Zoo Amneville in Frankreich

  • Zoo Amneville in Frankreich

Zoo Amneville in Frankreich

Von |2018-11-16T15:25:36+00:0018.06.2017|Zooberichte Europa|6 Kommentare

Zuletzt aktualisiert am 16. November 2018 um 15:25

Der Zoo Amneville in Frankreich stand schon lange auf unserer ToDo-Liste. Wir haben in letzter Zeit sehr viele Fotos aus diesem Zoo in Lothringen gesehen, da mussten wir uns unbedingt mal ein eigenes Bild machen.

Der Zoo gehört sicherlich zu den schönsten Zoos in Europa, leider auch zu den teuersten, die wir je besucht haben. Trotzdem haben wir es nicht bereut. Die Fotos unserer Tour möchten wir heute zeigen, zusammen mit ein paar Worten, was uns gefallen hat und was nicht.

Zoo Amneville Frankreich

Zoo Amneville Eingang

Der Zoo Amneville liegt etwa 90 Kilometer von Trier entfernt in der nördlichen Provinz Lothringen. Die Fahrt aus dem westlichen Ruhrgebiet zum Zoo  dauerte rund 3,5 Stunden, gemütlich gefahren auf recht leeren Autobahnen, Dank des Brückentages in NRW.  Die Autobahn, ab der luxemburgisch/französischen Grenze ist ohne Maut bis Amneville befahrbar. 

Kostenlose Parkplätze sind ausgeschildert und zahlreich in der Nähe des Zoos vorhanden. Den ersten Schluckauf gab es dann beim Eintrittspreis. Der liegt mit 36 EUR pro Erwachsenem auf einem Rekordlevel. Dazu muss aber fairerweise gesagt werden, dass der Zoo komplett in privater Hand ist und keinerlei finanzielle Unterstützung durch den Staat bekommt. Und trotz rekordverdächtiger Besucherzahlen und der hohen Preise musste der Zoo 2016 Insolvenz anmelden und arbeitet im Moment an einer Umschuldung um auch in Zukunft zu bestehen.

Im Zoo merkt man aber von den finanziellen Problemen nichts. Die Tiergehege und die Grünanlagen sind sehr gepflegt, modern und wirklich schön anzusehen.

Der Zoo ist groß, rund 16 Hektar stehen den rund 2.000 Tieren aus 320 Arten zur Verfügung. Der Zoo ist in folgende Bereiche unterteilt:

  • Afrikanische Savanne
  • Bucht der Seelöwen
  • Dschungel des Amazonas
  • Bauernhof im Wald
  • Bucht von Peruvia
  • Camp der Gorillas
  • Tropisches Vivarium
  • Die Raubtiere der Lüfte

Somit ist der Zoo für einen „mal-eben“-2-Stunden Besuch nicht geeignet. 5-6 Stunden Zeit sollte der Besucher schon mitbringen, wenn er in Ruhe die verschiedenen Bereiche entdecken möchte.

Einen ausgeschilderten Rundweg, der zu allen Bereichen des Zoos führt, gibt es in Amneville nicht. Nehmt daher unbedingt einen Lageplan aus dem Netz mit oder kauft Euch den Zooführer am Eingang. Die Wege sind durch den dichten Bewuchs im Zoo sonst schon mal ein wenig verwirrend.

Im Zoo gibt es mehrere Gastronomie-Betriebe. Auch hier sind die Preise eher am oberen Ende angesiedelt. Ein Dose Cola kostet schlanke 3 Euro. Es ist aber gestattet, eigene Verpflegung mit in den Zoo zu bringen und es stehen auch einige Picknick-Bereiche zur Verfügung.

Mehrmals am Tag finden im Zoo verschiedene Tiershows statt. Diese haben wir nicht besucht, da wir da nicht unbedingt Freunde von sind und die Zeit lieber in Ruhe an den Gehegen für schöne Fotos genutzt haben. 

Fotografisch ist der Zoo wirklich toll. Entweder bieten die Gehege saubere Glasscheiben, dunkle Gitter an die man nah ran kommt oder gar keine Sichtbeschränkung auf die Tiere. Nur im Bereich mit den Greifvögeln war es kompliziert bis unmöglich vernünftige Fotos zu machen, da man dort nicht nah genug an die Gitter heran kam, um diese im Bild auszublenden.

Nun aber endlich zu den Tierfotos, die wir im Zoo schiessen konnten.

