Bloggen und Technik

Wie tickst Du beim Bloggen?

Blogparade

Neben allen Reisetipps wird es mal wieder Zeit für ein Blogstöckchen. Hans vom Tagesgedanken hat da eines rum liegen lassen, welches ich gern aufnehmen möchte. Thematisch geht es dabei um das eigene Verhalten und den Umgang mit anderen Blogs. Nun, dann mal ran an die Fragen: 1. Du besuchst einen neuen Blog. Was liest du als erstes?

Ich schaue mir erst mal die Beiträge auf der Startseite an, schweife über die Headlines und verschaffe mir einen kurzen Überblick über die Themen im Blog. Sollte mich eine Überschrift und ein Einleitungstext bereits fesseln bzw. inhaltlich interessieren, so lese ich dann auch direkt den gesamten Beitrag.

2. Interessiert dich die “über Seite” falls vorhanden, weil du etwas über die Person erfahren möchtest die da schreibt?

Bloggen

Bloggen

Ja, unbedingt! Ich finde es immer interessant zu sehen, wer hinter einem Blog und seinen Beiträgen steckt. Natürlich akzeptiere ich das, wenn jemand sich nicht „outen“ möchte. Allerdings meine ich, wenn man sich in die Öffentlichkeit begibt, dann sollte man das nicht voll anonym machen – da leidet in meinen Augen ein wenig die Glaubwürdigkeit drunter. Es muß sich ja keiner auf seiner „Über mich“ Seite nackig machen, aber so ein paar grundlegende Infos sind schon gerne gesehen.

3. Schaust du dir auch die vorherigen Einträge an oder nur den aktuellsten?

Wenn mir ein Artikel auf einer Seite gefällt, dann schaue ich mir auch gerne ältere Artikel an.

4. Liest du manchmal im Archiv?

Eigentlich die gleiche Antwort wie zu Frage 3. Wenn mir ein Blog zusagt, dann stöbere ich auch  gerne durch Archive um vielleicht noch interessante Dinge zu entdecken.

5. Hältst du ein Gästebuch für überflüssig

Auf einem Blog finde ich Gästebücher völlig überflüssig. Es besteht doch über die Kommentarfunktion die Möglichkeit des des Feedbacks. Noch hirnrissiger sind übrigens Gästebücher bei Foren. Bei normalen, statischen Webseiten mag ein Gästebuch Sinn machen, wenn sonst keine Möglichkeit für eine Form des Austausches besteht.

6. Müssen dich die Farben und die Gestaltung eines Blogs ansprechen damit du ihn wieder besuchst?

Nein! Wichtig sind mir die Inhalte – und nicht das Design des Blogs. Natürlich freue ich mich, wenn wichtige Inhalte und Informationen in einer optisch ansprechenden Art dargestellt werden. Nur ist das natürlich auch Geschmackssache. Ich habe lieber helle Designs mit guten Kontrasten. Wenn aber die superduper tolle Info auf einem Blog mit blauer Schrift auf schwarzem Grund zu finden ist, dann ärgert mich das zwar – aber ich würde trotzdem wieder dahin kommen um weiteren Input zu bekommen.

7. Bist du eher ein Blog-Abonnent und wartest gespannt auf den nächsten Eintrag oder besuchst du einen bestimmten Blog nur bei deiner ausführlichen Blogrunde?

Eine Blogrunde gibt es bei mir nicht, ich bin mehr der Abo-Typ. Blogs die mir gefallen landen umgehend in meinem RSS-Reader und von dort aus lasse ich mich überraschen was kommt. Und über die sozialen Kanäle bekommt man ja zusätzlich noch mit, wenn irgendwo was Neues zu finden ist. Dieses Stöckchen hier habe ich z.B. bei Google+ gefunden.

8. Wie lange bloggst du schon?

So richtig mit WordPress und so? Das erst seit 2013. Vorher war die Seite noch unter Joomla, mehr als normale Homepage gebaut. Ich habe die aber dort fast wie einen Blog betrieben, auch mit Kommetarfunktionen usw. Nur das ganze war nicht so intensiv wie jetzt auf der aktuellen Domain. Wenn der Zeitraum auch gilt, dann blogge ich seit 2008.

9. Was findest du interessanter, ein Blog oder ein Forum?

Darf ich beides interessant finden? Beide Formen haben ihre Vorteile. Foren haben für mich noch mehr einen Community-Charakter wo ich zu einem Thema geballt Fachleute finden kann – zumindest in den Foren wo ich aktiv bin. Blogs sind für mich eher eine Quelle für Informationen, die von Fachleuten oder Enthusiasten zusammen gestellt werden. Aber bei den meisten Blogs fehlt dieses „Wir“-Gefühl einer Community. Wenn man dann beide Quellen nutzt, kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen.

10. Hast du schon mal schlechte Erfahrungen mit dem Bloggen gemacht?

Bisher noch nicht. Gut, es gab mal den ein oder anderen Kommentar von einem Vollpfosten… aber das ist eigentlich nicht der Rede wert.

11. Findest du es unhöflich wenn du schon einige male einen Blog besucht hast, aber keinen Gegenbesuch bekommst?

Nein, denn was die Besuche angeht, bekomme ich das doch gar nicht mit. Und bei Kommentaren sehe ich das auch ganz locker. Ich kommentiere da, wo ich meine was sagen zu müssen/können. Sei es nun um  einfach meine Meinung, mein Wissen oder einfach mal ein Lob da zu lassen. Wenn dann auch auf meinem Blog kommentiert wird, dann freut mich das. Ich bin aber nicht böse oder beleidigt wenn das nicht passiert.

12. Liest du die Kommentare die andere vor dir geschrieben haben?

In der Regel ja, wenn ich mich dafür nicht durch x Seiten scrollen muß. Nichts wäre mir peinlicher, als z.B. eine Frage zu einem Artikel zu stellen, die vielleicht schon längst beantwortet ist.

Weitere Teilnehmer am Blogstöckchen:

So, das waren meine Antworten zu dem Blogstöckchen vom Hans. Kommentare und Anmerkungen sind, wie immer gerne gesehen.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Danke für die Bewertung. Und jetzt noch fleissig teilen, da wäre wir sehr dankbar! .
Bitte bewerte diesen Beitrag - das hilft uns bei weiteren Planungen. (Bitte doppelt klicken zur Stimmabgabe)
  • Interessant
  • Hilfreich
  • Amüsant
  • Geht so

Über den Autor

Thomas Jansen

Thomas, 68er Jahrgang, aus dem schönen Mülheim an der Ruhr im Ruhrpott. Zusammen mit der besten Ehefrau der Welt auf Reisen. Und sonst?
Arbeiten // Fotografieren // Bloggen // Spotten // Slotten // Lesen

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  • Hallo Thomas, und auch hier nochmal ein dickes Dankeschön, dass Du Dich des Beitrags angenommen hast. In erster Linie finde ich auch, zählen die Beiträge, also der Inhalt. Mir fällt es aber etwas schwer weiß auf dunkel zu lesen, daher besuche ich solche Blogs vielleicht etwas weniger. Hier klappt das Prima – Kein beweihräuchern 😉
    Dazu aber noch an andrer Stelle etwas.
    Lieben Gruß Hans

  • Hallo Thomas,
    mich interessiert der Inhalt eines Blogs zwar auch mehr als das Design, aber bei dunklen Blogs halte ich es wie Hans. Ist einfach zu anstrengend zu lesen. Auch Blogs, auf denen ständig irgendwas eingeblendet wird, möglichst noch direkt vor den Text, den ich gerade lesen will, kann ich nicht ausstehen. Da bin ich dann ganz schnell weg.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina