USA Rote Steine Tour: Besuch des Grand Canyon und Fahrt zum Lake Mead

Startseite-Reiseziele-Reiseziele USA-USA Rote Steine Tour: Besuch des Grand Canyon und Fahrt zum Lake Mead
  • Grand Canyon Überblick

USA Rote Steine Tour: Besuch des Grand Canyon und Fahrt zum Lake Mead

Nach einer wunderbar ruhigen Nacht auf dem Dessert View Campground haben wir dann gestern den ganzen Tag am Grand Canyon verbracht. Früh morgens sind auf aufgebrochen und haben erst mal die Aussichtspunkte auf der Ostseite mit dem Wohnmobil abgeklappert. Dies sind insgesamt 7 Punkte und an jeden einzelnen kann man sich kaum satt sehen.

Grand Canyon Überblick

Grand Canyon Überblick

Am ganzen Canyon wimmelt es übrigens von wilden Tieren, da muss man wirklich immer ein Auge drauf haben… ist der Kerl nicht süß?

Grand Canyon Überblick

Grand Canyon Wildlife

Gegen Mittag haben wir unser Wohnmobil dann in Grand Canyon Village abgestellt und sind die Busroute am westlichen Teil des Rims abgefahren. In diesen Teil kommt man mit dem eigenen Auto nicht rein, und das ist auch gut so – da wäre an jedem Aussichtspunkt das Chaos vor programmiert.

Aussicht am westlichen Teil des South Rims

Aussicht am westlichen Teil des South Rims

Die Busstationen liegen zwischen einen und zwei Kilometer auseinander. Die Wege dazwischen kann man auch wunderbar laufen, direkt am Rim entlang… und man will ja nach der Wanderei der letzten Tage in Übung bleiben.

Wanderweg am Grand Canyon

Wanderweg am Grand Canyon

Man kommt auf den Wanderwegen natürlich zu wunderbaren Aussichten, die man vom Bus aus nicht zu sehen bekommt.

Grand Canyon - Aussicht

Grand Canyon – Aussicht

Unterwegs findet man an den Wegen immer wieder Ecken, die zum Ausruhen und Entspannen einladen. Es ist einfach nur herrlich, da zu sitzen und die Aussicht und die Ruhe zu genießen. Dazu übrigens noch eine kleine Anmerkung am Rande. Auf den Wanderwegen wurde ausschließlich deutsch gesprochen. Ein Einheimischer läuft nun mal nicht!

Pause auf dem Wanderweg

Pause auf dem Wanderweg

Und genug Zeit zum Fotos machen, hat man dort auch. Habe ich eigentlich schon von dem Anblick geschwärmt? Und diesmal war kein Schnee da, kein Regen und es war mollig warm.

Grand Canyon - noch ein Ausblick

Grand Canyon – noch ein Ausblick

Mittagspause war dann am Hermits Rest Point angesagt. Was viele nicht wissen, wenn man an dem Kiosk einfach vorbei geht und noch etwa 500 Meter am Rim entlang läuft kommt man an einen wunderbaren Platz wo sogar Tische stehen.

Mittagspause

Mittagspause

Allerdings muß man sein Essen dort gegen die Tierwelt verteidigen. Ich hatte das Sandwich noch nicht ganz ausgepackt, da saß dieser Kollege auf dem Tisch:

Vogel am  Grand Canyon

Vogel am Grand Canyon

Ich habe dann unsere Mittagszeit mal genutzt, um mit dem erworbenen Graufilter an der Kamera zu spielen. Blende zu, 40 Sekunden Belichtungszeit und schon sind die Wolken schön unscharf geworden. Aber, da geht bestimmt noch mehr – das muss ich aber noch üben.

Langzeitbelichtung am Tag

Langzeitbelichtung am Tag

Nach dem wir alle Punkte am Rim abgeklappert hatten, sind wir mit dem Bus wieder nach Grand Canyon Village gefahren.

Shuttlebus im Grand Canyon

Shuttlebus im Grand Canyon

In der Stadt haben wir dann unser Wohnmobil wieder eingesammelt und sind wieder auf den östlichen Teil des Rims gefahren. Am Grand View Point haben wir uns dann eingerichtet um den wunderbaren Sonnenuntergang zu bewundern. Die Wartezeit konnte man sich wunderbar mit dem Spotten von Vögeln vertreiben. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber das könnte ein Condor sein. Wenn dem nicht so ist, dann klärt mich in den Kommentaren auf. Edit: Mittlerweile ist es bestätigt – es sind Condore! Danke Christoph!

Condor (?) am Grand Canyon

Condor am Grand Canyon

Die letzte Stunde Sonnenlicht am Grand Canyon ist einfach nur fantastisch. Die Aussicht, das Licht, die Effekte ändern sich im Minutentakt.

Sonnenuntergang am Grand Canyon

Sonnenuntergang am Grand Canyon

Übrigens, die großen Vögel flogen immer noch da rum. Das zweite Bild, was halbwegs in Ordnung ist. Die Ausschussquote bei den Bildern war enorm. Ich ziehe den Hut vor jedem Tierfotografen, der so was perfekt hin bekommt.

Noch mal ein Condor (?)

Noch mal ein Condor

Das Licht war dann irgendwann fast komplett verschwunden aber die letzten Sonnenstrahlen haben wir natürlich fest gehalten:

Letzte Sonnenstrahlen am Grand Canyon

Letzte Sonnenstrahlen am Grand Canyon

Und dann war sie weg… die Sonne:

Und weg ist die Sonne

Und weg ist die Sonne

Die letzte Nacht haben wir dann wieder auf einem NoService-Campground verbracht. Diesmal aber mitten im National Forest südlich vom Grand Canyon. Der Stellplatz war unglaublich schön, mitten im Wald gelegen die nächsten Nachbarn hundert Meter weit weg… ein Traum. Und dieses mal haben wir sogar nur 10 Dollar bezahlt.

