Urlaub im Ruhrpott und Umgebung – unsere Planung

Published On: 03. Juli 2020Kategorien: Reiseziele Deutschland, Unsere Reiseplanungen3 Kommentare

Bald beginnt unser Urlaub. Und natürlich planen wir diesen, wie wir sonst auch unsere Pläne auf Reisen machen. Der Unterschied dieses Mal, wir bleiben zu Hause im schönen Ruhrpott.

Für uns ist es das erste Mal seit vielen Jahren, dass wir nicht weiter weg reisen werden. Das finden wir nicht weiter schlimm, wir haben in den letzten Wochen schon die Schönheit unserer heimischen Region wiederentdeckt. Wir werden viele Dinge anschauen, hoffentlich jeden Tag unterwegs sein. Der Ruhrpott, der Niederrhein und das Rheinland haben so viele schöne Dinge zu bieten.

Auch wenn wir zu Hause sind, wir wollen ein wenig Abstand zum normalen Alltag gewinnen.

Mülheim Innenstadt

Verhalten wie im Urlaub

Wir werden versuchen uns wie im Urlaub zu verhalten um trotz heimischer Umgebung ein wenig Abstand zum Alltag zu bekommen. Dazu gehört auch, wie im tiefsten Namibia, nur wenig Internet am Abend im Camp (also zu Hause), kein Telefon, wir sind nicht erreichbar. Termine wird es keine geben, nicht bei Ärzten, Friseuren, Werkstätten oder mit Freunden und Familie.

Auf PNs, Mails und andere Dinge werden wir erst später reagieren, vielleicht auch erst nach dem Urlaub. Online werden wir uns weitestgehend zurückziehen und nur noch das Nötigste machen. Dazu gehört auch der Blog. Es kann durchaus sein, dass wir über einzelne Tage und Touren bereits berichten werden.

Abends werden wir öfters essen gehen, wenn das Wetter es zulässt natürlich nur draußen. Oder wir stillen den Hunger bereits über Tag, in irgendwelchen Cafés oder Restaurants auf unseren Touren.

Großes Kochen zu Hause, das wird es nicht geben. Allenfalls wie im Wohnmobil mal einen kleinen Snack oder etwas vom (Kontakt-) Grill, wenn das Wetter kein Essen unter freiem Himmel zulässt.

Frühstücken werden wir natürlich zu Hause, denn hier gibt es schon eine Aufwertung zu anderen Reisen. Der Kaffee wird deutlich besser sein.

To-do-Liste für den Urlaub

Wie vor jeder anderen Reise, vor unseren Road-Trips, haben wir uns eine Liste mit Dingen gemacht, die wir im Urlaub sehen wollen. Diese ist aber als ganz zwanglos zu betrachten. Was wir schaffen, machen wir. Wenn wir etwas nicht schaffen oder doch keine Lust haben, dann lassen wir es bleiben. Und am Ende schauen wir uns vielleicht Dinge an, die wir gar nicht auf dem Plan hatten.

Schöne Städte

Angeregt durch einen Artikel auf dem Blog Wandernd von Ilona haben wir ein paar schöne, historische Städte auf die To-do-Liste genommen.

  • Münster
  • Trier
  • Monschau (OK, die hatten wir vorher schon im Kopf, ohne Ilonas schöne Liste)

Natürlich kennen wir alle drei Städte schon und ja, die liegen nicht im Ruhrpott und auch nicht in der „näheren“ Umgebung. Sie sind aber wunderbar in einer Tagestour zu erkunden.

Unsere letzten Besuche in diesen Orten sind so lange her, da hat an Fotografie und Blog noch keiner von uns gedacht. Also wird es Zeit, diese mal wieder zu besuchen und auch ein paar schöne Fotos zu machen. Dazu bietet es sich in Münster noch an, den Stadtrundgang mit unseren Falträdern zu machen.

Auch in den Niederlanden haben wir was im Auge. In der Region Friesland gibt es viele wunderbare, kleine Orts. So zwischen Sneek und Stavoren am Ijsselmeer. Als Kind war Thomas in der Region, mit seinen Eltern, oft mit dem Boot unterwegs. Wir überlegen uns einen Trip in die Region zu machen und mit dem Faltrad ein paar der Ort da zu erkunden.

Landschaften

Ein paar schöne Landschaften liegen auch in näherer Umgebung.

Sei es die Eifel oder das Sauerland, wenn uns mal nach etwas mehr Bergen der Sinn steht. Auch das Hohe Venn und die Ardennen in Belgien sind eine Idee. Letztere könnte man auch schön mit Monschau oder Trier kombinieren.

Das Sauerland hat auch einen direkten Ruhrpott-Bezug. Denn hier liegt die Quelle unserer Ruhr, zusammen mit den großen Talsperren an der Zuläufen am oberen Flusslauf.

Zoos und Wildparks

Wir wären ja nicht wir, wenn wir nicht auch ein paar Zoos und Wildparks auf dem Programm stehen hätten.

Diese dürfen auch gerne etwas weiter weg sein. Es ist doch egal, wenn die Rückfahrt ein wenig länger dauert. Dann bleibt der Wecker am nächsten Tag halt aus.

  • Wildpark Gangelt
  • Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal
  • Zoo Bochum
  • Zoom Gelsenkirchen

Diese würden wir nur unter der Woche, wenn es in den Parks und Zoos nicht so voll ist, machen.

Museen, Parks und Kultur

Mit dem Rad oder dem Auto erreichen wir schnell ein paar sehenswerte Dinge. Seien es die wunderbaren Kunstwerke auf den Halden im Ruhrpott oder schöne Museen. Gerade das Eisenbahn-Museum in Bochum Dahlhausen haben wir hier im Kopf, da waren wir seit Jahren nicht mehr.

Auch der Gruga-Park ist ein Ort, den wir seit vielen Jahren nicht mehr besucht haben. Dabei liegt der wirklich in unserer Nähe und ist jetzt über fantastische Radwege wunderbar zu erreichen.

Mit dem Rad unterwegs

Radtouren

Natürlich haben wir auch ein paar Radtouren in der Planung. Kurze Trips für eine kleine Tour am Abend und ganztägige Trips.

Eine Rundfahrt durch die Duisburger Häfen, eine Tour zur Sechs-Seen-Platte oder zum Rhein, mit dem Rad durch das Ruhrtal bis Hattingen. Ideen sind mehr als genug da.

Viel geplant – 14 Tage werden zu kurz sein

Ihr merkt schon, das sind viel zu viele Ideen für 14 Tage Urlaub. Aber egal, wir haben eine schöne Auswahl und die Gewissheit, dass wir keine Langeweile haben werden.

Und wenn mal ein Regentag dabei ist, dann ist es halt so. Dann machen wir vielleicht einfach mal Nix, oder in perfektionierter Form gar Nix.

Das sind unsere „Reisepläne“ für den anstehenden Urlaub. Fragen, Tipps und Anmerkungen sind gerne in den Kommentaren gesehen.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • FotografieGenussradeln • TierfotografieFlugzeugfotografieBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Ähnliche Beiträge

Kommentare zu diesem Beitrag

Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht bzw. die Kommentare nicht freigeschaltet. Beachtet bitte die Netiquette. Kommentare mit beleidigendem Inhalt werden gelöscht.

Zum abonnieren der Kommentare bitte die kleine Glocke neben dem Senden-Button aktivieren. Ich erlaube die Nutzung meiner Mailadresse um mich über folgende Kommentare zu informieren. Das Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.

3 Kommentare
älteste
neueste
Kommentare ansehen