Vulkan und Berge Tour – USA 2015

Published On: 04. Dezember 2014Kategorien: Unsere Reiseplanungen12 Kommentare

Unsere Planung für den USA Urlaub 2015 laufen auf im Moment auf Hochtouren. Vulkan und Berge stehen im Mittelpunkt unserer Tour, besonders der Yellowstone National Park.

Die Flüge sind gebucht, das Wohnmobil ebenso, ein paar Campgrounds ausgesucht aber wir brauchen noch ein paar Inspirationen von euch!

Die Suche nach einem Wohnmobil

Hauptziel unserer Reise, das stand von Anfang an fest, wird der Yellowstone National Park sein. Daher reisen wir in 2015 recht spät in die USA, nämlich erst im Juni. Der Park öffnet ja erst Anfang/Mitte Mai seine Pforten, da dort immer recht lange winterliche Temperaturen herrschen.

Nun hatten wir überlegt, den Aufenthalt in dem Park mit dem Besuch eines Nascar-Rennens zu verbinden. Praktischerweise findet zu unserer Reisezeit auch ein Rennen in der Nähe von San Francisco statt. Also entschlossen wir uns, ein Wohnmobil in Los Angeles oder San Francisco zu mieten, das Rennen zu besuchen und dann zum Yellowstone zu fahren. Die Rückgabe des Wohnmobils sollte dann in Salt Lake City erfolgen.

Sollte, hätte, wenn und aber… Denn zu der Zeit gab es keine (bezahlbaren) Wohnmobile mehr in Los Angeles oder San Francisco. Die sind jetzt schon ordentlich ausgebucht. Klar, auch in den USA ist der Juni Ferienzeit.

Also haben wir uns von dem Vorhaben Nascar Rennen wieder verabschiedet. Schade, aber auch kein Weltuntergang.

Das Wohnmobil haben wir nun ab/bis Salt Lake City gebucht, wo noch ausreichend Kapazitäten vorhanden waren und auch der Preis in Ordnung war. Gebucht haben wir wieder bei Cruise America, das Paket mit unbegrenzten Meilen und Early Pickup. Dabei können wir das Wohnmobil bereits am Vormittag übernehmen und die Transfers vom/zum Hotel sind auch inklusive. Wir haben uns auch wieder für das 30-Feet Modell entschieden, welches wir die letzten beiden Jahre bereits hatten. Das kleinere Modell wäre am Tag unserer Buchung teurer gewesen, also völlig inakzeptabel.

10 Meter mobile Heimat

10 Meter mobile Heimat

Flüge und Hotels

Bei den Flügen haben wir uns dieses mal für Delta entschieden, da es einfach vom Preis-/Leistungsverhältnis passte. Das Routing sieht dabei folgendermaßen aus:

  • Hinflug: Düsseldorf – Amsterdam – Salt Lake City
  • Rückflug: Salt Lake City – Atlanta – Düsseldorf

Für die erste und letzte Nacht in Salt Lake City haben wir ein zentrales Hotel gebucht, welches einen Flughafen Shuttle bietet.

Campgrounds im Yellowstone Park

Im Yellowstone Park gibt es zahlreiche Campgrounds, teilweise ohne Service, andere bieten den vollen Service mit Strom/Wasser/Abwasser an. Diese kann man über eine zentrale Homepage vorab buchen und auch nachsehen, wie die freien Kapazitäten zur gewünschten Reisezeit sind. Das sah teilweise schon recht voll aus, also beschlossen wir erstmals Campgrounds zu reservieren. So verbringen wir die erste Nacht auf dem Madison Campground im Westen des Parks und danach zwei weitere Nächte auf dem Fishing Bridge RV Park. Letzterer bieten vollen Service, der erste Campground dagegen ist ein NoHookUp Campground, also komplett ohne Wasser/Strom usw. Das ist aber kein Problem, da man locker zwei Nächte autark sein kann, erst danach braucht man wieder Wasser und muß das Abwasser ablassen.

Danach wollen wir dann nach Süden weiter, in den Grand Tenton Park. Dort haben wir aber jetzt noch nichts reserviert.

Offene Planung

Damit sieht unsere konkrete Planung nun wie folgt aus.

  • 1. Nacht – Hotel in Salt Lake City
  • 2. Nacht – Campground irgendwo zwischen Salt Lake City und Yellowstone
  • 3. Nacht – Yellowstone Madison Campground
  • 4. Nacht – Yellowstone Fishing Bridge Campground
  • 5. Nacht – Yellowstone Fishing Bridge Campground
  • 6. Nacht – Grand Tenton
  • 7. Nacht – Grand Tenton
  • 9. – 15. Nacht ???
  • 16. Nacht – Hotel in Salt Lake City

Ihr seht, da sind noch ein paar Nächte offen. Wir sind noch nicht schlüssig, was wir da machen wollen. Dinosaur National Monument, Moab, nach Nordwesten in Richtung Seattle oder nach Norden in die National Forests von Montane? Hier würden wir uns über Tipps und Erfahrungen von euch freuen, die ihr gerne hier in den Kommentaren hinterlassen könnt.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • FotografieGenussradeln • TierfotografieFlugzeugfotografieBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Ähnliche Beiträge

Kommentare zu diesem Beitrag

Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht bzw. die Kommentare nicht freigeschaltet. Beachtet bitte die Netiquette. Kommentare mit beleidigendem Inhalt werden gelöscht.

Zum abonnieren der Kommentare bitte die kleine Glocke neben dem Senden-Button aktivieren. Ich erlaube die Nutzung meiner Mailadresse um mich über folgende Kommentare zu informieren. Das Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.

12 Kommentare
älteste
neueste
Kommentare ansehen