Tierfotos aus dem Zoo Amneville Frankreich

Bär Zoo Amneville

Bär Zoo Amneville

Leopard Zoo Amneville

Pume Zoo Amneville

Weißer Löwe Zoo Amneville

Löwin Zoo Amneville

Vogel Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Eule im Zoo Amneville

Flamingos Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Löwendame im Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Papagei im Zoo Amneville

Pelikan im Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Orang Utan im Zoo Amneville

Orang Utan im Zoo Amneville

Orang Utan im Zoo Amneville

Eule im Zoo Amneville

Gorilla Zoo Amneville

Gorilla Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Vogel im Zoo Amneville

Ziegenbock im Zoo Amneville

Känguru im Zoo Amneville

Pinguin Zoo Amneville

Wüstenhunde im Zoo Amneville

Wüstenhund im Zoo Amneville

Vogel im Zoo Amneville

Zwergseidenäffchen im Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Schwarzer Leopard im Zoo Amneville

Affe im Zoo Amneville

Eisbär im Zoo Amneville

Gepard im Zoo Amneville

Maus im Zoo Amneville

Giraffe im Zoo Amneville

Nashorn im Zoo Amneville

Nashorn im Zoo Amneville

Echse im Zoo Amneville

Störche im Zoo Amneville

Elefant im Zoo Amneville

Tiger im Zoo Amneville

Tiger im Zoo Amneville

Tiger im Zoo Amneville

Tiger im Zoo Amneville

Weiße Löwin im Zoo Amneville

Weißer Löwe im Zoo Amneville

Löwen im Zoo Amneville

Puma im Zoo Amneville

 

Informationen zum Zoo Amneville

Natürlich möchten wie Euch wie immer noch ein paar praktische Informationen für einen Besuch im Zoo Amneville geben. Alle Informationen sind auf dem Stand Oktober 2017:

Zoo Amneville – Anreise

Der Zoo Amneville liegt südlich von Luxemburg in Frankreich. Vom Ruhrgebiet aus fährt man zwischen 3 und 3,5 Stunden nach Amneville.

  • Zoo Amneville – Parc Zoologique d‘ Amneville, 1 rue du Tigre, 57360 Amneville, Frankreich

Parkplätze stehen am kostenlos in 5 Minuten Fußweg vom Zoo ausreichend zur Verfügung.

Zoo Amneville – Öffnungszeiten

  • Der Zoo ist ganzjährig von 09:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet-

Zoo Amneville – Eintrittspreise

  • Erwachsene: 36,00 EUR
  • Kinder (3-11 Jahre): 30,00 EUR
  • Kleinkinder (unter 3 Jahre): Frei

Hunde und andere Haustiere dürfen nicht mit in den Zoo Amneville.

Zoo Amneville – Sonstige Service Angebote 

  • Hunde erlaubt: nein
  • Kinderspielplätze: Mehrere im Zoo
  • Restaurants: Mehrere – zusätzlich zahlreiche Picknick-Möglichkeiten (auch  überdacht)
  • Stative: ja
  • Blitzen: nein
  • WLAN: nein
  • Besonderes: Verschiedene Tiershows im ganzen Park sind im Eintritsspreis enthalten.

Webseite des Zoo Amneville mit vielen weiteren aktuellen Informationen:

Fazit Zoo Amneville

Keine Frage, der Eintrittspreis in den Zoo Amneville ist happig. Auch die teure Gastronomie ist alles andere als familienfreundlich. Aber, trotzdem können wir einen Besuch im Zoo Amneville wirklich empfehlen. Der Zoo gehört zu den schönsten Zoos, die wir bisher gesehen haben. 

Große moderne Gehege, tolle Tiere, wunderbar gestaltete Anlagen und durch die Shows genügend Abwechslung für jeden Besucher. Ein wenig Geld kann eingespart werden, indem man Getränke und Essen mit in den Zoo nimmt und die Größe des Zoos bietet Unterhaltung für den ganzen Tag. Der Zoo Amneville ist wirklich einen Besuch wert, für den es sich zu sparen lohnt.

Wart ihr schon im Zoo Amneville? Wie waren Eure Erfahrungen dort? Und natürlich die Frage aller Fragen: Welches unserer Fotos gefällt Euch besonders gut? Lasst Eure Antworten und Eindrücke einfach als Kommentar hier.

6 Kommentare

  1. Schöttleq 20. Juli 2017 um 19:33 Uhr - Antworten

    Sehr schöne Fotos und guter Kommentar. Dieser Zoo steht noch auf unserer Liste und wir lassen uns überraschen. Als ständige Frankreich-Urlauber gehört der Zoo-Beauval an der Loire bis heute als der schönste Zoo, den wir in D unf F je gesehen haben.
    Auf unserer Seite (nicht kommerziell, siehe „Über uns“)
    http://frankreich-mobil-erleben.de/Sehenswert-Radfahren/Zoo-Beauval-41-Centre-Val-de-Loire/
    haben wir diesen beschrieben, und können ihn Euch für für Tierfotografie und als Zoo-Liebhaber bestens empfehlen.

