matomo

Rote Steine Tour – Die Planung

  • Rote Steine Tour 2014

Zuletzt aktualisiert am

Bei uns laufen gerade die Planungen für unseren Urlaub USA 2014 auf Hochtouren. Nach dem uns ja in diesem Jahr das Wetter einen gewaltigen Strich durch die Planung gemacht hat, wollen wir es in 2014 noch mal mit Utha und den Nationalparks probieren. Daher auch der Titel „Rote Steine Tour“, denn diese werden wir massenhaft zu sehen bekommen. Aber gelbe, beige, braune, graue usw. werden bestimmt auch ein paar dabei sein.

Die Tour wird wieder mit dem Wohnmobil gefahren. Das hat uns in diesem Jahr so viel Spaß gemacht, das muss einfach wieder sein. Diese Unabhängigkeit ist so entspannend, keine Koffer rein ins Hotel und wieder raus aus dem Hotel – hach!

Und nun ein paar Details zu der Reise:

Die Flüge haben wir bei Swiss gebucht. Los geht es im Mai 2014 mit folgender Route:

  • Düsseldorf – Zürich (Lufthansa)
  • Zürich – Las Vegas (Edelweiss Air)

Zurück geht es über folgende Stationen:

  • Las Vegas – San Francisco (United)
  • San Francisco – Zürich (Swiss)
  • Zürich – Düsseldorf (Swiss)

In Las Vegas haben wir uns für die erste Nacht ein Zimmer im Exalibur gebucht. Es musste ein Hotel auf dem Strip sein, da nur dort der Shuttle von Cruise America die Gäste abholt. Dies passiert bei uns am nächsten Morgen, damit wir pünktlich um 9 Uhr unser Wohnmobil übernehmen können.

Das RV haben wir auch bereits gebucht. Eine Nummer kleiner als in diesem Jahr, das reicht für uns locker aus. Und das E27 hat den Vorteil, dass es erst seit 2012 bei Cruise America im Programm ist. Man bekommt also kein uraltes RV dahin gestellt.

Nach der Übergabe werden wir dann unsere Einkäufe beim Walmart oder bei Target machen und dann Las Vegas in Richtung Valley of Fire verlassen. Dort werden wir uns eine schöne Site suchen, die Koffer auspacken, den Grill anwerfen und dann hoffentlich einen wunderbaren Sonnenuntergang im Valley erleben.

Der weitere Verlauf der Route ist dann nur noch grob geplant. Abwarten was das Wetter so macht und wie wir Lust zum fahren haben. Als Ziele haben wir uns die folgenden Orte gesetzt:

Die Entfernungen zwischen den Parks sind ja sehr überschaubar, für amerikanische Verhältnisse. So dürfte eigentlich kein Stress aufkommen. Die längste Etappe ist dann der Rückweg vom Bryce Canyon nach Las Vegas mit rund 4,5 Stunden Fahrtzeit.

In Las Vegas werden wir dann noch 2 Nächte bleiben, wenn wir das RV zurück gegeben haben. Ein Zimmer haben wir im NewYork-Hotel gebucht. Mal schauen wie unsere Kasse dann aussieht, geplant ist noch ein Besuch des Circus de Soleil im MGM – schaun mer mal.

Hier noch ein Überblick über die grobe Route:

Rote Steine Tour 2014

Route der „Rote Steine Tour“ 2014

Also, von uns aus kann es los gehen… *seufz*

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Brandneue Beiträge auf dem Blog

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter







14
Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentatoren
neueste älteste
Merida Mamoru

Thomas Jansen,

das Wetter kann einen schon einen Strich durch die Rechnung machen, sehe ich auch so. Was mir größere Sorgen als das Wetter machen würde, ist jedoch die Gefahr vor Government Shutdowns in den USA. Ich weiß nicht genau, was das für Folgen für Reisende und Urlauber haben kann, würde mich diesbezüglich aber auch darüber gründlich informieren. (im Reisebüro zB.)

Wegen des US-Haushaltsstreites wurde ja -wie Du weißt – zum 01.10.2013 der Government Shutdown in den USA einberufen, was dazu führte, dass ungefähr 800.000 Beamte des Bundes zwangsbeurlaubt wurden. Der Trubel ist zwar wieder vorbei, doch es war ja nicht der erste Government Shutdown, sowas kann sich wiederholen. Demzufolge könnten Flughäfen geschlossen werden und/oder die Einreise von Urlaubern aus anderen Ländern temporär nicht möglich sein, weil sämtliche Zoll-/und Einreisebeamte nicht arbeiten dürfen.

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass es diesmal mit dem USA Urlaub 2014 klappt und freue mich auf tolle Urlaubsfotos hier auf dem Eddle-Spotter Blog.

Liebe Grüße
Merida

Silv aus Berlin

Bitte, bitte viele Bilder vom Antelope Canyon.

Darauf freue ich mich jetzt schon :)

Viel Spaß in den USA.

Oh, Antelope Canyon! Wunderbar! Auch, wenn Guidebooks, Schilder etc. etwas anderes sagen: Bis an die Straßenabfahrt des Canyons fahren und dort die geführte Tour (denn ohne geht es ja nicht) buchen. Es ist wesentlich preisgünstiger. Man kann auch eine Fototour buchen, bei der man genügend Zeit haben wird, Fotos auch mit Stativ zu schießen : )
Schon jetzt viel Spaß!
Sonnige Grüße
Jutta

Marco

Tipp: Fahr auf keinen Fall diese Strecke nach dem Bryce Canyon richtung Moab, sondern nimm unbedingt die Strecke via Escalante in Utah und Torrey in Utah – eines der schönsten Stück Strasse der Welt und kaum Autos!

Grüsse
Marco

Hallo Thomas,

wünsche Euch ganz viel Spass! Wir sind ja gerade erst seit einigen Wochen zurück von unserer 3 Wochen Tour durch den Südwesten und es war einfach fantastisch. Hier auf meinem Blog kannst Du einiges darüber lesen : http://feel4nature.com/road-trip-durch-den-suedwesten-der-usa-wandern-im-grand-canyon-und-co/2014

Im Moment bin ich noch dabei mal einige Bilder zu bearbeiten, aber dann wird es auch Artikel zu unseren einzelnen Stationen geben – unbedingt anschauen solltet Ihr Euch den Angels Landing Trail in Zion und den Capitol Reef Park.

@Jutta – den nördlichen Teil des Antelope Canyon kann man sich übrigens auch ohne Führer anschauen….es gibt aber in der Umgebung noch einige unbekanntere Slotcanyons – wo viel weniger los ist…und die sind fast genauso schön.

Freue mich schon auf Eure Berichte…

Liebe Grüße,
Christian

Anna

Hallo,
Habt ihr denn auf dem Rückweg in San Francisco etwas Zeit oder wechselt ihr nur das Flugzeug? Die Stadt lohnt sich wirklich und auch wenn man dort gut eine Woche verbringen könnte, würde ich mir auf jeden Fall mindestens einen Tag Zeit dafür nehmen. Da kriegt man nämlich auch schon mal einen schönen Eindruck.
Wünsche euch eine gute Reise!

Diese Route muss ich mir auch mal vornehmen! Klasse Artikel :)