Reisetipps USA Wohnmobil

Unsere Top 5 Campgrounds im Südwesten der USA

Top Campgrounds im Südwesten der USA

Wir möchten euch heute unsere fünf liebsten Campgrounds im Südwesten der USA zeigen.

Anlass dazu ist eine Aktion vom Blog Takly on Tour. Tanja erstellt dabei eine interaktive Karte, mit den schönsten Campingplätzen auf der Welt. Wer nach Campingplätzen in Deutschland oder Europa sucht, der findet diese in der parallel laufenden Aktion von Dr. Camp. Beide Karten, mit den eingereichten Campgorunds findet ihr auch am Ende dieses Beitrages.

Wann ist nun ein Campingplatz für uns ein Top-Campground? Nun, das kann mehrere Gründe haben. Uns ist dabei egal, ob der Campground groß oder klein ist, ob er Wasser und Strom bietet oder nicht. Für uns kann eine schöne Landschaft, wo der Campground liegt, eine schöne Gestaltung, ein sehr guter Service oder einfach besonders praktische Lage Grund sein, ihn zu mögen. Wenn dann noch mehrere dieser Faktoren zusammen kommen und wir uns auf dem Campground auch noch wohl gefühlt haben, dann kommt er hier in die Liste.

Ihr werdet sehen, es sind oft die kleinen, einfachen Campgrounds, die besonders schön gelegen sind. Wir haben auch mal einen 5-Sterne-Campgorund besucht, welcher zu den 10 schönsten Campingplätzen der USA zählen sollte. Nun, dort waren wir eher abgeschreckt. Man kam sich vor wie auf einem Parkplatz. Das hat dann auch der, unbestritten, tolle Service und die vielseitigen Einrichtungen nicht wieder wett gemacht. Wir haben uns dort einfach nicht wohl gefühlt.

Jetzt aber zu unseren Favoriten…

1. Valley of Fire – Atlatl Rock Campground

Valley of Fire

Informationen

Ort:Valley of Fire (Nevada)
Adresse:Campground Rd, Overton, NV 89040, USA
GPS-Koordinaten:36.422260, -114.548903
Inhaber:Nevada State Parks
Homepage:http://parks.nv.gov/parks/fees/
Preis pro Nacht:20 US$ (+10 US$ für HookUp)
Stellplätze:72
Reservierung:Nein – First come first
Service:
  • No-HookUp-Plätze
  • HookUp-Plätze (Wasser, Strom)
  • Dumpingstation
  • WC, Duschen

Unsere Erfahrungen

Aussicht beim Grillen

Aussicht beim Grillen

 Nach unserer Übernahme des Wohnmobils in Las Vegas und dem ersten Einkauf sind wir ins Valley of Fire gefahren. Hier haben wir auf dem Atlatl Rock Campground unsere erste Station unseres Roadtrips eingelegt. Der Platz ist wunderbar gelegen und bietet an den Randplätzen eine schöne Aussicht auf die roten Felsen des Valley of Fire.

Auf dem Campground gilt das „First come first serve“ Prinzip. Wer zuerst da ist, darf sich einen freien Platz suchen und anschließend einchecken. Dies geschieht an einem Information Desk an der Einfahrt zum Campground. Einfach den Umschlag mit allen Daten beschriften, das Geld in den Umschlag stecken und dann in den Briefkasten werfen. Wir haben uns für einen Stellplatz mit HookUp, also mit Wasser und Stromanschluss entschieden.

Überdachter Tisch am Stellplatz

Überdachter Tisch am Stellplatz

Der Wasseranschluss ist in dem Park, zumindest im Sommer, schon mal ein Problem. Beim ersten Tropfen Wasser, der aus der Verbindung tropft, kommen direkt zahlreiche Bienen angeschwirrt. Diese sind zwar nicht aggressiv, die wollen nur an das kühle Nass. Trotzdem sollte man beim Anschließen der Wasserleitung besser Handschuhe tragen und darauf achten, dass die Verbindungen wirklich dicht sind.

Die Stellplätze sind sehr großzügig angelegt, und bieten eine überdachte Sitzmöglichkeit und natürlich einen Grill.

2. Monument Valley – Goulding’s Lodge Campground

Goulding's Lodge Campground

Informationen

Ort:Monument Valley (Utah)
Adresse:Rock Door Canyon Rd, Oljato-Monument Valley, UT 84536
GPS-Koordinaten:37.006191, -110.215291
Inhaber:Privat
Homepage:http://www.gouldings.com/campground/
Preis pro Nacht:22 US$ (No-HookUp) – 48 US$ (Full-HookUp)
Stellplätze:66
Reservierung:Telefonisch oder online möglich
Service:
  • No-HookUp-Plätze
  • HookUp-Plätze (Wasser, Strom, Abwasser)
  • Dumpingstation
  • WC, Duschen
  • WiFi
  • Pool
  • Waschsalon
  • Shop
  • Touren ins Monument Valley
  • Kinoabende

Unsere Erfahrungen

Bereits zwei mal haben wir den Goulding’s Campground besucht. Die Lage, direkt gegenüber dem Monument Valley, ist nicht nur praktisch. Von den Plätzen auf dem oberen Bereich des Campgrounds hat man auch einen wunderbaren Blick auf das Valley.

Blick auf das Monument Valley

Blick auf das Monument Valley

Die Übernachtung auf diesem Campground sollte man unbedingt vorher reservieren. Bei unserem ersten Besuch haben wir, ohne Reservierung, nur mit Glück noch einen freien Platz bekommen. Beim zweiten Besuch haben wir einen Abend vorher online reserviert und das war eine gute Idee. Ohne die Reservierung hätten wir keinen Platz mehr bekommen, bei unserer Ankunft. Gerade an den Wochenenden kann es dort schnell voll werden.

Die schönsten Stellplätze sind die im oberen Bereich des Campgrounds mit den Nummern 46-66.

Tour vom Campground durch das Monument Valley

Tour vom Campground durch das Monument Valley

Am Shop kann man Touren in das Monument Valley buchen. Dies haben wir bei unserem zweiten Besuch gemacht. Man wird dann am Shop abgeholt und nach der Tour auch wieder dort abgesetzt. Auch diese Touren sollte man frühzeitig im Shop oder vorab buchen.

3. Canyonlands National Park – Willow Flat Campground

Canyonlands Willow Flat Campground

Informationen

Ort:Canyonlands National Park (Utah)
Adresse:Green River Overlook Rd, Moab, UT 84532
GPS-Koordinaten:38.383664, -109.888776
Inhaber:National Park Service
Homepage:http://www.nps.gov/cany/planyourvisit/index.htm
Preis pro Nacht:10 US$ (No-HookUp)
Stellplätze:12
Reservierung:Nein – First come first serve
Service:
  • No-HookUp-Plätze
  • WC

Unsere Erfahrungen

Wir sind direkt am frühen Morgen, bei der Ankunft im Canyonlands Nationalpark, zum Willow Flat Campground gefahren. Wir hatten dann Glück, einen der zwei Stellplätze zu bekommen, wo ein 30 Feet Wohnmobil rein passt.

Der Platz liegt etwas oberhalb des Green River Viewpoints und bietet somit eine wunderbare Aussicht auf den Canyon.

Blick vom Willow Flat Campground

Blick vom Willow Flat Campground

Die Stellplätze auf dem Campground bieten eine Überdachte Sitzgelegenheit und natürlich eine Feuerstelle für die abendliche Betätigung am Grill.

Stellplatz auf dem Willow Flat Campground

Stellplatz auf dem Willow Flat Campground

Wenn ihr hier einen Stellplatz bekommen wollt, dann müsst ihr wirklich früh ankommen und dann ein wenig Glück haben. Offiziell ist die maximale Größe für ein Wohnmobil mit 28 Feet angegeben aber in die beiden großen Stellplätze passen auch locker Wohnmobile bis 30 oder 32 Feet.

Wie auf den meisten staatlichen Campground ist auch hier Self-Checkin angesagt. Einen Stellplatz suchen, an der Registrierung (ein Infoboard zentral auf dem Campground) den Umschlag ausfüllen, das Geld eintüten, den Beleg abreißen und dann den Umschlag in den Briefkasten werfen. Den Beleg heftet man an einen Holzpfosten an der Einfahrt zum Stellplatz. Diese Belege werden im Laufe des Abends von den Parkrangern kontrolliert und eingesammelt.

4. Grand Canyon – Ten X Campground

Ten X Campground

Informationen

Ort:Grand Canyon (Arizona)
Adresse:Kaibab National Forest, 800 S 6th St, Williams, AZ 86046, USA
GPS-Koordinaten:35.937100, -112.123903
Inhaber:Recreation Goverment
Homepage:http://www.recreation.gov/camping/ten-x-campground/
Preis pro Nacht:10 US$ (No-HookUp)
Stellplätze:72
Reservierung:Nein – First come first serve
Service:
  • No-HookUp-Plätze
  • WC
  • Duschen

Unsere Erfahrungen

Südlich des Ortes Tusayan liegt, mitten im Kaibab National Forest, der Ten X Campground. Und mitten Wald, trifft es wirklich. Die vorhandenen 72 Stellplätze nimmt man dort gar nicht wahr. Der Campground ist so großflächig im Wald angelegt, dass der nächste Nachbar immer ein gutes Stück entfernt ist.

Ich steh im Wald

Ich steh im Wald

Durch die Lage des Campgrounds ist er eine tolle Alternative zu den Campingplätzen direkt am Grand Canyon. Diese sind a) deutlich teurer und b) sehr oft ausgebucht. Vom Ten X Campground ist man aber in gut 15 Minuten im Grand Canyon Village von wo aus man den Grand Canyon erkunden kann.

