Zoo Leipzig – ein Bilderbericht

Startseite-Tierfotografie-Zoofotos-Zoo Leipzig – ein Bilderbericht
  • So eine Astgabel ist was feines.,,

Zoo Leipzig – ein Bilderbericht

Ihm Rahmen meiner kleinen Zoo-Tournee war ich auch im Zoo Leipzig. Für mich war es der erste Besuch dort und ich war begeistert. Ein toller Zoo, altehrwürdig und doch mit modernen großen Gehegen. Diese Mischung macht den Zoo, mitten in der Stadt gelegen, zu einem tollen Ausflugsziel.

Ich möchte dieses mal gar nicht sooo viel schreiben, sondern lieber Bilder sprechen lassen. Kommt mit auf einen Fotorundgang durch den Zoo Leipzig.

Nicht nur Tiere zu bestaunen – im Zoo

Skulpturen im Zoo Leipzig

Skulpturen im Zoo Leipzig

Sehr gut gefallen hat mir die ganze Gestaltung des Park. So findet man viele Blumenbeete, teilweise mit hübschen Skulpturen verziert.

Skulptur im Themenbereich Asien

Skulptur im Themenbereich Asien

Auch die Gestaltung der Themenbereiche ist sehr liebevoll umgesetzt. Für Kinder finden sich übrigens überall im Zoo tolle Spielplätze.

Asien in Leipzig

Asien in Leipzig

Tropenhaus Gondwanaland

Bereits außerhalb des Zoos fällt das riesige Tropenhaus auf. Das Gondwanaland betritt man durch einen Tunnel, gefühlt über flüssige Lava durch einen dunklen Stollen. Dahinter erwartet einen eine tolle tropische Welt. Es geht über mehrere Ebenen durch den Urwald, wenn man mag sogar über Hängebrücken zu einem riesigen Baumhaus. Hier sollte man aber schwindelfrei sein und es dort oben seeehr warm. Neben vielen exotischen Pflanzen findet man natürlich auch zahlreiche Tiere im Tropenhaus. Der Höhepunkt für mich war die Insel der Totenkopfäffchen. Diese laufen da frei rum, klettern über einem durch die Büsche. Nur fotografieren ist da sehr schwierig. Die Äffchen sind klein, schnell und es war bei meinem Besuch recht düster.

Exotische Pflanze im Gondwanaland

Exotische Pflanze im Gondwanaland

Kelchblüte

Kelchblüte

Über den Baumgipfeln

Über den Baumgipfeln

Kleines, quirliges Totenkopfäffchen

Kleines, quirliges Totenkopfäffchen

Asien im Leipziger Zoo

Der asiatische Bereich wird dominiert von einer riesigen Elefantenanlage.

Auge in Auge...

Auge in Auge…

Gegenseitiges füttern?

Gegenseitiges füttern?

Mahlzeit!

Mahlzeit!

Pongoland – Land der Affen im Zoo Leipzig

Pongoland, so heiß das riesige Affenland im Leipziger Zoo. Schimpansen, Bonobos, Gorillas und Orang-Utans findet man hier in riesigen Außenanlagen und ebenfalls sehr großzügigen Innengehegen – für schlechteres Wetter. Zum Fotografieren ist es hier ein Traum. Die Tiere sind sowieso immer für ein tolles Bild gut.

Wat iss? Würde er zumindest hier im Ruhrpott fragen.

Wat iss? Würde er zumindest hier im Ruhrpott fragen.

So eine Astgabel ist was feines.,,

So eine Astgabel ist was feines.,,

Relaxen....

Relaxen….

Bloß keinen Knoten in Arme und Beine machen....

Bloß keinen Knoten in Arme und Beine machen….

Oben auf dem Baum

Oben auf dem Baum

Denker

Denker

Sehr lauter Nachwuchs

Sehr lauter Nachwuchs

Afrika im Zoo Leipzig

Der Bereich Afrika erwartet einen mit einer sehr weitläufigen Landschaft, wo viele Tierarten zusammen leben, wie draußen in der Natur auch. In der Savanne findet man Zebras, Strausse, Giraffen direkt neben Nashörnern und Raubtieren. Letztere sind natürlich geschickt durch Mauern oder Gräben von den Savannentieren getrennt.

Nicht jetzt!

Nicht jetzt!

Meins!

Meins!

Ein "blökendes" Nashorn?

Ein „blökendes“ Nashorn?

Kein Zoobericht ohne Erdmännchen

Und, hier in Afrika findet man auch das Erdmännchen-Gehege. Und es war mal wieder herrlich, tolle Motive – da müsst ihr jetzt durch.

Schwänzchen hoch, Schwänzchen runter, kein Schwänzchen

Schwänzchen hoch, Schwänzchen runter, kein Schwänzchen

Das Essen ist auf der anderen Seite...

Das Essen ist auf der anderen Seite…

...entdeckt, Fliege im Auge des Jägers.

…entdeckt, Fliege im Auge des Jägers.

Da war die letzte Nacht lang...

Da war die letzte Nacht lang…

... hier auch. Chhrrrrr

… hier auch. Chhrrrrr

Gruppenkuscheln

Gruppenkuscheln

Aquariumhaus im Zoo Leipzig

Im Zoo findet man noch ein tolles Aquariumhaus. In den Aquarienbereichen war es schwierig zu fotografieren, da es richtig voll war. Es waren schon Ferien in Leipzig und draußen regnete es gerade in Strömen. Aber im Terrarien-Bereich ging es mit dem Fotografieren.

Mal abhängen

Mal abhängen

grün-orange

grün-orange

Schlangen-Panorama

Schlangen-Panorama

Weitere Tiere aus dem Zoo Leipzig

Hier noch ein paar weitere Eindrücke aus dem Leipziger Zoo.

Für alle Interessierten noch der Hinweis, dass ich an dem Tag nur die Panasonic Lumix FZ300 genutzt habe. Die Sony ist mal in der Tasche geblieben. Dabei war das Licht meistens gar nicht so prall. Trotzdem bin ich mit den Bildern wirklich zufrieden.

Nachwuchs im Arm

Nachwuchs im Arm

Roter Vogel

Roter Vogel

Roter Schnabel

Roter Schnabel

Mahlzeit!

Mahlzeit!

 

Zoo Leipzig - Informationen

  • Adresse: Pfaffendorfer Str. 29 – 04105 Leipzig
  • Parken: Im Parkhaus, gegenüber Haupteingang – kostenpflichtig (Tagesticket 6 EUR)
  • Öffnungszeiten: ganzjährig – Details siehe Homepage des Zoos
  • Eintrittspreise Einzelkarte: 18,50 EUR für Erwachsene – 15,00 EUR ermäßigt, 11,00 EUR für Kinder, Familienkarte 47,00 EUR
  • Hunde erlaubt: nein
  • Restaurants: ja – 8 Stück
  • Spielplätze: ja
  • Webseite: http://www.zoo-leipzig.de/startseite/

Das waren jetzt eine menge Bilder als dem Leipziger Zoo. Hoffentlich gefällt euch das Ein oder Andere davon.

So eine Astgabel ist was feines.,,
Zoo Leipzig Bewertung
Preis-/Leistungsverhältnis
Größe und Qualität der Tiergehege
Gestaltung des Zoos
Fotofreundlich
Sauberkeit
Gastronomie
4.5
Bewertung
Zoo Leipzig Quickfacts
- 26 ha Fläche
- ca. 804 Tierarten
- ca. 9400 Tiere

Bewertungshinweise:

  • Preis-/Lesitungsverhältnis: Unsere Bewertung des Eintrittspreis im Verhältnis zu den geboten Leistungen im Zoo (Tiere, Tierarten, Thematisierung, Zusatzkosten usw).
  • Größe/Qualität der Tiergehege: Uns sind große Tiergehege, die eine artgerechte Haltung ermöglichen, wichtiger als viele Tiere im Zoo. 
  • Gestaltung des Zoos: Hat der Zoo eine Thematisierung, wirkt organisiert oder ist es nur eine Ansammlung von Gehegen?
  • Fotofreundlich: Eignet sich der Zoo für vernünftige Zoofotos. Oder versperren viele Gitter, Netze die freie Sicht auf die Tiere?
  • Sauberkeit: Unsere Gesamtbewertung über die Sauberkeit im Zoo. Das betrifft die Gehege, Wege und Grünanlagen, Sanitäranlagen usw.
  • Gastronomie: Gibt es gastronomische Angebote? Sind diese bezahlbar oder überteuert? Sind die Speisen geniessbar oder eher nicht so?

Wir bewerten hier ausdrücklich nur persönliche Eindrücke von unserem Besuch in dem Zoo. 

Das Kommentieren, Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Also teilt bitte fleissig unsere Beiträge, wenn sie Euch gefallen haben. Für mehr Informationen schaut mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Neu hier im Blog? 

Dann schaut doch mal auf der „Über-uns-Seite“ vorbei. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir unsere Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Freunde der Tierfotografie bekommen bei uns tolle Tipps für schönere Tierfotos und natürlich eine Menge Fotos aus den Zoos der Welt.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche informieren wir Euch über Neuigkeiten auf dem Blog.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

15 Kommentare

  1. Ulrike 19. Juli 2016 um 17:58 Uhr - Antworten

    Tolle Fotos! Da muss ich jetzt unbedingt endlich hin!
    LG
    Ulrike

  2. Marc 19. Juli 2016 um 18:42 Uhr - Antworten

    Sehr schöne Bilder und ich bin echt erstaunt, was du aus dem kleinen Sensor rausgeholt hast. Wenn die Brennweite stimmt, bekommt man damit halt auch eine geringe Schärfentiefe hin. 🙂
    In Leipzig im Zoo waren wir auch mal, aber im Winter, da wars arschkalt und im Freien hat sich kaum was gezeigt. Aber das Gondwanaland hat für vieles entschädigt.

    Viele Grüße
    Marc

    • Thomas Jansen 19. Juli 2016 um 19:07 Uhr - Antworten

      Hi Marc,

      ich erfreue mich stets aufs neue an der FZ300 – wobei, wenn mal ein aktuelles Modell von er 1000 raus kommen würde, mit APS-C Sensor, dann würde ich wohl schwach werden.

      Und ja, Gondwanaland ist genial!

      LG Thomas

  3. http://backpack-travel.org/ 21. Juli 2016 um 21:57 Uhr - Antworten

    Hi Thomas!
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Super Bilder dabei! Heute knipsen ja viele ihre Bilder mal schnell mit dem Smartphone, alles sehr vergänglich und eigentlich auch wenig beachtet. Das finde ich schade, mache es wohl aber auch nicht besser. Fehlt meist die Zeit und die Ahnung, das Ganze etwas besser zu verarbeiten und sicherlich auch zu genießen. Aber schön, dass das nicht bei allen so ist! 🙂

    Das Bild mit dem Affennachwuchs im Arm finde ich besonders schön! Gabs dazu nicht auch eine Statistik, das wir Menschen uns nur in einem oder zwei Prozent vom Affen unterscheiden?

    Egal wie viel Prozent, mach auf alle Fälle weiter so! 🙂

    Beste Grüße,
    Christoph

    • Thomas Jansen 21. Juli 2016 um 22:38 Uhr - Antworten

      Hi Christoph,

      Danke fürs Lob. Zeit ist ein „Geheimnis“ für schöne Bilder, zumindest bei mir. Ich muss an einem Tag im Zoo nicht jedes Tier sehen. Bei denen, die aktiv sind, wo Aktion ist, bleibe dafür umso länger. Genauso nehme ich mir (inzwischen) mehr Zeit für due Auswahl und die Bearbeitung. Der Bericht muss doch nicht am gleichen Abend oder am nächsten Tag suf dem Blog sein.

      Wobei ich hier und da such mal Schnappschüsse mit dem Smartphone mache. Passiert aber eher selten.

      LG Thomas

  4. Lotta 23. Juli 2016 um 17:14 Uhr - Antworten

    Wow…super schöne Bilder! Danke für die Werbung…;-). LG Lotta.

    • Thomas Jansen 23. Juli 2016 um 19:00 Uhr - Antworten

      Hi Lotta,

      gerne – aber welche Werbung? Arbeitest Du beim Zoo Leipzig?

      LG Thomas

  5. Clemens 30. Juli 2016 um 23:20 Uhr - Antworten

    Hi Thomas,

    die Bilder vom Zoo sind dir sehr gelungen. Man glaubt beim betrachten der Bilder vor Ort zu sein und aktiv am Rundgang im Zoo teilzunehmen. Einige besondere Fotos sind dir bei den Elefanten gelungen. Man bekommt dadurch richtig Lust einen Zoo zu besuchen.

    lg clemens

    • Thomas Jansen 31. Juli 2016 um 11:16 Uhr - Antworten

      Hi Clemens,

      dann mal die Kamera um den Hals hängen und los – wäre auf Deiner Bilder gespannt.

      LG Thomas

      • Clemens 31. Juli 2016 um 18:22 Uhr

        Hi Thomas,

        vielleicht geht sich dies im Sommer sogar nochmal aus. Wobei noch nicht einmal Bilder vom letzten Mal bearbeitet habe. Aber ich werde mein Bestes geben und versuchen in diesem Sommer noch einige Zoobilder zu präsentieren.

        lg clemens

  6. Max 16. Oktober 2016 um 16:28 Uhr - Antworten

    Hallo, ihr beiden.
    Mal wieder richtig schöne Bilder. Und zum Glück auch noch ergänzender Text. 🙂 Aber ihr nennt es ja auch einen Bildbericht. Eines Tages schaffe ich es auch noch in den Leipziger Zoo. Bis dahin habe ich hier als Ergänzung für Leipzigbesucher, die ein bisschen Zeit haben noch einen Tipp: Im Südpark in MErseburg findet ihr zwar keine Erdmännchen. Aber eine ganze Menge einheimischer „Wild“tiere. https://www.hostelmax.de/der-heimattierpark-im-suedpark-merseburg/ Kostenlos, schön gemacht, und nicht wirklich weit weg von Leipzig. Die Stadt Merseburg selber bietet euch natürlich noch ein bissl mehr. Aber hier gehts ja um Zoos und Tiere und so. 🙂
    Gruß, der Hostelmax

    • Thomas Jansen 17. Oktober 2016 um 9:30 Uhr - Antworten

      Hi Max,

      oh, der ist ein hübscher kleiner Park. Wenn ich mal wieder in der Ecke bin, schaue ich da mal vorbei. Erdmännchen müssen ja nicht unbedingt sein, werter aber jeden Zoo enorm auf. 😉

      LG Thomas

  7. Myriam 13. Januar 2017 um 1:00 Uhr - Antworten

    Früher war ich öfter im Leipziger Zoo. Der ist wirklich sehr schön, was auch noch einmal eure Fotos sehr schön unterstrichen haben. Schade nur, dass ihr in Leipzig ward und ich es nicht wusste. Wenn ihr das nächste Mal in Leipzig seid, können wir uns gern auf einen Kaffee treffen, wenn ihr mögt. Ich kann euch auch gern meine Heimatstadt zeigen. 🙂 Kennt ihr schon den Wildpark?

    Viele Grüße aus Leipzig

    Myriam

    • Thomas Jansen 13. Januar 2017 um 8:27 Uhr - Antworten

      Moin Myriam,

      war ja nur ein kurzer Besuch. Am Morgen aus Hannover angekommen, ungeplant, weil es dort geregnet hat. Nach dem Zoo direkt nach Hause. Nächstes Mal sagen wir aber Bescheid, versprochen. Den Wildpark kennen wir noch nicht, wäre doch ein prima Ort zum ansehen, nach dem gemeinsamen Kaffee.

      LG Thomas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über uns

Melanie und Thomas

Hier schreiben Melanie und Thomas – zwei reisesüchtige Menschen aus dem Ruhrpott. Mehr Informationen findet Ihr auf der Über uns Seite.

Lesenswerte Seiten