegt schön zentral in der Stadt oder hat eine gute Anbindung an den örtlichen Nahverkehr. Der neumodische Begriff Flashpacker trifft eigentlich genau auf uns zu.

Auszeichnungen für Reisen-Fotografie.de

Gastbeiträge von uns

In der Presse

Ausgezeichnet von…

  • Im Moment stehen wir auf Platz 4 der besten Blogs zum Theme Reisenfotografie.
    Top-Reise-Blogs
  • Ausgezeichnet mit dem FoPaNetStar in der Hall of Fame
    fopanet star

Und nun wünschen wir Euch viel Spaß hier im Blog!

Danke für das Lesen des Beitrages!
Wir zwei beiden im Arches NationalparkÜber einen Kommentar würden wir uns riesig freuen! Ihr dürft den Beitrag auch sehr gerne über Eure Social Media Kanäle teilen. Beides zaubert uns immer ein Lächeln ins Gesicht.

Neu hier im Blog? Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten.

Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. 

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

59 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Hallo Thomas, bin beim Suchen von Berichten über die Panasonic Fz 300 auf Eure Seite gestoßen. Tolle Berichte und Fotos. Habe leider nicht gefunden, wie zufrieden Ihr mit der Fz300 seid. Ich habe für einen Südafrikaurlaub die Wahl zwischen dem Kauf eines Fuji Teleobjektives (100mm-400mm) für meine Fuji XT1 oder der Anschaffung einer Bridgekamera, eben der Fz300. Wie hat sich die fz300 bei Tieraufnahmen, auch evtl. bei wenig Licht geschlagen?
    Gruß, Dieter

    • Hallo Dieter,

      da wollten wir immer noch mal einen Bericht drüber schreiben, man kommt zu nichts. Die Infos über unserer Zufriedenheit sind im Moment in vielen Beiträgen versteckt.

      Also mal eine Kurzfassung. Die Kamera macht tolle Bilder, solange genug Licht da ist. Bis ISO800 kann man mit der Kamera arbeiten, da ist das Rauschen für unsere Ansprüche zu verkraften. Unsere Ansprüche heißt, das Veröffentlichen von Bildern hier im Netz. Über ISO 800 wird es unangenehm. Toll finden wir auf jeden Fall die Makrofunktion der Kamera, und genau dafür nutzen wir die gerne.

      Für Aufnahmen mit langer Brennweite nehme ich meistens doch die Aufnahmen meiner Sony Alpha Kameras. Durch den Crop komme ich damit auch auf 300mm und durch die doppelt so hohe Auflösung der Alpha 6000 kann ich dann immer noch einen weiteren Crop in der Bearbeitung machen. Die Abbildungsqualität bei der Sony ist somit deutlich höher.

      Wenn es Dir also um Brennweite geht, bist Du mit der TX1 und dem Objektiv ja auch bei 600mm, wenn ich es richtig im Kopf habe, dass die TX1 auch einen APS-C-Sensor hat. Und die hat mit 16 MP auch 4 Megapixel mehr als die FZ300, da sind dann auch noch Reserven.

      Dann ist da aber noch der Preis… 😉

      LG Thomas

  • Hallo Melanie, hallo Thomas, auch ich bin durch die Neuanschaffung meiner Lumix FZ300 auf euren Blog gestoßen und finde eure Seiten, soweit ich diese bisher gesehen habe, richtig toll und ansprechend.
    Als etwas ganz besonderes empfinde ich, wie ihr nicht nur als Paar, sondern als Team zusammen seid.
    Wir, mein Lebenspartner und ich reisen ebenfalls sehr gerne und werden uns sicherlich den einen oder anderen Tipp von euch holen.

    Weiterhin eine schöne Zeit, viele schöne Reisen und viel Spaß.

    Herzlichst Monika

  • Danke für die tollen Fotos und Reiseberichte.
    Habt ihr einen Tipp für unsere Reise von Chicago nach New Orleans und über Nashville zurück nach Chicago. Wir haben nur 17 Tage und sind 3 davon in Chicago.
    Liebe Grüße aus Wien
    Karin

    • Hallo Karin,

      leider nicht so richtig, da wir Nashville und Chicago selber noch nicht besucht haben. Beide Städte stehen noch auf unserer langen „Wollen-wir-mal-hin“-Liste.

      In New Orleans ist natürlich das Frensh-Quarter Pflicht. Geht dabei auch mal in die vielen Läden und Bars, da gibt es eine Menge schöner Details zu sehen. Und auch die Kathedrale von New Orleans ist einen Besuch wert.

      LG Thomas

  • Hallo ihr zwei,

    ich bin auf der Suche nach Reiseblogs auf eure Seite aufmerksam geworden und finde eure Gestaltung und Inhalte sehr interessant. Es wundert mich daher auch nicht, dass ihr zu den beliebtesten Reiseblogs gehört – gern weiter so!
    Ich bin selbst gerade im Aufbau einer ähnlichen Website und würde mich freuen, wenn ihr einmal vorbeischauen würdet. Gern würde ich mich auch mit euch über Reiseziele und weitere Reisethemen austauschen, wenn von eurer Seite aus Interesse besteht.

    Viele Grüße
    Daniel

    • Hallo Daniel,

      Danke für Deinen netten Kommentar und das Kompliment. Das kann ich aber zurück geben, auch Dein Blog kommt mit sehr schönen Eindrücken, Fotos und Texten gut rüber. Da werde ich die Tage noch mal in Ruhe stöbern gehen.

      LG Thomas

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas - zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Unsere nächste Reise

Gesammelte Tipps

Tipps für schönere UrlaubsfotosÜbersicht ReiseberichteTipps zum Mieten eines Wohnmobils in den USA oder KanadaTipps für schönere Zoofotos

Unsere Fotoausrüstung

Yellowstone Guide

eBook Yellowstone Guide