Einen Haken hat der Campground allerdings. In den Sommermonaten ist die Region extrem trocken. So war auch bei unserem Besuch das Grillen, wegen der hohen Waldbrandgefahr, leider nicht erlaubt. Dafür hat man es am Abend sehr ruhig. Und wenn man nach Sonnenuntergang aus dem Wohnmobil schaut – da ist es wirklich pechschwarz in Richtung Wald.  Herrlich!

5. Tucson – Dessert Trail RV Park

Desssert Trail RV Park

Informationen

Ort:Tucson (Arizona)
Adresse:3551 S San Joaquin Rd, Tucson, AZ 85735, USA
GPS-Koordinaten:32.180165, -111.149980
Inhaber:Privat
Homepage:http://deserttrailsrvpark.com
Preis pro Nacht:29-33 US$ (Full-HookUp)
Stellplätze:200+
Reservierung:Online und Telefonisch
Service:
  • Full HookUp (Wasser, Strom, Abwasser)
  • WC
  • Duschen
  • Waschraum
  • WiFi
  • Shop
  • Pool
  • Fitness Raum
  • TV Lounge
  • Whirlpool
  • Adults only

Unsere Erfahrungen

Der Dessert Trail RV Park liegt etwa 10 Kilometer westlich der Stadt Tucson in Arizona, direkt am südlichen Rand des Tucson Mountain Park. Der Platz ist zwar riesig aber durch die vielen Kakteen sehr schön gestaltet.

Zentral auf dem Campground befindet sich ein Bereich mit den Pools, einem kleinen Fitness-Studio und weiteren Einrichtungen die einem den Aufenthalt angenehm gestalten. Am Abend hat man von einem kleinen Aussichtshügel einen wunderbaren Blick auf den Sonnenuntergang in der Wüste von Arizona.

Sonnenuntergang in der Wüste von Arizona

Sonnenuntergang in der Wüste von Arizona

Durch die Lage des Campgrounds kommt man schnell zu allen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Sei es der Tucson Mountain Park oder das PIMA Air und Space Museum, alles ist in kurzer Zeit zu erreichen.

Übersicht über weitere Campgrounds

Bei der oben beschriebenen Aktion von Dr. Camp und Takly on Tour werden die Beiträge zu den schönsten Campingplätzen in zwei interaktiven Karten gesammelt. Über diese Karten kommt ihr zu den Tipps der anderen Teilnehmer der Aktion.

Die schönsten Campingplätze in Deutschland und Europa

Die schönsten Campingplätze Weltweit

Das waren die schönsten Campgrounds, welche wir auf unseren Roadtrips besucht haben. Wer weiß, vielleicht kommen ja bald noch ein paar schöne dazu.

Über Anregungen und Kommentare würden wir uns wieder sehr freuen.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Über den Autor

Thomas Jansen

Thomas, 68er Jahrgang, aus dem schönen Mülheim an der Ruhr im Ruhrpott. Zusammen mit der besten Ehefrau der Welt auf Reisen. Und sonst?
Arbeiten // Fotografieren // Bloggen // Spotten // Slotten // Lesen

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare

  • Hallo Thomas,

    auch wenn wir keine Camper sind habe ich mir Deinen sehr interessanten Bericht durch gelesen, die Fotos brauchen eigentlich keinen Kommentar, wie immer einfach toll 🙂
    LG
    Elke

  • Hallo Thomas,

    ich bin begeistert. Ihr seid unglaublich. So tolle Plätze, unglaublich ausführlich und informativ – was soll ich mehr dazu sagen?! Vielen vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt. Da sind tolle Plätze bei, die wir sicher auch mal ausprobieren werden.

    Viele liebe Grüße
    Tanja

  • Holla sind die schick!
    Wenn wir irgendwann mal wieder zurück in die USA gehen, wollen wir auch mal mit dem RV durch das komplette Land fahren. Immer nur Oklahoma und Chicago ist dann doch langweilig.
    Danke für diesen Beitrag. Der wird mir dann sicher nützlich sein 🙂

    • Hi Anna,

      na, dafür fehlt uns Oklahoma und Chicago noch. Wir sind in Chicago schon drei oder vier mal umgestiegen, von der Stadt haben wir aber noch nichts gesehen.

      LG Thomas

  • Hallo Thomas,

    das ist eine schöne Liste! Mir selbst liegt das zwar nicht so mit einem Wohnmobil unterwegs zu sein, aber ich kenne einige Leute, die regelmäßig damit unterwegs sind. Da muss ich diese Aktion mal weiterempfehlen!

    Wasser anschließen mit durstigen Bienen? Da wäre ich weg gewesen 😉

    LG Sarah

    • Moin,

      das mit den Bienen war wirklich spannend, ich habe sogar vergessen ein Foto zu machen. Erst war da keine einzige zu sehen. Aber nach dem ersten Wassertropfen kamen sie dann…

      LG Thomas

%d Bloggern gefällt das: