Weihnachten in den USA – ein Land steht still

Weihnachten in den USA – ein Land steht still

Veröffentlicht: 17. Dezember 2015

499 Worte- 2.3 Minuten Lesezeit- 10 Kommentare-
Weihnachten in den USA – ein Land steht still

Autor: Thomas Jansen

Veröffentlicht: 17. Dezember 2015

Aktualisiert: 15. Januar 2021

10 Kommentare

499 Worte- 2.3 Minuten Lesezeit- 10 Kommentare-

Weihnachten in den USA, wir haben es einmal erlebt und es war wahnsinnig schön. Das sonst oft hektische Land, steht wirklich für einen Tag still.

2012 waren wir über die Feiertage in Florida, ein klein wenig Sonne tanken, ausspannen und nach einem spannenden und aufregenden Jahr mal runter fahren.

Weihnachten in den USA

Bereits bei auf den ersten Stationen unserer Reise stolperten wir überall auf weihnachtliche Dekorationen – auch bei der NASA.

Weihnachten bei der NASA

Weihnachten bei der NASA

Für die Weihnachtsfeiertage haben wir uns das kleine, wunderbare Städtchen St. Augustine ausgesucht. Und das war eine goldrichtige Entscheidung. Weit aber von dem Trubel der Metropole Miami oder dem Vergnügungszentrum ging es in dem kleinen Ort ein wenig beschaulicher zu. Bereits am Morgen des 25. Dezember fanden wir dieses nette, kleine Frühstück vor unserer Zimmertür.

Frühstück an Weihnachten

Frühstück an Weihnachten

Nun, es war halt ein US-Hotel-Frühstück – aber die Geste zählte. Danach sind wir dann am Strand spazieren gegangen, bei über 20 Grad, an Weihnachten – das hat was. Auffallend viele Menschen waren am Strand unterwegs, und von wirklich jedem hörte man ein Merry Christmas – irgendwie schön.

Weihnachten am Strand von St. Augustine

Weihnachten am Strand von St. Augustine

Rund 300 Meilen nördlich von Miami an der Atlantikküste gelegen ist St. Augustine die älteste durchgehend besiedelte und von Europäern gegründete Stadt der USA.

Die Stadt bietet das ganze Jahr über viele tolle Eindrücke, eine alte Festung, eine tolle alte Kirche, lange Strände und einen wunderbare Historic District direkt am Wasser.

St. Augustine Historic District

St. Augustine Historic District

 

Zur Weihnachtszeit verwandelt sich die Altstadt und weite Teile der Wohngegenden dann in die Stadt der 100.000 Lichter.

Zentraler Platz vor der Kathedrale in Weihnachtsstimmung

Zentraler Platz vor der Kathedrale in Weihnachtsstimmung

Hotel an der Promenade von St. Augustine

Hotel an der Promenade von St. Augustine

Gelernt haben wir dann auch was. In unserer Naivität haben wir keinen Tisch in einem Restaurant vorbestellt. Wir kannten die USA doch bisher als Land, wo man rund um die Uhr alles bekommt, immer und überall. Aber nicht so am Weihnachtstag – da schläft das Land ein. Geschäfte, die immer offen haben sind geschlossen. Auf den Straßen ist  nicht, aber wirklich gar nichts los. Selbst Tankstellen, Walmarts, Burgerbuden – alles zu. Und leider auch viele Restaurants. *arghs*

Open - das war aber die Ausnahme

Open – das war aber die Ausnahme

Nun gibt es in St. Augustine wirklich viele Restaurants, auch sehr hochwertige und einige haben auch Weihnachten geöffnet. Nur, versucht man da einen Platz zu bekommen, dann wird man freundlich auf das nächste Jahr verwiesen. Am Ende hatten wir dann aber Glück und haben noch ein schönes Restaurant gefunden und dem Tag angemessen fantastisch gegessen.

Auf jeden Fall haben wie die Weihnachtszeit im warmen Florida sehr genossen – eine Wiederholung ist auf keinen Fall ausgeschlossen. Dieses Jahr werden wir die Feiertage aber in Thailand verbringen – ganz weit weg vom weihnachtlichen Geschehen.

Dies ist unser Beitrag zum Reisebloggeradventskalender von Teilzeitreisender.

Wart ihr über Weihnachten schon mal weg oder wäre das nichts für euch?

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • FotografieGenussradeln • TierfotografieFlugzeugfotografieBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr - abonniere jetzt unseren Newsletter.

Kommentare zu diesem Beitrag

Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht bzw. die Kommentare nicht freigeschaltet. Beachtet bitte die Netiquette. Kommentare mit beleidigendem Inhalt werden gelöscht.

Zum abonnieren der Kommentare bitte die kleine Glocke neben dem Senden-Button aktivieren. Ich erlaube die Nutzung meiner Mailadresse um mich über folgende Kommentare zu informieren. Das Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.

10 Kommentare
Kommentare ansehen
Sarah
17. Dezember 2015 21:20

Diese Beleuchtung ist wirklich wunderschön! Ich würde auch gerne einmal Weihnachten in den USA miterleben. Hier in meiner Straße bin ich neben zwei anderen Nachbarn die einzige, die Lichterketten usw. am Balkon hat. Das finde ich so schade.

Weihnachten war ich allerdings noch nie weg. Das ist und bleibt für mich ein Familienfest, aber vielleicht ändert sich das irgendwann, wenn man älter wird und die Familie immer weniger.

Liebe Grüße
Sarah

Bee
18. Dezember 2015 10:55

Hallo Thomas,

ich kann das nur untestreichen, ich war zur Weihnachtszeit mal in New York, das ist zwar schon etwas her, aber es war sehr beeindruckend. New York zu dieser Zeit ist einfach nur toll, weil wunderbar geschmückt, eine entspannte Stimmung, die man sonst in New York nicht kennt. Ich erinnere mich sehr gerne an Eislaufen und den riesigen Tannenbaum am Rockefeller Center….. merry christmas…

Liebe Grüße, Bee

21. Dezember 2015 16:04

Hallo Thomas,

kitschig, aber dennoch irgendwie schön. „… bei über 20 Grad, an Weihnachten – das hat was.“

In diesem Jahr könntet Ihr das allerdings auch zuhause haben … Ich bin gespannt, ob Ihr in Thailand wirklich so weit weg vom weihnachtlichen Geschehen seid, wie Du glaubst.

Viel Spaß und frohe Weihnachten

Nici
24. Dezember 2015 20:09

Wir verbringen jedes Jahr ein Wochenende in einer Großstadt. Voriges Jahr war es London. New York zur Weihnachtszeit ist ein großer Traum von mir. Die vielen Lichter, die außergewöhnliche Atmosphäre usw.Hoff es klappt mal

29. Dezember 2015 16:18

Hallo Thomas,
Wir waren Anfang 2013 in Saint Augustin, also nach Weihnachten. Aber schon so hat uns die Stadt sehr gut gefallen. Und mit der Weihnachtsbeleuchtung sieht es einfach super aus. Ich kann verstehen, dass es Euch dort gut gefallen hat.
Alles Gute für 2016.
Martina

30. Dezember 2015 12:24

Kommt bei den Temperaturen überhaupt Weihnachtsstimmung auf? Ich tat mir schon dieses Mal in Deutschland bei zweistelligen Plusgraden doch sehr schwer. Irgendwie vermisse ich gerade zu dieser Zeit den Winter doch sehr.

Rainer Kirmse
15. Dezember 2019 13:31

WEIHNACHTSGREETINGS

Ein Gedicht at the holy night,
What a wonderful Weihnachtszeit.
Wir sitzen around the Fichte,
The family bei Kerzenlichte;
Drinking Grog and Küstennebel,
Feinste Gaben on the table.
Forgotten the Weihnachtsstress,
Ich wünsche Merry Christmas.

Rainer Kirmse , Altenburg