Zuletzt aktualisiert am

Ihm Rahmen meiner kleinen Zoo-Tournee war ich auch im Zoo Leipzig. Für mich war es der erste Besuch dort und ich war begeistert. Ein toller Zoo, altehrwürdig und doch mit modernen großen Gehegen. Diese Mischung macht den Zoo, mitten in der Stadt gelegen, zu einem tollen Ausflugsziel.

Ich möchte dieses mal gar nicht sooo viel schreiben, sondern lieber Bilder sprechen lassen. Kommt mit auf einen Fotorundgang durch den Zoo Leipzig.

Nicht nur Tiere zu bestaunen – im Zoo

Skulpturen im Zoo Leipzig

Skulpturen im Zoo Leipzig

Sehr gut gefallen hat mir die ganze Gestaltung des Park. So findet man viele Blumenbeete, teilweise mit hübschen Skulpturen verziert.

Skulptur im Themenbereich Asien

Skulptur im Themenbereich Asien

Auch die Gestaltung der Themenbereiche ist sehr liebevoll umgesetzt. Für Kinder finden sich übrigens überall im Zoo tolle Spielplätze.

Asien in Leipzig

Asien in Leipzig

Tropenhaus Gondwanaland

Bereits außerhalb des Zoos fällt das riesige Tropenhaus auf. Das Gondwanaland betritt man durch einen Tunnel, gefühlt über flüssige Lava durch einen dunklen Stollen. Dahinter erwartet einen eine tolle tropische Welt. Es geht über mehrere Ebenen durch den Urwald, wenn man mag sogar über Hängebrücken zu einem riesigen Baumhaus. Hier sollte man aber schwindelfrei sein und es dort oben seeehr warm. Neben vielen exotischen Pflanzen findet man natürlich auch zahlreiche Tiere im Tropenhaus. Der Höhepunkt für mich war die Insel der Totenkopfäffchen. Diese laufen da frei rum, klettern über einem durch die Büsche. Nur fotografieren ist da sehr schwierig. Die Äffchen sind klein, schnell und es war bei meinem Besuch recht düster.

Exotische Pflanze im Gondwanaland

Exotische Pflanze im Gondwanaland

Kelchblüte

Kelchblüte

Über den Baumgipfeln

Über den Baumgipfeln

Kleines, quirliges Totenkopfäffchen

Kleines, quirliges Totenkopfäffchen

Asien im Leipziger Zoo

Der asiatische Bereich wird dominiert von einer riesigen Elefantenanlage.

Auge in Auge...

Auge in Auge…

Gegenseitiges füttern?

Gegenseitiges füttern?

Mahlzeit!

Mahlzeit!

Pongoland – Land der Affen im Zoo Leipzig

Pongoland, so heiß das riesige Affenland im Leipziger Zoo. Schimpansen, Bonobos, Gorillas und Orang-Utans findet man hier in riesigen Außenanlagen und ebenfalls sehr großzügigen Innengehegen – für schlechteres Wetter. Zum Fotografieren ist es hier ein Traum. Die Tiere sind sowieso immer für ein tolles Bild gut.

Wat iss? Würde er zumindest hier im Ruhrpott fragen.

Wat iss? Würde er zumindest hier im Ruhrpott fragen.

So eine Astgabel ist was feines.,,

So eine Astgabel ist was feines.,,

Relaxen....

Relaxen….

Bloß keinen Knoten in Arme und Beine machen....

Bloß keinen Knoten in Arme und Beine machen….

Oben auf dem Baum

Oben auf dem Baum

Denker

Denker

Sehr lauter Nachwuchs

Sehr lauter Nachwuchs

Afrika im Zoo Leipzig

Der Bereich Afrika erwartet einen mit einer sehr weitläufigen Landschaft, wo viele Tierarten zusammen leben, wie draußen in der Natur auch. In der Savanne findet man Zebras, Strausse, Giraffen direkt neben Nashörnern und Raubtieren. Letztere sind natürlich geschickt durch Mauern oder Gräben von den Savannentieren getrennt.

Nicht jetzt!

Nicht jetzt!

Meins!

Meins!

Ein

Ein „blökendes“ Nashorn?

Kein Zoobericht ohne Erdmännchen

Und, hier in Afrika findet man auch das Erdmännchen-Gehege. Und es war mal wieder herrlich, tolle Motive – da müsst ihr jetzt durch.

Schwänzchen hoch, Schwänzchen runter, kein Schwänzchen

Schwänzchen hoch, Schwänzchen runter, kein Schwänzchen

Das Essen ist auf der anderen Seite...

Das Essen ist auf der anderen Seite…

...entdeckt, Fliege im Auge des Jägers.

…entdeckt, Fliege im Auge des Jägers.

Da war die letzte Nacht lang...

Da war die letzte Nacht lang…

... hier auch. Chhrrrrr

… hier auch. Chhrrrrr

Gruppenkuscheln

Gruppenkuscheln

Aquariumhaus im Zoo Leipzig

Im Zoo findet man noch ein tolles Aquariumhaus. In den Aquarienbereichen war es schwierig zu fotografieren, da es richtig voll war. Es waren schon Ferien in Leipzig und draußen regnete es gerade in Strömen. Aber im Terrarien-Bereich ging es mit dem Fotografieren.

Mal abhängen

Mal abhängen

grün-orange

grün-orange

Schlangen-Panorama

Schlangen-Panorama

Weitere Tiere aus dem Zoo Leipzig

Hier noch ein paar weitere Eindrücke aus dem Leipziger Zoo.

Für alle Interessierten noch der Hinweis, dass ich an dem Tag nur die Panasonic Lumix FZ300 genutzt habe. Die Sony ist mal in der Tasche geblieben. Dabei war das Licht meistens gar nicht so prall. Trotzdem bin ich mit den Bildern wirklich zufrieden.

Nachwuchs im Arm

Nachwuchs im Arm

Roter Vogel

Roter Vogel

Roter Schnabel

Roter Schnabel

Mahlzeit!

Mahlzeit!

Das waren jetzt eine menge Bilder als dem Leipziger Zoo. Hoffentlich gefällt euch das Ein oder Andere davon.

 

Informationen zum Zoo Leipzig

Natürlich möchten wie Euch wie immer noch ein paar praktische Informationen für einen Besuch. Alle Informationen sind auf dem Stand Oktober 2017:

Anreise mit dem Auto:

Adresse: Pfaffendorfer Str. 29 – 04105 Leipzig

Parken: Im Parkhaus, gegenüber Haupteingang – kostenpflichtig (Tagesticket 6 EUR)

Anreise mit der Bahn:

  • Bahn: Vom Hauptbahnhof aus mit der Linie 12 Richtung Gohlis-Nord

Öffnungszeiten: ganzjährig – Details siehe Homepage des Zoos

Eintrittspreise:

  • Einzelkarte: 18,50 EUR für Erwachsene
  • 15,00 EUR ermäßigt
  • 11,00 EUR für Kinder
  • Familienkarte 47,00 EUR

Hunde erlaubt: nein

Restaurants: ja – 8 Stück

Spielplätze: ja

Webseite: http://www.zoo-leipzig.de/startseite/

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Unsere Themenbereiche auf dem Blog:

Reisen • Fotografie • Tierfotografie
FlugzeugfotografieDampfenBloggen und Leben

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr – abonniere jetzt unseren Newsletter.

Fotoschule

Fotografie Schule für Reisefotos

Newsletter des Reisen-Fotografie Blogs

Wir bieten Dir die Möglichkeit, per Mail über neue Beiträge auf dem Blog informiert zu werden. Dazu kannst Du einfach unseren Newsletter abonnieren. Du bekommst dann automatisch eine Mail, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. Selbstverständlich kannst Du dieses Abo jederzeit wieder kündigen, ein Link dazu findest Du in jeder Mail des Newsletters.

Trage für ein Abo einfach Deinen Namen und Deine Mailadresse hier in das Formular ein und klicke auf „Abonnieren“. Du bekommst danach eine Mail an die eingetragene Adresse. In der Mail findest Du einen Link, mit dem Du die Anmeldung nochmals bestätigen musst.

Beachte dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Newsletter