Heute morgen beim Frühstück mitten im Wald, und der Blick auf unser Wohnmobil:

Frühstück im Wald

Frühstück im Wald

Dann haben wir uns auf den Weg gemacht, Richtung Lake Mead, kurz vor Las Vegas. Unterwegs sind wir dann in Seligman von der Interstate runter gefahren und haben uns in Ruhe, und dieses mal ohne Schnee, den kleinen Ort angesehen, der ein einziges Route 66 Museum ist.

Seligman Route 66

Seligman Route 66

Man kann dort hunderte von Foto machen, überall stehen alte Autos rum – *hach*.

Seligman Route 66

Seligman Route 66

Von Seligman aus sind wir dann die Route 66 weiter gefahren in Richtung Kingman. Es ist eine der wenigen Streckenabschnitte, welche man noch befahren kann. Und dies fühlt sich wirklich so an, wie man sich die Route 66 vorstellt.

Route 66 in Arizona

Route 66 in Arizona

Unterwegs, auf dem Weg nach Kingman, kommt man an einen kleinen Trading Post vorbei, in Hackberry. Alleine darüber werde ich nach dem Urlaub noch einen kleinen Extrabericht schreiben – so viele Bilder sind da entstanden. Liebhaber alter Autos können sich drauf freuen. Aufgemacht ist dieser Ort, wie eine alte Tankstelle…

Hackberry

Hackberry

Am späten Nachmittag kamen wir dann am Lake Mead an. Dieser Stausee wird vom berühmten Hoover Dam vor den Toren von Las Vegas gebildet und gilt hier als sehr beliebtes Erholungsgebiet. Auf dem hiesigen Campground hatten wir schon wieder Glück, es war noch ein Stellplatz mit Seeblick frei.

Campground am Lake Mead

Campground am Lake Mead

Hier werden wir nun zwei Tage bleiben und unsere Tour mit dem Wohnmobil ausklingen lassen. Die zwei Wochen sind fast rum, aus unserer Route wurde ungeplant eine gefahrene Acht – vom Streckenverlauf her gesehen. Den Grand Canyon hatten wir eigentlich nicht in der Planung, aber es war wunderbar, dass wir es doch da hin geschaftt haben.

Morgen werden wir hier am Lake Mead grillen. Das ist aber auf die Temperaturen bezogen – angesagt sind 36-38 Grad. Aber, hier gibt es einen wunderbaren DriveIn Strand… wo man auch mit dem Wohnmobil drauf fahren darf. Wie praktisch! Kühlschrank, Klappstühle usw… alles direkt am Strand dabei. Was will man mehr und wir werden genau das morgen machen und nicht mehr.

Am Montag fahren wir dann gegen Abend zurück nach Las Vegas, wo wir einen Campground für die letzte Nacht reserviert haben. Dort müssen wir dann die Klamotten zusammen packen und das Wohnmobil von innen reinigen. Am Dienstag werden wir das gute Stück dann früh zurück geben und haben dann noch den kompletten Dienstag und Mittwoch in Las Vegas.

Wir melden uns dann aus unserem Hotel, dem New York, bestimmt noch einmal mit ein paar Bildern aus Sin City.

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos und natürlich eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

9 Kommentare

  1. Liesel u. Manfred 1. Juni 2014 um 8:59 Uhr - Antworten

    Ganz ganz tolle Fotos und jetzt genießt die letzten Urlaubstage.

  2. Marco Jansen 1. Juni 2014 um 10:13 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    beeindruckende Bilder und ein toller Bericht.

    Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüsse,
    Marco

  3. Elke 1. Juni 2014 um 11:14 Uhr - Antworten

    Wieder ganz tolle Fotos vom Bryce Canyon und Grand Canyon, den Wanderweg sind wir auch entlang gelaufen, die Aussicht in den beiden Parks ist einfach traumhaft schön. Ich wünsche Euch noch ein paar schöne Urlaubstage.

    Liebe Grüsse,

    Elke

  4. Lisa Drafz 1. Juni 2014 um 20:05 Uhr - Antworten

    Es war wirklich sehr interessant, die tollen Fotos anzusehen und die Berichte dazu zu lesen. Wir wünschen euch für die restlichen Tage noch einen schönen Urlaub und einen guten Rückflug.

    Vielen Grüße
    Harald und Lisa

  5. Christoph Busch 2. Juni 2014 um 8:25 Uhr - Antworten

    Definitiv ein Condor. Glück gehabt 🙂 Weiterhin eine schöne Reise!
    http://www.nps.gov/grca/naturescience/california-condors.htm

    • Thomas Jansen 2. Juni 2014 um 8:26 Uhr - Antworten

      Super, Danke für den Link! Auf diese Quelle hätte ich auch selber kommen können *vordieStirnpatsch*

      LG Thomas

  6. Ann-Bettina 2. Juni 2014 um 9:54 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    wieder absolut tolle Fotos und ein spannender Reisebericht. Genießt die letzten Urlaubsstunden.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  7. Anti Piracy Firma 14. Juni 2014 um 12:40 Uhr - Antworten

    Das Foto der Route 66… man man man. Richtig gut gelungen!
    Allgemein sind deine Fotos der Hammer!
    Klasse Website.

  8. Henrik Stamm 19. Dezember 2014 um 20:37 Uhr - Antworten

    Diese Bilder sind einfach nur… wow… 🙂
    Gratulation!

Hinterlassen Sie einen Kommentar