    • Thomas Jansen 21. Juli 2017 um 18:33 Uhr - Antworten

      Hallöchen,

      der Zoo in Beauval sieht sehr gut aus. Nur leider zu weit weg, um mal eben ein Wochenende dort hin zu fahren. Schreiben wir uns aber mal auf, für die nächste Frankreich-Reise. Danke für den Tipp.

      LG Thomas

  2. […] sind wir auch auf die verrückte Idee gekommen, dieses Jahr die Zoos in Amneville (Frankreich) und Chester (England) zu besuchen. Wir haben aus beiden Zoos so tolle Fotos gesehen, […]

  3. Angelina 1. November 2017 um 16:29 Uhr - Antworten

    Ich war jetzt schon öfter dort und ich gehe immer wieder gerne hin.
    Anders wie in den anderen Zoos in der Nähe sieht man das es in Amneville den Tieren gut geht.
    Ja er ist schon teuer aber das Geld ist gut angelegt. Man kann sich ja was zu essen mitnehmen dann spart man Geld.
    Ich war auch in den Shows und die Tiere haben Spaß daran.

  4. Anna 3. Oktober 2018 um 11:56 Uhr - Antworten

    Da lass ich doch auch mal einen Kommentar hier. Erstmal sind Euch schöne Aufnahmen gelungen. Die sonstigen Angaben über den Zoo kann ich auch bestätigen, da ich nun schon einige Male dort war und immer im angrenzenden Hotel 2 Nächte bleibe. Ich brauche aber für diesen wunderbaren Zoo mehr als 5-6 Stunden, da ich mich für schöne Fotos doch mal länger an einem Gehege aufhalten möchte.

    Und nun zu den sogen. Tiershows, die Ihr nicht besucht habt. Ich kann nur sagen, da habt Ihr was verpasst! Für meine Begriffe, sind das nicht die herkömmlichen „Tierdressuren“ die man so kennt und velleicht auch nicht mag..

    1.) Tigershow: Es ist eine spielerische Begegnung zwischen Mensch und zeitweise 8 Tigern (weiße u braune) begletet mit entsprechendem Licht und Musik. Die Show wirkt sehr sanft und ohne sichtlichen Druck auf die Tiere, ohne großartige „Kunststücke“ – klar, ein bißchen glamourös wirkt es, aber nicht übertieben.

    2.) Raubvögel Show begleitet auf und mit Pferden: Hier hättet Ihr Gelegenheit gehabt, die tollen Raubvögel ohne störende Gitter zu sehen! Eine dynamische, kraftvolle, beeindruckende Show mit vielen verschiedenen Vögeln, die durch die Lüfte schweben und wenn man Glück hat, direkt neben einem wieder auf Sitzplätzen landen oder bei einem Reiter auf dem Arm. Mir hat es sehr gut gefallen und da ist auch das ein oder andere Foto entstanden.

    3.) Robben Show: Auch hier wieder wirkt alles sehr sanft und spielerisch, man erkennt ein ganz großes Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Tier. Und wenn dann die große Schmuserunde des Pflegers mit „Watson“ dem 300 kg Bullen beginnt, dann wird einem warm ums Herz, wie das schwere Tier so sanft und vorsichtig mt dem Mensch umgeht – wundervoll.

    Wenn man diese Shows nun in den Eintrittspreis mit einbezieht, relativiert sich der doch merklich. Die Shows finden mehrmals am Tag statt und immer sind doch etliche menschliche Akteure dabei.

    Auf jeden Fall für mich ein Zoo, der immer ganz oben auf meiner Besuchsliste steht!

    • Thomas Jansen 4. Oktober 2018 um 10:41 Uhr - Antworten

      Hallo Anna,

      ich sehe schon, wir müssen da mal wieder hin. Für nächstes Jahr steht der Zoo wieder auf unserer Planungsliste – und dann schauen wir uns auch die Shows an.

      LG Thomas

Kommentar schreiben

Kommentare, wo der Name ein Keyword ist oder eingegebenen Links zu einer kommerziellen Seiten, eine Nischenwebseite oder eine andere Werbung beinhaltet, werden nicht frei geschaltet. Spart Euch also die Zeit, es lohnt sich nicht. Links zu Blogs, privaten Webseiten usw. werden dagegen mit großer Freude freigeschaltet.

Mt dem Absenden des Kommentars erlaubst Du dem Reisen-Fotografie-Blog das Speichern der eingegebenen Daten. Die Nachricht wird zusammen mit dem eingegebenen Namen, der Mailadresse und der ggf. eingegebenen URL gespeichert. Dieser Datensatz wird zusätzlich mit einem Zeitstempel versehen. Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerlärung.